Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 609 889 902 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

Hersteller/Vertrieb
Bionorica Se
Produktbewertung
100% positive Bewertungen 1 Kundenbewertung
Packung
Verschreibungspflicht
rezeptfrei
PZN
09285530
Indikation

Das Arzneimittel ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Es wird angewendet bei akuten, unkomplizierten…

Günstigster Preis
7,15 €
UVP
13,95 €
49% Ersparnis*
Versandkosten
zzgl. Versand: 3,95 €

Sie benötigen ver-
schiedene Produkte?

Der Merkzettel
berechnet den
günstigsten Anbieter für
die Gesamtbestellung.

Hier bestellen
Bei TablettenFuchs.de
auf den Merkzettel

Preisvergleich SINUPRET extract überzogene Tabletten, 20 ST

Sortieren nach: Einzelpreis | Gesamtpreis
Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
7,15 €
+ Versand 3,95 €
frei ab 40,00 €
Gesamtpreis 11,10 €
  • PayPal
  • Lastschrift
  • Nachnahme
  • Barzahlung
Grundpreis: 0,36 € / 1 Stk. Daten vom 09.12.16 07:00
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
Grundpreis: 0,36 € / 1 Stk. Daten vom 07.12.16 15:46
Preis kann jetzt höher sein**
7,23 €
+ Versand 2,95 €
frei ab 25,00 €
Gesamtpreis 10,18 €
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
Grundpreis: 0,36 € / 1 Stk. Daten vom 09.12.16 06:19
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Vorkasse
  • Nachnahme
  • Barzahlung
Grundpreis: 0,36 € / 1 Stk. Daten vom 09.12.16 07:31
Preis kann jetzt höher sein**
7,29 €
+ Versand 3,90 €
frei ab 50,00 €
Gesamtpreis 11,19 €
  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
Grundpreis: 0,36 € / 1 Stk. Daten vom 10.12.16 03:16
Preis kann jetzt höher sein**
7,40 €
+ Versand 3,95 €
frei ab 50,00 €
Gesamtpreis 11,35 €
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Vorkasse
  • Nachnahme
Grundpreis: 0,37 € / 1 Stk. Daten vom 09.12.16 10:32
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 0,38 € / 1 Stk. Daten vom 10.12.16 03:31
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Rechnung
  • Vorkasse
Grundpreis: 0,38 € / 1 Stk. Daten vom 09.12.16 09:31
Preis kann jetzt höher sein**

Apotheken und Shops werden geladen ...
130 weitere Apotheken und Shops anzeigen


Sie benötigen Ihre Produkte noch heute?
Lokale Apotheken in der Nähe finden

Sinupret® eXtract gegen Schnupfen und Nebenhöhlenentzündungen

Sinupret® eXtract ist ein Medikament, das speziell gegen Schnupfen und Entzündungen der Nasennebenhöhlen von Bionorica SE entwickelt wurde. Gleichzeitig wirkt Sinupret® eXtract auch gegen eine simultane Entzündung von Nasennebenhöhlen und Nasenschleimhaut, die Rhinosinusitis genannt wird. Wie zahlreiche andere Medikamente der Sinupret®-Familie basiert auch dieses Präparat auf pflanzlichen Wirkstoffen, wodurch Häufigkeit und Schwere der Nebeneffekte reduziert werden. Unter anderem ist Eisenkraut ein wichtiger Bestandteil dieses Arzneimittels.

Wirkungsweise von Sinupret® eXtract

Die Tabletten sind in unterschiedlichen Mengen ohne Rezept vom Arzt beim Apotheker erhältlich. Direkt nach der Einnahme versucht Sinupret® eXtract, die beschriebenen Beschwerden zu lindern. Dazu wirkt es entzündungshemmend, indem es einen bestimmten Botenstoff durch die hohe Konzentration aus fünf unterschiedlichen pflanzlichen Wirkstoffen blockiert. Diese pflanzlichen Bestandteile lindern die Entzündung an den Schleimhäuten und eventueller Schleim wird gelöst. Zusätzlich hat das Medikament eine antibakterielle und antivirale Wirkung, um mögliche Neuerkrankungen zu verhindern. Gerade in den Herbst- und Wintermonaten handelt es sich aufgrund der geringen Menge an Nebeneffekten um ein gerne genutztes Mittel.

