Ernährung, Erholung & Fitness

Leistungsstark im Job – So helfen Powernap & Co.

Foto: Unsplash
Verfasst von Christoph Malsburg
Immer mehr Arbeitgeber  investieren in betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und bieten ihren Mitarbeitern beispielsweise die Möglichkeit, einen Powernap zu machen. Wir zeigen Ihnen, wie wichtig gesunder Schlaf für Ihr Wohlbefinden und Ihre Leistungsfähigkeit ist und was Sie selber tun können, um im Job zu glänzen.

Ausreichend gesunder Schlaf lässt Ihren Körper und auch Ihre Psyche optimal regenerieren. In der Nacht tut sich nämlich viel im menschlichen Körper. Eine Reihe von Prozessen sorgt dafür, dass Stresshormone abgebaut und die kognitive Leistungsfähigkeit verbessert werden. Doch viele Berufstätige schlafen zu wenig oder zu schlecht und kommen so nicht zu der nächtlichen, nötigen Regeneration. Sie verbrauchen mit der Zeit also Ihre Ressourcen. Das Problem besteht keineswegs nur für Schichtarbeiter. Auch Selbstständige, Angestellte und Manager sind nicht gegen Schlafprobleme immun. Doch woher kommt das?

Stress und zu wenig Schlaf – Ein Teufelskreislauf

Eine psychische Belastung, beispielsweise hervorgerufen durch Stress, kann viele Ursachen haben. Der Job wird gedanklich mit nach Hause genommen, Sorgen und Ängste halten Sie dann vom Einschlafen ab. Der Ausgleich zum Arbeitsleben in Form von Sport, Freunden, usw. fehlt gegebenenfalls. Der Druck, am nächsten Tag wieder funktionieren zu müssen, hält Sie davon ab, entspannt ein- und durchzuschlafen. Die dadurch fehlende Regeneration bewirkt, dass Sie nicht erholt in den neuen Tag starten. Dies führt wiederrum zu Schwierigkeiten mit der Konzentration und einem Leistungsabfall. Der Druck und die Arbeitslast steigen immer weiter. Zusätzlich verschlimmern Deadlines und Konflikte mit Kollegen oder dem Chef den Stress.

Nur ein bisschen müde sein ist wie der obligatorische Schnupfen. „Richtig krank bin ich ja nicht, also kann ich trotzdem arbeiten gehen“ – Dieser Satz kommt Ihnen bestimmt bekannt vor. Doch die Folgen der Müdigkeit werden oft unterschätzt. Dies liegt auch daran, dass die Müdigkeit unsere Wahrnehmung trübt. Ein dauerhaftes Schlafproblem ist also eine Krankheit und keine Befindlichkeitsstörung.

Haben Sie hingegen einen gesunden Schlaf, lockern sich Ihre Muskeln und die Atmung wird flacher. Außerdem sinken Ihre Herzfrequenz, Ihr Blutdruck und Ihre Körpertemperatur ab. Dadurch regenerieren Körper und Psyche optimal, es werden beispielsweise Stresshormone abgebaut und Wachstum erzeugt. Dies stärkt wiederum Ihr Immunsystem, verbessert die Sauerstoffversorgung und gibt Ihnen eine verbesserte kognitive Leistungsfähigkeit.

Gesunde Mitarbeiter arbeiten produktiver

Immer mehr Unternehmen investieren in Ihre Mitarbeiter. Das so genannte betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) bezeichnet die gesundheitsförderliche Gestaltung von betrieblichen Prozessen. Denn nur ein gesunder, fitter Mitarbeiter ist auch leistungsstark und produktiv und kann so besser zum Unternehmenserfolg beitragen. BGM-Maßnahmen sind vielfältig, dazu gehören unter anderem flexible Arbeitszeitmodelle, Arbeitsschutzmaßnahmen, Kantinenverpflegung oder Sport-Angebote.

In fortschrittlichen Unternehmen gibt es sogar spezielle Nap-Räume, in denen Mitarbeiter einen Powernap machen können. Neben den BGM-Maßnahmen werden vermehrt Gesundheitstage angeboten, die die Mitarbeiter über einen gesunden Lebensstil aufklären und Denkanstöße für mehr Achtsamkeit geben sollen. Das Thema Schlaf rückt auch hier immer mehr in den Fokus; so gibt es mittlerweile eigene Gesundheitstage zum Thema Schlaf.

Nehmen Sie Ihre Gesundheit selber in die Hand

Meist haben nur größere Unternehmen das nötige Budget, um ausreichend BGM-Maßnahmen umzusetzen. Das sollte aber kein Grund sein, die eigene Gesundheit zu vernachlässigen. Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber über mögliche Maßnahmen. Schließlich sollte auch er ein großes Interesse daran haben, dass Sie gesund und langfristig leistungsfähig bleiben. Klappt dies nicht, nehmen Sie Ihre Gesundheit selber in die Hand. Hören Sie auf, Ihren Körper mit einer ungesunden Lebensweise an seine Grenzen zu treiben. Verschieben Sie stattdessen Ihre Prioritäten und gönnen Sie sich nachts ausreichend gesunden Schlaf. Sollten Sie Schlafprobleme haben, die regelmäßig auftreten und mehr als 4 Wochen andauern, sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt und nehmen Sie diese Probleme ernst.

Ein Powernap im Büro ist gut für die Konzentration.

Foto: Fotolia

Tagsüber kann Ihnen außerdem ein kurzer Powernap im Büro helfen, Ihre Konzentration und Ihr Wohlbefinden zu verbessern. Wussten Sie schon? – Ein Powernap nimmt Ihnen den Schlafdruck am Tage und verlagert ihn wieder in die Abendstunden. So sind Sie abends wieder zur richtigen Zeit müde und weniger überdreht. Das Einschlafen fällt vielen Menschen dadurch wieder leichter. Kümmern Sie sich um Ihren Schlaf und erleben Sie sich in Zukunft deutlich erholter und konzentrierter. Sie werden merken wie sich Ihre Stimmung bei der Arbeit verbessert und sie mehr Energie haben Ihre Arbeit in zu bewältigen. Nur ausreichend erholt sind Sie langfristig leistungsstark und können sich richtig auf ihren Job fokussieren. Kommen Sie Ihren beruflichen Zielen ausgeschlafen näher!

Hier erfahren Sie die wichtigsten Tipps für den perfekten Powernap. Probieren Sie es aus! Wie schaffen Sie es im beruflichen Umfeld eine Pause einzulegen?

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Inhalt wurde verfasst von

Christoph Malsburg

Herr v.d. Malsburg ist seit Anfang 2015 in der Geschäftsführung bei der Infrasonics GmbH für die Entwicklung und Vermarktung von Schlafprodukten zuständig. Innerhalb dieser Funktion ist es ihm wichtig Wissen über gesunden Schlaf mit den Menschen zu teilen und die kulturellen Vorurteile positiv zu verändern. Er hat 20 Jahre Erfahrung aus der Konsumgüterbranche, ist ausgebildeter Schlafcoach und hat sich jetzt darauf spezialisiert den Menschen hilfreiche und leicht anwendbare Produkte für einen gesunden Schlaf zur Verfügung zu stellen.

Einen Kommentar schreiben