Ernährung, Erholung & Fitness

Vegan Backen: Sinnvolle und hilfreiche Alternativen zu Eiern

Vegan Backen: So geht Backen ohne Eier
Verfasst von Elle Republic
Vegan Backen scheint vielen unmöglich. Doch es gibt tatsächlich Alternativen, um ohne Eier backen zu können. Hier stelle ich die gebräuchlichsten Optionen für leckeres Backen vor.

Ein ganzes Ei liefert beim Backen jede Menge Feuchtigkeit und Fett. Außerdem gibt es Keksen oder einem Kuchen die nötige Struktur. Um ein Ei zu ersetzen, muss die Alternative genau die gleiche Wirkung haben. Das ist nicht ganz einfach, jedoch gibt es ein paar gute Möglichkeiten, um Eier zu ersetzen und somit vegan backen zu können.

Leinsamen als veganer Ei-Ersatz

Leinsamen sind eine gesunde Zutat, denn sie sind voller Omega-3-Fette und Ballaststoffe. Sie geben dem Gebäck eine herzhafte und leicht nussig-erdige Note. Um ein Ei zu ersetzen, nehmen Sie einfach einen Esslöffel frisch gemahlene Leinsamen und drei Esslöffeln Wasser. Mit einer Mühle oder auch einer Kaffee-Mühle können Sie beides gut vermischen. Danach lassen sie das Gemisch 10 Minuten stehen. Und schon beginnt die Magie und der Mix wird zu einem vielseitigen, Eier ähnlichen Gemisch, das Sie zum Backen verwenden können.

Chia-Samen zum Backen von Brot oder Keksen

Denn Chia-Samen sind Leinsamen sehr ähnlich. Auch sie enthalten Omega-3-Fette und Ballaststoffe. Wenn Sie Chia-Samen mahlen bekommen sie eine noch dickere Konsistenz als mit Leinsamen. Dadurch sind sie als Bindemittel für Gebäck perfekt geeignet. Dabei müssen Sie die Samen nicht selber mahlen. Ich mag sie sogar ungemahlen lieber. Um ein Ei zu ersetzen, mischen Sie einen Esslöffel Chia-Samen in einer kleinen Schüssel mit drei Esslöffeln Wasser. Den Mix lassen Sie 5-10 Minuten stehen, bevor Sie damit backen können. Die Konsistenz ist gelartig. Ich empfehle Chia-Samen für Pancakes, Waffeln, Muffins, Brote oder Kekse.

Chia-Samen

Auch ein Frucht-Püree eignet sich als veganer Eier-Ersatz

Sie können Früchte pürieren und damit Eier beim Backen ersetzen. Meine Lieblingsfrucht, um vegan backen zu können, ist die Banane. Doch auch ungesüßte Apfelsoße, Süßkartoffel oder Kürbis eignen sich sehr gut. Mit Früchten können Sie dem Gebäck nährstoffreiche Zutaten beifügen. Bei Bananen sollten Sie daran denken, dass das Gebäck dann natürlich nach Banane schmecken wird. Und für süße Rezepte empfehle ich Ihnen dann weniger Zucker zu verwenden. Die ungesüßte Apfelsoße ist dagegen neutral. Wichtig ist auch zu wissen, dass bei einem Rezept, das sowieso Banane oder Apfelsoße vorsieht, Sie einen anderen Eier-Ersatz verwenden müssen.

Zum Backen verwenden Sie einfach pro Ei eine überreife pürierte Banane. Wenn Sie sich für Apfelsoße entscheiden, nehmen Sie vier Esslöffel davon und einen halben Teelöffel Natron, da pürierte Früchte das Gebäck verdichten. Vier Esslöffel sind auch bei Kürbis oder Süßkartoffel die richtige Menge.

Ein Rezept-Tipp: Vollkorn Bananen Pancakes

Nussbutter ideal für Brownies, Pancakes und Cookies

Nussbutter ist der Erdnussbutter oder der Mandelbutter sehr ähnlich. Sie können sie in vielen Rezepten als Eier-Ersatz verwenden. Vor allem wenn Sie einen nussigen Geschmack haben wollen. Ich empfehle Nussbutter für Brownies, Pancakes und Cookies. Um ein Ei zu ersetzen, nehmen Sie drei Esslöffel Nussbutter und schon ist vegan backen kein Problem mehr.

Ein Rezept-Tipp: Erdnussbutter-Cookies mit Schokolade (glutenfrei)

Erdnussbutter-Cookies mit Schokolade (vegan + glutenfrei)

Stärke funktioniert auch als veganer Ersatz

Stärke-Mehl ist sehr vielseitig beim Kochen und Backen, denn es ist ein Bindemittel und verdickt den Teig. Wenn Sie Pfeilwurzelstärke, Maisstärke oder Kartoffel-Stärke verwenden, dann nehmen Sie zwei Esslöffel davon und mischen es mit drei Esslöffeln Wasser. Ich mag am liebsten Pfeilwurzelstärke, da sie geschmacksneutral ist. So bleibt der gewünschte Geschmack erhalten. Ich verwende Pfeilwurzelstärke auch in Kombination mit anderen Eier-Ersatz-Zutaten, da damit die Textur und Struktur des Gebäcks verbessert wird. Vor allem wenn Sie glutenfrei Backen wollen, ist das zu empfehlen.

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht, wenn Sie vegan backen? Schreiben Sie mir. Ich freue mich über jeden Kommentar.

 

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Inhalt wurde verfasst von

Elle Republic

Weltenbummlerin und Kanadierin. Elle lebt schon seit 13 Jahren in Deutschland. Auf ihrem Blog Elle Republic nimmt sie uns mit in ihre Welt – vollgespickt mit leckerem, gesunden Essen und natürlich ihren Lieblingsrezepten.

Einen Kommentar schreiben

Ich habe die Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung gelesen und akzeptiere diese.