Schnelle Wirkung in den meisten Fällen

Bei einer typischen Nasennebenhöhlenentzündung, einem Schnupfen oder vergleichbaren Begleiterscheinungen sollte das Arzneimittel innerhalb von 10 bis 30 Minuten wirksam sein. Die genaue Dauer hängt von der Schwere der Krankheit und vom Patienten ab. Nach Ablauf des genannten Zeitraums sollte eine spürbare Besserung eintreten. Die Nasenschleimhaut ist dann weniger gereizt, die Schwellung im Bereich der Nebenhöhlen geht zurück und der Druck im vorderen Bereich des Kopfes sollte abnehmen. Weiterhin ist ein Durchatmen auch durch die Nase wieder möglich. Wohlgemerkt handelt es sich bei Sinupret® eXtract nicht um ein Heilmittel, sondern um ein Bionorica zur Linderung der genannten Symptome. Die Heilung selbst wird vom Immunsystem nach wenigen Tagen veranlasst.

Alternativen zu Sinuprett® eXtract

Sinuprett® forte ist der direkte Vorgänger der eXtract-Variante. Es handelt sich im Kern um denselben Wirkstoff aus Enzianwurzel, Holunderblüten, Sauerampferkraut, Schlüsselblumenblüten und Eisenkraut. Allerdings ist das Bionorica weniger stark dosiert. Das muss kein Nachteil sein: Gerade bei nur leichtem Schnupfen oder einer schwachen Entzündung kann die forte-Variante ausreichen. Durch die geringere Konzentration fallen auch eventuelle Nebenerscheinungen weniger stark aus, wenngleich diese bei Sinuprett®-Präparaten grundsätzlich nur selten auftreten. Sinuprett® forte unterscheidet sich, bis auf die erwähnte geringere Wirkstoffdosierung, nicht vom hier beschriebenen Medikament.

Möglichen Nebenwirkungen von Sinupret® eXtract

Grundsätzlich handelt es sich um ein Arzneimittel, das fast ausschließlich pflanzliche Bestandteile enthält. Das heißt, dass die Nebenwirkungen generell weniger gravierend ausfallen und auch seltener auftreten. Trotzdem ist es nicht auszuschließen, dass beispielsweise Allergien dennoch zu unerwünschten Nebeneffekten führen. Übelkeit, Verdauungsstörungen und Bauchschmerzen können in seltenen Fällen auftreten. Bei eventuellen Risiken hilft es, einen Arzt oder auch den Apotheker zu verbreiteten Nebeneffekten zu befragen. Weiterhin lohnt es sich, verschiedene Varianten des Medikaments zu testen. Tropfen können unter Umständen eine bessere Wirkung mit weniger starken Nebenerscheinungen hervorrufen als von einem Film überzogene Tabletten.

Fazit

Sinuprett® eXtract ist gerade bei einer Unverträglichkeit gegenüber den meisten chemischen Medikamenten eine Alternative. Trotz des pflanzlichen Ursprungs sollte die Dosierungsempfehlung jedoch nicht überschritten werden. In den meisten Fällen treten bereits nach kurzer Zeit eine schnelle Linderung und damit ein wesentlich besseres Wohlbefinden ein.



Produktinformation zu SINUPRET extract überzogene Tabletten, 20 ST

Indikation

  • Das Arzneimittel ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen.
  • Es wird angewendet bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen.

Kontraindikation

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • bei bestehenden Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren oder
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Enzianwurzel, Eisenkraut, Ampferkraut, Holunderblüten, Schlüsselblumenblüten oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.

Dosierung von SINUPRET extract überzogene Tabletten

  • Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren nehmen 3-mal täglich 1 überzogene Tablette ein.
    • Für Kinder unter 12 Jahren ist die Anwendung nicht vorgesehen.
    • Für konkrete Dosierungsempfehlungen bei eingeschränkter Nieren-/Leberfunktion gibt es keine hinreichenden Daten.
  • Dauer der Anwendung:
    • Die Dauer der Anwendung beträgt, soweit nicht anders verordnet: 7 - 14 Tage. Falls bis dahin keine Besserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf.
  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben als Sie sollten:
    • Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen (z. B. Übelkeit, Magenschmerzen, Durchfall) verstärkt auf.
  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben:
    • Wenn Sie versehentlich einmal zu wenig eingenommen haben oder die Einnahme vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme fort wie von Ihrem Arzt verordnet oder hier beschrieben.
  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen:
    • Das Absetzen des Arzneimittels ist in der Regel unbedenklich.
  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Patientenhinweise

