Ratgeber

Dynamisch Sitzen für eine gesunde Wirbelsäule

dynamisches Sitzen - Vorbeugend gegen Rückenschmerzen sollte man regelmäßig die Sitzposition ändern.
Die meisten Menschen, die einer Tätigkeit im Büro nachgehen, sitzen überwiegend bewegungslos am Schreibtisch. Das führt häufig zu Muskelverkürzungen und Verspannungen. Mit einer dynamischen Sitzhaltung wird das verhindert. Hier erfahren Sie alles über die Vorteile des dynamischen Sitzens und welche Sitzhaltungen Ihre Gesundheit begünstigen.

Schon in der Schule wurde seit Jahrzehnten das Stillsitzen gelehrt. Später im Beruf lebten wir es weiter. Jedoch gesund ist dies statische Haltung nicht. Dynamisches Sitzen hingegen beugt Verspannungen vor, fördert die Durchblutung des Körpers und hält den gesamten Bewegungsapparat gesund. Außerdem gibt es verschiedene Sitzmöbel für den Arbeitsalltag, die eine dynamische Sitzhaltung fördern.

Was bedeutet dynamisches Sitzen?

Dynamisches Sitzen bedeutet, dass während des Sitzens ein Wechsel zwischen verschiedenen Sitzpositionen stattfindet. Der Körper ist demnach ständig in Bewegung, sodass eine einseitige Belastung der Bandscheiben und der Wirbelsäule vermieden wird. Die wechselnden Belastungen beeinflussen den Bewegungsapparat positiv. Denn durch die Bewegung wird die Durchblutung des Körpers angeregt und die Bandscheiben und Muskeln werden besser versorgt.

Dauersitzen ist eine Strapaze für den Körper

Dauerhaftes Sitzen ist eine Belastung für den Rücken, da durch die ständige Haltearbeit die die Rückenmuskulatur eine ständige Haltearbeit leisten muss.Beim Dauersitzen wird hingegen der Rücken deutlich belastet, da die Rückenmuskulatur eine ständige Haltearbeit leisten muss. Durch die Bewegungsarmut erschlaffen die Muskeln, sodass der Körper schlecht durchblutet wird und die Organe nicht mit genügend Sauerstoff versorgt werden. Sitzende Arbeiten belasten die Bandscheiben zu hoch und zu einseitig. Auch die Verdauungsorgane können eingeengt werden, während die Bauchmuskulatur erschlafft.

Dynamik in der Sitzhaltung regt den Stoffwechsel an

Wer sich öfter während des Sitzens bewegt und seine Sitzpositionen ändert, verbessert seine Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Denn sein Gehirn wird durch die Bewegung besser durchblutet. Außerdem wird damit Stress vorgebeugt, da die Bewegung auch den Stoffwechsel anregt.

Immer zwischen vorderer, mittlerer und hinterer Sitzposition wechseln

Dynamisch Sitzen - Bewegung während der Arbeit ist wichtigLange Sitzperioden am Schreibtisch lassen sich manchmal nicht vermeiden, besonders an Bildschirmarbeitsplätzen. Der Gang zum
Kaffeeautomaten oder zur Toilette ist zwar auch mit Bewegung verbunden, aber reicht noch lange nicht aus. Deshalb ist es sinnvoll die Sitzhaltung während der Arbeit am Bildschirm mehrmals zu variieren.

Dabei wird bei gerader Oberkörperhaltung zwischen vorderer, mittlerer und hinterer Sitzposition gewechselt, um der Verspannung im Nacken sowie im Rücken vorzubeugen. Dazu wird allerdings ein Stuhl benötigt, dessen Rückenlehne stufenlos verstellbar ist. Neben Stühlen mit verstellbarer Lehne gibt es weitere diverse Sitzhilfen, die den Körper animieren sich zu bewegen, zum Beispiel Sitzbälle, Einbeinhocker, Kniehocker oder Schaukelstühle.

Bei dieser Position ist die Haltung leicht nach vorn gebeugt. Der Rücken ist gerade. Die Schultern bleiben durchgestreckt. Dabei beträgt der Winkel zwischen Oberkörper und Oberschenkeln weniger als 90°.
Diese Position ist eine aufrechte Sitzhaltung. Der Oberkörper ist ausbalanciert. Der Winkel zwischen ihm und den Oberschenkeln beträgt 90°.
Bei dieser leicht zurückgelehnten Sitzhaltung ist der Winkel zwischen Oberkörper und den Oberschenkeln größer als 90°.

Für besonders intensive Arbeitsperioden sind die vordere und hintere Position geeignet. Für kurze Pausen zwischendurch kann die hintere Position genutzt werden.

Produkte für einen gesunden Rücken

Bewegung während der Arbeit ist wichtig

Ebenso wichtig für ein gesundes und vor allem rückenentlastendes Verhalten am Arbeitsplatz ist ein abwechslungsreich gestalteter Arbeitsablauf, der regelmäßige Sitzunterbrechungen durch Arbeiten im Gehen oder Stehen einschließt.

Wenn Sie noch mehr Tipps und Tricks zur dynamischen Sitzhaltung kennen, freuen wir uns über Ihren Kommentar.

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Inhalt wurde verfasst von

medizinfuchs Redaktion

Die Blog-Redaktion von Deutschlands bestem Preisvergleich für Medikamente erstellt hier im Blog interessante Hintergründe, Wissenswertes und Unterhaltsames rund um die Themen Gesundheit, Ernährung, Wellness und Beauty.

Einen Kommentar schreiben