Wir verwenden Cookies,

um Ihnen den optimalen Service zu bieten und durch Analysen unsere Webseiten zu verbessern. Wir verwenden zudem Cookies von Drittanbietern für Analyse und Marketing, wenn Sie uns mit Klick auf „OK“ Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ablehnen oder widerrufen. Information hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die in unserer Datenschutzerklärung gesondert genannten Dienstleister verarbeiten Ihre Daten auch in den USA. In den USA besteht kein vergleichbares Datenschutzniveau wie in Europa. Es ist möglich, dass staatliche Stellen auf personenbezogene Daten zugreifen, ohne dass wir oder Sie davon erfahren. Eine Rechtsverfolgung ist möglicherweise nicht erfolgversprechend.

Bitte beachten Sie, dass technisch notwendige Cookies gesetzt werden müssen, um die Webseite zu betreiben.

Einstellungen
Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Di-Do von 10-15 Uhr

nach oben

  • verschreibungspflichtig
  • PZN: 12749571
  • Rezeptgebühr

    Die Rezeptgebühr für gesetzlich Versicherte beträgt i.d.R. 10% vom Produktpreis und/oder mindestens 5,- bzw. maximal 10,- Euro.

    Unter Umständen kann die tatsächliche Gebühr hiervon abweichen.
    Weitere Informationen beim DIMDI

Günstigster Preis: 262,62 €
versandkostenfrei
Bei eurapon.de
Zum Shop

Preisvergleich Cortiment MMX 9 mg Retardtabletten, 50 ST

Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
  • PayPal
  • PayPal Plus
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
Grundpreis: 5,25 € / 1 Stk. Daten vom 28.02.21 14:43
Preis kann jetzt höher sein**
262,62 €
versandkostenfrei
Gesamtpreis 262,62 €
DocMorris bietet viele Produkte auf Medizinfuchs zu Sonderpreisen an. Diese Sonderpreise werden Ihnen nur berechnet, wenn Sie über die Medizinfuchs-Seite zum DocMorris-Shop gehen. Die Sonderpreise sind nicht mit anderen Vorteilscodes oder Gutscheinen kombinierbar. Bei Eingabe eines Vorteils- oder Gutscheincodes im Warenkorb von DocMorris kann daher ein höherer Preis berechnet werden.
› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Paydirekt
  • Kreditkarte
Grundpreis: 5,25 € / 1 Stk. Daten vom 28.02.21 17:03
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Plus
  • Kreditkarte
  • Visa
  • MasterCard
Grundpreis: 5,25 € / 1 Stk. Daten vom 28.02.21 07:44
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Kreditkarte
Grundpreis: 5,25 € / 1 Stk. Daten vom 28.02.21 15:50
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Plus
  • Amazon Payments
  • Kreditkarte
  • Visa
  • MasterCard
Grundpreis: 5,25 € / 1 Stk. Daten vom 28.02.21 07:14
Preis kann jetzt höher sein**
Newsletter

Newsletter

Melden Sie sich an und erhalten Sie noch mehr Rabatte, Gutscheine und Infos

Mit dem Klick auf „Anmelden“ willige ich in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von medizinfuchs.de ein.


Produktinformation zu Cortiment MMX 9 mg Retardtabletten ***

Indikation

  • Das Arzneimittel enthält den Wirkstoff Budesonid. Budesonid gehört zur Gruppe der „Kortikosteroide". Diese werden angewendet, um Entzündungen zu verringern.
  • Es wird bei Erwachsenen angewendet zur Behandlung von:
    • Colitis ulcerosa, d.h. Entzündungen des Dickdarms (Kolon) und des Mastdarms (Rektum)
    • akuten Schüben der mikroskopischen Colitis, einer Erkrankung mit chronischer Entzündung des Dickdarms (Kolon), die typischerweise mit chronischen wässrigen Durchfällen einhergeht.

