Medizinfuchs-Mythen

Der schlaue Fuchs klärt auf: Macht Schokolade glücklich?

schokolade glücklich medizinfuchs mythen
Schlechtes Wetter, miese Laune? Schokolade hilft immer! Sie hebt die Stimmung und macht glücklich. Doch Moment mal – stimmt das wirklich oder gehört diese Behauptung ins Land der Mythen? Der schlaue Fuchs klärt auf, ob Schokolade glücklich macht oder dies weiterhin ein Mythos bleibt.

Der Schokoladenkonsum der Deutschen liegt bei durchschnittlich 8 kg pro Person und Jahr, was ungefähr 80 Tafeln entspricht. Was macht diese Beliebtheit aus? Viele beobachten bei sich selbst, dass sie im Herbst häufiger zu Süßem greifen als in den wärmeren Monaten. Liegt es an der Süße, am Geschmack? Der schlaue Fuchs hat sich auf die Suche nach den Fakten gemacht, hier die Ergebnisse.

Geschichten und Mythen um die Wirkung von Schokolade

Sie soll glücklich machen, die Durchblutung fördern, die Leistung steigern und aphrodisierend wirken. Manchmal wird behauptet, regelmäßiger Verzehr könne Krankheiten vorbeugen oder heilen.

Tatsächlich stecken in Schokolade verschiedene Substanzen, die für gute Laune sorgen können. Denn Kakaopulver enthält Theobromin, welches ähnlich wie Koffein den Kreislauf ankurbelt und Tryptophan, die Vorstufe des stimmungsaufhellend wirkenden Hormons Serotonin. Zudem befinden sich in der Kakaobohne Substanzen, wie Magnesium, Eisen und Flavanole.

Helfen Süßigkeiten wirklich gegen Stimmungstiefs?

Der stimmungsaufhellende Effekt, der industriell hergestellten Schokoladenprodukten nachgesagt wird, lässt sich durch die Inhaltsstoffe allein nicht erklären. Dafür ist der Anteil an echtem, naturbelassenem Kakao viel zu gering.

Wissenschaftler vermuten, dass es die Psyche ist, die uns glücklich macht, während ein zartschmelzendes, köstlich-süßes Stück Schokolade langsam im Mund zergeht. Vor allem das Belohnungssystem wird dann aktiviert, was zur vermehrten Ausschüttung von Dopamin, Serotonin und anderen glücklich machenden Hormonen führt. Eine Alternative zu körperlicher Bewegung, gesunder Ernährung und ausreichend Schlaf ist Schokolade hingegen nicht.

Medizinfuchs Mythen der schlaue Fuchs klärt auf

Mythos bestätigt?

Ja. Tatsächlich enthält Schokolade Stoffe, die sich positiv auf die Hormone sowie die Psyche auswirken könnten, wenn deren Konzentration bedeutend höher wäre. Dennoch verbessern die Erwartungshaltung, die Süße, der Geschmack und der zarte Schmelz bei den meisten Menschen kurzfristig die Laune. Wer die leckere Süßigkeit als Genussmittel versteht und sparsam davon nascht, darf sich ruhig ab und an ein Stück gönnen. Dann macht Schokolade glücklich und dies über längere Zeit.

Praxistipp:

Bitterschokolade mit möglichst hohem Kakaoanteil enthält weniger Zucker als Milchschokolade und ist als leckere Nascherei zu bevorzugen. Zudem sollten Sie darauf achten, dass der Schokoladenhersteller nicht zu viele andere Zusatzstoffe verwendet. Je kürzer die Zutatenliste, umso besser! Noch positiver, weil nährstoffreicher, ist der Verzehr von naturbelassenem Roh-Kakao, der in Reformhäusern und Naturkostläden als Kakao Pulver oder Kakao Nibs angeboten wird.

Tipp: Ein Joghurt mit Kakao Nibs und Banane hat bedeutend weniger Kalorien als Schokolade, ist aufgrund der enthaltenen Proteine, Vitamine, Mineralien sowie Ballaststoffe gesund, hebt die Stimmung und beugt Heißhunger-Attacken vor.

 

Schokolade ist definitiv ein Genussmittel!

Wie die meisten Süßigkeiten enthält Schokolade viel Fett und Zucker. Der regelmäßige Verzehr größerer Mengen führt nachweislich zu Übergewicht und erhöht das Risiko für Karies, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Die meisten glücklich machenden Substanzen verstecken sich in Bitterschokolade mit mindestens 60 Prozent Kakaogehalt. Inzwischen gibt es sogar Schokoladensorten, die aus 85 bis zu 90 Prozent Kakao bestehen. In Milchschokolade beträgt der Kakaoanteil rund 25 Prozent, der Rest ist Fett, Aroma und vor allem jede Menge Zucker.

Essen Sie im Herbst mehr Süßigkeiten als sonst? Macht Sie Schokolade glücklich oder haben Sie ein schlechtes Gewissen? Über einen kurzen Kommentar würden wir uns sehr freuen!

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Inhalt wurde verfasst von

medizinfuchs Redaktion

Die Blog-Redaktion von Deutschlands bestem Preisvergleich für Medikamente erstellt hier im Blog interessante Hintergründe, Wissenswertes und Unterhaltsames rund um die Themen Gesundheit, Ernährung, Wellness und Beauty.

Einen Kommentar schreiben

Ich habe die Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung gelesen und akzeptiere diese.