Wenn Sie unsere Website nutzen, setzen wir und unsere Partner sog. Cookies. Details hierzu und zum Opt-out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Di-Do von 10-15 Uhr

nach oben

  • verschreibungspflichtig
  • PZN: 14348942
  • Rezeptgebühr

    Die Rezeptgebühr für gesetzlich Versicherte beträgt i.d.R. 10% vom Produktpreis und/oder mindestens 5,- bzw. maximal 10,- Euro.

    Unter Umständen kann die tatsächliche Gebühr hiervon abweichen.
    Weitere Informationen beim DIMDI

Günstigster Preis: 21,90 €
versandkostenfrei
Bei eurapon.de
Zum Shop

Preisvergleich InfectoCiproCort 3 mg/ml + 0.25mg/ml EDO, 15X0.25 ML

Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
Grundpreis: 730,00 € / 100 ml Daten vom 15.12.19 17:07
Preis kann jetzt höher sein**
21,90 €
versandkostenfrei
Gesamtpreis 21,90 €
DocMorris bietet viele Produkte auf Medizinfuchs zu Sonderpreisen an. Diese Sonderpreise werden Ihnen nur berechnet, wenn Sie über die Medizinfuchs-Seite zum DocMorris-Shop gehen. Die Sonderpreise sind nicht mit anderen Vorteilscodes oder Gutscheinen kombinierbar. Bei Eingabe eines Vorteils- oder Gutscheincodes im Warenkorb von DocMorris kann daher ein höherer Preis berechnet werden.
› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Paydirekt
  • Kreditkarte
Grundpreis: 730,00 € / 100 ml Daten vom 13.12.19 11:06
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Kreditkarte
Grundpreis: 730,00 € / 100 ml Daten vom 15.12.19 23:32
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Plus
  • Kreditkarte
  • Visa
  • MasterCard
Grundpreis: 730,00 € / 100 ml Daten vom 15.12.19 07:14
Preis kann jetzt höher sein**
Newsletter

Newsletter

Melden Sie sich an und erhalten Sie noch mehr Rabatte, Gutscheine und Infos

Mit dem Klick auf „Anmelden“ willige ich in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von medizinfuchs.de ein.


Produktinformation zu InfectoCiproCort 3 mg/ml + 0.25mg/ml EDO ***

Indikation

  • Das Arzneimittel ist eine Lösung für die Anwendung am Ohr. Diese enthält:
    • Ciprofloxacin, ein Antibiotikum der Wirkstoffgruppe der Fluorchinolone. Ciprofloxacin wirkt, indem es Bakterien abtötet, die Infektionen verursachen
    • und Fluocinolonacetonid, ein Corticosteroid mit entzündungshemmenden und schmerzstillenden Eigenschaften zur Behandlung von Schwellungen und Schmerzen.
  • Es wird bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Monaten zur Behandlung einer akuten Otitis externa (Infektion des äußeren Gehörgangs) und Otitis media (Infektion des Mittelohrs) mit eingelegtem Paukenröhrchen (Trommelfellröhrchen) bakteriellen Ursprungs angewendet.
  • Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie sich nach Ende der Behandlung nicht besser oder gar schlechter fühlen.

Kontraindikation

  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Ciprofloxacin, andere Chinolone, Fluocinolonacetonid oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
    • bei einer Infektion des Ohres, die durch Viren oder Pilze verursacht wird.

Dosierung von InfectoCiproCort 3 mg/ml + 0.25mg/ml EDO

  • Das Arzneimittel ist ausschließlich zur Anwendung im Gehörgang (Anwendung am Ohr) vorgesehen.
  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker an.
  • Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis für Erwachsene und Kinder beträgt:
    • zweimal täglich den Inhalt von jeweils 1 Einzeldosisbehältnis in das betroffene Ohr tropfen.
    • Wenden Sie das Präparat nur dann an beiden Ohren an, wenn Ihr Arzt dies angeordnet hat.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Die Behandlung dauert 7 Tage.
    • Ihr Arzt sagt Ihnen, wie lange Ihre Behandlung fortgeführt werden soll. Um sicherzustellen, dass die Infektion nicht erneut auftritt, brechen Sie die Behandlung nicht vorzeitig ab, auch wenn sich Ihre Ohrbeschwerden gebessert haben.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Es sind keine Symptome von Überdosierung bekannt. Wenn das Arzneimittel überdosiert oder versehentlich geschluckt wurde, benachrichtigen Sie unverzüglich Ihren Arzt oder Apotheker oder rufen Sie das Giftinformationszentrum an und nennen Sie das Arzneimittel und die angewendete Menge oder begeben Sie sich in die nächstgelegene medizinische Einrichtung.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.
    • Fahren Sie mit der nächsten Anwendung fort.

