Medikamente Preisvergleich - medizinfuchs.de

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den optimalen Service zu bieten und durch Analysen unsere Webseiten zu verbessern. Wir verwenden zudem Cookies von Drittanbietern, um Ihnen weitere Angebote (Marketing) zu unterbreiten. Sie können selbst entscheiden, ob wir Cookies verwenden dürfen.

Bitte beachten Sie, dass technisch notwendige Cookies gesetzt werden müssen, um die Webseite zu betreiben.

Weitere Infos: Datenschutzerklärung

Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Di-Do von 10-15 Uhr

nach oben

KOMPENSAN, 100 ST, Johnson & Johnson GmbH 40%sparen*
  • rezeptfrei
  • PZN: 01955936
  • Mittel gegen säurebedingte Magenbeschwerden
  • neutralisiert überschüssige Magensäure
  • mit Pfefferminz-Aroma
Günstigster Preis: 13,33 €
Preis bisher: 22,34 €*
Ersparnis*: 40%
zzgl. Versand: 3,95 €
Bei Meine OnlineApo
Zum Shop

Preisvergleich KOMPENSAN, 100 ST

Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Visa
  • MasterCard
Grundpreis: 0,13 € / 1 Stk. Daten vom 12.07.20 02:39
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Kreditkarte
Grundpreis: 0,13 € / 1 Stk. Daten vom 12.07.20 02:32
Preis kann jetzt höher sein**
13,69 €
+ Versand 3,95 €
frei ab 49,00 €
Gesamtpreis 17,64 €
apolux bietet viele Produkte auf medizinfuchs zu Sonderpreisen an. Diese Sonderpreise sind nur online gültig und auch nur, wenn Sie über die Medizinfuchs-Seite zum apolux.de Shop gehen.
› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Visa
  • American Express
  • MasterCard
  • Rechnung (Klarna)
Grundpreis: 0,14 € / 1 Stk. Daten vom 11.07.20 22:05
Preis kann jetzt höher sein**
13,70 €
+ Versand 3,95 €
frei ab 59,00 €
Gesamtpreis 17,65 €
juvalis.de bietet viele Produkte auf medizinfuchs zu Sonderpreisen an. Diese Sonderpreise sind nur online gültig und auch nur, wenn Sie über die Medizinfuchs-Seite zum juvalis.de Shop gehen.

Es kann in Einzelfällen produktbezogene Mengenbegrenzungen geben, um die haushaltsübliche Abgabe für bestimmte Arzneimittelgruppen mit Gefahrenpotential zu gewährleisten.
› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • Amazon Payments
  • Kreditkarte
  • Visa
  • American Express
  • MasterCard
  • Rechnung (Klarna)
Grundpreis: 0,14 € / 1 Stk. Daten vom 11.07.20 22:10
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • PayPal One Touch
  • PayPal Plus
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
Grundpreis: 0,14 € / 1 Stk. Daten vom 11.07.20 19:05
Preis kann jetzt höher sein**
13,85 €
+ Versand 4,50 €
frei ab 55,00 €
Gesamtpreis 18,35 €
  • PayPal
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Visa
  • MasterCard
Grundpreis: 0,14 € / 1 Stk. Daten vom 12.07.20 02:38
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Amazon Payments
  • Kreditkarte
  • Visa
  • American Express
  • MasterCard
Grundpreis: 0,14 € / 1 Stk. Daten vom 12.07.20 02:07
Preis kann jetzt höher sein**
13,91 €
+ Versand 3,95 €
frei ab 29,00 €
Gesamtpreis 17,86 €
Aponeo bietet viele Produkte auf Medizinfuchs zu Sonderpreisen an. Diese Sonderpreise sind nur gültig, wenn Sie über die Website von Medizinfuchs zum Aponeo-Shop gehen. Die Abgabemenge bei diesen Artikeln ist teilweise beschränkt. Sonderpreise sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar. Eine Gutscheineinlösung ist nicht möglich.
› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
Grundpreis: 0,14 € / 1 Stk. Daten vom 12.07.20 02:00
Preis kann jetzt höher sein**

Apotheken und Shops werden geladen ...
Newsletter

Newsletter

Melden Sie sich an und erhalten Sie noch mehr Rabatte, Gutscheine und Infos

Mit dem Klick auf „Anmelden“ willige ich in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von medizinfuchs.de ein.


