Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 609 889 902 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

Leider keine Abbildung verfügbar
Hersteller/Vertrieb
Hec Pharm GmbH
Packung
6 Stück | N2
Verschreibungspflicht
verschreibungspflichtig
Rezeptgebühr
keine Rezeptgebühr
PZN
03979734
Indikation

Azithromycin, der Wirkstoff des Präparates, gehört zur Arzneimittelgruppe der Makrolid-Antibiotika. Es wird angewendet zur Behandlung…

Günstigster Preis
13,45 €
UVP
13,45 €
Versandkosten
zzgl. Versand: 3,90 €

Sie benötigen ver-
schiedene Produkte?

Der Merkzettel
berechnet den
günstigsten Anbieter für
die Gesamtbestellung.

Hier bestellen
Bei Pharmeo.de
auf den Merkzettel

Preisvergleich AZITHROMYCIN HEC 250 mg Filmtabletten, 6 ST

Sortieren nach: Einzelpreis | Gesamtpreis
Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
13,45 €
versandkostenfrei
Gesamtpreis 13,45 €
HINWEIS: Die Versandapotheke "pharmeo.de" bietet
spezielle/günstigere medizinfuchs-Preise an, die nur über die Bestell-Vermittlung von medizinfuchs.de in den
Apotheken-Shop wirksam werden.

› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 2,24 € / 1 Stk. Daten vom 02.12.16 18:16
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • Nachnahme
Grundpreis: 2,24 € / 1 Stk. Daten vom 03.12.16 02:16
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • Finanz-/Ratenkauf
  • Barzahlung
Grundpreis: 2,24 € / 1 Stk. Daten vom 03.12.16 03:02
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • BillPay
Grundpreis: 2,24 € / 1 Stk. Daten vom 03.12.16 07:06
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 2,24 € / 1 Stk. Daten vom 03.12.16 04:01
Preis kann jetzt höher sein**
13,45 €
versandkostenfrei
Gesamtpreis 13,45 €
Für Bestellungen,die nur OTC Produkte
enthalten, wird eine Logistikpauschale von 0,50 € je Paket berechnet. Bestellungen mit Rezept werden generell ohne weitere Zusatzkosten versendet
› Zusatzgebühren
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • BillPay
Grundpreis: 2,24 € / 1 Stk. Daten vom 03.12.16 06:28
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 2,24 € / 1 Stk. Daten vom 03.12.16 07:02
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 2,24 € / 1 Stk. Daten vom 03.12.16 06:30
Preis kann jetzt höher sein**

Apotheken und Shops werden geladen ...
4 weitere Apotheken und Shops anzeigen


Sie benötigen Ihre Produkte noch heute?
Lokale Apotheken in der Nähe finden


Produktinformation zu AZITHROMYCIN HEC 250 mg Filmtabletten, 6 ST

Indikation

  • Azithromycin, der Wirkstoff des Präparates, gehört zur Arzneimittelgruppe der Makrolid-Antibiotika. Es wird angewendet zur Behandlung verschiedener Infektionen, darunter:
    • akute bakterielle Infektionen der Nasennebenhöhlen,
    • akute bakterielle Infektionen des Ohres,
    • Infektionen der oberen und unteren Atemwege, z. B. Entzündungen der Mandeln (Tonsillitis), des Rachens (Pharyngitis) und der Nasennebenhöhlen (Sinusitis), akute Entzündung der Bronchien (Bronchitis) und Lungenentzündung (Pneumonie),
    • Haut- und Weichteilinfektionen,
    • akute bakterielle Verschlechterung einer chronischen Bronchitis,
    • akute Ohrentzündungen,
    • sexuell übertragbare Erkrankungen, die durch sogenannte Chlamydien verursacht werden.

