Wenn Sie unsere Website nutzen, setzen wir und unsere Partner sog. Cookies. Details hierzu und zum Opt-out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Di-Do von 10-15 Uhr

nach oben

Wurmkur und Hygienemaßnahmen während Entwurmung bei Kindern

Fast jedes Kind ist im Laufe seines Lebens einmal von Würmern betroffen. Warum Sie sich als Eltern deswegen nicht schämen müssen, woran Sie Würmer erkennen und was schnell und gut hilft? Bei uns finden Sie alle Antworten.
Wurmkur und Entwurmung bei Kindern

Wurmerkrankungen bei Kindern erkennen und behandeln


Bei dem Gedanke an Würmer empfindet man Scham und Ekel. Doch häufig werden Wurmerkrankungen überhaupt nicht entdeckt und daher kann jeder Mensch damit in Berührung kommen. Aufgrund der guten hygienischen Verhältnisse in Europa sind einige Wurmarten hier seltener anzutreffen, als in tropischen Gebieten. Madenwürmer hingegen sind auch in unseren Gebieten häufige Gäste. Schon die Vorstellung von Würmern im Körper Ihres Kindes macht vielen Eltern Angst. Die kleinen ungebetenen Gäste sind allerdings meist harmlos und ohne ernsthafte Komplikationen, wenn sie rechtzeitig behandelt werden.

Wie bekommt ein Kind Würmer?


Hygiene ist das große Stichwort. Durch verunreinigte Nahrungsmittel, Sand oder Erde können Kot-Spuren aufgenommen werden. Daher sollte auf eine gute Reinigung von Obst und Gemüse geachtet werden. Wer einmal einen Wurm hat, den juckt es am Po. Kinder kratzen sich dann häufiger am Po und die Eier der Madenwürmern landen wieder im Körper. Dieser Weg ist leider auch verantwortlich für die Verbreitung, Kinder vergessen oft das Händewaschen und schon sind die Eier an sämtlichen Gegenständen in der Wohnung. Bandwürmer werden häufig durch infiziertes Fleisch, roh oder nur halb gegart, aufgenommen.

Symptome von Wurmbefall bei Kindern


Das oben bereits erwähnte Jucken am After ist meist ein erstes Anzeichen für Madenwürmer. Im Kot sind kleine weißt Würmer von etwa 2-3 mm zu erkennen. Einige Kinder beschreiben auch Schmerzen am Darmausgang. Leider ist es aber immer wieder so, dass Würmer keine typisches Beschwerdebild zeigen und in vielen Fällen unbehandelt bleiben. Das führt leider dazu, dass sich immer mehr Menschen anstecken. Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen und Durchfall sind keine sicheren Indizien für Würmer.

Mein Kind hat Würmer, was tun?

Haben Sie im Kot Würmer entdeckt? Sie brauchen jetzt keine Panik zu bekommen, am Ende sind Würmer nämlich nervig und fies, sie richten aber keine großen Schäden an. Der erste Gang sollte zu Ihrem Kinderarzt sein. Nach einer Stuhlprobenuntersuchung bekommen Sie für Kinder geeignete Empfehlungen für Wurmmittel. Ab jetzt sollten Sie vermehrt auf strenges Einhalten der Hygiene achten. Häufiges Händewaschen und der tägliche Wechsel von Unterwäsche sind sehr zu empfehlen. Unser Tipp: Um wirklich alle Würmer abzutöten sollte die Wäsche nach der Benutzung bei mindestens 60° Grad Celsius oder sogar bei 90 °C gewaschen werden. Es ist auch ratsam mit Ihrem Arzt zu besprechen, ob die gesamte Familie mit Wurmmitteln mitbehandelt werden sollte.
Wurmbefall bei Kindern

Checkliste für Hygienemaßnahmen beim Wurmbefall und Entwurmung

Damit sich ein Kind mit Würmern nicht infiziert bzw. damit eine Wurmbehandlung efektiv verläuft, helfen verschiedene hygienische Maßnahmen:


  • häufiges Händewaschen mit Seife nach jedem Toilettengang, nach dem Spielen im Freien und jeweils vor dem Essen
  • tägliches duschen, vor allem eine sorgfältige Reinigung der Aftergegend (Perianalhaut) 
  • jedes Familienmitglied soll während der Wurminfektion ein eigenes Handtuch nutzen
  • das Kind soll morgens und abends saubere Unterwäsche anziehen
  • Handtücher, Unterwäsche, Schlafanzüge und Bettwäsche sollten täglich gewechselt werden und am besten im Kochwaschgang gewaschen werden
  • Fingernägel kurzschneiden und mit einer Nagelbürste sauber halten, so können sich es sich die Eier nicht bequem machen
  • Obst und Gemüse und Salat vor dem Verzehr gründlich abwaschen
  • Fleisch durchgaren
  • die Berühung der Afterregion vermeiden, nach der Berühung Hände gründlich waschen
  • Kindern nachts gegebenenfalls dünne Baumwollhandschuhe anziehen, um nächtlichen Kratzattacken vorzubeugen
  • alle Flächen, die mit Stuhl oder Erbrochenem in Kontakt gekommen sind, gründlich reinigen
  • regelmäßige Reinigung von Waschbecken, Toilette (inklusive Spültaste) und Türklinken
  • Spielsachen soll man regelmäßig mit Spülmittel heiß abwaschen, Kuscheltiere waschen
  • gehören Haustiere zum Haushalt, sollten sie regelmäßig entwurmt werden
  • Vermeidung vom Staubaufwirbelung ist empfohlen (Wäsche nicht aufschütteln, beim Staubsaugen besonders aufpassen, am besten einen Mundschutz dabei tragen)
  • regelmäßig Waschbecken, Toilette (die Spültaste) und Türklinken reinigen

Wann sollte ich mit meinem Kind zum Arzt?


Falls Sie jetzt Sorge haben, dass Ihr Kind von Würmern befallen sein könnte, auch wenn Sie im Kot nichts gesehen haben, kann es trotzdem sein. Häufiges nächtliches Jucken am After und schlechtes Schlafen kann auf Würmer hinweisen, muss es aber nicht.  Wenn Sie ein ungutes Gefühl haben, ist Ihr Kinderarzt immer Ansprechpartner Nummer 1. Kinderärzte vermuten übrigens, dass sich fast jedes Kind im Laufes seines Lebens einmal mit Würmer ansteckt. Das Fiese an Würmern sind lediglich die Vorstellung und das Jucken. Würmer sollten übrigens immer behandelt werden, der extreme Juckreiz wird mir der Zeit immer schlimmer und das Unwohlsein nimmt zu. Der Kinderarzt untersucht eine Stuhlprobe oder lässt die Eltern am Morgen einen Tesa-Streifen auf den After kleben. Nach dem Abziehen bleiben die Wurmeier auf dem Streifen und können in der Praxis unter dem Mikroskop gesichtet werden.

Welche Kinder sind durch Wurmerkrankungen gefährdet?


Gerade kleine Kinder, die sich noch alles in den Mund stecken sind gefährdet. Erde und Sand auf dem Spielplatz sind der Klassiker in der Übertragung.
Unser Tipp: Kleinkinder sollten am Naschen von Erde und Sand gehindert werden, auch wenn das nicht die einfachste Aufgabe für Eltern ist. Um keine Extrem-Ansteckung in der Familie zu riskieren, sollten Sie alle auf Hygiene achten.
Entwurmung Kinder Wäsche bei 60 Grad Waschen

Was soll ich noch beim Wurmbefall beachten?


Wenn Sie schon das Bett neu beziehen und waschen, dann dürfen die Kuscheltiere, Schlafsachen und Handtücher auch mit dazu. Nach dem Aufstehen kann die Afterregion Ihres Kindes in der Dusche abgeduscht werden, so werden die letzten Eier abgespült. Und das Hände waschen nach dem Reinkommen in den Tagesablauf der Familie integrieren. Denn Hygiene ist das A und O bei der Vorsorge gegen Würmer. Übrigens darf Ihr Kind trotzdem in die Kita, Würmer sind nämlich nicht meldepflichtig. Unser Tipp: Sprechen Sie trotzdem mit dem Erzieher-Team, Würmer sind nämlich hochinfektiös. Um andere Kinder nicht anzustecken, sind 1-2 Tage Kitafrei vielleicht doch zu empfehlen…

Artikel empfehlen: