Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 609 889 902 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

Leider keine Abbildung verfügbar
Hersteller/Vertrieb
Pharma Gerke Arzneimittelvertriebs GmbH
Packung
5 Milliliter | N1
Typ
Reimport
Verschreibungspflicht
verschreibungspflichtig
Rezeptgebühr
Rezeptgebühr (5,00 €)
PZN
09672161
Indikation

Das Arzneimittel gehört zu einer Medikamentenklasse, die als Kortikosteroide bezeichnet werden. Es wird eingesetzt, um Augenentzündungen…

Günstigster Preis
20,21 €
Versandkosten
versandkostenfrei

Sie benötigen ver-
schiedene Produkte?

Der Merkzettel
berechnet den
günstigsten Anbieter für
die Gesamtbestellung.

Hier bestellen
Bei unsere-apo-shop.de
auf den Merkzettel

Preisvergleich VEXOL 1% 10 mg/ml Augentropfensuspension, 5 ML

Sortieren nach: Einzelpreis | Gesamtpreis
Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Nachnahme
  • Finanz-/Ratenkauf
  • Barzahlung
Grundpreis: 404,20 € / 100 ml Daten vom 09.12.16 06:31
Preis kann jetzt höher sein**


Sie benötigen Ihre Produkte noch heute?
Lokale Apotheken in der Nähe finden


Produktinformation zu VEXOL 1% 10 mg/ml Augentropfensuspension, 5 ML

Indikation

  • Das Arzneimittel gehört zu einer Medikamentenklasse, die als Kortikosteroide bezeichnet werden.
  • Es wird eingesetzt, um Augenentzündungen vorzubeugen oder zu behandeln, die nach Augenoperationen auftreten können. Außerdem dient es der Behandlung von Entzündungen der Augenoberfläche sowie der vorderen Augenabschnitte.
  • Es lindert die Entzündungssymptome wie Rötung, Schmerzen und Schwellung.

Kontraindikation

  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie an einer unbehandelten Augeninfektion leiden. Der Gebrauch von Steroiden kann Infektionen verschlimmern.
    • wenn Sie ein gerötetes Auge haben, das noch nicht von einem Arzt untersucht wurde.
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) auf Rimexolon oder einen der sonstigen Bestandteile reagieren
    • Bitten Sie Ihren Arzt um Rat.
  • Das Arzneimittel ist nicht für den Einsatz bei Kindern vorgesehen.

Dosierung von VEXOL 1% 10 mg/ml Augentropfensuspension

  • Die übliche Dosis variiert je nach Erkrankung.
  • Entzündungen (rote, schmerzende Augen)
    • Je nach Schweregrad der Entzündung viermal täglich oder öfter (so, wie vom Arzt verordnet) einen Tropfen in das betroffene Auge eintropfen.
  • Uveitis (Entzündung an der Innenseite des Auges)
    • Erste Woche: Während der Wachphasen stündlich einen Tropfen in das betroffene Auge eintropfen.
    • Zweite Woche: Während der Wachphasen alle zwei Stunden einen Tropfen eintropfen.
    • Dritte Woche: Viermal täglich einen Tropfen eintropfen.
    • Vierte Woche: Während der ersten vier Tage zweimal täglich einen Tropfen und während der letzten drei Tage einen Tropfen täglich in das betroffene Auge eintropfen.
  • Entzündungen nach Operationen
    • Erstmalig 24 Stunden nach der Operation und in den folgenden zwei Wochen viermal täglich einen Tropfen in das betroffene Auge eintropfen.
  • Nicht für den Einsatz bei Kindern vorgesehen.
    • Entfernen Sie die lose Manschette vom Verschluss, wenn die Flasche zum ersten Mal geöffnet wird.
  • Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben,
    • holen Sie die versäumte Dosis so schnell wie möglich nach. Sollte aber die nächste Dosis anstehen, so fahren Sie in Ihrem normalen Dosierungsschema fort und tropfen Sie nicht die doppelte Dosis ein, um die Vergessene nachzuholen.
  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • lässt sich diese mit warmem Leitungswasser aus dem Auge spülen.
  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
    • Wenn Sie die Behandlung zu früh beenden, kann es zu einem erneuten Aufflammen der Entzündung kommen. Beenden Sie die Therapie nicht plötzlich, ohne Ihren Arzt um Rat zu fragen. Unter Umständen wird Ihr Arzt die Dosierung schrittweise reduzieren, um unerwünschte Effekte zu vermeiden.
  • Bei weiteren Fragen zum Gebrauch wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Patientenhinweise

