Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

KOCHSALZ 0.9% ISOTON, 10X2 ML, B. Braun Melsungen AG 48%sparen*
Günstigster Preis: 2,10 €
Preis bisher: 4,03 €*
Ersparnis*: 48%
zzgl. Versand: 3,79 €
Bei Medi2have
Zum Shop

Preisvergleich KOCHSALZ 0.9% ISOTON, 10X2 ML

Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
Grundpreis: 10,50 € / 100 ml Daten vom 17.12.17 00:33
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
Grundpreis: 10,55 € / 100 ml Daten vom 17.12.17 03:31
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
Grundpreis: 10,55 € / 100 ml Daten vom 17.12.17 00:46
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
Grundpreis: 10,60 € / 100 ml Daten vom 17.12.17 03:31
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
Grundpreis: 10,60 € / 100 ml Daten vom 17.12.17 03:16
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 10,60 € / 100 ml Daten vom 16.12.17 23:46
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Amazon Payments
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 10,70 € / 100 ml Daten vom 16.12.17 22:31
Preis kann jetzt höher sein**
2,21 €
+ Versand 4,50 €
frei ab 55,00 €
Gesamtpreis 6,71 €
HINWEIS: Die Versandapotheke "pharmeo.de" bietet
spezielle/günstigere medizinfuchs-Preise an, die nur über die Bestell-Vermittlung von medizinfuchs.de in den
Apotheken-Shop wirksam werden.

› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 11,05 € / 100 ml Daten vom 15.12.17 18:18
Preis kann jetzt höher sein**

Apotheken und Shops werden geladen ...


Sie benötigen Ihre Produkte noch heute?
Lokale Apotheken in der Nähe finden


Produktinformation zu Kochsalzlösung 0.9%

Die 0,9%ige Kochsalzlösung von Braun ist eine sogenannte isotonische Infusionslösung, bei der Natriumchlorid (kurz: NaCl) in Wasser für Injektionszwecke gelöst ist. Die Kochsalzkonzentration entspricht dabei in etwa dem physiologischen Salzgehalt in Ihrem Blut. Die Lösung ist eine sogenannte Basiselektrolytlösung, die vor allem zum Ersatz von Natrium, Chlorid und Wasser über einen Venentropf eingesetzt wird. Zudem kann sie als Träger- bzw. Lösungsmittel für Medikamente sowie zum Offenhalten von Venen dienen.

Indikation und Anwendung

Die Kochsalzlösung wird als Flüssigkeits- und Elektrolytsubstitution in folgenden Fällen eingesetzt:
  • Flüssigkeitsmangel (isotone Dehydration)
  • gleichzeitiger Flüssigkeits- und Natriummangel (hypotone Dehydration)
  • erhöhter pH-Wert bei zugleich erniedrigtem Chloridspiegel (hypochlorämische Alkalose)
  • Chloridverlust
  • kurzfristige Auffüllung des Gefäßsystems (kurzfristiger intravenöser Volumenersatz)
  • als Trägerlösung für Elektrolytkonzentrate sowie kompatible Arzneimittel

Kontraindikation und Gegenanzeigen

Sie dürfen die Kochsalzlösung nicht zur Anwendung bringen, wenn bei Ihnen eine Überempfindlichkeit (Allergie) gegenüber Natriumchlorid oder einem der anderen Inhaltsstoffe der NaCl-Lösung vorliegt. Zudem ist das Arzneimittel bei Überwässerung (Hyperhydratationszuständen) kontraindiziert.

Dosierung

Die empfohlene Dosis richtet sich üblicherweise nach dem Flüssigkeits- und Elektrolytbedarf. Dabei sollte die maximale Tagesdosis von 40 ml pro kg Körpergewicht täglich bzw. etwa drei bis sechs mmol Natrium pro kg Körpergewicht täglich nicht überschritten werden. Das Natriumdefizit kann mithilfe folgender Formel annähernd berechnet werden: Na+-Defizit (mmol) = (Na+-Soll - Na+-Ist) x kg Körpergewicht x 0,2. Das extrazelluläre (nicht in den Körperzellen gebundene) Körperflüssigkeitsvolumen kann berechnet werden, indem das Körpergewicht in kg mit 0,2 multipliziert wird. Die maximale Infusionsgeschwindigkeit beträgt fünf ml pro kg Körpergewicht stündlich und die maximale Tropfgeschwindigkeit 1,7 Tropfen pro kg Körpergewicht und Minute.