Kontraindikation

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie allergisch gegen Budesonid oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Dosierung von Cortiment MMX 9 mg Retardtabletten

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis bei Colitis ulcerosa und mikroskopischer Colitis ist 1 Tablette am Morgen vor oder zum Frühstück.
  • Normalerweise werden Sie das Arzneimittel täglich für bis zu 8 Wochen einnehmen. Danach kann Ihr Arzt allmählich die Einnahmehäufigkeit reduzieren.
  • Nehmen Sie das Präparat auch dann weiter nach Anweisung des Arztes ein, wenn Sie beginnen, sich besser zu fühlen.
  • Zusätzliche Informationen zur Einnahme
    • Wenn bei Ihnen eine Operation geplant ist oder Sie in einer Stressphase sind, kann der Arzt Sie auffordern, zusätzlich auch andere Steroid-Tabletten einzunehmen.
  • Anwendung bei Patienten mit eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion
    • Die Anwendung bei Patienten mit Leber- oder Nierenproblemen wurde nicht speziell untersucht. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt.
  • Anwendung bei Kindern und Jugendlichen
    • Die Anwendung bei Kindern wird nicht empfohlen.
  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Wenn Sie mehr eingenommen haben, als Sie sollten, wenden Sie sich bitte sofort an Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, holen Sie diese nach, sobald Sie sich daran erinnern. Wenn es jedoch schon fast Zeit ist, die nächste Dosis zu nehmen, lassen Sie die vergessene Dosis aus.
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen
    • Beenden Sie die Einnahme nicht, ohne vorher mit Ihrem Arzt gesprochen zu haben. Möglicherweise müssen Sie das Arzneimittel schrittweise absetzen. Wenn Sie das Arzneimittel plötzlich absetzen, kann sich Ihr Gesundheitszustand verschlechtern.
  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Patientenhinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Wenn bei Ihnen verschwommenes Sehen oder andere Sehstörungen auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Präparat einnehmen,
      • wenn Sie eine Virus-, bakterielle oder Pilzinfektion haben
      • wenn Sie jemals Bluthochdruck hatten
      • wenn Sie an Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) leiden
      • wenn Sie jemals unter brüchigen Knochen litten
      • wenn Sie jemals Magengeschwüre hatten
      • wenn Sie jemals ein Glaukom (erhöhter Druck im Auge) oder eine Katarakt (Grauer Star) hatten
      • wenn ein Mitglied Ihrer Familie jemals Diabetes mellitus oder ein Glaukom hatte
      • wenn Sie schon einmal Probleme mit der Leber hatten
      • wenn Sie von einer anderen Kortison-Therapie auf dieses Präparat wechseln, da dies z. B. zu Schmerzen in Muskeln und Gelenken, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen führen kann
      • wenn Sie wissen, dass Sie geimpft werden müssen
      • wenn Sie vor Beginn der Behandlung mit einem stärkeren Kortisonpräparat behandelt wurden, können Ihre Symptome wieder auftreten
      • wenn Sie während der Behandlung eine Infektion bekommen, kann das Präparat die Anzeichen der Infektion verschleiern, und die Infektion kann sich verschlimmern. Sie können während der Behandlung leichter Infektionen bekommen, da die Widerstandsfähigkeit Ihres Körpers gegenüber Infektionen reduziert sein kann
      • wenn bei Ihnen eine Operation geplant ist oder in Zeiten von Stress
      • wenn Sie bisher noch keine Masern oder Windpocken hatten. Vermeiden Sie während der Einnahme den Kontakt zu Menschen, die Windpocken oder Masern haben. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie während der Einnahme dieses Arzneimittels vermuten, sich mit Windpocken oder Masern infiziert zu haben
      • wenn Sie oder ein enger Verwandter jemals psychische Probleme hatten
    • Die Einnahme von Kortisonpräparaten in hohen Dosen über einen längeren Zeitraum kann Auswirkungen auf den gesamten Körper haben. In sehr seltenen Fällen treten psychische Probleme auf.
    • Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob einer der oben genannten Punkte auf Sie zutrifft, sprechen Sie vor der Einnahme mit Ihrem Arzt oder Apotheker.
  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Das Präparat hat wahrscheinlich keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen. Vorsicht ist allerdings geboten, da diese Gruppe von Arzneimitteln gelegentlich Schwindel oder Müdigkeit verursachen kann.
  • Auswirkungen bei Fehlgebrauch zu Dopingzwecken
    • Die Anwendung des Arzneimittels kann bei Dopingkontrollen zu positiven Ergebnissen führen. Die Anwendung als Dopingmittel kann zu einer Gefährdung der Gesundheit führen.

