Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 609 889 902 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

Leider keine Abbildung verfügbar
Hersteller/Vertrieb
Dentsply Detrey GmbH
Packung
20X1.7 Gramm
Verschreibungspflicht
rezeptfrei
PZN
04395099
Indikation

Das Arzneimittel wird angewendet, um Schmerzen an Ihrem Zahnfleisch vorzubeugen. Das Gel wird bei Erwachsenen zur Kontrolle der Schmerzen…

Günstigster Preis
169,58 €
UVP
191,66 €
12% Ersparnis*
Versandkosten
versandkostenfrei

Sie benötigen ver-
schiedene Produkte?

Der Merkzettel
berechnet den
günstigsten Anbieter für
die Gesamtbestellung.

Hier bestellen
Bei apo24.de
auf den Merkzettel

Preisvergleich ORAQIX Parodontal Gel, 20X1.7 G

Sortieren nach: Einzelpreis | Gesamtpreis
Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • Nachnahme
Grundpreis: 498,76 € / 100 g Daten vom 04.12.16 09:30
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Nachnahme
Grundpreis: 501,71 € / 100 g Daten vom 03.12.16 21:46
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • Nachnahme
Grundpreis: 631,24 € / 100 g Daten vom 04.12.16 13:01
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • Nachnahme
Grundpreis: 631,24 € / 100 g Daten vom 04.12.16 12:31
Preis kann jetzt höher sein**


Sie benötigen Ihre Produkte noch heute?
Lokale Apotheken in der Nähe finden


Produktinformation zu ORAQIX Parodontal Gel, 20X1.7 G

Indikation

  • Das Arzneimittel wird angewendet, um Schmerzen an Ihrem Zahnfleisch vorzubeugen.
  • Das Gel wird bei Erwachsenen zur Kontrolle der Schmerzen bei bestimmten Zahnbehandlungen, wie Zahnsteinentfernung und/oder Wurzelglättung (Säubern der Teile ihrer Zähne, die Ihre Zahnbürste nicht erreichen kann) und Sondieren (Untersuchung Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleischs), angewendet.

Kontraindikation

  • Das Präparat darf nicht angewendet werden:
    • wenn Sie allergisch (überempfindlich) auf Lidocain, Prilocain oder andere vergleichbare Lokalanästhetika reagieren,
    • wenn Sie allergisch (überempfindlich) auf einen anderen Inhaltsstoff des Gels reagieren,
    • wenn Ihnen Ihr Arzt mitgeteilt hat, dass Sie eine angeborene oder erworbene Methämoglobinämie haben (das ist eine Erkrankung, bei der in Ihrem Blut zu viel Hämoglobin in Methämoglobin umgewandelt wird, was dazu führt, dass das Blut das Gewebe nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgen kann),
    • wenn Ihnen Ihr Arzt mitgeteilt hat, dass Sie unter wiederholten Episoden von Porphyrie (Stoffwechselstörung, die die Blutbildung beeinflusst) leiden oder möglicherweise erbliche Porphyrie haben.

Dosierung

  • Die Anwendung erfolgt durch einen Zahnarzt oder Zahnhygieniker. Ihr Zahnarzt oder Zahnhygieniker entscheidet über die Dosierung in Abhängigkeit davon, wie viele Zähne behandelt werden müssen.
  • Im Durchschnitt ist eine Patrone (1,7 g) oder weniger für einen Gebissquadranten ausreichend. Die empfohlene Höchstdosis bei einer Behandlungssitzung beträgt fünf Patronen, d. h. 8,5 g Gel, das 212,5 mg Lidocain-Base und 212,5 mg Prilocain-Base enthält.
  • Die volle Wirkung tritt nach etwa einer halben Minute ein, und der Zahnarzt oder Zahnhygieniker kann dann mit der weiteren Behandlung beginnen. Die Wirkung sollte in der Regel etwa 20 Minuten anhalten.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt oder Zahnhygieniker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Präparates zu stark oder zu schwach ist.
  • Möglicherweise werden Ihnen bei der gleichen Behandlungssitzung noch andere örtliche Betäubungsmittel verabreicht.
  • Eine häufige Anwendung großer Mengen ist nicht zu empfehlen.
  • Wenn Ihnen mehr Oraqix verabreicht wurde, als vorgesehen
    • Wenn eine zu hohe Dosis lokaler Betäubungsmittel angewendet wurde (d. h. das Gel in Verbindung mit einem anderen Betäubungsmittel), können die folgenden Nebenwirkungen auftreten: Taubheitsgefühl in den Lippen und im Mundbereich, Nervosität, Benommenheit, Schwindel, Zittern oder gelegentlich Sehstörungen, Schläfrigkeit und Bewusstlosigkeit. Weitere selten beobachtete Wirkungen sind Anfälle, Atemnot und Absinken des Blutdrucks.
    • Eine zu große Menge an Prilocain (das Gel in Verbindung mit einem anderen Betäubungsmittel, das ebenfalls Prilocain enthält) kann außerdem eine Methämoglobinämie verursachen. Diese ist gekennzeichnet durch schiefergraue Zyanose (eine blaugraue Verfärbung von Lippen und Haut).
    • Falls eines der oben genannten Symptome bei Ihnen auftritt, benachrichtigen Sie unverzüglich Ihren Zahnarzt, Zahnhygieniker oder Hausarzt, begeben Sie sich in die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses, wo die Gefahr beurteilt werden kann und Sie beraten werden. Möglicherweise müssen Sie mehrere Stunden unter Beobachtung bleiben.