Patientenhinweise

Wenden Sie isotone Kochsalzlösungen nur unter ärztlicher Kontrolle an, wenn bei Ihnen Folgendes vorliegt:
  • Hypokaliämie (erniedrigte Kaliumkonzentration im Blut)
  • Hypernatriämie (erhöhte Natriumkonzentration im Blut)
  • Hyperchlorämie (erhöhte Chloridkonzentration im Blut)
  • Erkrankung, die eine reduzierte Natriumzufuhr erfordert (Herzinsuffizienz, Hypertonie, schwere Niereninsuffizienz, generalisierte Ödeme, Lungenödem, Eklampsie)

Schwangerschaft

Sie sollten während der Schwangerschaft und Stillzeit die Anwendung eines jeden Medikaments mit Ihrem behandelnden (Frauen-)Arzt oder Apotheker besprechen. Bei entsprechendem Behandlungsanlass bestehen hinsichtlich einer Anwendung der Kochsalzlösung im Allgemeinen keine Bedenken. Bei schwangerschaftsbedingter Hypertonie (Bluthochdruck) mit Krämpfen und Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe (=Eklampsie) sollten Sie die Anwendung der Kochsalzlösung in jedem Fall ärztlich kontrollieren lassen.

Wechselwirkungen

Die gleichzeitige Einnahme von Glukokortikoiden oder des zur Behandlung von Epilepsie eingesetzten Adrenocorticotropin (ACTH) kann eine sogenannte Natriumretention mit kardialer Dekompensation begünstigen. Dabei kommt es durch eine stark reduzierte Ausscheidung von Natrium (und somit Wasser) über die Nieren zu Flüssigkeitsansammlungen mit einem Versagen der Gegenregulations- und Reparaturvorgänge des Herzens.

Kinder und Jugendliche

Die Kochsalzlösung ist für Erwachsene und Kinder geeignet. Bei Kindern und Jugendlichen sollte die maximale Tagesdosis von drei bis fünf mmol Natrium pro kg Körpergewicht täglich nicht überschritten werden.

Wirkstoff und Hilfsstoff

Die Kochsalzlösung enthält als arzneilich wirksamen Bestandteil Natriumchlorid (Natrium-Ion, Chlorid). Darüber hinaus ist als pharmazeutischer Hilfsstoff Wasser für Injektionszwecke enthalten.

Nebenwirkungen

Die Anwendung von Kochsalzlösung kann mit einer erhöhten Natrium- und Chloridkonzentration im Blut (Hypernatriämie und Hyperchlorämie) einhergehen. Wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker sollten Sie eine unerwünschte Wirkung feststellen. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die hier nicht genannt sind.

Produktinformation zu KOCHSALZ 0.9% ISOTON, 10X2 ML

PDFBeipackzettel KOCHSALZ 0.9% ISOTON

Indikation

Dieses Präparat ist eine Kochsalzlösung, die Ihnen über einen Venentropf zugeführt wird.
Die Lösung enthält Kochsalz in einer Konzentration, die der Salzkontentration im Blut entspricht.
Sie wird angewendet zum Ersatz von Flüssigkeiten und Salz bei:
- Flüssigkeitsmangel (isotone Dehydratation) oder gleichzeitigem Natrium- und Flüssigkeitsmangel (hypotone Dehydratation),
- erhöhtem pH-Wert und gleichzeitig erniedrigtem Chloridspiegel (hypochlorämische Alkalose) und bei Chloridverlusten.
Sie wird ebenfalls angewendet:
- zur kurzfristigen Auffüllung des Gefäßsystems (intravasaler Volumenersatz),
- als Trägerlösung für Elektrolytkonzentrate und kompatible Medikamente und
- zur Wundbehandlung und zur Befeuchtung von Tüchern und Verbänden

Kontraindikation

Dieses Arzneimittel darf nicht angewendet werden, wenn Sie an Überwässerung leiden.

Dosierung von KOCHSALZ 0.9% ISOTON

Die Menge an Lösung, die Sie erhalten, richtet sich nach dem Flüssigkeits- und Elektrolytbedarf.

Maximale Dosis
Maximal sind dies 40 ml pro kg Körpergewicht und Tag; das entspricht 6 mmol Natrium pro kg Körpergewicht und Tag.
Die Lösung wird Ihnen üblicherweise mit bis zu 5 ml pro kg Körpergewicht und Stunde zugeführt. Dies entspricht ca. 1,7 Tropfen pro kg Körpergewicht und Minute. In Ausnahmefällen, z. B. nach größeren Blutverlusten, kann Ihnen die Lösung auch mit wesentlich höherer Geschwindigkeit, als Druckinfusion, zugeführt werden. Dabei wird sorgfältig darauf geachtet, dass vor Infusionsbeginn alle Luft aus Behälter und Schlauch entfernt wird, um die Gefahr einer Luftembolie auszuschalten.
Die zur Wundbehandlung bzw. zum Befeuchten erforderliche Menge richtet sich nach dem jeweiligen Bedarf.

