Wir verwenden Cookies,

um Ihnen den optimalen Service zu bieten und durch Analysen unsere Webseiten zu verbessern. Wir verwenden zudem Cookies von Drittanbietern für Analyse und Marketing, wenn Sie uns mit Klick auf „OK“ Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Information hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte beachten Sie, dass technisch notwendige Cookies gesetzt werden müssen, um die Webseite zu betreiben.

Cookie-Einstellungen
Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Di-Do von 10-15 Uhr

nach oben

TARDYFERON-Fol Depot-Eisen(II)-sul.m.Fols.Filmtab., 100 ST, kohlpharma GmbH 36%sparen*
Günstigster Preis: 13,57 €
Preis bisher: 21,31 €*
Ersparnis*: 36%
zzgl. Versand: 3,95 €
Bei Meine OnlineApo
Zum Shop

Preisvergleich TARDYFERON-Fol Depot-Eisen(II)-sul.m.Fols.Filmtab., 100 ST

Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Visa
  • MasterCard
Grundpreis: 0,14 € / 1 Stk. Daten vom 22.10.20 10:13
Preis kann jetzt höher sein**
13,58 €
+ Versand 4,50 €
frei ab 150,00 €
Gesamtpreis 18,08 €
  • PayPal
Grundpreis: 0,14 € / 1 Stk. Daten vom 25.10.20 06:05
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • PayPal Plus
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Visa
  • American Express
  • MasterCard
Grundpreis: 0,14 € / 1 Stk. Daten vom 25.10.20 16:36
Preis kann jetzt höher sein**
13,99 €
+ Versand 3,95 €
frei ab 29,00 €
Gesamtpreis 17,94 €
  • PayPal
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
Grundpreis: 0,14 € / 1 Stk. Daten vom 22.10.20 10:03
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • PayPal Plus
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Visa
  • American Express
  • MasterCard
Grundpreis: 0,14 € / 1 Stk. Daten vom 25.10.20 16:37
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • PayPal Plus
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Visa
  • American Express
  • MasterCard
Grundpreis: 0,14 € / 1 Stk. Daten vom 25.10.20 16:35
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • PayPal Plus
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Visa
  • American Express
  • MasterCard
Grundpreis: 0,14 € / 1 Stk. Daten vom 25.10.20 16:34
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • PayPal Plus
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Visa
  • American Express
  • MasterCard
Grundpreis: 0,14 € / 1 Stk. Daten vom 25.10.20 16:06
Preis kann jetzt höher sein**

Apotheken und Shops werden geladen ...
Newsletter

Newsletter

Melden Sie sich an und erhalten Sie noch mehr Rabatte, Gutscheine und Infos

Mit dem Klick auf „Anmelden“ willige ich in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von medizinfuchs.de ein.


Produktinformation zu TARDYFERON-Fol Depot-Eisen(II)-sul.m.Fols.Filmtab. ***

Indikation

  • Das Arzneimittel ist ein Eisenpräparat mit blutbildender Wirkung (Antianämikum) mit Folsäure. Es wird zur Therapie von latentem Eisenmangel und Blutarmut durch Eisenmangel mit Folsäuredefizit während Schwangerschaft, Wochenbett und Stillperiode angewendet.
  • Wenn Sie sich nach 4 Wochen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Kontraindikation

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden
    • wenn Sie allergisch gegenüber Eisen(II)-sulfat, Folsäure oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
    • wenn Sie eine Eisenüberladung wie Hämochromatose, genetisch bedingte Blutarmut (Thalassämie) oder andere Formen der Blutarmut (refraktäre Anämie oder medulläre Insuffizienz) haben.Wenn Sie eine Blutarmut (Anämie) infolge eines Vitamin-B12-Mangels haben. Vor Beginn der Behandlung muss daher ein Vitamin-B12-Mangel ausgeschlossen werden.
    • von Kindern unter 10 Jahren.

Dosierung von TARDYFERON-Fol Depot-Eisen(II)-sul.m.Fols.Filmtab.

