Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 609 889 902 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

Hersteller/Vertrieb
Medphano Arzneimittel GmbH
Packung
Verschreibungspflicht
rezeptfrei
PZN
00762483
Indikation

Das Präparat ist ein traditionelles Arzneimittel, das zur Unterstützung der Verdauungsfunktion angewendet wird.…

Günstigster Preis
9,85 €
UVP
16,41 €
40% Ersparnis*
Versandkosten
zzgl. Versand: 4,99 €

Sie benötigen ver-
schiedene Produkte?

Der Merkzettel
berechnet den
günstigsten Anbieter für
die Gesamtbestellung.

Hier bestellen
Bei Westerntor-Apotheke
auf den Merkzettel

Preisvergleich PANKREOFLAT überzogene Tabletten, 50 ST

Sortieren nach: Einzelpreis | Gesamtpreis
Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 0,20 € / 1 Stk. Daten vom 04.12.16 07:31
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • Finanz-/Ratenkauf
  • Barzahlung
Grundpreis: 0,20 € / 1 Stk. Daten vom 05.12.16 03:01
Preis kann jetzt höher sein**
10,11 €
+ Versand 4,50 €
frei ab 55,00 €
Gesamtpreis 14,61 €
HINWEIS: Die Versandapotheke "pharmeo.de" bietet
spezielle/günstigere medizinfuchs-Preise an, die nur über die Bestell-Vermittlung von medizinfuchs.de in den
Apotheken-Shop wirksam werden.

› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 0,20 € / 1 Stk. Daten vom 02.12.16 18:16
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Vorkasse
  • Barzahlung
Grundpreis: 0,21 € / 1 Stk. Daten vom 04.12.16 03:31
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
Grundpreis: 0,21 € / 1 Stk. Daten vom 05.12.16 00:31
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Nachnahme
Grundpreis: 0,21 € / 1 Stk. Daten vom 04.12.16 06:16
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Amazon Payments
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Nachnahme
Grundpreis: 0,21 € / 1 Stk. Daten vom 04.12.16 06:17
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
Grundpreis: 0,22 € / 1 Stk. Daten vom 05.12.16 00:31
Preis kann jetzt höher sein**

Apotheken und Shops werden geladen ...
102 weitere Apotheken und Shops anzeigen


Sie benötigen Ihre Produkte noch heute?
Lokale Apotheken in der Nähe finden


Produktinformation zu PANKREOFLAT überzogene Tabletten, 50 ST

Indikation

  • Das Präparat ist ein traditionelles Arzneimittel, das zur Unterstützung der Verdauungsfunktion angewendet wird.

Kontraindikation

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Schweinefleisch, Dimeticon 1000, Methyl-4-hydroxybenzoat, Propyl-4-hydroxybenzoat oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates sind.

Dosierung

  • Nehmen Sie das Präparat immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis für Erwachsene und Heranwachsende über 12 Jahren 3x täglich eine Tablette.
  • Die Tablette sollte unzerkaut während der Mahlzeiten mit reichlich Wasser eingenommen werden.
  • Die Dauer der Anwendung des Präparates ist prinzipiell nicht begrenzt, beachten Sie jedoch die Angaben unter dem Punkt Kontraindikation.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Präparates zu stark oder zu schwach ist.
  • Wenn Sie eine größere Menge des Präparates eingenommen haben, als Sie sollten:
    • Es existieren keine Daten bezüglich möglicher Überdosierungssymptome durch das Präparat. Es sind jedoch keine Vergiftungserscheinungen nach Einnahme einer zu großen Menge zu erwarten. Eine spezielle Therapie bei Überdosierungen des Präparates ist deshalb nicht erforderlich. Eine eventuelle symptomatische Behandlung wird empfohlen.
    • Eine Überdosierung von Pankreatin insbesondere bei Mukoviszidosepatienten kann zu einer Erhöhung der Harnsäure im Serum und Urin führen.
  • Wenn Sie zuwenig des Präparates eingenommen haben oder die Einnahme des Präparates vergessen haben:
    • Sollten Sie zuwenig des Präparates eingenommen haben, kann der Behandlungserfolg ganz oderteilweise ausbleiben. Haben Sie einmal die Einnahme des Arzneimittels vergessen, fahren Sie bitte mit der Therapie wie empfohlen fort, ohne selbständig die folgende Dosis zu erhöhen. In Zweifelsfällen fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat.
    • Patienten, die unter Mukoviszidose leiden, sollten die Dosierungsangabe streng einhalten, da nach Gabe hoher Dosen von Pankreatin bei dieser Erkrankung in Einzelfällen die Bildung von Darmverschlüssen beschrieben ist.
  • Wenn Sie die Einnahme des Präparates unterbrechen oder abbrechen:
    • Unterbrechen Sie die Behandlung mit dem Präparat oder beenden Sie die Einnahme vorzeitig, müssen Sie damit rechnen, dass sich die gewünschte Wirkung nicht einstellt, bzw. dass sich das Krankheitsbild wieder verschlechtert. Sprechen Sie deshalb bitte mit Ihrem Arzt, wenn Sie die Behandlung eigenständig beenden oder unterbrechen wollen.
  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Patientenhinweise