Schwangerschaft

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Einnahme Art und Weise

  • Schlucken Sie die Tablette unzerkaut mit einem Glas Wasser; die Tablette darf nicht zerbrochen oder zerkleinert werden.

Wechselwirkungen bei Cortiment MMX 9 mg Retardtabletten

  • Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden, auch wenn es sich um Arzneimittel handelt, die ohne ärztliche Verschreibung erhältlich sind. Dies ist wichtig, weil das Präparat die Wirkung einiger Arzneimittel beeinflussen kann und manche Arzneimittel einen Einfluss auf das Präparat haben können. Einige Arzneimittel können die Wirkungen dieses Präparats verstärken, und Ihr Arzt wird Sie möglicherweise sorgfältig überwachen, wenn Sie diese Arzneimittel einnehmen (einschließlich einiger Arzneimittel gegen HIV; Ritonavir, Cobicistat).
    • Es ist besonders wichtig, dass Sie Ihren Arzt oder Apotheker informieren, wenn Sie folgende Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, diese einzunehmen/anzuwenden:
      • Ketoconazol oder Itraconazol zur Behandlung von Pilzinfektionen
      • Arzneimittel zur Behandlung von HIV (z. B. Ritonavir, Nelfinavir, cobicistathaltige Produkte)
      • Carbamazepin zur Therapie der Epilepsie
      • Herzglycoside und Diuretika
      • Östrogen-haltige Arzneimittel wie z. B. bei einer Hormonersatztherapie (HRT) und einige Mittel zur Verhütung einer Schwangerschaft zum Einnehmen (orale Kontrazeptiva)
      • Colestyramin, das verwendet wird, um einen zu hohen Cholesterinspiegel zu senken oder um einen durch Probleme mit der Leber verursachten Juckreiz zu reduzieren, oder Antazida, die zur Neutralisierung von Magensäure verwendet werden.
  • Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol
    • Trinken Sie keinen Grapefruitsaft, während Sie das Präparat einnehmen. Dieser kann die Wirkung des Arzneimittels beeinflussen.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe


3-sn-Phosphatidylcholin (Sojabohne)
Hilfstoff
Cellulose, mikrokristallin
Hilfstoff
Eudragit S 100
Hilfstoff
Hyprolose
Hilfstoff
Lactose 1-Wasser
50 mg Hilfstoff
Magnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]
Hilfstoff
Methacrylsäure-Methylmethacrylat-Copolymer (1:1)
Hilfstoff
Silicium dioxid 1-Wasser
Hilfstoff
Stearinsäure
Hilfstoff
Talkum
Hilfstoff
Titan dioxid
Hilfstoff
Triethyl citrat
Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu Cortiment MMX 9 mg Retardtabletten, 50 ST

Es sind noch keine Erfahrungsberichte vorhanden.
Helfen Sie anderen Nutzern und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht!

Produktbewertung schreiben


Generika zu Cortiment MMX 9 mg Retardtabletten, 50 ST

Generika: Gleiche Wirkstoffe – anderer Name
Leider keine Produktabbildung vorhanden
Cortiment MMX 9 mg Retardtabletten Beragena Arzneimittel GmbH 50 Stk.
Leider keine Produktabbildung vorhanden
CORTIMENT MMX 9mg Retardtabletten Eurimpharm Arzneimittel GmbH 50 Stk.
Leider keine Produktabbildung vorhanden
Cortiment MMX 9 mg Retardtabletten Ferring Arzneimittel GmbH 50 Stk.


* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.
*** medizinfuchs.de bezieht die Informationen seiner veröffentlichten Artikel aus gängigen medizinischen und pharmazeutischen Quellen. Ein relevanter Partner ist für uns die ifap-GmbH, die sich auf Arzneimittel-Daten fokussiert hat. Unsere Fachredakteure recherchieren und publizieren sowohl Patienten- als auch Produktinformationen aus Herstellerangaben, damit Sie spezifische Produktinformationen erhalten. Auf dieser Grundlage können Sie das passende Präparat für sich finden. Mehr über unsere Plattform und Tätigkeit finden Sie auf der „Über uns“-Seite‌.