  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlich:
    • Bei Beschwerden, die länger als 7 - 14 Tage andauern, sich verschlimmern oder periodisch wiederkehren, beim Auftreten von Nasenbluten, starken Schmerzen, eitrigem Nasensekret, Sehstörungen, Asymmetrie des Mittelgesichts oder der Augen oder Taubheitsgefühl im Gesicht sollte ein Arzt aufgesucht werden, da diese Symptome oder Befunde für alle Formen einer Rhinosinusitis ganz grundsätzlich als ernste Warnhinweise gelten, die eine fachärztliche Untersuchung und dringliche Behandlung erforderlich machen.
    • Bei bekannten Magenentzündungen und Patienten mit einem empfindlichen Magen ist besondere Vorsicht bei der Einnahme erforderlich. Sie sollten das Arzneimittel am besten nach den Mahlzeiten und mit einem Glas Wasser einnehmen.
  • Kinder:
    • Das Arzneimittel sollte bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.
    • Es liegen zur Anwendung des Arzneimittels bei Kindern unter 12 Jahren bislang keine ausreichenden Untersuchungen vor.
  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Schwangerschaft

  • Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Schwangerschaft
    • Aus Vorsichtsgründen soll eine Anwendung während der Schwangerschaft vermieden werden.
  • Stillzeit
    • Es ist nicht bekannt, ob die Wirkstoffe des Arzneimittels in die Muttermilch übergehen. Sie sollten das Präparat während der Stillzeit nicht anwenden.

Einnahme Art und Weise

  • Das Arzneimittel wird 3-mal täglich (morgens, mittags, abends) unzerkaut mit etwas Flüssigkeit (z. B. einem Glas Wasser) geschluckt. Es kann zum Essen, mit Getränken oder auch unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie das Arzneimittel am besten nach den Mahlzeiten einnehmen.

Wechselwirkungen bei SINUPRET extract überzogene Tabletten

  • Bei Einnahme mit anderen Arzneimitteln:
    • Es wurden keine systematischen Wechselwirkungsstudien durchgeführt. Eine Verstärkung oder Abschwächung der Wirkung anderer Arzneimittel kann daher nicht ausgeschlossen werden.
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Warnhinweise bei Hilfsstoffen

Enthält Fructose, Invertzucker (Honig), Lactitol, Maltitol, Isomaltitol, Saccharose oder Sorbitol. Darf bei Patienten mit erblich bedingter Fructose-Unverträglichkeit nicht angewendet werden.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe


Arabisches Gummi, sprühgetrocknet
Hilfstoff
Calcium carbonat
Hilfstoff
Carnaubawachs
Hilfstoff
Cellulose Pulver
Hilfstoff
Cellulose, mikrokristallin
Hilfstoff
Chlorophyll Pulver 25%
Hilfstoff
Dextrin
Hilfstoff
Glucose Sirup
2,935 mg Hilfstoff
Hypromellose
Hilfstoff
Indigocarmin, Aluminiumsalz
Hilfstoff
Magnesium stearat
Hilfstoff
Maltodextrin
34 mg Hilfstoff
Riboflavin
Hilfstoff
Saccharose
133,736 mg Hilfstoff
Silicium dioxid, hochdispers
Hilfstoff
Silicium dioxid, hochdispers, amorph, hydrophob
Hilfstoff
Stearinsäure
Hilfstoff
Talkum
Hilfstoff
Titan dioxid
Hilfstoff
Gesamt Kohlenhydrate
0,026 BE Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu SINUPRET extract überzogene Tabletten, 20 ST

5 von 5 Sternen Sinupret bei Nebenhöhlenentzündung

Von am

Neben Sinupret Tabletten und Sinupret forte habe ich nun auch exctract probiert. Hilft meiner Meinung nach ähnlich den vorgenannten Produkten gut bei akuten und chronischen Nebenhöhlenentzündungen. Welches von den Varianten die beste ist, kann ich nicht sagen, im Prinzip unterscheiden sich diese hauptsächlich in der Dosierung, nicht aber in der Wirkung. Ggfs. lohnt hier der Vergleich des Preises, wenn die Wirkung quasi identisch ist. Als pfanzliches Arzneimittel auf jeden Fall eine gute Unterstützung und immer in der Hausapotheke vorhanden.

Produkterfahrungsbericht schreiben

Bitte beachten Sie dazu › unsere Netiquette.

anonym (oder melden Sie sich hier an)
Mehr Produkte aus den Kategorien
› Homöopathie & Naturprodukte
     › Augen, Ohr & Nase
     › Nase frei
     › Pflanzen- & Naturtherapie
          › Erkältung & Abwehrkräfte
          › Mutter & Kind
     › Phytotherapie
› Produkte
     › Augen, Ohren & Nase
          › Nase
               › Nasenspray & Nasentropfen
               › Sinusitis
     › Erkältung & Immunsystem
          › Nasennebenhöhlenentzündung
          › Schnupfen
* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.