Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 609 889 902 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

Leider keine Abbildung verfügbar
Hersteller/Vertrieb
Aliud Pharma GmbH
Packung
Verschreibungspflicht
verschreibungspflichtig
Rezeptgebühr
Rezeptgebühr (5,00 €)
PZN
01025516
Indikation

Das Arzneimittel ist ein Antibiotikum aus der Gruppe der Makrolide zur Behandlung bestimmter bakterieller Infektionen. Es wird angewendet…

Günstigster Preis
15,96 €
Versandkosten
versandkostenfrei

Sie benötigen ver-
schiedene Produkte?

Der Merkzettel
berechnet den
günstigsten Anbieter für
die Gesamtbestellung.

Hier bestellen
Bei Pharmeo.de
auf den Merkzettel

Preisvergleich CLARITHROMYCIN AL pro 250 mg Filmtabletten, 20 ST

Sortieren nach: Einzelpreis | Gesamtpreis
Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
15,96 €
versandkostenfrei
Gesamtpreis 15,96 €
HINWEIS: Die Versandapotheke "pharmeo.de" bietet
spezielle/günstigere medizinfuchs-Preise an, die nur über die Bestell-Vermittlung von medizinfuchs.de in den
Apotheken-Shop wirksam werden.

› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 0,80 € / 1 Stk. Daten vom 05.12.16 18:16
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • Nachnahme
Grundpreis: 0,80 € / 1 Stk. Daten vom 06.12.16 02:18
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • Finanz-/Ratenkauf
  • Barzahlung
Grundpreis: 0,80 € / 1 Stk. Daten vom 06.12.16 03:02
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • BillPay
Grundpreis: 0,80 € / 1 Stk. Daten vom 05.12.16 09:40
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 0,80 € / 1 Stk. Daten vom 05.12.16 06:33
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 0,80 € / 1 Stk. Daten vom 06.12.16 04:01
Preis kann jetzt höher sein**
15,96 €
versandkostenfrei
Gesamtpreis 15,96 €
Für Bestellungen,die nur OTC Produkte
enthalten, wird eine Logistikpauschale von 0,50 € je Paket berechnet. Bestellungen mit Rezept werden generell ohne weitere Zusatzkosten versendet
› Zusatzgebühren
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • BillPay
Grundpreis: 0,80 € / 1 Stk. Daten vom 05.12.16 06:26
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 0,80 € / 1 Stk. Daten vom 05.12.16 06:30
Preis kann jetzt höher sein**

Apotheken und Shops werden geladen ...
2 weitere Apotheken und Shops anzeigen


Sie benötigen Ihre Produkte noch heute?
Lokale Apotheken in der Nähe finden


Produktinformation zu CLARITHROMYCIN AL pro 250 mg Filmtabletten, 20 ST

Indikation

  • Das Arzneimittel ist ein Antibiotikum aus der Gruppe der Makrolide zur Behandlung bestimmter bakterieller Infektionen.
  • Es wird angewendet bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren
    • zur Behandlung von Infektionen, die durch Clarithromycin-empfindliche Erreger verursacht werden und einer oralen Behandlung zugänglich sind:
      • Infektionen der Atemwege wie z. B. akute und chronische Bronchitis, Lungenentzündung (Bronchopneumonie, Pneumonie) und sogenannte atypische Lungenentzündung (Mykoplasmenpneumonie),
      • Infektionen im Hals-, Nasen-, Ohrenbereich wie z. B. Mandelentzündung (Tonsillitis), Rachenentzündung (Pharyngitis), Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis),
      • Infektionen der Haut wie z. B. Eiterflechte (Impetigo), Wundrose (Erysipel), starke Entzündungen der Haarfollikel (schwere Follikulitis), tiefgehende Entzündung des Haarbalges (Furunkulose), Wundinfektionen.