Produktinformation zu KOMPENSAN

Bei den KOMPENSAN 340 mg Tabletten handelt es sich um ein Arzneimittel der Johnson & Johnson GmbH. Zu den primären Anwendungsgebieten zählen Sodbrennen und andere säurebedingte Magenbeschwerden. Darüber hinaus dient das Medizinprodukt der unterstützenden Behandlung von Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren. Angewendet werden können die Lutschtabletten bei Jugendlichen ab 12 Jahren.

Indikation/Anwendung der KOMPENSAN Tabletten

Säurebedingte Magenbeschwerden dürften nahezu jedem Menschen geläufig sein. Gerade Sodbrennen, das konkret das Aufsteigen von saurem Mageninhalt in die Speiseröhre und ein daraus resultierendes Brennen beschreibt, ist ein häufiges Phänomen, das sich auf eine Vielzahl an unterschiedlichen Ursachen zurückführen lässt. Langfristig hilft oftmals nur die Umstellung auf eine gesündere Ernährungs- und Lebensweise. Eine schnelle Lösung bei aufkommenden Beschwerden bieten die KOMPENSAN Tabletten, die auf den Punkt gebracht eine Neutralisierung der Magensäure bewirken und somit zu einer Linderung von Symptomen wie Aufstoßen, Sodbrennen sowie anderen säurebedingten Magenbeschwerden führen. Darüber hinaus mindert das Präparat das Risiko der Bildung von Magengeschwüren infolge von Übersäuerung.

Inhaltsstoffe von KOMPENSAN

Als aktiven Wirkstoff enthält das Arzneimittel Carbaldrat.
Zu den Hilfsstoffen zählen:
Magnesiumstearat, Natriumalignat, Spearmint-Aroma, Pfefferminz-Aroma, Saccharose und Gelatine.

Kontraindikation/Gegenanzeigen

Eine Behandlung mit KOMPENSAN während der Schwangerschaft und Stillzeit sollte vorab mit einem Arzt abgesprochen werden.
Nicht geeignet ist das Arzneimittel für Patienten, die auf den Wirkstoff oder einen anderen Bestandteil der Lutschtabletten allergisch reagieren

Nicht angewendet werden darf das Präparat außerdem bei Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion, einem niedrigen Phosphatspiegel im Blut sowie Engstellungen und Verstopfung des Darmes.

Eine gleichzeitige Einnahme von KOMPENSAN und anderen Arzneimitteln sollte nur nach ausdrücklicher ärztlicher Zustimmung erfolgen.
Bitte beachten Sie die Packungsbeilage bezüglich weiterer Informationen zu Risiken und Nebenwirkungen.

Dosierung/Darreichungsform von KOMPENSAN

Die empfohlene Verzehrmenge für Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr und Erwachsene liegt bei 1 bis 2 Tabletten, sprich 300 bis 600 mg Carbaldrat täglich.

Die Einnahme erfolgt je nach Bedarf bei auftretenden Beschwerden. Es wird empfohlen, das Präparat 1 bis 2 Stunden im Anschluss an die Mahlzeiten oder vor dem Zubettgehen zu verabreichen.  

Vorzugsweise sollten die Tabletten gelutscht und nicht geschluckt werden.
Für Kinder und Jugendliche unter 12 Jahren ist das Arzneimittel nicht geeignet.

Packungsgröße und ergänzende Informationen

Erhältlich ist das Medizinprodukt in Packungsgrößen zu jeweils 100 Stück, 50 Stück und 20 Stück in Apotheken und Versandapotheken.
Hinweis: Dauern die Beschwerden trotz Einnahme von KOMPENSAN länger als 14 Tage an, so sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um ernste Grunderkrankungen wie beispielsweise Geschwüre auszuschließen.