Kontraindikation

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie allergisch gegen Azithromycin oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Dosierung

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis:
    • Anwendung bei Kindern und Jugendlichen (bis 17 Jahre) mit einem Körpergewicht über 45 Kilogramm, Erwachsenen und älteren Menschen
      • Infektionen der oberen und unteren Atemwege,
        • 2 Tabletten (500 mg) 1 x täglich über 3 Tage oder
        • 2 Tabletten (500 mg) am 1. Behandlungstag und 1 Tablette (250 mg) vom 2. bis zum 5. Behandlungstag
      • Ohrentzündungen
        • 2 Tabletten (500 mg) 1 x täglich über 3 Tage oder
        • 2 Tabletten (500 mg) am 1. Behandlungstag und 1 Tablette (250 mg) vom 2. bis zum 5. Behandlungstag
      • Haut- und Weichteil-infektionen
        • 2 Tabletten (500 mg) 1 x täglich über 3 Tage oder
        • 2 Tabletten (500 mg) am 1. Behandlungstag und 1 Tablette (250 mg) vom 2. bis zum 5. Behandlungstag
      • sexuell übertragbare Erkrankungen, die durch sogenannte Chlamydien verursacht werden
        • 4 Tabletten (1000 mg) als Einmaldosis
    • Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 45 Kilogramm Körpergewicht
      • Das Präparat ist nicht geeignet zur Behandlung von
        • Säuglingen und Kleinkindern (unter 2 Jahren),
        • Kindern und Jugendlichen (bis zu einem Alter von 17 Jahren) mit einem Körpergewicht unter 45 Kilogramm. Für diese Patienten können andere Darreichungsformen von Azithromycin, wie z. B. Suspensionen, angewendet werden.
    • Patienten mit Nieren- oder Leberbeschwerden
      • Sie sollten mit Ihrem Arzt sprechen, wenn Sie Nieren- oder Leberbeschwerden haben, weil Ihr Arzt unter Umständen die Dosierung entsprechend anpassen muss.
  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Es ist wichtig, dass Sie sich an die von Ihrem Arzt verschriebene Dosis halten. Wenn Sie oder jemand anderes mehrere Tabletten auf einmal geschluckt haben oder Sie glauben, dass ein Kind eine Tablette geschluckt hat, wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt, Apotheker oder an die Notaufnahme eines Krankenhauses. Nehmen Sie immer verbleibende Tabletten und die Tablettenschachtel mit. Hierdurch lässt sich leichter feststellen, um welche Tabletten es sich handelt. Zeichen einer Überdosierung sind unter anderem starke Übelkeit, Erbrechen und Durchfall sowie ein sich wieder zurückbildender Hörverlust.
  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Holen Sie die Einnahme nach, sobald Sie Ihr Versäumnis bemerken. Wenn es jedoch fast Zeit für die nächste Einnahme ist, lassen Sie die vergessene Einnahme aus, und setzen Sie die Behandlung mit den restlichen Tabletten fort.
  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen
    • Beenden Sie die Behandlung nicht vorzeitig.
    • Es ist wichtig, dass Sie die Tabletten so lange wie von Ihrem Arzt verordnet einnehmen, auch wenn Sie sich allmählich besser fühlen.
  • Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Patientenhinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen,
      • wenn Sie an bestimmten Herzbeschwerden leiden (z. B. schwere Herzkrankheiten, ?QT-Verlängerung"), oder wenn Sie Arzneimittel einnehmen, die zu einer Veränderung der elektrophysiologischen Eigenschaften des Herzens führen, wie z. B. Cisaprid (wird zur Anregung der Darmbewegung angewendet).
      • wenn Sie einen verlangsamten Herzschlag oder unregelmäßigen Herzschlag haben.
      • wenn Ihr Elektrolythaushalt gestört ist, vor allem niedrige Kalium- und Magnesiumkonzentrationen.
      • wenn Sie an schweren Nierenbeschwerden leiden.
      • wenn Sie an schweren Leberbeschwerden leiden: Ihr Arzt wird bei Bedarf Ihre Leberfunktion überwachen oder die Behandlung abbrechen;
      • wenn Sie an seelischen Erkrankungen oder an Nervenerkrankungen leiden.
      • wenn bei Ihnen eine neue Infektion aufgetreten ist, (die Anzeichen einer Überwucherung durch Erreger sein kann, die unempfindlich gegen das Arzneimittel sind).
    • Über schwerwiegende Überempfindlichkeitsreaktionen mit Schwellung von Gesicht, Mund und Rachen (manchmal mit tödlichem Verlauf) wurde in seltenen Fällen berichtet. Wenn solche Reaktionen auftreten, beenden Sie die Einnahme des Präparates und wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt.
    • Antibiotika können Durchfälle verursachen, die Zeichen einer schwerwiegenden Darmentzündung sein können. Wenn es bei Ihnen zu wässrigen oder blutigen Durchfällen kommt, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Mittel zur Behandlung von Durchfällen dürfen Sie nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen.
  • Kinder und Jugendliche
    • Das Arzneimittel ist nicht geeignet zur Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern (unter 2 Jahren) und Kindern und Jugendlichen (bis zu einem Alter von 17 Jahren) mit einem Körpergewicht unter 45 Kilogramm.
  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Dieses Arzneimittel kann Schwindel verursachen. Wenn es bei Ihnen zu Schwindel kommt, dürfen Sie kein Fahrzeug führen, nicht mit Werkzeugen arbeiten und keine Maschinen bedienen.