 

  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
    • Brechen Sie die Anwendung nicht ab, ohne Ihren Arzt oder Apotheker zu informieren. Es ist sehr wichtig, diese Ohrentropfen so lange anzuwenden, wie es der Arzt verordnet hat, auch wenn sich die Beschwerden bessern. Wenn Sie die Anwendung des Arzneimittels vorzeitig abbrechen, ist es möglich, dass die Infektion nicht verschwindet und die Beschwerden erneut auftreten oder sich sogar verschlimmern. Darüber hinaus kann es zur Entwicklung von Antibiotika-Resistenzen kommen.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Patientenhinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Dieses Arzneimittel darf nur am Ohr angewendet werden. Es darf nicht geschluckt, injiziert oder inhaliert werden. Es darf nicht am Auge angewendet werden.
    • Falls bei Ihnen nach Beginn der Behandlung Urtikaria (Nesselausschlag), Hautausschlag oder andere allergische Beschwerden (z. B. plötzliches Anschwellen von Gesicht, Rachen oder Augenlidern, Atembeschwerden) auftreten, müssen Sie die Behandlung sofort abbrechen und einen Arzt aufsuchen. Schwerwiegende Überempfindlichkeitsreaktionen können eine sofortige Notfallbehandlung erfordern.
    • Informieren Sie Ihren Arzt, falls sich die Beschwerden bis zum Ende der Behandlung nicht bessern. Wie bei anderen Antibiotika können manchmal zusätzliche Infektionen durch Krankheitserreger auftreten, auf die Ciprofloxacin keine Wirkung hat. Im Fall einer solchen Infektion sollte Ihr Arzt eine entsprechende Behandlung einleiten.
    • Kinder
      • Zur Anwendung bei Kindern unter 6 Monaten stehen nur begrenzte Informationen zur Verfügung. Halten Sie daher Rücksprache mit Ihrem Arzt, bevor Sie dieses Arzneimittel bei Ihrem Kind in diesem Alter anwenden.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Aufgrund der Eigenschaften und Art der Anwendung hat dieses Arzneimittel keine Auswirkungen auf die Fähigkeit zum Führen von Fahrzeugen oder zum Bedienen von gefährlichen Maschinen.

Schwangerschaft

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Schwangerschaft
    • Es liegen keine geeigneten, gut kontrollierten Studien an Schwangeren vor.
  • Stillzeit
    • Bei der Anwendung während der Stillzeit ist Vorsicht geboten, da nicht bekannt ist, ob das Präparat beim Menschen in die Muttermilch übergeht.

Einnahme Art und Weise

  • Die Person, die das Präparat verabreicht, sollte sich die Hände mit Wasser und Seife waschen.
  • Säubern Sie das Außenohr vorsichtig von leicht entfernbarem Ausfluss. Führen Sie keine Gegenstände oder Wattestäbchen in den Gehörgang ein.
  • Wärmen Sie die Ohrentropfen an, indem Sie das Einzeldosisbehältnis für ein bis zwei Minuten in der Hand halten.
  • Drehen Sie den Deckel ab.
  • Neigen Sie Ihren bzw. den Kopf Ihres Kindes zur Seite, so dass das betroffene Ohr nach oben zeigt.
  • Tropfen Sie den gesamten Inhalt eines Einzeldosisbehältnisses in das Ohr.
  • Bei Patienten mit einer Infektion des äußeren Gehörgangs Ziehen Sie vorsichtig einige Male an der Ohrmuschel. Dadurch können die Ohrentropfen nach unten in den Gehörgang fließen.
  • Bei Patienten mit Mittelohrentzündung und eingelegtem Trommelfellröhrchen (Paukenröhrchen):
    • Während der Patient auf der Seite liegt, drückt die Person, die verabreicht, den Hautlappen am Eingang zum Gehörgang 4-mal mit einer pumpenden Bewegung leicht nach innen. Auf diese Weise können die Tropfen durch das Röhrchen in das Trommelfell und das Mittelohr gelangen.
  • Halten Sie den Kopf etwa 1 Minute lang zur Seite geneigt, damit das Arzneimittel in das Ohr eindringen kann. Wenn Sie beim Einträufeln der Tropfen den Kopf aufrecht halten oder zu schnell bewegen, kann ein Teil des Arzneimittels verloren gehen, da die Tropfen aus dem Ohr herauslaufen, statt tief in den Gehörgang einzudringen.
  • Entsorgen Sie das Einzeldosisbehältnis nach der Anwendung.
  • Wiederholen Sie falls notwendig alle Schritte am anderen Ohr.
  • Es ist von größter Bedeutung, diese Hinweise zu befolgen, um eine gute Wirksamkeit des Arzneimittels im Ohr zu gewährleisten.

Wechselwirkungen bei InfectoCiproCort 3 mg/ml + 0.25mg/ml EDO

  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden. Dies schließt nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel ein.
    • Eine gleichzeitige Anwendung mit anderen am Ohr anzuwendenden Arzneimitteln wird nicht empfohlen.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe

0,75 mg

Glycerol
Hilfstoff
Polysorbat 80
Hilfstoff
Povidon K90
Hilfstoff
Wasser, gereinigt
Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu InfectoCiproCort 3 mg/ml + 0.25mg/ml EDO, 15X0.25 ML

Es sind noch keine Erfahrungsberichte vorhanden.
Helfen Sie anderen Nutzern und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht!

Produktbewertung schreiben




* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.
*** medizinfuchs.de bezieht die Informationen seiner veröffentlichten Artikel aus gängigen medizinischen und pharmazeutischen Quellen. Ein relevanter Partner ist für uns die ifap-GmbH, die sich auf Arzneimittel-Daten fokussiert hat. Unsere Fachredakteure recherchieren und publizieren sowohl Patienten- als auch Produktinformationen aus Herstellerangaben, damit Sie spezifische Produktinformationen erhalten. Auf dieser Grundlage können Sie das passende Präparat für sich finden. Mehr über unsere Plattform und Tätigkeit finden Sie auf der „Über uns“-Seite‌.