Wir verwenden Cookies,

um Ihnen den optimalen Service zu bieten und durch Analysen unsere Webseiten zu verbessern. Wir verwenden zudem Cookies von Drittanbietern für Analyse und Marketing, wenn Sie uns mit Klick auf „OK“ Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ablehnen oder widerrufen. Information hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die in unserer Datenschutzerklärung gesondert genannten Dienstleister verarbeiten Ihre Daten auch in den USA. In den USA besteht kein vergleichbares Datenschutzniveau wie in Europa. Es ist möglich, dass staatliche Stellen auf personenbezogene Daten zugreifen, ohne dass wir oder Sie davon erfahren. Eine Rechtsverfolgung ist möglicherweise nicht erfolgversprechend.

Bitte beachten Sie, dass technisch notwendige Cookies gesetzt werden müssen, um die Webseite zu betreiben.

Einstellungen
Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Di-Do von 10-15 Uhr

  • verschreibungspflichtig
  • PZN: 15735842
  • Rezeptgebühr

    Die Rezeptgebühr für gesetzlich Versicherte beträgt i.d.R. 10% vom Produktpreis und/oder mindestens 5,- bzw. maximal 10,- Euro.

    Unter Umständen kann die tatsächliche Gebühr hiervon abweichen.
    Weitere Informationen beim DIMDI

Packungsgrößen:
Günstigster Preis: 29,69 €
versandkostenfrei
Bei apotheke4you
Zum Shop

Preisvergleich Midazolam SUN 1 mg/ml Inj.-/Inf.-Lsg.i.e.Fer., 1 ST

Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
  • PayPal
  • PayPal Plus
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Lastschrift
  • Barzahlung
Grundpreis: 29,69 € / 1 Stk. Daten vom 28.07.21 20:40
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Plus
  • Kreditkarte
  • Visa
  • MasterCard
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 29,69 € / 1 Stk. Daten vom 28.07.21 08:45
Preis kann jetzt höher sein**
Newsletter

Newsletter

Melden Sie sich an und erhalten Sie noch mehr Rabatte, Gutscheine und Infos

Mit dem Klick auf „Anmelden“ willige ich in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von medizinfuchs.de ein.


Produktinformation zu Midazolam SUN 1 mg/ml Inj.-/Inf.-Lsg.i.e.Fer. ***

Indikation

  • Midazolam gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die Benzodiazepine genannt werden. Es ist ein Arzneimittel mit kurzer Wirkdauer, das zur Einleitung einer Sedierung (Herbeiführung eines sehr entspannten Zustands der Ruhe, Schläfrigkeit oder des Schlafes) angewendet wird. Außerdem lindert es Angst und Muskelverspannungen.
  • Dieses Arzneimittel wird angewendet zur:
    • Sedierung von Erwachsenen auf der Intensivstation.

Kontraindikation

  • Midazolam darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie allergisch gegen Midazolam oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
    • wenn Sie allergisch gegen andere Benzodiazepine sind, wie z.B. Diazepam oder Nitrazepam.
    • wenn Sie unter schweren Atemproblemen leiden.
  • Wenn einer dieser Punkte auf Sie zutrifft, darf Midazolam bei Ihnen nicht angewendet werden.
  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, fragen Ihren Arzt um Rat, bevor dieses Arzneimittels bei Ihnen angewendet wird.

Dosierung von Midazolam SUN 1 mg/ml Inj.-/Inf.-Lsg.i.e.Fer.

