Liebe, Sexualität & Familie

Das Wochenbett vorbereiten: Mit wertvollen Tipps & Rezept

Wochenbett vorbereiten
Verfasst von Marie Franke

Das Wochenbett ist für frischgebackene Mütter die Zeit der Neuorientierung. Aus einem Paar wird eine Familie und auf einmal sind die eigenen Befindlichkeiten nicht mehr wichtig. Wie Sie das Wochenbett vorbereiten können und was Sie im Vorfeld alles organisieren können, verrate ich Ihnen heute. Denn gerade die Wochen nach der Geburt sollten Sie entspannt angehen.

Zum Wochenbett gehören die ersten acht Wochen nach der Geburt eines Kindes. Schließlich soll sich in dieser Zeit der Körper von der Schwangerschaft und Geburt erholen. Früher war es üblich, dass die Frau in den Wochen nach der Geburt das Bett hütete und sich der Rest der Familie um den Haushalt kümmerte. Noch heute sollen Frauen im Frühwochenbett, den ersten 10 Tagen nach der Geburt, das Bett hüten und keiner körperlichen Arbeit nachgehen.

Das Wochenbett vorbereiten – Worauf kann ich achten?

Der Körper ist erschöpft und braucht Kraft – nicht zuletzt für das Stillen und den Hormonwechsel. Eine Faustregel besagt:

  • 7 Tage im Bett,
  • 7 Tage auf dem Bett und
  • 7 Tage um das Bett.

Sie lesen also, Ruhe und Pausen sind unerlässlich. Wie Sie sich optimal auf das Wochenbett vorbereiten können? Mir hat es sehr geholfen, schon vor der Geburt einige Regeln aufzustellen. Gerade der Besuch ist an den ersten Tagen anstrengend. Sagen Sie klar und deutlich, wann Sie wieder eine Pause brauchen. Nachdem wir zu Hause waren, haben wir das Telefon abgestellt und die ersten 10 Tage wie in einer kleinen Blase gelebt. Mir hat diese Ruhe sehr gut getan.

Wochenbett vorbereiten

Was Sie vorher schon kaufen können

Damit Sie nicht direkt in den Supermarkt oder die Drogerie müssen, ist es sehr ratsam einige Dinge schon im Vorfeld zu kaufen, um das Wochenbett vorbereiten zu können. Dazu gehören große Binden für den Wochenfluss. Viele Männer sind damit überfordert oder peinlich berührt. Wenn Sie 2 bis 3 Packungen zu Hause haben, sollten Sie das schlimmste überstanden haben.

Da der Wochenfluss besondere Aufmerksamkeit braucht, empfehlen sich Binden ohne Klebestreifen. Greifen Sie ruhig zu den großen Binden – für die ersten Tage werden Sie diese sicher benötigen. Um hygienisch alles richtig zu machen, sollten Sie die Binden alle 2 bis 4 Stunden wechseln. Benutzen Sie bitte auf keinen Fall Tampons.

Diese Dinge sollten auf dem Einkaufszettel nicht fehlen

Decken Sie sich auch mit Ihren Lieblings-Süßigkeiten ein. Denn nichts hilft mir mehr als eine Tüte Lakritz, wenn meine Laune am Tiefpunkt ist. Durch den Schlafmangel, die Hormonschwankungen und die unregelmäßigen Abläufe braucht der Körper zwischendurch einen kleinen Energiekick. Wenn Sie gerne Tee und Malzbier trinken, ist ein kleiner Vorrat keine schlechte Idee.

Kind Nachtlampe Bett

Ein kleiner Tipp für den Einkaufszettel: eine stillfreundliche Lampe ist gerade für die Nacht eine gute Idee. Denn nach schlaflosen Nächten braucht auch Ihr Körper Ruhe, grelles und helles Licht in der Nacht macht die Laune nicht besser.

Vorkochen? Muss das wirklich sein?

In den letzten Wochen meiner Schwangerschaft fingen viele meiner mitschwangeren Freundinnen an, Dinge vorzukochen und einzufrieren. Anfänglich dachte ich: Das muss doch nicht sein. Im Wochenbett hätte ich mir an vielen Tagen gewünscht, dass unser Eisfach praller gefüllt wäre. Wenn Sie also große Lust verspüren, riesige Portionen Bolognese zu kochen, dann machen Sie das ruhig.

Was ich Ihnen aber ans Herz legen möchte, ist eine wirklich gute Wochenbettsuppe, die Ihnen Kraft und Energie gibt. Durch die Wundheilung, die Produktion von Muttermilch und die Rückbildungsvorgänge braucht Ihr Körper sämtliche Energie auf. Die Suppe ist schnell und einfach gekocht und über mehrere Tage im Kühlschrank haltbar. Das Wochenbett vorbereiten muss nicht immer mit viel Aufwand verbunden sein.

Zutaten

Wochenbett vorbereiten

  • 4 Möhren
  • 3 Scheiben Sellerie
  •  Eine Stange Lauch
  •  Ein Bund Petersilie
  •  Ein Suppenhuhn
  •  Eine Petersilienwurzel
  • 4 Liter Wasser

Geben Sie alle Zutaten in klein geschnittene Würfel in einen großen Topf und lassen die Suppe 6 bis 8 Stunden köcheln. Nach dem Abseihen kann die Suppe im Kühlschrank aufgehoben oder eingefroren werden. 2 Tassen am Tag helfen Ihnen neue Energie zu produzieren.

Wochenbett vorbereiten

Was ich Ihnen sonst noch für Tipps geben kann

Schonen Sie sich. Genießen Sie diese magische und einmalige Zeit und achten auf Ihre Befindlichkeiten, denn für diese Zeit sind Sie der Chef. Ist Ihnen nach Besuch? Fragen Sie einfach, ob der Besuch etwas zu Essen mitbringt und sich um Sie sorgt. Und das ein oder andere gute Buch darf im Wochenbett auch nicht fehlen. Manchmal brauchen nämlich auch frischgebackene Mütter eine kleine Ablenkung.

War das Wochenbett vorbereiten für Sie hilfreich? Welche Tipps fanden Sie sinnvoll?

Ihre Marie Franke

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Inhalt wurde verfasst von

Marie Franke

Marie Franke ist Erziehungswissenschaftlerin, Germanistin, Bloggerin und Mama. Das chaotische Leben mit ihrer 4-jährigen Tochter bietet ihr genug Material für den Blog kalinchens.de. Dort bloggt sie unter dem Pseudonym Märry Raufuss. Irgendwann will sie mal Lehrerin werden, bis dahin gibt sie Einblick in den total normalen Wahnsinn einer studentischen Mama und in einer Patchworkfamilie. In ihrem Studium beschäftigt sie sich mit den Themen Patchwork, Wandel der Familien und neuen Familienmodellen.

Einen Kommentar schreiben

Ich habe die Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung gelesen und akzeptiere diese.