Pflichtangaben ***

Indikation

  • Das Präparat ist ein Magen-Darm-Mittel und gehört zu den Antacida (Mittel, die die Magensäure binden).
  • Anwendungsgebiet
    • Das Arzneimittel ist angezeigt zur Behandlung von Symptomen bei Sodbrennen, säurebedingten Magenbeschwerden sowie Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren.

Kontraindikation

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Carbaldrat oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates sind
    • wenn bei Ihnen eine deutliche Einschränkung der Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance kleiner als 30 ml/min),
    • niedrige Phosphatspiegel im Blut oder
    • Verstopfung und Engstellungen des Darmes (Stenosen) vorliegen.

Dosierung von KOMPENSAN

  • Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis
    • Jugendliche ab 12 Jahre und Erwachsene
      • Nehmen Sie 1 bis 2 Tabletten (300 bis 600 mg Carbaldrat) zwischen den Mahlzeiten, vor dem Zubettgehen oder wenn die Beschwerden es erfordern, ein. Vorzugsweise sollten Sie das Präparat 1 bis 2 Stunden nach den Mahlzeiten und zur Nacht einnehmen.
  • Dauer der Anwendung
    • Nehmen Sie das Präparat ein, bis die gewünschte Beschwerdelinderung eintritt.
    • Sind die Beschwerden unter der Behandlung nicht abgeklungen, sollten Sie spätestens nach 2 Wochen Ihren Arzt zur Abklärung der möglichen Ursachen aufsuchen.
    • Die Einnahme anderer Arzneimittel sollte generell zwei Stunden vor oder nach Einnahme des Präparates erfolgen. Während einer Behandlung mit Antibiotika wie Tetrazyklinen und Chinolonen ist die Einnahme von Antacida nicht zu empfehlen.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.

Patientenhinweise

  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich,
    • wenn bei Ihnen Nierenfunktionsstörungen vorliegen und Sie langfristig hohe Dosen einnehmen. Sie sollten dann Ihren Arzt befragen (siehe auch Kategorie "Nebenwirkungen").
    • Länger anhaltende und wiederkehrende Magenbeschwerden können Zeichen einer ernsthaften Erkrankung sein, wie z. B. ein Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür. Eine Behandlung mit dem Präparat sollte daher ohne ärztliche Untersuchung nicht länger als 14 Tage dauern.
    • Bei Auftreten von Teerstuhl, Blutbeimengungen im Stuhl oder Erbrechen von Blut ist sofort ein Arzt aufzusuchen.
    • Bei langfristigem Gebrauch des Arzneimittels sind regelmäßige Kontrollen der Aluminiumspiegel erforderlich. Dabei sollten 40 µg/l nicht überschritten werden.
    • Bei Patienten mit chronischen Nierenfunktionsstörungen sollten auch bei kurzfristiger Einnahme von Kompensan die Aluminiumspiegel kontrolliert werden. Diese Patienten sollten auch in regelmäßigen Abständen (etwa alle halbe Jahre) ärztlich untersucht werden, um möglichst frühzeitig eine Anreicherung von Aluminium im Nervensystem und den Knochen zu erkennen
    • Bei lang dauernder Einnahme hoher Dosen und phosphatarmer Diät kann es zu Phosphatverarmung mit dem Risiko einer Knochenerweichung (Osteomalazie) kommen.
    • Bei Patienten mit Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür sollte eine Untersuchung auf H. pylori und - im positiven Fall - eine anerkannte Eradikationstherapie erwogen werden.
  • Kinder
    • Das Arzneimittel soll nicht zur Behandlung von Kindern unter 12 Jahren angewendet werden, da in dieser Altersgruppe keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen.
  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Schwangerschaft

  • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Das Arzneimittel soll während der Schwangerschaft nur kurzfristig angewendet werden, um eine Aluminiumbelastung des Kindes zu vermeiden. Aluminiumverbindungen gehen in die Muttermilch über. Ein Risiko für das Neugeborene ist nicht anzunehmen, da nur sehr geringe Mengen aufgenommen werden. Berichte über schädliche Wirkungen des Präparates während Schwangerschaft oder Stillzeit sind nicht bekannt geworden.