  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich,
    • wenn Sie an einer Erkrankung wie z. B. rheumatoider Arthritis oder Fuchs' scher Dystrophie leiden, die eine Verdünnung der Augengewebe nach sich zieht, oder wenn Sie eine Hornhauttransplantation hatten. Steroide können eine weitere Verdünnung bewirken und möglicherweise zu einer Perforation führen.
    • Am Auge eingesetzte Steroide können dort die Wundheilung verzögern.
  • Möglicherweise können Sie das Arzneimittel trotzdem benutzen, aber besprechen Sie dies vorher mit Ihrem Arzt.
  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Falls Sie nach der Anwendung Einschränkungen Ihres Sehvermögens bemerken, z. B. vorübergehendes Verschwommensehen, sollten Sie kein Fahrzeug fahren, ohne sicheren Halt arbeiten oder Maschinen bedienen, bevor diese Beeinträchtigungen abgeklungen sind.

Schwangerschaft

  • Wenn Sie schwanger sind oder werden könnten, oder wenn Sie stillen, sprechen Sie vor dem Einsatz mit Ihrem Arzt.

Einnahme Art und Weise

  • Waschen Sie zu Beginn Ihre Hände.
  • Schütteln Sie die Flasche gut.
  • Schrauben Sie die Kappe ab.
  • Halten Sie die Flasche mit der Öffnung nach unten zwischen dem Daumen und den Fingern
  • Legen Sie den Kopf zurück.
  • Ziehen Sie das untere Augenlid mit dem Zeigefinger nach unten, bis zwischen Augenlid und Auge eine Art Tasche entsteht. Tropfen Sie hier ein.
  • Führen Sie dazu die Tropferspitze der Flasche dicht an Ihr Auge. Bei Bedarf stellen Sie sich vor einen Spiegel.
  • Um eine Verunreinigung der Augentropfen zu vermeiden, dürfen Behältnis und Tropferspitze nicht mit dem Auge, den Augenlidern oder deren Umgebung in Berührung kommen.
  • Tropfen Sie durch leichten Druck auf den Flaschenboden 1 Tropfen in den Bindehautsack.
  • Drücken Sie die Flasche nicht seitlich zusammen. Ein sanfter Druck auf den Flaschenboden genügt
  • Wenn Sie die Augentropfen in beiden Augen anwenden, wiederholen Sie die Schritte am anderen Auge.
  • Halten Sie die Flasche fest verschlossen, wenn sie nicht benutzt wird.
  • Sollte ein Tropfen nicht ins Auge gelangt sein, tropfen Sie nach.

Wechselwirkungen bei VEXOL 1% 10 mg/ml Augentropfensuspension

  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Es sollte ein zeitlicher Abstand von mindestens 15 Minuten zwischen der Anwendung und anderen Augenarzneimitteln eingehalten werden.
    • Wichtiger Hinweis für Kontaktlinsenträger
      • Das Tragen harter oder weicher Kontaktlinsen wird während der Behandlung einer Augenentzündung nicht empfohlen, da sich dadurch Ihr Zustand verschlimmern kann.
      • Wenden Sie das Arzneimittel nicht an, wenn Sie Kontaktlinsen tragen. Kontaktlinsen sollten vor der Anwendung herausgenommen werden und frühestens nach 15 Minuten wieder eingesetzt werden. Das Konservierungsmittel Benzalkoniumchlorid, das in dem Präparat enthalten ist, kann weiche Kontaktlinsen verfärben und zu Reizungen am Auge führen.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe


Carbomer
Hilfstoff
Dinatrium edetat
Hilfstoff
Mannitol
Hilfstoff
Natrium chlorid
Hilfstoff
Natrium hydroxid
Hilfstoff
Polysorbat 80
Hilfstoff
Salzsäure, konzentriert
Hilfstoff
Wasser, für Injektionszwecke
Hilfstoff
Benzalkonium chlorid
Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu VEXOL 1% 10 mg/ml Augentropfensuspension, 5 ML

Es sind noch keine Erfahrungsberichte vorhanden.
Helfen Sie anderen Nutzern und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht!

Produkterfahrungsbericht schreiben

Bitte beachten Sie dazu › unsere Netiquette.

anonym (oder melden Sie sich hier an)
* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.