Kontraindikation

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden
    • wenn Sie allergisch gegen Clarithromycin, andere Makrolide (ähnliche Antibiotika, wie z. B. Erythromycin oder Azithromycin) oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind,
    • wenn bei Ihnen der Kaliumspiegel im Blut erniedrigt ist (Hypokaliämie), was Muskelschwäche, Zuckungen oder Herzrhythmusstörungen verursachen kann,
    • wenn Sie gleichzeitig einen der folgenden Wirkstoffe einnehmen
      • ergotaminartige Wirkstoffe (üblicherweise zur Behandlung von Migräne),
      • Cisaprid (zur Anregung der Magen- und Darmbewegung),
      • Pimozid (zur Behandlung bestimmter psychischer Erkrankungen),
      • Terfenadin oder Astemizol (zur Behandlung von Allergien),
      • bestimmte Statine wie Simvastatin oder Lovastatin (zur Behandlung erhöhter Blutfettwerte),
      • Ticagrelor (Arzneimittel zur Hemmung der Blutgerinnung),
      • Ranolazin (Arzneimittel zur Behandlung einer bestimmten Herzerkrankung, die mit einem Engegefühl in der Brust einhergeht; Angina Pectoris),
      • Colchicin (Arzneimittel, das üblicherweise zur Behandlung der Gicht eingesetzt wird),
    • wenn Sie eine angeborene oder erworbene Erregungsleitungsstörung am Herzen haben (Verlängerung des QT-Intervalls im EKG) oder in Ihrer Krankengeschichte ein lebensbedrohlicher, unregelmäßiger Herzschlag (wie z. B. ventrikuläre Herzrhythmusstörungen, einschließlich Torsade de pointe) aufgetreten ist,
    • wenn Sie an einer schweren Lebererkrankung und zusätzlich an einer Nierenerkrankung leiden.

