Wir verwenden Cookies,

um Ihnen den optimalen Service zu bieten und durch Analysen unsere Webseiten zu verbessern. Wir verwenden zudem Cookies von Drittanbietern für Analyse und Marketing, wenn Sie uns mit Klick auf „OK“ Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ablehnen oder widerrufen. Information hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die in unserer Datenschutzerklärung gesondert genannten Dienstleister verarbeiten Ihre Daten auch in den USA. In den USA besteht kein vergleichbares Datenschutzniveau wie in Europa. Es ist möglich, dass staatliche Stellen auf personenbezogene Daten zugreifen, ohne dass wir oder Sie davon erfahren. Eine Rechtsverfolgung ist möglicherweise nicht erfolgversprechend.

Bitte beachten Sie, dass technisch notwendige Cookies gesetzt werden müssen, um die Webseite zu betreiben.

Einstellungen
Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Di-Do von 10-15 Uhr

nach oben

  • verschreibungspflichtig
  • PZN: 11162562
  • Rezeptgebühr

    Die Rezeptgebühr für gesetzlich Versicherte beträgt i.d.R. 10% vom Produktpreis und/oder mindestens 5,- bzw. maximal 10,- Euro.

    Unter Umständen kann die tatsächliche Gebühr hiervon abweichen.
    Weitere Informationen beim DIMDI

Packungsgrößen:
Günstigster Preis: 238,62 €
versandkostenfrei
Bei apotheke4you
Zum Shop

Preisvergleich Esmocard Lyo 2500mg Pulver, 1 ST

Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
  • PayPal
  • PayPal Plus
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Lastschrift
  • Barzahlung
Grundpreis: 238,62 € / 1 Stk. Daten vom 15.05.21 14:44
Preis kann jetzt höher sein**
238,62 €
versandkostenfrei
Gesamtpreis 238,62 €
DocMorris bietet viele Produkte auf Medizinfuchs zu Sonderpreisen an. Diese Sonderpreise werden Ihnen nur berechnet, wenn Sie über die Medizinfuchs-Seite zum DocMorris-Shop gehen. Die Sonderpreise sind nicht mit anderen Vorteilscodes oder Gutscheinen kombinierbar. Bei Eingabe eines Vorteils- oder Gutscheincodes im Warenkorb von DocMorris kann daher ein höherer Preis berechnet werden.
› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Paydirekt
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Lastschrift
Grundpreis: 238,62 € / 1 Stk. Daten vom 15.05.21 17:04
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • Nachnahme
Grundpreis: 238,62 € / 1 Stk. Daten vom 15.05.21 16:58
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Plus
  • Amazon Payments
  • Kreditkarte
  • Visa
  • MasterCard
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Barzahlung
Grundpreis: 238,62 € / 1 Stk. Daten vom 15.05.21 07:40
Preis kann jetzt höher sein**
Newsletter

Newsletter

Melden Sie sich an und erhalten Sie noch mehr Rabatte, Gutscheine und Infos

Mit dem Klick auf „Anmelden“ willige ich in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von medizinfuchs.de ein.


Produktinformation zu Esmocard Lyo 2500mg Pulver ***

Indikation

  • Das Arzneimittel gehört zur Gruppe der Beta-Blocker. Diese Substanzen verlangsamen den Herzschlag und senken den Blutdruck.
  • Das Präparat wird bei zu schnellem Herzschlag für die Kurzzeitbehandlung eingesetzt. Es wird auch während oder kurz nach Operationen bei zu hohem Blutdruck und/oder bei zu schnellem Herzschlag verwendet.

Kontraindikation

  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Esmolol oder einen der sonstigen Bestandteile sind
    • wenn Ihr Herz sehr langsam schlägt
    • wenn Sie unter Überleitungsstörungen des Herzens (Herzblock) leiden
    • wenn Sie unter einer Herzschwäche leiden
    • wenn Sie unter schnellem oder abwechselnd schnellem und langsamem Herzschlag leiden (Sinusknotensyndrom)
    • wenn Sie ein Phäochromozytom haben, das bis jetzt nicht behandelt wurde (ein Phäochromozytom ist ein Tumor des Nebennierenmarks, welcher von einem plötzlichen Anstieg des Blutdrucks, starken Kopfschmerzen, Schwitzen und gesteigertem Herzschlag begleitet sein kann)
    • wenn Sie Probleme mit der Durchblutung des Herzens haben (kardiogener Schock)
    • wenn Sie unter niedrigem Blutdruck leiden
    • wenn Sie unter erhöhtem Druck in den Gefäßen der Lunge leiden (pulmonale Hypertonie)
    • wenn Sie einen akuten asthmatischen Anfall erleiden
    • wenn Sie unter erhöhtem Säurespiegel im Körper leiden (metabolische Azidose)

