Trends, Innovationen & Digitales

Moderne Blutdruckmessgeräte – Vorsorge durch neuste Technik

moderne Blutdruckmessgeräte zu Hause
Hoher Blutdruck, auch Hypertonie genannt, gilt in Deutschland als Volkskrankheit, die unerkannt gravierende Folgen haben kann. Die Blutdruckkontrolle leistet insofern einen wesentlichen Beitrag zur heimischen Gesundheitsvorsorge. Die neuste Technik beim Messen des Blutdrucks erlaubt eine einfache Bedienung und eine aussagekräftige Auswertung der Messdaten. Im nachfolgenden Beitrag zeigen wir Ihnen, was moderne Blutdruckmessgeräte können und was sie zur Gesundheitsvorsorge beitragen können.

Die meisten Menschen kommen nur beim Arzt mit einem Blutdruckgerät in Berührung, da dieser zentrale Vitalparameter oft standardmäßig erfasst wird. Zeigen sich hierbei Unregelmäßigkeiten, so kann die Kontrolle in Eigenregie sehr sinnvoll sein. Die Funktionsvielfalt neuester Blutdruckmessgeräte macht die Bedienung für jede Zielgruppe einfacher. Praktische Funktionen wie die Sprachsteuerung oder die Datenspeicherung in einer App sorgen für Komfort und gesundheitsorientierte Transparenz im Lebensalltag.

Ein Blutdruckmessgerät erlaubt einen Blick in den Organismus

Wenn es um die Gesundheit geht, dann rückt der Blutdruck schnell in den Mittelpunkt. Vor allem im fortgeschrittenen Alter wird Bluthochdruck zu einem ernst zu nehmenden Gesundheitsproblem. Stress kann aber auch bei jungen Menschen die Werte in gefährliche Höhen treiben. Denn meistens macht sich ein hoher Blutdruck nicht wirklich bemerkbar. Allerdings können die Folgen einer Hypertonie gravierend sein, da die Blutgefäße permanent zu stark belastet werden. Die Technik von Blutdruckmessgeräten ist mittlerweile so weit ausgereift, dass moderne Modelle problemlos zu Hause benutzt werden können. Die Entwicklung hat dafür gesorgt, dass selbst in vielen Krankenhäusern auf elektronische Modelle zurückgegriffen wird.

Tägliche Datenerfassung als Vorsorge

Eine leichte Bedienbarkeit und eine hohe Messgenauigkeit sorgen für eine wünschenswerte Aussagekraft der eigens ermittelten Daten. Insofern ist es nicht übertrieben zu behaupten, dass Blutdruckmessgeräte einen wesentlichen Beitrag zu einer umfassenden Vorsorge leisten. Eine bei vielen Geräten integrierte WHO-Skala zeigt mit den Farbbereichen grün bis rot an, wie die Messwerte einzuordnen sind. Gleiches gilt für den Puls, dessen Frequenz in aller Regel mit gemessen wird. Viele Geräte sind außerdem in der Lage, Unregelmäßigkeiten beim Herzschlag zu erkennen und entsprechend zu signalisieren.

Moderne Blutdruckmessgeräte mit Datenspeicherfunktion

Die Blutdruckmessung beim Arzt fällt oft zu hoch aus, da der Faktor „Nervosität“ einen großen Einfluss auf diesen Vitalparameter hat. Insofern ist ein einzelner Wert nie aussagekräftig. Im Zweifelsfall wird der behandelnde Hausarzt die regelmäßige Kontrolle anordnen. Hierbei ist eine Datenspeicherung hilfreich. Die Messwerte müssen dazu nicht zwangsläufig notiert werden, da modere Geräte über bis zu 100 Speicherplätze verfügen (ggf. auch für 2 Personen). Die daraus ermittelten Durchschnittswerte zeigen an, in welchem Bereich der individuelle Blutdruck liegt.

moderne Blutdruckmessgeräte App

Diagnostische Transparenz durch Nutzung von Apps

Wer den maximalen technischen Funktionsumfang nutzen möchte, sollte sich für ein Blutdruckmessgerät mit angeschlossener App entscheiden. Die Datenübertragung kann z. B. mittels Bluetooth geschehen. Auf diese Weise werden die Daten nicht nur gespeichert und übersichtlich geordnet, sondern können auch an andere Geräte übermittelt werden. Der behandelnde Facharzt kann sich somit einen schnelleren Überblick über die Daten verschaffen und über therapeutische Maßnahmen entscheiden. Gerade mit Blick auf die ärztliche Begleitung leistet diese Technik im Lebensalltag einen funktionalen Beitrag.

Moderne Blutdruckmessgeräte: Sprachsteuerung als neue Entwicklung

Die Entwicklung von Blutdruckmessgeräten hat in den letzten Jahren explizit die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen berücksichtigt. In dieser Hinsicht ist die Sprachausgabe für alle Menschen eine große Hilfe, denn die gemessenen Werte werden akustisch wiedergegeben. Diese Sprachfunktion bezieht sich je nach Modell auch auf eine mehrsprachige Wiedergabe, sodass eine universelle Nutzung erreicht werden kann. Zusätzlich gibt es Geräte, die eine Alarmfunktion besitzen. Diese kann bedenkliche Werte akustisch signalisieren.

Vorteile bei der Verwendung der neuen Technik

Alle verfügbaren Blutdruckmessgeräte wurden strengen Qualitätstests unterzogen, sodass die ermittelten Werte valide sind. Die Manschetten für den Oberarm sind flexibel ansetzbar und sie erlauben exakte Messungen in unterschiedlichen Positionen. Bei einigen Geräten wird der korrekte Sitz der Manschette auch durch integrierte LEDs signalisiert. Eine spezielle Konzipierung der Oberarmmanschette sorgt bei höherpreisigen Modellen dafür, dass das oft als unangenehm empfundene Druckgefühl kaum vorhanden ist. In aller Regel sollte die Messung im Sitzen erfolgen. In dieser Hinsicht erkennen einige Modelle sogar Körperbewegungen während der Messung.

Haben Sie bereits Erfahrungen mit Blutdruckmessgeräten, die diese Technik besitzen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Inhalt wurde verfasst von

medizinfuchs Redaktion

Die Blog-Redaktion von Deutschlands bestem Preisvergleich für Medikamente erstellt hier im Blog interessante Hintergründe, Wissenswertes und Unterhaltsames rund um die Themen Gesundheit, Ernährung, Wellness und Beauty.

Einen Kommentar schreiben