Ernährung, Erholung & Fitness

Dinkel-Pilaw mit gerösteter roter Paprika und Linsen

Dinkel-Pilaw mit gerösteter roter Paprika und Linsen
Verfasst von Elle Republic
Dieses Dinkel-Pilaw ist ein fantastisches Gericht, das auch noch gesund ist. Der elastische Dinkel und die erdigen Linsen bekommen durch die frischen Kräuter und die Zitrone einen richtigen Aromaschub. Dazu gibt es unerwartete exotische Gewürze des Nahen Ostens wie Kreuzkümmel, Koriander und Kurkuma. Und die geröstete Paprika gibt diesem leckeren Gericht noch Farbe und etwas Süßliches.

Das Dinkel-Pilaw ist nicht nur gesund, sondern auch sättigend. Denn ich habe viele gute Zutaten verwendet, die auch sehr gesund sind. Vor allem Vegetarier und Veganer können sich darüber freuen. Denn es ist ein herzhaftes Gericht, das auch sättigend wirkt. Ich finde, dass selbst geröstete Paprika um ein Vielfaches besser schmeckt, als gekaufte. Und das Rösten geht schnell und einfach.

 

Diese kraftvollen Zutaten machen das Dinkel-Pilaw zu einem gesunden Gericht

Linsen enthalten viel Protein und Ballaststoffe, dabei sind sie sehr fettarm. Zusätzlich enthalten Linsen sogar 30 Prozent mehr Folate als Spinat und sind auch ein Lieferant von Zink und Vitamin B. Durch das Verzehren von Linsen beugen Sie gleichzeitig Herzkrankheiten vor und stabilisieren den Blutzuckergehalt. Zudem wird der Stoffwechsel angeschoben. Neben den Linsen überzeugen auch die anderen Zutaten mit ihren kraftvollen Eigenschaften.

Frische Kräuter sind nicht nur für das Aroma zu empfehlen. Sie haben auch sehr viele gesunde Eigenschaften. Denn sie enthalten viele Antioxidantien und haben eine entzündungshemmende Wirkung. Das hilft zum Vorbeugen von Krankheiten wie Krebs, Herzproblemen, Diabetes oder Alzheimer.
Kreuzkümmel hat auch außergewöhnliche Eigenschaften. Gemahlener Kreuzkümmel ist gut für das Herz und bekämpft Infektionen genauso wie Entzündungen. Schon ein halber Teelöffel davon enthält mehr als doppelt so viele Antioxidantien wie eine Karotte.
Kurkuma ist ein Gewürz, das aus der Kurkuma-Wurzel gewonnen wird. Es hat eine orange Farbe im Innern. Auch dieses Gewürz hat Entzündungen den Kampf angesagt. Es gibt Studien, die belegen, dass auch dieses Gewürz bei Krebs und Alzheimer eine positive Wirkung hat.
Zimt hat auch eine heilende Wirkung. Das kommt durch das Öl, das in der Rinde der Pflanze enthalten ist. Dieses Öl soll entzündungshemmende Eigenschaften haben. Studien belegen auch, dass Zimt die Gehirnfunktion fördert. Außerdem kann es die Blutzuckerwerte und außerdem den Cholesterinspiegel senken. Und das sind nur ein paar der gesundheitsfördernden Eigenschaften von Zimt.

Dinkel-Pilaw mit gerösteter roter Paprika und Linsen

Gesamtzubereitungszeit: 75 Minuten
Portionen: 4

Zutaten:

Für das Pilaw:Dinkel-Pilaw mit gerösteter roter Paprika und Linsen
2 Große, rote Paprika, halbiert und entkernt
200 g Französische Puy-Linsen (Grüne Linsen)
200 g Schnellkochender Dinkel
40 g Haselnüsse, leicht geröstet und die Haut entfernt
1 kleiner Bund Petersilie, klein gehackt
1 Kleiner Bund Koriander, klein gehackt
2 EL Frische Minze, klein gehackt
1 Kleine, rote Zwiebel, sehr klein geschnitten
Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer

Für das Dressing:
5 EL Natives Olivenöl extra
4 EL Zitronensaft, frisch gepresst
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
1,5 TL Gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
1,5 TL Gemahlener Koriander
1/2 TL Gemahlener Zimt
1/2 TL Gemahlener Kurkuma

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 230°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2. Die Paprika mit der Schnittfläche nach unten auf das vorbereitete Backblech legen und im Ofen rösten (ca. 25-30 Minuten). Nach der Hälfte der Zeit die Paprika wenden, damit sie gleichmäßig geröstet werden.

3. Währenddessen den Dinkel und die Linsen entsprechend der Packungsanleitung kochen und danach zur Seite stellen. Wichtig dabei ist, dass Sie übrig gebliebenes Wasser nach dem Kochen über einem Sieb abschütten.

4. So lange alles köchelt, rösten Sie die Haselnüsse in einer trockenen, nicht gefetteten Pfanne auf mittlerer Stufe. Zwischendurch ein paar Mal umrühren und rösten bis die Nüsse braun geworden sind (ca. 5-10 Minuten). Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Nüsse nicht zu lange rösten, sonst werden diese bitter und schmecken verbrannt. Danach legen Sie die Haselnüsse in ein sauberes Küchenhandtuch und reiben die Nüsse gegeneinander, damit die Haut abgeht. Es ist nicht schlimm, wenn kleine Rückstände dran bleiben.

5. Nun die geröstete Paprika aus dem Ofen nehmen und 1-2 Minuten abkühlen lassen und dann in eine große Schüssel geben. Die Schüssel mit einem Teller zudecken und 20 Minuten zum Abkühlen stehen lassen. Dadurch lässt sich die Haut leichter ablösen. Sobald die Paprika kalt genug sind, dass sie diese halten können, schälen Sie die Haut. Danach wird die Paprika in lange Streifen geschnitten.

6. In einer kleinen Schüssel mischen Sie die Dressing-Zutaten und stellen es dann zur Seite.

7. Nun kommen der gekochte Dinkel, die gekochten Linsen, die Paprika, die Kräuter und die rote Zwiebel in eine große Servier-Schüssel. Dann verteilen Sie das Dressing darüber und mischen alles gut durch. Nun mit Salz und Pfeffer nach Geschmack nachwürzen. Zum Schluss die gerösteten Haselnüsse darüber geben und alles noch einmal vermischen. Dann warm oder auf Raumtemperatur servieren.

Wie hat Ihnen das Dinkel-Pilaw mit gerösteter roter Paprika und Linsen geschmeckt? Schreiben Sie uns gerne einen Kommentar.

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Inhalt wurde verfasst von

Elle Republic

Weltenbummlerin und Kanadierin. Elle lebt schon seit 13 Jahren in Deutschland. Auf ihrem Blog Elle Republic nimmt sie uns mit in ihre Welt – vollgespickt mit leckerem, gesunden Essen und natürlich ihren Lieblingsrezepten.

Einen Kommentar schreiben