Dosierung von Esmocard Lyo 2500mg Pulver

  • Die Dosierung muss individuell angepasst werden. Es sollte eine Einleitungsdosis gefolgt von einer Erhaltungsdosis gegeben werden. Ihr Arzt wird ein Dosierungsschema festlegen und die Dosierungen auf Grund der Nebenwirkungen entsprechend anpassen.
  • Die Dauer der Anwendung hängt von der Wirkung und möglichen Nebenwirkungen ab.
  • Die Dauer der Behandlung wird durch Ihren Arzt festgelegt.
  • Eine Dosisänderung ist normalerweise nicht erforderlich, wenn Sie
    • eine Lebererkrankung haben
    • älter sind
  • Wenn Sie eine Nierenerkankung haben, wird Ihr Arzt entsprechende Vorsicht anwenden.
  • Kinder und Jugendliche
    • Über die Unbedenklichkeit und Wirksamkeit bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren gibt es keine Erfahrungen.
  • Wenn Sie eine größere Menge erhalten haben, als Sie sollten
    • Wenn Sie das Gefühl haben, zu viel erhalten zu haben, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder das Medizinische Fachpersonal, die dann weitere Maßnahmen ergreifen werden.
    • Folgende Symptome können bei einer Überdosierung auftreten:
      • starke Blutdrucksenkung, langsamer Herzschlag, verringerte Herzfunktion, Schock aufgrund der verringerten Herzfunktion, verringerte Atmung (Atemstörung), Bewusstseinsverlust bis zum Koma, Konvulsionen (Krämpfe), Übelkeit, Erbrechen, zu niedriger Blutzucker (Hypoglykämie).
  • Wenn die Anwendung abgebrochen wird
    • Wenn Sie unter einer Herzerkrankung leiden, die durch eine Störung der Koronararterien verursacht wird (z. B. A. pectoris), ist bei einer Unterbrechung der Behandlung Vorsicht geboten. Die Infusion wird in so einem Fall schrittweise beendet.
  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder das Medizinische Fachpersonal.

Patientenhinweise

  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich
    • Das Arzneimittel muss von Ihrem Arzt oder medizinischen Fachpersonal rekonstituiert/verdünnt werden
    • Die am häufigsten beobachtete Nebenwirkung ist Hypotonie (niedriger Blutdruck). Die häufigsten Anzeichen dafür können Benommenheit und Schwindel sein, vor allem beim Aufstehen. Bei Dosisminderung oder Absetzen des Arzneimittels verschwinden diese wieder.
  • Ihr Arzt wird besondere Vorsicht anwenden,
    • wenn Sie unter Diabetes oder zu niedrigem Blutzucker (Hypoglykämie) leiden. Sie brauchen spezielle Kontrolle, weil Esmolol die Symptome von zu niedrigem Blutzucker maskieren kann.
    • wenn Sie in der Vergangenheit unter Herzproblemen gelitten haben. Ihr Arzt wird Sie besonders gut auf Anzeichen einer Herzstörung überwachen. Falls notwendig, wird die Behandlung sofort beendet, die Dosierung gesenkt oder eine spezielle Behandlung begonnen.
    • wenn es zu einer Hautreaktion an der Injektionsstelle kommt. Es sollte eine andere Applikationsstelle verwendet werden.
    • wenn Sie unter Atemproblemen oder keuchendem Atem leiden, z. B. bei Asthma.
    • wenn Sie Psoriasis haben oder hatten (wenn Ihre Haut schuppige Stellen aufweist).
    • wenn Sie an einer Allergie leiden. Esmolol kann sowohl die Empfindlichkeit gegenüber Allergenen als auch die Schwere allergischer Reaktionen erhöhen.
    • wenn Sie Durchblutungsstörungen haben, die sich durch Weißwerden der Finger (Raynaud-Syndrom) oder Schmerzen äußern bzw. Müdigkeit und zeitweise brennende Schmerzen in den Beinen verspüren.
    • wenn Sie unter einer Nierenerkrankung leiden.