Dosierung

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die Dosierung muss in jedem Fall von Ihrem Arzt festgelegt werden.
  • Die empfohlene Dosis beträgt:
    • Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren
      • 1. Behandlungstag: 2-mal täglich 2 Filmtabletten (entsprechend 2-mal täglich 500 mg Clarithromycin) im Abstand von 12 Stunden.
      • 2. - 5. Behandlungstag: 2-mal täglich 1 Filmtablette (entsprechend 2-mal täglich 250 mg Clarithromycin) im Abstand von 12 Stunden.
      • Nasennebenhöhlenentzündungen und schwerere Verlaufsformen von Atemwegsinfektionen
        • 1. - 3. Behandlungstag: 2-mal täglich 2 Filmtabletten (entsprechend 2-mal täglich 500 mg Clarithromycin) im Abstand von 12 Stunden.
        • 4. - 7. Behandlungstag: 2-mal täglich 1 Filmtablette (entsprechend 2-mal täglich 250 mg Clarithromycin).
      • Die tägliche Maximaldosis beträgt 2-mal 500 mg Clarithromycin (entsprechend 2-mal täglich 2 Filmtabletten).
    • Ältere Menschen
      • Ihr Arzt wird die Dosis gegebenenfalls anpassen, da die Nierenfunktion bei älteren Menschen eingeschränkt sein kann.
    • Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion
      • Bei Patienten mit stark eingeschränkter Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance unter 30 ml/min) sollte die Dosierung von Clarithromycin um die Hälfte reduziert werden, d. h. auf 1-mal täglich 1 Tablette (entsprechend 1-mal täglich 250 mg Clarithromycin) oder bei schwereren Infektionen auf 2-mal täglich 1 Tablette (entsprechend 2-mal täglich 250 mg Clarithromycin).
      • Bei Patienten, die gleichzeitig mit Ritonavir (zur Behandlung der HIV-Infektion) behandelt werden
        • Bei Patienten, die gleichzeitig mit Ritonavir behandelt werden, ist in Abhängigkeit von der Kreatinin-Clearance die Dosis wie folgt zu reduzieren:
          • Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance 30 - 60 ml/min) nehmen täglich 1 Filmtablette ( entsprechend 250 mg Clarithromycin täglich) bzw. bei schweren Infektionen nicht mehr als 2 Filmtabletten (entsprechend 500 mg Clarithromycin täglich) ein.
          • Bei Patienten mit stark eingeschränkter Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance weniger als 30 ml/min) ist die Dosis auf 125 mg Clarithromycin bzw. bei schweren Infektionen auf 250 mg Clarithromycin (entsprechend 1 Filmtablette Clarithromycin AL pro) täglich zu reduzieren.
          • Bei Patienten mit normaler Nierenfunktion ist eine Dosisreduktion nicht notwendig, jedoch sollte die tägliche Dosis 4 Filmtabletten (entsprechend 1 g Clarithromycin) nicht überschreiten.
  • Dauer der Anwendung
    • Nach Abklingen der Krankheitserscheinungen soll die Behandlung noch mindestens 2 Tage fortgesetzt werden.
    • Bei Streptokokken-Infektionen beträgt die Behandlungsdauer 10 Tage.
    • Bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion sollte die Dauer der Anwendung 14 Tage nicht überschreiten.
  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Nehmen Sie sofort Kontakt mit Ihrem Arzt, Apotheker oder der nächstgelegenen Notaufnahme auf.
  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Wenn Sie einmal eine Einnahme vergessen haben, können Sie die Einnahme noch am selben Tag nachholen, wenn der geplante Einnahmezeitpunkt nicht mehr als 6 Stunden zurückliegt. Ist bereits mehr Zeit vergangen, fahren Sie bitte mit der Einnahme zum nächsten geplanten Einnahmezeitpunkt in der verordneten Menge fort. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie mehrfach die Einnahme vergessen oder versehentlich eine andere als die verordnete Menge eingenommen haben, damit eine mögliche Verschlechterung der Erkrankung frühzeitig festgestellt werden kann.
  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen
    • Wenn Sie die Behandlung vorzeitig beenden oder sie zeitweise unterbrechen, gefährden Sie den Behandlungserfolg.
    • Selbst bei einer spürbaren Besserung Ihres Befindens ist die Behandlung unbedingt zu Ende zu führen, da nur so eine vollständige Beseitigung der Krankheitserreger gewährleistet ist. Sprechen Sie daher auf jeden Fall mit Ihrem Arzt, bevor Sie eigenmächtig die Behandlung unterbrechen oder vorzeitig beenden.
  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Patientenhinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Clarithromycin einnehmen:
      • wenn Sie an einer Nieren- und/oder Lebererkrankung leiden,
      • wenn Sie an einer der folgenden Erkrankungen leiden:
        • Erkrankungen der Herzkranzgefäße (koronare Herzerkrankungen),
        • schwere Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz),
        • Magnesiummangel (Hypomagnesiämie),
        • verlangsamte Herzschlagfolge (Bradykardie, unter 50 Schläge/Minute),
      • wenn Sie allergisch gegen andere Antibiotika sind.
    • Wenn sich bei Ihnen Leberfunktionsstörungen entwickeln (insbesondere wenn Sie bereits eine Lebererkrankung haben oder leberschädigende Arzneimittel einnehmen): Unterbrechen Sie die Einnahme der Tabletten und informieren Sie Ihren Arzt, wenn bei Ihnen Appetitlosigkeit, eine Gelbfärbung von Haut oder Bindehaut im Auge, dunkler Urin, Juckreiz oder Magenschmerzen auftreten.
    • Wenn bei Ihnen schwere, anhaltende, manchmal blutig-schleimige Durchfälle und krampfartige Bauchschmerzen während oder nach der Behandlung auftreten. Dahinter kann sich eine ernst zu nehmende schwere Schleimhautentzündung des Darmes (pseudomembranöse Kolitis) verbergen, die lebensbedrohlich sein kann. Unterbrechen Sie die Einnahme der Tabletten und suchen Sie sofort Ihren Arzt auf. Nehmen Sie keine Arzneimittel ein, die die Darmbewegung hemmen (z. B. Durchfallmittel).
    • Wenn schwere akute Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten: Brechen Sie die Einnahme sofort ab und informieren Sie Ihren Arzt.
    • Wenn Sie eine andere Infektion bekommen: Unterbrechen Sie die Einnahme der Tabletten und informieren Sie Ihren Arzt.
    • Kinder und Jugendliche
      • Das Arzneimittel ist für Kinder unter 12 Jahren nicht bestimmt.
  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Clarithromycin kann Benommenheit, Schwindel, Verwirrtheit oder Desorientiertheit auslösen. Führen Sie kein Fahrzeug und bedienen Sie keine Maschinen, wenn solche Nebenwirkungen bei Ihnen auftreten.

Schwangerschaft

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Schwangerschaft
    • Bisher ist die Sicherheit der Anwendung von Clarithromycin bei Schwangeren noch nicht nachgewiesen.
    • Clarithromycin soll daher bei Schwangeren nur nach einer sorgfältigen Nutzen-Risiko-Bewertung durch den Arzt angewendet werden.
  • Stillzeit
    • Die Sicherheit der Anwendung von Clarithromycin während der Stillzeit ist bisher noch nicht nachgewiesen. Clarithromycin geht in die Muttermilch über. Sie dürfen Clarithromycin in der Stillzeit nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung durch Ihren behandelnden Arzt einnehmen.