Patientenhinweise

  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt/Zahnhygieniker, wenn einer der folgenden Punkte bei Ihnen zutrifft:
    • wenn Sie an einer Nieren- oder Lebererkrankung leiden,
    • wenn Sie an Herzrhythmusstörungen oder Erregungsleitungsstörungen leiden,
    • wenn Sie an Mundgeschwüren oder einer Infektion im Mund leiden,
    • wenn Ihnen Ihr Arzt mitgeteilt hat, dass Sie unter einer Glucose-6-phosphat-Dehydrogenase Defizienz leiden (einem erblichen Mangel an dem für Ihren Körper wichtigen Enzym).
  • Das Arzneimittel sollte mit besonderer Vorsicht angewendet werden:
    • Da hinsichtlich der Behandlung von Kindern und Jugendlichen keine Erfahrungen vorliegen, ist das Medikament für Kinder unter 18 Jahren nicht zu empfehlen.
    • Lassen Sie das Arzneimittel nicht in Ihre Augen gelangen. Sollten Sie versehentlich Gel in Ihre Augen bekommen, muss das Auge sofort mit Wasser oder Kochsalzlösung gespült und so lange geschützt werden, bis die Sinnesempfindung darin wiederkehrt.
    • Das Gel kann gelegentlich sämtliche Sinnesempfindungen in den behandelten Bereichen blockieren. Achten Sie darauf, dass es nicht zu Bissverletzungen kommt. Außerdem sollten Sie auf sehr heiße Getränke und Nahrungsmittel verzichten, bis die Sinnesempfindung wieder vollständig zurückgekehrt ist.
    • Das Arzneimittel beeinflusst möglicherweise Tests auf Substanzen, deren Einnahme bei Sportlerinnen und Sportlern verboten ist. Dies kann zu falsch-positiven Testergebnissen auf diese Substanzen führen.
  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Es ist nicht bekannt, ob das Arzneimittel Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit oder das Bedienen von Maschinen hat.

Schwangerschaft

  • Teilen Sie vor der Behandlung Ihrem Zahnarzt oder Zahnhygieniker mit, ob Sie schwanger sind, ob eine Schwangerschaft geplant ist oder ob Sie stillen.
  • Das Arzneimittel sollte nicht während einer Schwangerschaft angewendet werden, es sei denn, Ihr Zahnarzt hält es für notwendig.
  • Nach der Behandlung können Sie mit dem Stillen fortfahren.

Einnahme Art und Weise

  • Das Gel wird im Inneren der Zahnfleischtasche mit Hilfe einer Dentalspritze oder mit dem Dispenser und einem Applikator mit stumpfer Spitze angewendet.
  • Das Gel darf nicht injiziert werden.
  • Bei der Anwendung muss das Gel flüssig sein. Sollte es die Form eines Gels angenommen haben, so muss es im Kühlschrank aufbewahrt werden, bis es wieder als Flüssigkeit vorliegt.
  • Bei Temperaturen unter 5 °C kann es zur Eintrübung des Gels kommen. Durch Erwärmen auf Raumtemperatur wird das Gel jedoch wieder klar. Nach der Anwendung hat das Präparat die Form eines Gels.

Wechselwirkungen

  • Sie sollten Ihren Zahnarzt informieren, wenn Sie folgende Arzneimittel einnehmen/anwenden:
    • ein anderes örtliches Betäubungsmittel des Amid-Typs oder Arzneimittel zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen (Antiarrhythmika - z. B. Mexiletin), weil diese Medikamente in Kombination mit dem Gel das Risiko für das Auftreten der Nebenwirkungen erhöhen können
    • andere Arzneimittel, die eine Methämoglobinämie verursachen können, z. B. bestimmte Antibiotika, wie Sulfonamide.
  • Bitte informieren Sie Ihren Zahnarzt/Zahnhygieniker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe

42,5 mg
42,5 mg

Poloxamer 188
Hilfstoff
Poloxamer 407
Hilfstoff
Salzsäure, konzentriert
Hilfstoff
Wasser, gereinigt
Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu ORAQIX Parodontal Gel, 20X1.7 G

Es sind noch keine Erfahrungsberichte vorhanden.
Helfen Sie anderen Nutzern und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht!

Produkterfahrungsbericht schreiben

Bitte beachten Sie dazu › unsere Netiquette.

anonym (oder melden Sie sich hier an)
Mehr Produkte aus den Kategorien
› Produkte
     › Krankenpflege
          › Sonstiges
* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.