Medizinfuchs-Mythen

Der schlaue Fuchs klärt auf: Hilft Vitamin C bei Erkältungen?

Medizinfuchs Mythen Vtamin C bei Erkältung
Vitamin C ist lebenswichtig. Es ist am Aufbau vieler körpereigener Substanzen beteiligt und stärkt die Abwehrkräfte. Doch wie wirkt das Vitamin C bei Erkältungen wirklich? Unser schlauer Fuchs deckt auf, ob eine zusätzliche Zufuhr bereits bestehende Beschwerden lindern und die Krankheitsdauer verkürzen kann.

Gemäß den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung liegt der tägliche Vitamin-C-Bedarf bei 100 mg. Sobald unser Körper unter Stress gerät oder ungewöhnlichen Belastungen ausgesetzt ist, steigt der Bedarf zusätzlich an. Lesen Sie hier, ob die zusätzliche Einnahme von hoch dosiertem Vitamin C bei Erkältungen, Mythos oder Fakt ist. Und ob somit Symptome wie Husten und Schnupfen vertreiben kann.

Positive Wirkung auf das Immunsystem

Wenn auch noch nicht alle Fakten bis ins letzte Detail geklärt sind, so sind sich Ärzte und Wissenschaftler einig, dass Vitamin C für die Funktionstüchtigkeit der körpereigenen Abwehr eine wichtige Rolle spielt. So wurde in Studien nachgewiesen, dass die Leukozyten, die für die Immunabwehr verantwortlich sind, generell hohe Mengen des Vitamins beinhalten. Demnach ist es aktiv an der Abwehr von Keinem und Bakterien beteiligt. Im umgekehrten Falle begünstigt ein Mangel die Infektanfälligkeit.

Gesunde Ernährung zur Stärkung der Abwehrkräfte

Im Gegensatz zu vielen anderen Lebewesen ist der menschliche Organismus nicht in der Lage, Vitamin C selbst herzustellen, sondern er muss das lebenswichtige Vitamin über die Nahrung aufnehmen. Große Mengen an natürlichem C-Vitamin sind in Obst und Gemüse, wie beispielsweise in

  • Paprika,
  • Kiwi,
  • Schwarzen Johannisbeeren,
  • Zitrone,
  • Sanddorn oder
  • Fenchel enthalten.

Zusätzlich befinden sich in naturbelassenen Nahrungsmitteln wertvolle Flavonoide und Mineralien, welche die Vitaminaufnahmefähigkeit um ein Vielfaches verstärken.

Erhöhter Bedarf an Vitamin C bei Erkältungen

Die empfohlene Tagesmenge von 100 mg greift bei Erkältungen nicht mehr. Ein Infekt bedeutet für das Immunsystem Stress. Die Vitaminspeicher sind schneller aufgebraucht und der zusätzliche Bedarf lässt sich über die normale Ernährung nicht mehr decken. Um die natürlichen Killerzellen bei ihrer Arbeit zu unterstützen, empfiehlt sich ab den ersten Erkältungsanzeichen die zusätzliche Einnahme hochwertiger Nahrungsergänzungsmittel.

Vitamine Erkältung Immunsystem

Dosierempfehlung

Vitamin C als Nahrungsergänzungsmittel ist in den unterschiedlichsten Formen, wie beispielsweise als

Wobei Produkte, die das Vitamin aus natürlichen Quellen beinhalten, zu bevorzugen sind. Diese sind nachgewiesenermaßen wirksamer, verträglicher und können vom Körper besser aufgenommen werden. Darüber hinaus ist darauf zu achten, dass die Dosis über den Tag gleichmäßig verteilt wird. Studien zufolge ist es ratsam, in den ersten sechs Stunden nach den ersten Symptomanzeichen, nachdem sich erste Symptome gezeigt haben, pro Stunde circa 1000 mg und danach vier bis fünf Tage lang rund 3000 mg (über den Tag verteilt) einzunehmen. Für einen optimalen Effekt sollte die Vitaminzufuhr durch wirksame Mittel gegen erkältungsbedingte Beschwerden ergänzt werden.

Heiße Minze Heißer HolunderHeiße CranberryHeißer SalbeiHeiße Zitrone
ADDITIVA Heiße Minze + ApfelDoppelherz Heißer Holunder mit Vitamin C + Zink Doppelherz Heiße Cranberry mit Vitamin C + ZinkADDITIVA Heißer Salbei Tapoday Heisse Zitrone Vitamin C
ADDITIVA Heiße Minze + Apfel > Zum Preisvergleich Doppelherz Heißer Holunder mit Vitamin C + Zink > Zum PreisvergleichDoppelherz Heiße Cranberry mit Vitamin C + Zink > Zum Preisvergleich ADDITIVA Heißer Salbei > Zum Preisvergleichapoday Heisse Zitrone Vitamin C > Zum Preisvergleich

Besteht die Gefahr einer Überdosierung?

Nein. Überschüsse an natürlichem C-Vitamin scheidet der Körper über den Urin wieder aus, ohne den Nieren zu schaden. Somit steht einer ausreichenden Zufuhr von Vitamin C bei Erkältungen nichts mehr im Weg.

Medizinfuchs Mythen der schlaue Fuchs klärt auf

Mythos bestätigt?

Ja. In Stresssituationen, wie Erkältung, sorgt das hoch dosierte Vitamin dafür, dass der Organismus bestimmte Wirkstoffe aus Medikamenten, Vitamine, Mineralien und andere Lebensbausteine besser aufnehmen kann. Das lindert erkältungsbedingte Beschwerden, fördert die Genesung und verkürzt die Krankheitsdauer.

Praxistipp

Bei ersten Anzeichen für eine Erkältung empfiehlt sich die hoch dosierte Einnahme von C-Vitamin aus natürlichen Quellen. Die schnellste Genesung lässt sich mithilfe einer Kombination aus gesunder Ernährung, hochwertiger Nahrungsergänzung sowie bewährten Hausmitteln und Medikamenten gegen Schnupfen und Husten erzielen.

Nehmen Sie bei Erkältungen zusätzliche Vitamine ein? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Wir sind gespannt auf Ihren Kommentar.

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Inhalt wurde verfasst von

medizinfuchs Redaktion

Die Blog-Redaktion von Deutschlands bestem Preisvergleich für Medikamente erstellt hier im Blog interessante Hintergründe, Wissenswertes und Unterhaltsames rund um die Themen Gesundheit, Ernährung, Wellness und Beauty.

Einen Kommentar schreiben

Ich habe die Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung gelesen und akzeptiere diese.