  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme des Präparates ist erforderlich,
    • in den frühen Stadien einer akuten Bauchspeicheldrüsenentzündung.
    • da das Präparat aktive Enzyme enthält, die bei Freisetzung in der Mundhöhle z.B. durch Zerkauen zu Schleimhautschädigungen (z.B. Ulzerationen der Mundschleimhaut) führen können. Es ist deshalb darauf zu achten, dass das Präparat unzerkaut und mit genügend Flüssigkeit geschluckt wird.
    • bei Darmverengungen (intestinale Obstruktionen), die bei Patienten mit Mukoviszidose (angeborene Stoffwechselstörung) bekannte Komplikationen sind. Beim Vorliegen von Darmverschluss-ähnlichen Krankheitszeichen sollte daher auch die Möglichkeit von Darmverengungen in Betracht gezogen werden.
    • da bei Kindern unter 12 Jahren keine ausreichenden Untersuchungen vorliegen. Daher soll das Präparat bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.
  • Beim Auftreten von Krankheitszeichen sollte ein Arzt aufgesucht werden.
  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Es wurden keine Studien bezüglich der Auswirkungen auf das Reaktions- und Wahrnehmungsvermögen oder der Urteilskraft durchgeführt. Aufgrund der Eigenschaften der in dem Präparat enthaltenen Wirkstoffe sind jedoch keine Auswirkungen zu erwarten.

Schwangerschaft

  • Schwangerschaft
    • Tierstudien mit den einzelnen Wirkstoffen zeigen keinen Hinweis auf eine Aufnahme aus dem Magen-Darm-Trakt. Daher werden keine Fehlbildung bewirkenden oder fruchtschädigenden Effekte erwartet. Da jedoch keine klinischen Studien mit schwangeren Frauen durchgeführt wurden, sollte das Präparat nicht eingenommen werden, sofern die Einnahme nicht unbedingt erforderlich ist.
  • Stillzeit
    • Es werden keine Auswirkungen durch die aktiven Substanzen auf den Säugling erwartet, da Tierstudien keinen Hinweis auf eine systemische Belastung der stillenden Frau ergeben haben. Das Präparat kann während der Stillzeit eingenommen werden.

Einnahme Art und Weise

  • Die Tablette sollte unzerkaut während der Mahlzeiten mit reichlich Wasser eingenommen werden.

Wechselwirkungen

  • Bei Einnahme des Präparates mit anderen Arzneimitteln:
    • Es wurden keine Wechselwirkungsstudien durchgeführt.
    • Die entschäumende Wirkung des Dimeticons kann durch die gleichzeitige Gabe von Mitteln, die Magensäure binden (Antacida, hauptsächlich Aluminiumoxid und Magnesiumcarbonat), beeinträchtigt werden. Bitte beachten Sie, dass dies auch für vor kurzem angewendete Arzneimittel gelten kann.
    • Es sind keine Arzneimittel bekannt welche die Wirkung von Pankreatin beeinflussen oder selbst in ihrer Wirkung beeinflusst werden.

Warnhinweise bei Hilfsstoffen

Enthält Parabene als Konservierungsmittel. Das Arzneimittel kann Überempfindlichkeitsreaktionen hervorrufen. Enthält Fructose, Invertzucker (Honig), Lactitol, Maltitol, Isomaltitol, Saccharose oder Sorbitol. Darf bei Patienten mit erblich bedingter Fructose-Unverträglichkeit nicht angewendet werden.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe

6500 PhEur-E
  = Amylase
5500 PhEur-E
400 PhEur-E

Arabisches Gummi
Hilfstoff
Carmellose, Natriumsalz
Hilfstoff
Carnaubawachs
Hilfstoff
Copovidon
Hilfstoff
Hypromellose
Hilfstoff
Macrogol 6000
Hilfstoff
Magnesium oxid, leicht
Hilfstoff
Povidon K28
Hilfstoff
Saccharose
Hilfstoff
Schellack
Hilfstoff
Silicium dioxid, hochdispers
Hilfstoff
Silicium dioxid, hochdispers, methyliert
Hilfstoff
Talkum
Hilfstoff
Titan dioxid
Hilfstoff
Trockenmagermilch
Hilfstoff
Wachs, gebleicht
Hilfstoff
Methyl 4-hydroxybenzoat
Hilfstoff
Propyl 4-hydroxybenzoat
Hilfstoff
Sorbinsäure
Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu PANKREOFLAT überzogene Tabletten, 50 ST

Es sind noch keine Erfahrungsberichte vorhanden.
Helfen Sie anderen Nutzern und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht!

Produkterfahrungsbericht schreiben

Bitte beachten Sie dazu › unsere Netiquette.

anonym (oder melden Sie sich hier an)
Mehr Produkte aus den Kategorien
› Produkte
     › Magen, Darm & Verdauung
          › Blähungen & Verdauungsstörungen
* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.