Wir verwenden Cookies,

um Ihnen den optimalen Service zu bieten und durch Analysen unsere Webseiten zu verbessern. Wir verwenden zudem Cookies von Drittanbietern für Analyse und Marketing, wenn Sie uns mit Klick auf „OK“ Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ablehnen oder widerrufen. Information hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die in unserer Datenschutzerklärung gesondert genannten Dienstleister verarbeiten Ihre Daten auch in den USA. In den USA besteht kein vergleichbares Datenschutzniveau wie in Europa. Es ist möglich, dass staatliche Stellen auf personenbezogene Daten zugreifen, ohne dass wir oder Sie davon erfahren. Eine Rechtsverfolgung ist möglicherweise nicht erfolgversprechend.

Bitte beachten Sie, dass technisch notwendige Cookies gesetzt werden müssen, um die Webseite zu betreiben.

Einstellungen
Medikamente Preisvergleich - medizinfuchs.de

Alle Angebote zu Spitzwegerich

Spitzwegerich – Das pflanzliche Mittel bei Schleimhautentzündungen und Husten

Der auch in Deutschland beheimatete Spitzwegerich ist ein pflanzliches Arzneimittel mit reizlindernden Schleimstoffen. Diese wirken entzündungshemmend und hustenreizstillend. Daher hat sich die Heilpflanze vor allem bei der Behandlung von Schleimhautentzündungen im Rahmen von Erkältungserkrankungen und akuter Bronchitis bewährt.

Vorkommen

Der zu den Wegerichgewächsen (Plantaginaceae) gehörende Spitzwegerich ist heute in nahezu allen kühlgemäßigten Regionen heimisch. Er bevorzugt einen leicht sandigen Boden und wächst bevorzugt auf trockenen Wiesen, Schuttplätzen sowie Wegrändern. Seinen lateinischen Namen (Plantaginis lanceolatae) verdankt der Spitzwegerich der lanzenartigen Form seiner Blattform.

Inhaltsstoffe

Spitzwegerich verfügt über mehrere aktive Inhaltsstoffe:
  • Iridoidglykoside wie Aucubin und Catalpol (2 bis 3 Prozent)
  • Phenylethanoide wie Acteosid (mindestens 1,5 Prozent)
  • Schleimstoffe wie Arabinogalactane (2 bis 6 Prozent)
  • Gerbstoffe
  • Flavonoide wie Apigenin- und Luteolinderivate
  • Phenolcarbonsäuren wie Kaffeesäure und Chlorogensäure
  • Cumarine
  • Kieselsäure
  • Mineralstoffe wie Zink und Kalium

Wirkung

Zumeist kommen Zubereitungen aus den Spitzwegerichblättern (Plantaginis lanceolatae folium) arzneilich zur Anwendung. Deren Inhaltsstoffe wirken reizlindernd, zusammenziehend (adstringierend), antibakteriell, entzündungshemmend (antiphlogistisch), wundheilungsfördernd und leicht lokalanästhetisch. Sie lindern Reizhusten sowie Schleimhautentzündungen im Mund- und Rachenraum.

Anwendungsgebiete

Spitzwegerich kann entsprechend bei folgenden Erkrankungen und Zuständen zu einer Beschwerdereduktion führen:
  • Katarrhe der oberen Luftwege wie Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut
  • trockener Husten
  • entzündliche Hautveränderungen (äußerliche Anwendung)
Daneben kommt die Heilpflanze in der Erfahrungsheilkunde bei Magenschleimhautreizungen, der ersten Wundversorgung bei Schnittverletzungen sowie Insektenstichen zur Anwendung. Diese Anwendungsgebiete sind allerdings bislang medizinisch nicht anerkannt.

Innerliche Anwendung

Spitzwegerich wird bei Schleimhautentzündungen durch Erkältungserkrankungen vorrangig als Hustensaft, Presssaft, Lutschpastillen, Hustenbonbons oder als Tee innerlich angewendet. Hierbei wirkt Spitzwegerich als sogenannte „Schleimdroge“. Die im Heilkraut enthaltenen Schleimstoffe bilden mit dem Speichel einen schützenden Film. Dieser legt sich auf die Schleimhäute, sodass Schmerzen durch Entzündungsreize und Husten abgemildert werden. Die durchschnittliche Tagesdosis beträgt im Mittel zwischen drei und sechs Gramm der Heilpflanze.

Anwendung als Tee

Zur Behandlung von Atemwegskatarrh ist die Anwendung von Spitzwegerich-Tee verbreitet: Übergießen Sie hierzu ein bis zwei Teelöffel des Spitzwegwerichtees mit 150 bis 200 ml heißem Wasser und seihen Sie den Aufguss nach zehn bis fünfzehn Minuten ab. Trinken Sie drei- bis mehrmals täglich eine Tasse, bis sich Ihr Husten bessert. Trinken Sie den Hustentee dabei langsam und in kleinen Schlucken, um den Kontakt mit Ihren Schleimhäuten zu verlängern. Süßungsmittel wie Honig regen die parasympathischen Nerven in Ihrer Mundschleimhaut an und fördern so zusätzlich die Bronchialsekretion.

Anwendung als Hustensirup oder Lutschpastillen

Alternativ können Sie Hustensaft, Hustensirup oder Hustenbonbons mit Spitzwegerich anwenden. Befragen Sie zur genauen Anwendung Ihren Arzt oder Apotheker oder entnehmen Sie die erforderlichen Informationen der jeweiligen Packungsbeilage.

Äußerliche Anwendung

Spitzwegerich kann auch äußerlich zur Anwendung kommen. So können Sie aus den Teeblättern einen Kaltauszug zum Spülen, Gurgeln oder für Umschläge herstellen. Übergießen Sie hierzu zwei Teelöffel des Krauts mit etwa 150 ml kaltem Wasser. Lassen Sie den Aufguss für ein bis zwei Stunden stehen. Rühren Sie diesen zwischendurch mehrmals um und seihen Sie diesen nach Ablauf der Zeit ab. Nun können Sie Ihre entzündete Mund- und Rachenschleimhaut mit dem Kaltaufguss gurgeln oder spülen.

Auch bei entzündlichen Hautveränderungen oder Furunkeln kann ein Umschlag mit Spitzwegerich die Heilung beschleunigen. Insbesondere das enthaltene Aucubin verfügt über antibakterielle Eigenschaften und wirkt wundheilungsfördernd. Die Schleimstoffe hydratisieren zudem und lindern Entzündungsreize.

Anwender- und Risikogruppen

Zubereitungen aus Spitzwegerich werden Erwachsenen und generell Kindern ab dem dritten Lebensjahr empfohlen. Die Empfehlungen der Hersteller hinsichtlich der Anwendung bei Kindern weichen hier teilweise ab. So werden beispielsweise einige Hustensirups bereits ab dem ersten Lebensjahr empfohlen. Wenden Sie sich bei Fragen am besten an einen Arzt oder Apotheker Ihres Vertrauens. Prinzipiell sollten Sie Atemwegskatarrh bei Kleinkindern immer von einem Arzt abklären und behandeln lassen. Auch schwangere und stillende Frauen sollten vorab Ihren behandelnden Arzt zur Anwendung von Spitzwegerichpräparaten befragen.

Nebenwirkungen

Spitzwegerich ist im Allgemeinen gut verträglich. Einige Menschen reagieren allerdings allergisch auf das Heilkraut.

Häufige Suchen zu Spitzwegerich

Weitere Ergebnisse

Suche

Navigation