Schwangerschaft

  • Schwangerschaft
    • Über die Anwendung während der Schwangerschaft beim Menschen gibt es nicht genügend Daten, um die Sicherheit zu belegen. Es gibt aber keine Anzeichen für ein erhöhtes Risiko der Schädigung des Menschen. Wegen der mangelnden Erfahrung bei der Anwendung in der Schwangerschaft wird eine Verwendung nicht empfohlen.
    • Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder das Medizinische Fachpersonal um Rat.
  • Stillzeit
    • Es ist nicht bekannt, ob Esmolol in die Muttermilch abgegeben wird. Die Anwendung von Esmolol in der Stillzeit wird nicht empfohlen.
    • Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder das Medizinische Fachpersonal um Rat.

Einnahme Art und Weise

  • Das Arzneimittel muss vor Gebrauch rekonstituiert/verdünnt werden.
  • Das Arzneimittel wird als Infusion angewendet. Es wird von Ihrem Arzt oder dem Krankenpflegepersonal in eine Vene gegeben. Die Verabreichung der 50 mg/ml-Lösung muss unbedingt mit einer Perfusorpumpe in eine große Vene oder in einen Zentralkatheter erfolgen.

Wechselwirkungen bei Esmocard Lyo 2500mg Pulver

  • Bei Anwendung mit anderen Arzneimitteln
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel, pflanzliche oder Naturprodukte handelt. Ihr Arzt wird sicherstellen, dass keines der von Ihnen angewendeten Arzneimittel die Wirkung verändert.
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker vor allem, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen:
      • Arzneimittel zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen, Brustschmerzen (A. pectoris) und hohem Blutdruck wie Verapamil und Diltiazem
      • Arzneimittel zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen und Herzversagen wie Digoxin, Digitoxin, Digitalis, Chinidin, Disopyramid oder Amiodaron
      • Arzneimittel zur Behandlung von Diabetes einschließlich Insulin und oralen Antidiabetika
      • Arzneimittel, die als ganglienblockierende Substanzen bekannt sind (z. B. Trimetaphan)
      • Arzneimittel zur Behandlung von Erkältungen oder verlegten Nasen (abschwellendes Nasenmittel)
      • Arzneimittel zur Anwendung als Schmerzmittel, z. B. nichtsteroidale entzündungshemmende Substanzen wie NSAIDs
      • Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen wie trizyklische Antidepressiva oder alle anderen Mittel für psychische Erkrankungen
      • Clonidin, das zur Behandlung von hohem Blutdruck und Migräne verwendet wird
      • Nifedipin, das zur Behandlung von Brustschmerzen (A. pectoris), hohem Blutdruck und des Raynaud-Syndroms verwendet wird
      • Warfarin, das zur Blutverdünnung verwendet wird
      • Reserpin, das zur Behandlung von hohem Blutdruck verwendet wird
      • Morphin - ein starkes Schmerzmittel
      • Floctafenin - Schmerzmittel
      • Amisulprid, das zur Behandlung von psychischen Erkrankungen verwendet wird
      • Suxamethoniumchlorid (auch bekannt als Succinylcholin oder Scolin), das zur Entspannung der Muskulatur im Rahmen einer Operation angewendet wird. Ihr Arzt wird ebenso besonders vorsichtig sein, wenn er das Arzneimittel während einer Operation, einer Narkose und ähnlichen Behandlungen anwendet.
    • Wenn Sie nicht sicher sind, ob einer dieser Punkte auf Sie zutrifft, fragen Sie vor der Behandlung Ihren Arzt oder Apotheker.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe



Erfahrungsberichte zu Esmocard Lyo 2500mg Pulver, 1 ST

Es sind noch keine Erfahrungsberichte vorhanden.
Helfen Sie anderen Nutzern und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht!

Produktbewertung schreiben




* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.
*** medizinfuchs.de bezieht die Informationen seiner veröffentlichten Artikel aus gängigen medizinischen und pharmazeutischen Quellen. Ein relevanter Partner ist für uns die ifap-GmbH, die sich auf Arzneimittel-Daten fokussiert hat. Unsere Fachredakteure recherchieren und publizieren sowohl Patienten- als auch Produktinformationen aus Herstellerangaben, damit Sie spezifische Produktinformationen erhalten. Auf dieser Grundlage können Sie das passende Präparat für sich finden. Mehr über unsere Plattform und Tätigkeit finden Sie auf der „Über uns“-Seite‌.