Einnahme Art und Weise

  • Die Tabletten sollten gelutscht und nicht geschluckt werden.

Wechselwirkungen bei KOMPENSAN

  • Bei Einnahme des Präparates mit anderen Arzneimitteln:
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor Kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Die gleichzeitige Einnahme von aluminiumhaltigen Magenmitteln mit anderen Medikamenten kann deren Aufnahme verändern. Klinisch bedeutsame Aufnahmeverminderungen sind für:
      • Tetrazykline, Chinolone (z. B. Ciprofloxacin, Norfloxacin und Pefloxacin) und Cephalosporine beschrieben worden. Sie können bis zu 90% betragen und sind Folge der Bildung nichtresorbierbarer Verbindungen (Chelate) dieser Arzneimittel. Daher ist während einer Therapie mit diesen Antibiotika von einer Einnahme der Antacida abzuraten und im Bedarfsfall auf andere Magensäure hemmende Arzeinmittel auszuweichen.
      • Geringere Aufnahmeeinschränkungen finden sich für Chloroquin, Allopurinol, nicht steroidale Antirheumatika (z. B. Diclofenac, Acetysalicylsäure, Penicillamin, Naproxen), Digoxin, Isoniazid, Captopril, Atenolol oder Propranolol, Dicumarol, Levothyroxin, Ketoconazol, Gabapentin, H2-Blocker, Diphosphonate, Eisenverbindungen und Chlorpromazin.
    • Im Hinblick auf eine Aufnahmebeeinträchtigung sollte generell ein Abstand von zwei Stunden zwischen der Einnahme von säurebedingten Magenmitteln und anderen Medikamenten eingehalten werden.
  • Bei Einnahme des Arzneimittels zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
    • Aluminiumhaltige säurebindende Magenmittel erhöhen bei gleichzeitiger Einnahme mit säurehaltigen Getränken (Obstsäfte, Wein u.a.) die Aluminiumaufnahme aus dem Darm. Auch Brausetabletten enthalten Fruchtsäuren, die die Aluminiumaufnahme steigern können.

Warnhinweise bei Hilfsstoffen

Enthält Fructose, Invertzucker (Honig), Lactitol, Maltitol, Isomaltitol, Saccharose oder Sorbitol. Darf bei Patienten mit erblich bedingter Fructose-Unverträglichkeit nicht angewendet werden.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe


Gelatine
Hilfstoff
Magnesium stearat
Hilfstoff
Natrium alginat
Hilfstoff
Saccharose
636 mg Hilfstoff
  = Kohlenhydrate
0,05 BE Hilfstoff
Pfefferminz Aroma
Hilfstoff
Spearmint Aroma
Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu KOMPENSAN, 100 ST

Es sind noch keine Erfahrungsberichte vorhanden.
Helfen Sie anderen Nutzern und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht!

Produktbewertung schreiben




Mehr Produkte aus den Kategorien

› Ratgeber: Top Beiträge

* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.
*** medizinfuchs.de bezieht die Informationen seiner veröffentlichten Artikel aus gängigen medizinischen und pharmazeutischen Quellen. Ein relevanter Partner ist für uns die ifap-GmbH, die sich auf Arzneimittel-Daten fokussiert hat. Unsere Fachredakteure recherchieren und publizieren sowohl Patienten- als auch Produktinformationen aus Herstellerangaben, damit Sie spezifische Produktinformationen erhalten. Auf dieser Grundlage können Sie das passende Präparat für sich finden. Mehr über unsere Plattform und Tätigkeit finden Sie auf der „Über uns“-Seite‌.