Einnahme Art und Weise

  • Clarithromycin sollte mit ausreichend Flüssigkeit (z. B. 1 Glas Wasser) eingenommen werden. Die Einnahme von Clarithromycin kann unabhängig von einer Mahlzeit erfolgen.

Wechselwirkungen

  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden.
    • Wenn Sie während der Behandlung gleichzeitig eines der nachfolgend genannten Arzneimittel einnehmen, muss Ihr Arzt möglicherweise die Blutspiegel oder die Wirkung kontrollieren, Ihre Herzfrequenz (mit Elektrokardiogramm [EKG]) überwachen, die Dosierung anpassen oder die Behandlung (vorübergehend) unterbrechen:
      • Digoxin (zur Behandlung von Herzinsuffizienz),
      • Chinidin oder Disopyramid (zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen),
      • Ergotamin oder Dihydroergotamin (zur Behandlung von Migräne),
      • Benzodiazepine, wie Alprazolam (zur Behandlung von Angstzuständen), Midazolam (Beruhigungsmittel/Schlafmittel) und Triazolam (Schlafmittel),
      • Cilostazol (zur Behandlung von mangelhafter Durchblutung),
      • Johanniskraut (pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von depressiven Erkrankungen),
      • Ciclosporin, Tacrolimus oder Sirolimus (um Abstoßungsreaktionen nach einer Transplantation zu verhindern),
      • Theophyllin (zur Behandlung von Asthma),
      • Methylprednisolon (ein Kortikosteroid),
      • Vinblastin (zur Behandlung von Krebserkrankungen),
      • Rifabutin, Nevirapin, Rifampicin, Rifapentin, Fluconazol, Atazanavir, Itraconazol und Saquinavir (zur Behandlung von Infektionskrankheiten),
      • Ritonavir, Efavirenz, Etravirin oder Zidovudin (Arzneimittel gegen Viren wie HIV),
      • Arzneimittel zur Blutverdünnung (z.B. Warfarin),
      • bestimmte Statine wie Simvastatin oder Lovastatin (Arzneimittel zur Senkung des Cholesterins),
      • Pimozid (zur Behandlung psychischer Erkrankungen)
      • Omeprazol (zur Behandlung von Verdauungsbeschwerden und Magengeschwüren),
      • Phenytoin, Carbamazepin, Valproat oder Phenobarbital (zur Behandlung von Epilepsie),
      • Insulin oder andere Antidiabetika (wie z.B. Nateglinid, Repaglinid),
      • Colchicin (gewöhnlich zur Behandlung von Gicht),
      • Terfenadin oder Astemizol (zur Behandlung von Heuschnupfen oder Allergien),
      • Cisaprid (zur Behandlung von Magenbeschwerden),
      • Aminoglykosid-Antibiotika wie Streptomycin oder Gentamicin,
      • Calciumkanal-Blocker, z.B. Verapamil, Amlodipin, Diltiazem (zur Behandlung von hohem Blutdruck),
      • Tolterodin (zur Behandlung einer überaktiven Blase),
      • Sildenafil, Vardenafil und Tadalafil (zur Behandlung von Impotenz bei erwachsenen Männern und von hohem Blutdruck in den Blutgefäßen der Lunge [pulmonale arterielle Hypertonie]).
    • Ihr Arzt wird über das geeignete Vorgehen in Ihrem Fall entscheiden, möglicherweise können Sie Clarithromycin ohne besondere Maßnahmen einnehmen.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe


Cellulose, mikrokristallin
Hilfstoff
Croscarmellose, Natriumsalz
Hilfstoff
Magnesium stearat
Hilfstoff
Opadry 20 H 52875
Hilfstoff
  = Hyprolose
Hilfstoff
  = Hypromellose
Hilfstoff
  = Propylenglycol
Hilfstoff
  = Talkum
Hilfstoff
  = Vanillin
Hilfstoff
  = Chinolingelb
Hilfstoff
  = Titan dioxid
Hilfstoff
Povidon K30
Hilfstoff
Silicium dioxid, hochdispers
Hilfstoff
Stearinsäure
Hilfstoff
Talkum
Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu CLARITHROMYCIN AL pro 250 mg Filmtabletten, 20 ST

Es sind noch keine Erfahrungsberichte vorhanden.
Helfen Sie anderen Nutzern und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht!

Produkterfahrungsbericht schreiben

Bitte beachten Sie dazu › unsere Netiquette.

anonym (oder melden Sie sich hier an)
* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.