Beauty, Kosmetik & Wellness Liebe, Sexualität & Familie

Baden als Schlafvorbereitung – Schaumparty für Groß und Klein

Entspannungs-Beauty-Tage in der Badewanne
Verfasst von Marie Franke

Wenn die Tage lang und kalt sind, der Alltag anstrengend und die Kraft am Endes Tages einfach alle ist, hilft nur eins: Baden. Warum das Baden als Schlafvorbereitung eine unglaublich gute Idee ist, lesen Sie heute bei uns. Vielleicht lassen Sie sich das Wasser schon einmal einlaufen und lesen diesen Artikel direkt aus der Wanne…

Baden macht müde, entspannt und bereitet den Schlaf optimal vor. Nach den langen Tagen, die wir ja gerade alle erleben, ist es die perfekte Erholung. Wellness im eigenen Bad klingt zwar etwas überspitzt, kleine Erholungen sind so aber auf jeden Fall möglich. Wenn ich abends alles aufgeräumt habe, meine Kinder endlich schlafen und der Schreibtisch meine Abwesenheit kaum noch spürt, dann ist das warme Wasser die schönste Möglichkeit all die anstrengenden Minuten zu vergessen. Das Baden als Schlafvorbereitung klappt nämlich nicht nur bei Kindern, auch Erwachsene kommen dabei zur Ruhe und können anschließend einfacher und schneller einschlafen

Frau Bad Entspannung Wellness

Baden als abendliche Routine

Für Kinder ist das Baden am Abend fast schon ein Ritual und gehört bei uns an einigen Abenden einfach dazu. Zum Thema Baden von Kindern und Babys finden Sie hier einen ganzen Artikel. Mit allen Infos rund um die perfekte Temperatur und Badezusätze, die Kinder gut vertragen können. Denn auch kleine Menschen müssen das Erlebte des Tages verarbeiten und sich auf den nächsten Tag vorbereiten.
Mein Tipp: Falls Sie das Baden noch nicht in Ihrer Routine eingebaut haben, könnte das Baden gerade jetzt etwas helfen. Durch den Lockdown sind unsere Kinder noch viel mehr unter Strom und brauchen vielleicht etwas Entspannung.

Aber auch wir Eltern brauchen Ruhe, Zeit für uns und Momente, um Kraft zu tanken. Eine kleine Schaumparty kann da schon helfen. Körper und Geist werden gleichzeitig entspannt und kommen ganz langsam runter. Die perfekte Zeit für ein Bad am Abend ist 21 Uhr. Studien haben gezeigt, dass die entspannte Wirkung hier am effizientesten genutzt wird. 

Baden als Schlafvorbereitung - für Kinder und Erwachsene

Worauf Erwachsene achten sollten

Auch wenn das Baden als Schlafvorbereitung gut für den Körper ist, sollten einige Dinge beachtet werden. So soll die Wassertemperatur nicht über 38 Grad sein, es sei denn Sie sind geübt und können mit heißen Temperaturen gut auskommen. Zu hohe Temperaturen belasten das Herz-Kreislaufsystem und die Haut verliert an Feuchtigkeit. Ich bade sehr gerne sehr lange, schaue dabei eine Serie und genieße diese Zeit als Zeit nur für mich. Falls Sie erst anfangen abends zu baden, sollten Sie nach etwa 15-20 Minuten aufhören. Ihr Körper muss sich erst an das heiße Wasser gewöhnen. 
Um die Haut und das Herz-Kreislaufsystem zu schonen, reichen 2 Vollbäder in der Woche. 

Baden als Schlafvorbereitung -Badezusätze und Badeschaum

Badezusätze sind nicht nur ein wundervolles Geschenk, sie verzaubern durch ihre Gerüche und schaffen schnell eine wundervolle Atmosphäre. Schon seit dem frühen 20. Jahrhundert werden schäumende Badesalze dem Wasser beigemischt, um die Haut zu reinigen und den Körper zu erfrischen. Ätherische Öle sorgen für die geistige Entspannung. Ich habe mittlerweile eine Schublade im Bad, wo ich besondere Badezusätze aufbewahre und diese je nach Stimmung auswählen. Gerade in dieser Zeit kann das einen gemeinen Tag wegverzaubern und so wird das Baden die perfekte Schlafvorbereitung. 

Baden Sie gerne? Nutzen Sie das Baden als Schlafvorbereitung nach einem anstrengenden Tag? Über Ihre Geschichten freue ich mich sehr!

Ihre Marie Franke

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Inhalt wurde verfasst von

Marie Franke

Marie Franke ist Erziehungswissenschaftlerin, Germanistin, Bloggerin und Mama. Das chaotische Leben mit ihrer 4-jährigen Tochter bietet ihr genug Material für den Blog kalinchens.de. Dort bloggt sie unter dem Pseudonym Märry Raufuss. Irgendwann will sie mal Lehrerin werden, bis dahin gibt sie Einblick in den total normalen Wahnsinn einer studentischen Mama und in einer Patchworkfamilie. In ihrem Studium beschäftigt sie sich mit den Themen Patchwork, Wandel der Familien und neuen Familienmodellen.

2 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ich habe die Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung gelesen und akzeptiere diese.