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Das Präparat wird angewendet bei Kindern ab 10 Jahren und bei Erwachsenen. Es wird oral eingenommen.
  • Die empfohlene Dosis beträgt:
    • Bei Eisenmangel mit leichter Blutarmut und bei latentem Eisenmangel mit Folsäuremangel 1 Filmtablette.
    • Bei Eisenmangel mit schwerer Blutarmut und Folsäuremangel und bei einem Körpergewicht > 32 kg jeweils 1 Filmtablette morgens und abends. Eine tägliche Dosis von 5 mg Fe2+/ kg Körpergewicht sollte nicht überschritten werden.
    • Nach 3 Wochen kann die Dosis auf 1-mal täglich 1 Filmtablette reduziert werden.
  • Dauer der Anwendung
    • Die Dauer der Einnahme richtet sich nach Art und Schwere des Eisen- und Folsäuremangels.
    • Die Dauer der Behandlung bestimmt der Arzt. Diese Dauer muss ausreichen, um die Anämie zu korrigieren und die Eisenreserven wiederherzustellen. Je nach Erschöpfung der Reserven werden oft drei bis sechs Monate benötigt, die sich möglicherweise verlängern, wenn die Ursache der Anämie nicht kontrolliert wird.
  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Es gibt Meldungen über Fälle, insbesondere bei kleineren Kindern, in denen es als Folge einer Einnahme von wenigen Tabletten, zu einer Vergiftung mit Eisensalzen kam.
    • Symptome der Überdosierung beinhalten Zeichen wie: Magen-Darm-Reizungen, begleitet von Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Symptomen eines Herz-Kreislauf-Schocks oder einer stoffwechselbedingten Übersäuerung des Körpers (metabolische Azidose; schnelle oder kurze Atmung, erhöhte Herzfrequenz, Kopfschmerzen, Verwirrung, Schläfrigkeit, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen), gefolgt von Leber- oder Nierenversagen.
    • Wenn Sie zu viel eingenommen haben oder wenn Ihr Kind, insbesondere Ihr Kleinkind, einige Tabletten versehentlich eingenommen hat, sollten Sie sich sofort an einen Arzt oder die nächstgelegene Notaufnahme wenden, um eine angemessene Behandlung zu erhalten.
  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
  • Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Patientenhinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie das Arzneimittel einnehmen,
      • falls diätetische oder andere Eisensalz-Ergänzungen verwendet werden, um das Risiko einer möglichen Eisenüberdosierung zu vermeiden.
      • Bei vorbestehenden Entzündungen oder Geschwüren der Magen-Darmschleimhaut sollte der Nutzen der Behandlung sorgfältig gegen das Risiko einer Verschlimmerung der Magen-Darmerkrankung abgewogen werden. Dieses Präparat ist unwirksam bei einer Anämie im Zusammenhang mit einer entzündlichen Erkrankung.
      • Soweit möglich, muss die Behandlung mit Eisen mit einer Behandlung der Ursache kombiniert werden.
      • Das Präparat soll bei erhöhtem Eisenbedarf während der Schwangerschaft nicht über längere Zeit in der hohen Dosierung von 2 mal 1 Filmtablette pro Tag eingenommen werden.
      • Wenn Sie Schwierigkeiten beim Schlucken haben.
      • Sollten Sie sich versehentlich an einer Tablette verschluckt haben, wenden Sie sich bitte so schnell wie möglich an Ihren Arzt. Wenn die Tablette in die Atemwege gelangt, besteht das Risiko von Geschwüren und Verengungen der Bronchien. Dies kann zu anhaltendem Husten, Bluthusten und / oder zu Atemnot führen, auch wenn das Verschlucken Tage bis Monate vor diesen Symptomen passiert ist. Daher müssen Sie dringend untersucht werden, um sicherzustellen, dass die Tablette Ihre Atemwege nicht geschädigt hat.
      • Aufgrund des Risikos von Mundgeschwüren (Mundulzera) und Zahnverfärbungen dürfen die Tabletten nicht gelutscht, zerkaut oder länger im Mund gelassen werden, sondern sollen unzerkaut mit Wasser geschluckt werden. Falls Sie diese Anweisung nicht befolgen können oder Schwierigkeiten beim Schlucken haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.
    • Kinder
      • Das Arzneimittel darf bei Kindern unter 10 Jahren nicht angewendet werden. Es wurden Fälle einer Überdosierung mit Eisensalzen gemeldet, insbesondere bei Kindern, die auf eine versehentliche Einnahme zurückzuführen sind. Die Symptome der Überdosierung beinhalten Zeichen wie: Magen-Darm-Reizungen, begleitet von Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Symptomen eines Herz-Kreislauf-Schocks oder einer stoffwechselbedingten Übersäuerung des Körpers (metabolischen Azidose) (schnelle oder kurze Atmung, erhöhte Herzfrequenz, Kopfschmerzen, Verwirrtheit, Schläfrigkeit, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen), gefolgt von Leber- oder Nierenversagen.
      • Wenn Ihr Kind, insbesondere Ihr Kleinkind, einige Tabletten versehentlich eingenommen hat, sollten Sie sich sofort an einen Arzt oder die nächstgelegene Notaufnahme wenden, um eine angemessene Behandlung zu erhalten.
  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Es ist unwahrscheinlich, dass die Einnahme des Präparates Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit oder die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen hat.

Schwangerschaft

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen oder Sie vermuten schwanger zu sein oder beabsichtigen schwanger zu werden, fragen Sie vor Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • In der Schwangerschaft und Stillzeit kann das Präparat zur Therapie von kombinierten Eisen- und Folsäuremangelzuständen in der empfohlenen Dosierung verwendet werden. Jedoch sollten Sie das Arzneimittel nur auf Anordnung Ihres Arztes einnehmen.
  • Das Präparat soll bei erhöhtem Eisenbedarf während der Schwangerschaft nicht über längere Zeit in der hohen Dosierung von 2 mal 1 Filmtablette pro Tag eingenommen werden.

Einnahme Art und Weise

  • Nehmen Sie die Tablette unzerkaut mit Wasser ein. Lutschen oder zerkauen Sie die Tablette nicht, und lassen Sie die Tablette nicht länger im Mund.
  • Die Tabletten sollten mit einem großen Glas Wasser je nach Magen-Darm-Verträglichkeit vor oder während der Mahlzeiten geschluckt werden (außer bei bestimmten Nahrungsmitteln, die unter Kategorie "Wechselwirkungen" angegeben sind).

Wechselwirkungen bei TARDYFERON-Fol Depot-Eisen(II)-sul.m.Fols.Filmtab.

  • Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel bereits einnehmen, nehmen Sie das Präparat nicht ein, es sei denn, Ihr Arzt hat es Ihnen verordnet.
    • Einige Medikamente dürfen nicht gleichzeitig eingenommen werden; andere Medikamente erfordern bestimmte Änderungen bei der Anwendung (z.B. in der Zeit der Einnahme).
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden.
    • Wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel anwenden, sollten Sie einen Abstand von mindestens 2 Stunden zur Einnahme des Präparats einhalten:
      • Antibiotika (Tetracycline oder verwandte Antibiotika),
      • Arzneimittel zur Behandlung von Osteoporose (Bisphosphonate),
      • Arzneimittel zur Behandlung von Gelenkerkrankungen (Penicillamin),
      • Arzneimittel zur Behandlung von überschüssiger Magensäure: Mineralpräparate für den Magen/Darm, Kohle oder Antazida (Aluminium-, Calcium- und Magnesiumsalze),
      • Arzneimittel zur Behandlung einer Schilddrüsenerkrankung (Thyroxin),
      • Arzneimittel zur Behandlung der Parkinson-Krankheit (Methyldopa, Levodopa, Carbidopa),
      • Nahrungsergänzungsmittel und/oder Medikamente, die Zink, Magnesium oder Calcium enthalten,
      • Goldverbindungen.
    • Die gleichzeitige Einnahme von Eisensalzen mit Salzen der Salicylsäure (Salicylaten, z.B. Acetylsalicylsäure) oder nichtsteroidalen Antirheumatika (Medikamente gegen Schmerzen oder Entzündungen) kann die Reizwirkung des Eisens auf die Schleimhaut des Magen-Darm-Traktes verstärken.
    • Eisensalze beeinflussen die Aufnahme von Chinolon-Antibiotika (z.B. Ciprofloxacin, Levofloxacin, Norfloxacin, Ofloxacin).
    • Wenn Sie Cholestyramine einnehmen: das Präparat sollte 1 bis 2 Stunden vor oder 4 bis 6 Stunden nach dem Cholestyramin gegeben werden.
    • Wenn Sie eisenhaltige Arzneimittel zur Injektion erhalten, sollten Sie die Einnahme vermeiden.
    • Unter antikonvulsiver Therapie kann es zu einer Zunahme der Krampfbereitschaft kommen.
    • Bei Gabe hoher Dosen kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Folsäure und gleichzeitig verabreichte Folsäureantagonisten, wie z.B. Chemotherapeutika (Trimethoprim, Proguanil, Pyrimethamin) und Zytostatika (Methotrexat), gegenseitig in ihrer Wirkung hemmen.
    • Zusammen mit Fluorouracil verabreicht können hohe Dosen zu schweren Durchfällen führen.
    • Chloramphenicol kann das Ansprechen auf die Behandlung verhindern und sollte deshalb nicht bei Patienten mit schweren Folsäuremangelerscheinungen verabreicht werden.
    • Zytostatika, Sulfonamide, Antiepileptika und Barbiturate beeinträchtigen die Folsäureaufnahme.
  • Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol
    • Sie sollten keine größeren Mengen an Tee (z.B. schwarzer Tee, grüner Tee, anderer theinhaltiger Tee), Kaffee oder Rotwein trinken, da dies die Aufnahme von Eisen in Ihrem Körper hemmt.
    • Sie sollten das Präparat nicht gleichzeitig mit Milchprodukten, Vollkorngetreide (Kleie, Hülsenfrüchte, ölhaltiges Getreide), einigen Eiweißen (Eier) oder kalziumhaltigen Lebensmitteln (Käse, Milch, etc.) einnehmen, da diese die Eisenaufnahme hemmen.
    • Halten Sie einen zeitlichen Abstand von mindestens 2 Stunden zwischen der Eiseneinnahme und der Aufnahme dieser Nahrungmittel ein.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe

80 mg
0,35 mg

Ammonium Methacrylat Copolymer (Typ A)
Hilfstoff
Ammonium Methacrylat Copolymer (Typ B)
Hilfstoff
Cellulose, mikrokristallin
Hilfstoff
Eisen (III) oxid, gelb
Hilfstoff
Eisen (III) oxid, rot
Hilfstoff
Glycerol dibehenat
Hilfstoff
Maltodextrin
Hilfstoff
Sepifilm LP 010
Hilfstoff
  = Hypromellose
Hilfstoff
  = Cellulose, mikrokristallin
Hilfstoff
  = Stearinsäure
Hilfstoff
Talkum
Hilfstoff
Titan dioxid
Hilfstoff
Triethyl citrat
Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu TARDYFERON-Fol Depot-Eisen(II)-sul.m.Fols.Filmtab., 100 ST

Es sind noch keine Erfahrungsberichte vorhanden.
Helfen Sie anderen Nutzern und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht!

Produktbewertung schreiben


Generika zu TARDYFERON-Fol Depot-Eisen(II)-sul.m.Fols.Filmtab., 100 ST

Generika: Gleiche Wirkstoffe – anderer Name
Tardyferon FOL Dragees, 100 Stück, Emra-Med Arzneimittel GmbH
Tardyferon FOL Dragees Emra-Med Arzneimittel GmbH 100 Stk.


* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.
*** medizinfuchs.de bezieht die Informationen seiner veröffentlichten Artikel aus gängigen medizinischen und pharmazeutischen Quellen. Ein relevanter Partner ist für uns die ifap-GmbH, die sich auf Arzneimittel-Daten fokussiert hat. Unsere Fachredakteure recherchieren und publizieren sowohl Patienten- als auch Produktinformationen aus Herstellerangaben, damit Sie spezifische Produktinformationen erhalten. Auf dieser Grundlage können Sie das passende Präparat für sich finden. Mehr über unsere Plattform und Tätigkeit finden Sie auf der „Über uns“-Seite‌.