Beauty, Kosmetik & Wellness

Tipps gegen Falten – wie Spirulina, Hyaluron und Co. helfen

Anti Falten Creme
Frischer Teint ohne Falten, trotz natürlicher Alterung und steigender Umweltbelastung – geht das überhaupt? Wir sagen: “Ja, es ist möglich, auch ohne Operation schön auszusehen!” Kleine Helfer, wie Spirulina, Hyaluron und Urea helfen dabei.

Falten sind keine Krankheit, sondern ein kosmetisches Problem, das vor allem in unserer westlichen Welt negativ wirkt. Dennoch: Für die meisten von uns gehört ein strahlend-jugendliches Aussehen zu einem glücklichen Leben ganz einfach dazu. Alterserscheinungen in Form von Linien, Runzeln oder Pigmentstörungen sind unerwünscht. Was also tun gegen Unreinheiten und natürliche Hautalterung?

Wie Falten entstehen

Je jünger, dicker und elastischer die Haut ist, umso mehr Feuchtigkeit kann sie speichern. Deshalb sieht jugendliche Haut prall, frisch und faltenfrei aus. Erst ab dem 25. Lebensjahr geht diese Spannkraft langsam aber stetig verloren. Es bilden sich erste Fältchen. Gleichzeitig wird die Haut rauer, bekommt eine leicht schuppige Oberfläche und verliert an Glanz.

Zudem wird die Haut dünner und ihre Durchblutung schlechter. Die ersten Fältchen bilden sich zumeist rund um die Augen und den Mund herum. Im Laufe der Jahre werden die Furchen tiefer und infolge von Pigmentverschiebungen entstehen Altersflecken. Dieser natürliche Prozess lässt sich zwar grundsätzlich nicht aufhalten, jedoch mithilfe einiger einfacher Mittel verlangsamen.

Faltenbildung natürlich vorbeugen

Die beste und einfachste Maßnahme, um einer vorzeitigen Hautalterung mit allen unangenehmen Begleiterscheinungen vorzubeugen, ist eine gesunde Lebensweise. Das bedeutet:Gesunde Ernährung

  • Gesunde Ernährung mit viel Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen
  • Konsequenter Schutz der Haut vor UV-Strahlung von Kindesbeinen an.
  • Ausreichend schlafen.
  • Viel trinken, mindestens 1,5 Liter Wasser, Tee, Saftschorle pro Tag.
  • Tägliche Bewegung an frischer Luft sowie Sport.
  • Schutz der Haut vor Austrocknung mittels hochwertiger Feuchtigkeitspflege.
  • Verzicht auf Nikotin und zu viel Alkohol.

Je eher die Vorbeugemaßnahmen beginnen, umso effektiver lässt sich die vorzeitige Hautalterung inklusive Faltenbildung vermeiden. Bereits bestehende kleine Fältchen können sich in jungen Jahren infolge eines verbesserten Lebensstils sogar zurückbilden.

Hyaluron und Urea gegen trockene Haut

Mit zunehmendem Alter kann die Haut Feuchtigkeit immer schlechter speichern. Deshalb neigt reife Haut zu Trockenheit. Je trockener die Haut wiederum ist, umso schneller entwickelt sie tiefe Falten. Pflegeprodukte mit Urea und Hyaluronsäure haben eine feuchtigkeitsbindende Wirkung. Das führt dazu, dass sich die tieferen Schichten, ähnlich wie mit natürlichem Kollagen, regelrecht wieder aufpolstern. Die Furchen erscheinen weniger tief, Fältchen verschwinden. Die Haut erscheint praller, straffer und sieht wieder jünger aus.

Manche Zusatzstoffe in Cremes, Masken oder Fluids können jedoch allergische Reaktionen der Haut begünstigen. Deshalb raten Experten, möglichst Pflegeprodukte ohne chemische Duft- oder Farbstoffe zu benutzen. Ein gutes Beispiel ist die Pflegeserie von Eucerin, die vollkommen ohne Zusatzstoffe auskommt.

SpirulinaDie Spirulina-Alge als Anti-Aging-Geheimwaffe

Spirulina gehören zur Familie der Blaualgen. Aufgrund der enthaltenen Phytohormone, welche die Erneuerung der Hautzellen anregen, ist die Alge in den letzten Jahren zunehmend ins Interesse der Kosmetikindustrie geraten. Viele der Inhaltsstoffe des Algenextraktes gelten als ideale Radikalenfänger, die dazu beitragen können, den Alterungsprozess der Haut in Folge übermäßiger UV-Strahlung oder des natürlichen Alterungsprozesses abzumildern. Aus diesem Grund enthalten zahlreiche hochwertige Kosmetikprodukte sowie entsprechende Nahrungsergänzungsmittel Spirulina.

Aminosäuren gegen Hautalterung

Aminosäuren sind für die Zellerneuerung, insbesondere für den Aufbau von Bindegewebe wie Kollagen und Elastin von essenzieller Bedeutung. Gerade den Aminosäuren Glutamin und Kreatin wird eine sichtbar verjüngende Wirkung zugesprochen. Allerdings kann eine Aminosäure ihre positive Wirkung nur dann entfalten, wenn sie der Körper in ausreichender Menge über die Ernährung erhält. Besonders große Mengen stecken in Molkenprotein. Zur gezielten Zufuhr der Anti-Aging-Aminosäuren, sowohl bezüglich richtiger Zusammensetzung als auch in Hinblick auf die optimale Menge, empfehlen sich moderne Nahrungsergänzungsmittel, die es als Tabletten, Kapseln oder Pulver zu kaufen gibt.

Was kann eine Antifaltencreme?

Faltencremes enthalten neben sogenannten “Feuchtigkeitsbindern” wie Glycerin, Milchsäure, Algenextrakten, Hyaluronsäure, Harnstoff und Panthenol häufig auch Vitamine, wie die Vitamine A, C und E, Flavonoide, Polyphenole oder das Coenzym Q 10. Bestimmte Pflanzenstoffe, wie Auszüge aus Grünem Tee, Ginseng oder Soja, unterstützen die Haut ebenfalls bei der Regeneration. Manche Hersteller setzen zusätzlich auf Mineralien, wie Magnesium, Zink und Kupfer.

Um sich im riesigen Angebot nicht zu verirren, ist es wichtig, die Zutatenliste sorgfältig zu lesen und sich die jeweiligen Wirkungsweisen von einer Fachkraft bzw. vom Apotheker erklären zu lassen. Wenn die Inhaltsstoffe zum Hauttyp passen, können Antifaltencremes einen gesunden Lebensstil beim Kampf gegen Falten durchaus effektiv unterstützen.

Leiden Sie unter ersten Lachfältchen oder gar unter tieferen Furchen im Gesicht? Wie gehen Sie damit um? Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen mit Antifaltenmitteln schildern, die Sie bereits probiert haben.

 

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Inhalt wurde verfasst von

medizinfuchs Redaktion

Die Blog-Redaktion von Deutschlands bestem Preisvergleich für Medikamente erstellt hier im Blog interessante Hintergründe, Wissenswertes und Unterhaltsames rund um die Themen Gesundheit, Ernährung, Wellness und Beauty.

Einen Kommentar schreiben

Ich habe die Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung gelesen und akzeptiere diese.