Überdosierung
Eine Überdosierung kann zu erhöhtem Natrium- und Chloridspiegel im Blut (Hypernatriämie, Hyperchlorämie), Überwässerung und erhöhtem Säuregehalt des Blutes (Acidose) führen. In einem solchen Fall wird die Infusion sofort abgebrochen, und Sie erhalten ggf. ein Mittel, das den Harnfluss steigert (ein Diuretikum), wobei Ihre Serum-Elektrolytspiegel ständig überwacht werden. Ihr Arzt wird über die Gabe weiterer Medikamente oder andere Maßnahmen zur Normalisierung Ihrer Serum-Elektrolytspiegel, des Wasserhaushalts und des Säure-Basen-Gleichgewichts entscheiden.

Patientenhinweise

Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich bei:
- erniedrigtem Kaliumspiegel im Blut (Hypokaliämie)
- erhöhtem Natriumspiegel im Blut (Hypernatriämie)
- erhöhtem Chloridspiegel im Blut (Hyperchlorämie)
- Erkrankungen, die eine zurückhaltende Natriumzufuhr gebieten, wie Herzschwäche (Herzinsuffizienz), Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe (generalisierte Ödeme), Flüssigkeitsansammlung in der Lunge (Lungenödem), Bluthochdruck (Hypertonie), schwangerschaftsbedingten Krankheitszuständen mit Bluthochdruck, Krämpfen und Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe (Eklampsie), schweren Funktionsstörungen der Nieren (Niereninsuffizienz)

Wenn Sie an Wassermangel und gleichzeitig einem hohen Gehalt an Salzen im Blut leiden (hypertone Dehydratation), muss Ihnen die Lösung unbedingt ausreichend langsam infundiert werden, um ein weiteres Ansteigen des Salzgehaltes und insbesondere des Natriumspiegels zu vermeiden.
Während der Infusion werden Ihr Wasserhaushalt, Säure-Basen-Gleichgewicht und die Serum-Elektrolytspiegel überwacht.

Lagerungsbedingungen

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden.

Schwangerschaft

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Bei schwangerschaftsbedingten Krankheitszuständen mit Bluthochdruck, Krämpfen und Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe (Eklampsie) ist dieses Präparat mit Vorsicht anzuwenden.

Einnahme Art und Weise

Zur intravenösen Anwendung bzw. zum Spülen und Befeuchten.

Die Lösung wird Ihnen üblicherweise mit bis zu 5 ml pro kg Körpergewicht und Stunde zugeführt. Dies entspricht ca. 1,7 Tropfen pro kg Körpergewicht und Minute. In Ausnahmefällen, z. B. nach größeren Blutverlusten, kann Ihnen die Lösung auch mit wesentlich höherer Geschwindigkeit, als Druckinfusion, zugeführt werden. Dabei wird sorgfältig darauf geachtet, dass vor Infusionsbeginn alle Luft aus Behälter und Schlauch entfernt wird, um die Gefahr einer Luftembolie auszuschalten.

Wechselwirkungen bei KOCHSALZ 0.9% ISOTON

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen oder anwenden bzw. vor kurzem eingenommen oder angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe

0,308 mmol
0,308 mmol

Wasser, für Injektionszwecke
Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu KOCHSALZ 0.9% ISOTON, 10X2 ML

Es sind noch keine Erfahrungsberichte vorhanden.
Helfen Sie anderen Nutzern und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht!

Produktbewertung schreiben


Generika zu KOCHSALZ 0.9% ISOTON, 10X2 ML

Generika: Gleiche Wirkstoffe – anderer Name
KOCHSALZ 0.9% ISOTON FREKA, 10 × 50 Milliliter, Fresenius Kabi Deutschland GmbH
KOCHSALZ 0. 9% ISOTON FREKA Fresenius Kabi Deutschland GmbH 10 × 50 ml
KOCHSALZ 0.9% ISOTON FREKA, 10 × 100 Milliliter, Fresenius Kabi Deutschland GmbH
KOCHSALZ 0. 9% ISOTON FREKA Fresenius Kabi Deutschland GmbH 10 × 100 ml


Mehr Produkte aus den Kategorien
* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.