Ernährung, Erholung & Fitness

Linsen Spinat Curry Rezept (vegan und vegetarisch)

Gesunde Linsen Spinat Curry Rezept, vegan und vegetarisch
Verfasst von Elle Republic
Kann man ein gutes Curry nicht lieben? Dieses Linsen Spinat Curry ist voller Aromen und Zutaten, die gesund sind. Mir macht es Spaß, immer wieder eine neue, einfache Variation meines Lieblingsgerichts zu entwickeln. Heute ist es ein Mix aus einem indischen und einem Thai Curry. Es enthält viele Antioxidantien, ist einfach zu kochen und zudem perfekt für Vegetarier und sogar Veganer geeignet.

Linsen und Spinat sind voller guter Nährstoffe

Linsen geben jedem Gericht eine gute Grundlage, da sie voller Ballaststoffe sind, die für eine gute Verdauung sorgen und den Stoffwechsel unterstützen. Außerdem wirken sie sättigend und geben dem Körper ausreichend Energie. Das heißt: Wer länger satt ist, benötigt keine ungesunden Snacks zwischendurch! Darüber hinaus enthalten Linsen viel Protein und Eisen, was sie zu guten Energielieferanten macht. Ich empfehle für dieses vegetarische Rezept grüne Linsen (Puy-Linsen), denn Sie verkochen nicht so schnell im Gegensatz zu roten Linsen und behalten ihre Form. Zudem ergänzen sie sich sehr gut zu Spinat, der reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist.

Kurkuma wirkt gegen Entzündungen

Für dieses Curry verwende ich außerdem eines meiner Lieblingsgewürze: Kurkuma (auch als indischer Safran bekannt). Ich mag Kurkuma deswegen so gerne, weil es viele Antioxidantien und entzündungshemmende Enzyme enthält. Diese wirken sich vor allem auf die Leber gut aus und haben damit eine entgiftende Wirkung im Körper. Zudem senken sie den Cholesterin. Kurkuma gibt dem Curry seine typische gelbe Farbe. Wer Kurkuma nicht nur als Gewürz zum Kochen verwenden möchte, der kann es auch in konzentrierter Form als Pillen nehmen.

Ingwer fördert den Stoffwechsel und die Verdauung

Ingwer Kurkuma PfefferEin weiteres Gewürz, das ich sehr empfehle, ist die Ingwerwurzel. Ich verwende täglich frischen Ingwer; entweder zum Kochen oder auch im Tee. Ingwer unterstützt die Verdauung und hat ebenfalls entzündungshemmende Eigenschaften, wodurch der Stoffwechsel angeschoben wird. Außerdem schmeckt sie auch sehr gut und ich liebe es, mir im Büro schnell mal einen Ingwer Tee zu machen.

Damit schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum Einen wirkt der Ingwer mit seinen gesunden Eigenschaften und zum Zweiten tue ich etwas für meinen Wasserhaushalt. Denn schließlich sollten Sie täglich mindestens 2 Liter Wasser trinken.

Grünkern als gesunder Ersatz für Reis

Sie können zu diesem Linsen Spinat Curry ein Getreide Ihrer Wahl verwenden. Ich mag Grünkern sehr gern, denn es ist ein gesunder Ersatz für Reis und schmeckt wunderbar nussig mit einem leicht gerösteten Aroma. Die Kochzeit variiert je nach Wahl des Getreides. Für das Curry selber sollten Sie 45 Minuten einplanen.

Linsen Spinat Curry – vegetarisches Rezept

Zutaten:
150 g Puy-Linsen
2 Schalotten, klein geschnitten
Zwei Knoblauchzehen, klein geschnitten
2 EL Kokosöl
1 EL Ingwer, frisch gerieben
1 EL Curry-Pulver (oder Garam Masala)
3 EL Kurkuma
1/4 TL Cayenne-Pfeffer
1 TL Gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
1/2 TL Gemahlener Koriander
1 TL Meersalz
1 Frische rote Chilischote, klein geschnitten (optional mit oder ohne Kerne, je nach gewünschter Schärfe)
2-3 Roma-Tomaten, in grobe Stücke geschnitten
1 x 400 g Dose Kokosmilch
3 EL Tomatenmark
3 Große Hände voll junger Spinat
Saft von 1/2 bis 1 Zitrone, frisch gepresst
Frischer Koriander zum Garnieren

Mit einem Getreide Ihrer Wahl servieren.

Zubereitung:
1. Die Linsen werden ähnlich wie Pasta gekocht, mit mehr Wasser als Linsen. Als Erstes das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Linsen dazugeben. Dann den Herd auf kleine Stufe stellen und 25-30 Minuten köcheln lassen (je nach Packungsanleitung) bis sie al dente sind.

2. In einer tiefen Pfanne Olivenöl auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten, bis sie glasig sind (ca. 2-3 Minuten). Nun den Knoblauch und Ingwer in die Pfanne geben und noch eine Minute kochen. Dann den Herd auf mittlere bis kleine Stufe stellen und das Curry, den Kurkuma, den Cayenne-Pfeffer, den Koriander, das Salz und die Chilischote dazugeben. Anschließend gut umrühren, damit sich alles vermischt.

3. Als nächstes die gekochten Linsen und die frischen Tomaten hinzugeben und umrühren. Nun die Kokosmilch und das Tomatenmark dazugeben und wieder umrühren. Danach das Curry 8-10 Minuten auf mittlerer bis niedriger Stufe kochen und ab und zu umrühren.

4. Dann den frischen Spinat hineingeben, umrühren, den Herd abstellen und zugedeckt köcheln lassen, bis der Spinat welk ist.

5. Zum Schluss den Zitronensaft hineinrühren und dann das Linsen Spinat Curry mit dem gekochten Getreide in Servierschalen geben. Anschließend mit dem frischen Koriander garnieren und genießen.


Rezept drucken

Lassen Sie uns wissen, wie es geschmeckt hat und ob Sie noch weitere Tipps haben.

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Inhalt wurde verfasst von

Elle Republic

Weltenbummlerin und Kanadierin. Elle lebt schon seit 13 Jahren in Deutschland. Auf ihrem Blog Elle Republic nimmt sie uns mit in ihre Welt – vollgespickt mit leckerem, gesunden Essen und natürlich ihren Lieblingsrezepten.

Einen Kommentar schreiben

Ich habe die Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung gelesen und akzeptiere diese.