  • Übliche Dosis für Erwachsene
    • Ihr Arzt wird die für Sie geeignete Dosis festlegen. Die Dosis, die Sie erhalten, hängt davon ab, warum Sie behandelt werden und welche Art von Sedierung benötigt wird.
    • Außerdem hängt die Dosis von Ihrem Gewicht, Ihrem Alter, Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand und davon ab, wie Sie auf Midazolam ansprechen und ob Sie gleichzeitig andere Arzneimittel benötigen.
    • Wenn Sie starke Schmerzmittel benötigen, erhalten Sie diese zuerst und dann Midazolam. Die Dosis wird speziell für Sie angepasst.
  • Kinder
    • Die Anwendung von Midazolam bei Kindern wird wegen der Gesamtmenge an Midazolam in den Fertigspritzen nicht empfohlen.
  • Wenn Sie eine größere Menge erhalten haben, als Sie sollten
    • Midazolam wird Ihnen von einem Arzt oder medizinischem Fachpersonal verabreicht. Wenn Sie versehentlich zu viel Midazolam erhalten haben, könnten Sie Folgendes bemerken:
      • Schläfrigkeit
      • Verlust der Koordination (Ataxie) und der Reflexe
      • Sprachstörungen (Dysarthrie)
      • unwillkürliche Augenbewegungen (Nystagmus)
      • Verringerter Blutdruck (Hypotonie)
      • Aussetzen der Atmung (Apnoe) und kardiorespiratorische Depression (Verlangsamung oder Aussetzen der Atmung und des Herzschlags) und Koma
  • Wenn die Anwendung von Midazolam beendet wird
    • Wenn Sie Midazolam als Langzeitanwendung (über einen längeren Zeitraum) erhalten, können Sie:
      • tolerant gegenüber Midazolam werden. Das Arzneimittel wird weniger wirksam und hilft Ihnen nicht so gut.
      • von diesem Arzneimittel abhängig werden und Entzugssymptome können auftreten (siehe unten).
    • Ihr Arzt wird die Dosis stufenweise verringern, um zu verhindern, dass diese Wirkungen bei Ihnen auftreten.
    • Entzugssymptome
      • Benzodiazepine, wie Midazolam, können Sie bei längerer Anwendung (z.B. auf der Intensivstation) abhängig machen. Das bedeutet, dass Sie, wenn die Behandlung plötzlich abgebrochen oder die Dosis zu schnell gesenkt wird, Entzugssymptome bekommen können. Zu den Symptomen können gehören:
        • Kopfschmerzen
        • Muskelschmerzen
        • sich sehr besorgt (ängstlich), angespannt, unruhig, verwirrt oder schlecht gelaunt (reizbar) fühlen.
        • Schlafstörungen (Schlaflosigkeit)
        • Stimmungsschwankungen
        • Halluzinationen (Sehen oder Hören von Dingen, die nicht vorhanden sind)
        • Anfälle (Krämpfe).
  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal.

Patientenhinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Die Anwendung von Midazolam kann die Kontraktionsfähigkeit des Herzmuskels (Fähigkeit des Herzens, sich zusammenzuziehen) beeinträchtigen und Apnoe (Atempausen) verursachen. In seltenen Fällen traten schwere Nebenwirkungen der Herz- und Atemwege auf. Dazu gehörten Atemdepressionen, Apnoe, Atem- und/oder Herzstillstand. Um solche Vorfälle zu vermeiden, sollte die Injektion langsam verabreicht werden, und die Dosis sollte so niedrig wie möglich sein.
    • Paradoxe Reaktionen und anterograde Amnesie (Gedächtnisverlust für vor kurzem stattgefundene Ereignisse) wurden unter Midazolam berichtet.
    • Erwachsene
      • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Midazolam bei Ihnen angewendet wird, wenn
        • Sie über 60 Jahre alt sind.
        • Sie eine Langzeiterkrankung haben (wie Atem-, Nieren-, Leber- oder Herzprobleme)
        • Sie geschwächt sind (eine Erkrankung haben, bei der Sie sich sehr schwach, abgeschlagen und energielos fühlen)
        • Sie an Myasthenia gravis erkrankt sind (einer neuromuskulären Erkrankung, die Muskelschwäche verursacht).
        • Sie regelmäßig große Mengen Alkohol trinken oder wenn Sie in der Vergangenheit Alkoholprobleme hatten.
        • Sie regelmäßig Drogen konsumieren oder wenn Sie in der Vergangenheit Drogenprobleme hatten.
        • Wenn einer dieser Punkte auf Sie zutrifft oder Sie sich nicht sicher sind, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder dem medizinischen Fachpersonal, bevor Midazolam bei Ihnen angewendet wird.
    • Langzeitbehandlung
      • Wenn Sie Midazolam als Langzeitbehandlung erhalten, können Sie tolerant werden (Midazolam wird weniger wirksam) oder Sie können von diesem Arzneimittel abhängig werden.
      • Nach längerer Behandlung (z.B. auf der Intensivstation) können folgende Entzugssymptome auftreten: Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Angstzustände, Anspannung, Unruhe, Verwirrtheit, Reizbarkeit, Unfähigkeit zu schlafen, Stimmungsschwankungen, Halluzinationen und Krämpfe. Ihr Arzt wird Ihre Dosis schrittweise reduzieren, um zu vermeiden, dass diese Wirkungen bei Ihnen auftreten.
  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Midazolam kann Sie schläfrig oder vergesslich machen oder Ihre Konzentrations- und Koordinationsfähigkeit beeinträchtigen. Dies kann Ihre Fähigkeit, ein Fahrzeug zu führen oder Maschinen zu bedienen, einschränken.
    • Führen Sie kein Fahrzeug und bedienen Sie keine Maschinen, bis Sie sich wieder vollständig erholt haben. Ihr Arzt wird Sie beraten, wann Sie wieder damit beginnen können.
    • Nach Ihrer Behandlung sollten Sie immer von einem Erwachsenen, der sich um Sie kümmern kann, nach Hause gebracht werden.

Schwangerschaft

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt um Rat. Ihr Arzt wird entscheiden, ob dieses Arzneimittel für Sie geeignet ist.
  • Stillen Sie 24 Stunden lang nicht, nachdem Midazolam verabreicht wurde. Der Grund hierfür ist, dass Midazolam in die Muttermilch übergehen kann.