Schwangerschaft

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Dieses Arzneimittel sollte während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt angewendet werden.

Einnahme Art und Weise

  • Schlucken Sie die Filmtabletten unzerkaut mit etwas Wasser (200 ml).
  • Sie können dieses Arzneimittel zusammen mit oder ohne Nahrungsmittel einnehmen, da dies keinen Einfluss auf die Aufnahme von Azithromycin hat.

Wechselwirkungen

  • Einnahme des Präparates zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker insbesondere dann, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen:
      • sogenannte Ergot-Derivate wie z. B. Ergotamin oder Dihydroergotamin (Arzneimittel zur Behandlung von Migräne oder zur Gefäßverengung), da diese Arzneimittel nicht gleichzeitig mit dem Präparat angewendet werden sollten.
      • Ciclosporin (Arzneimittel, das zur Behandlung von Hauterkrankungen, rheumatoider Arthritis oder nach Organtransplantation angewendet wird),
      • Theophyllin (zur Behandlung von Atembeschwerden),
      • Warfarin oder andere blutverdünnende Arzneimittel,
      • Digoxin (bei Herzerkrankungen),
      • Zidovudin (bei HIV-Infektionen). Azithromycin kann die Konzentration von Zidovudin im Blut senken und sollte deshalb mindestens 1 - 2 Stunden vor oder nach Zidovudin eingenommen werden.
      • Rifabutin (bei HIV-Infektionen oder zur Behandlung der Tuberkulose),
      • Terfenadin (ein Medikament zur Behandlung von Allergien),
      • Antacida (magensäurebindende Arzneimittel). Nehmen Sie das Präparat mindestens 1 Stunde vor oder 2 Stunden nach dem Antacidum ein.
      • Astemizol (ein Medikament zur Behandlung von Allergien), Triazolam und Midazolam (Beruhigungsmittel), Alfentanil (Schmerzmittel).

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe

250 mg

Cellulose, mikrokristallin
Hilfstoff
Croscarmellose, Natriumsalz
Hilfstoff
Hypromellose
Hilfstoff
Kartoffelstärke, vorverkleistert
Hilfstoff
Macrogol 400
Hilfstoff
Magnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]
Hilfstoff
Natrium dodecylsulfat
Hilfstoff
Silicium dioxid, hochdispers
Hilfstoff
Titan dioxid
Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu AZITHROMYCIN HEC 250 mg Filmtabletten, 6 ST

Es sind noch keine Erfahrungsberichte vorhanden.
Helfen Sie anderen Nutzern und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht!

Produkterfahrungsbericht schreiben

Bitte beachten Sie dazu › unsere Netiquette.

anonym (oder melden Sie sich hier an)
* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.