Einnahme Art und Weise

  • Das Präparat darf Ihnen nur von erfahrenem medizinischem Fachpersonal verabreicht werden.
  • Die Anwendung muss in einer Einrichtung (Krankenhaus oder chirurgische Ambulanz) erfolgen, die über die notwendige Ausstattung zur Überwachung und Unterstützung der Atmung und der Herz-/Kreislauffunktion, zur Erkennung von Anzeichen und zur Behandlung von zu erwartenden Nebenwirkungen der Narkose verfügt.
  • Midazolam kann auf zwei unterschiedliche Arten angewendet werden:
    • durch langsames Einspritzen in eine Vene (intravenöse Injektion),
    • über einen Tropf in eine Ihrer Venen (intravenöse Infusion).
  • Nach Ihrer Behandlung sollten Sie immer von einem Erwachsenen, der sich um Sie kümmern kann, nach Hause gebracht werden.

Wechselwirkungen bei Midazolam SUN 1 mg/ml Inj.-/Inf.-Lsg.i.e.Fer.

  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige und pflanzliche Arzneimittel handelt.
    • Dies ist sehr wichtig, weil die gleichzeitige Einnahme/Anwendung mehrerer Arzneimittel die Wirkung der beteiligten Arzneimittel verstärken oder abschwächen kann.
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder das medizinische Fachpersonal insbesondere, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen/anwenden:
      • Tranquilizer (zur Behandlung von Angstzuständen oder Schlafstörungen)
        Hypnotika (Schlafmittel)
      • Sedativa (Beruhigungs- oder Schlafmittel)
      • Antidepressiva (Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen)
      • Narkoanalgetika (sehr starke Schmerzmittel)
      • Antihistaminika (Arzneimittel zur Behandlung von Allergien)
      • Arzneimittel zur Behandlung von Pilzinfektionen ( Ketoconazol, Voriconazol, Fluconazol, Itraconazol, Posaconazol)
      • Makrolidantibiotika (wie Erythromycin oder Clarithromycin)
      • Diltiazem (zur Behandlung des Bluthochdrucks)
      • Arzneimittel zur Behandlung von HIV-Infektionen, die Proteasehemmer genannt werden (wie. Saquinavir)
      • Atorvastatin (zur Behandlung eines hohen Cholesterinspiegels)
      • Rifampicin (zur Behandlung von mykobakteriellen Infektionen wie Tuberkulose)
      • das pflanzliche Arzneimittel Johanniskraut
    • Wenn einer der oben genannten Punkte auf Sie zutrifft oder wenn Sie sich nicht sicher sind, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder dem medizinischen Fachpersonal, bevor Sie Midazolam erhalten.
    • Operationen
      • Wenn Sie für eine Operation oder Zahnbehandlung eine Inhalationsanästhesie (eine, die Sie einatmen) erhalten sollen, ist es wichtig, Ihrem Arzt oder Zahnarzt mitzuteilen, dass Sie Midazolam erhalten haben.
  • Anwendung von Midazolam zusammen mit Alkohol
    • Trinken Sie keinen Alkohol, wenn Sie Midazolam erhalten haben, da Alkohol die beruhigende Wirkung von Midazolam verstärken und zu Problemen mit der Atmung führen kann.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe


Natrium chlorid
Hilfstoff
Natrium hydroxid
Hilfstoff
Salzsäure, konzentriert
Hilfstoff
Wasser, für Injektionszwecke
Hilfstoff
Gesamt Natrium Ion
157,36 mg Hilfstoff
Gesamt Natrium Ion
6,84 mmol Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu Midazolam SUN 1 mg/ml Inj.-/Inf.-Lsg.i.e.Fer., 1 ST

Es sind noch keine Erfahrungsberichte vorhanden.
Helfen Sie anderen Nutzern und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht!

Produktbewertung schreiben


Generika zu Midazolam SUN 1 mg/ml Inj.-/Inf.-Lsg.i.e.Fer., 1 ST

Generika: Gleiche Wirkstoffe – anderer Name


* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.
*** medizinfuchs.de bezieht die Informationen seiner veröffentlichten Artikel aus gängigen medizinischen und pharmazeutischen Quellen. Ein relevanter Partner ist für uns die ifap-GmbH, die sich auf Arzneimittel-Daten fokussiert hat. Unsere Fachredakteure recherchieren und publizieren sowohl Patienten- als auch Produktinformationen aus Herstellerangaben, damit Sie spezifische Produktinformationen erhalten. Auf dieser Grundlage können Sie das passende Präparat für sich finden. Mehr über unsere Plattform und Tätigkeit finden Sie auf der „Über uns“-Seite‌.
Sitemap / Inhaltsverzeichnis