Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

Hersteller/ Vertriebe
Preis
Preis max. (€):  
Kundenbewertungen

Carnitin

Sortierung:
Ansicht:
Zur Kompaktansicht wechseln Zur Listenansicht wechseln Zur Gallerieansicht wechseln
CHROMIUM GTF, 30 ST, Stroschein Gesundkost Ammersbek GmbH
ab  5,17 €
44% Ersparnis
Stroschein Gesundkost Ammersbek GmbH
30 Stück
Grundpreis: 0,17 € / 1 Stk.
NEFROCARNIT, 150 ML, Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
ab  61,29 €
32% Ersparnis
Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
150 Milliliter
Grundpreis: 40,86 € / 100 ml
L-Carn Trinklösung, 50X10 ML, Alfasigma S.p.A.
ab  65,83 €
32% Ersparnis
Alfasigma S.p.A.
50 × 10 Milliliter
Grundpreis: 13,17 € / 100 ml

Carnitin Nahrungsergänzungsmittel

Leiden Sie an rascher Ermüdung? Vielleicht legen Sie zusätzlich aus unerklärlichen Gründen an Körperfett zu, haben einen hohen Cholesterinspiegel oder sind an einer Diabetes-Vorstufe erkrankt? Falls Sie außerdem Leberstörungen oder Herzkreislaufprobleme entwickeln, kann der Grund für Ihre Beschwerden ein Mangel an Carnitin sein. Verschaffen Sie sich mit Carnitin Nahrungsergänzung mehr Energie.

Fatburner & Energieversorger L-Carnitin

L-Carnitin ist eine natürliche Eiweißverbindung, die in Ihrem Körper als Rezeptormolekül für Fettsäuren dient. Damit ist der Stoff an der effektiven Nährstoffversorgung und Energiebereitstellung beteiligt. Das Eiweiß transportiert langkettige Fettsäuren in die Mitochondrien und ermöglicht damit in den Zellkraftwerken Energiegewinnung durch Fettverbrennung. Weil dank der Wirkung von L-Carnitin Fett verbrannt wird, spielt die Eiweißverbindung beim Abnehmen eine Rolle. Ohne eine ausgewogene Versorgung mit Carnitin hilft auch die beste Diät nicht bei der Fettreduktion. Abgesehen von seiner Funktion als Fatburner unterstützt L-Carnitin Ihr Immunsystem dabei, Krankheitserreger mithilfe von Lymphozyten unschädlich zu machen.

Carnitin stellt Ihr Körper selbst her

Ihr Herzen enthält 740 Milligramm Carnitin. Ihre Leber verfügt über 470 Milligramm, Ihre Nieren enthalten Konzentrationen von 160 Milligramm und in Ihrer Skelettmuskulatur sind es 640 Milligramm. Sogar Ihr Gehirn enthält Carnitin. Der menschliche Körper bildet den Großteil Ihres gesamten L-Carnitins selbst aus den Aminosäuren Lysin und Methionin. An diesem Prozess sind Vitalstoffe wie Mineralstoffe und Vitamine beteiligt. Neben Vitamin B3, B6, B12 sowie C greift Ihr Organismus bei der Carnitin-Bildung auf Nährstoffe wie Eisen und Folsäure zurück. Die bildungsbeteiligten Stoffe müssen Sie in hinzureichender Menge mit der Nahrung aufnehmen. Ein Mangel an den genannten Vitalstoffen begünstigt Carnitin-Mangel. Nur einen geringen Anteil Ihres Gesamt-Carnitin-Gehalts führen Sie sich über die Ernährung zu. Lebensmittel wie Fleischsorten, Pilze und Milchprodukte enthalten Carnitin. Obst und Gemüse enthält nur geringe Konzentration.

Erhöhter Carnitinbedarf für Sportler & Stoffwechselpatienten

Damit Menschen täglich genügend L-Carnitin aufnehmen, reicht ausgewogene Ernährung aus. 20 bis 200 Milligramm Carnitin pro Tag und ausreichend Vitalstoffe zur Selbstherstellung der Eiweißverbindung decken den Normalbedarf. Mangelerscheinungen sind bei gesunder Ernährung annähernd ausgeschlossen. Eine höhere Zufuhr an Carnitinen benötigen Sie allerdings als Sportler. Intensiv betriebener Sport erfordert nämlich höhere Mengen an Energie. Aus diesem Grund können die Effekte von Ausdauersport und exzessivem Muskelaufbau Studien zufolge zu L-Carnitin-Mangel führen. Darüber hinaus zählen Sie in der Schwangerschaft, als Patient der Diabetes sowie als nieren- oder leberkranke Person zu den Risikogruppen für Carnitin-Mangel. Zusätzlich aufgenommenes Carnitin hat in der Vergangenheit außerdem positive Effekte auf krebskranke Menschen gezeigt, die dank der Einnahme nach höheren Gewichtsverlusten ihr Gewicht stabilisieren konnten.

Carnitin Nahrungsergänzungsmittel für Mehrbedarfspatienten

Nahrungsergänzung mit Carnitin macht für Sie nur dann Sinn, wenn Sie zu den Risikopatienten für Carnitinmangel gehören. Falls Sie zum Beispiel viel Sport betreiben und auf Fitness schwören, können Sie Mangelerscheinungen durch die Einnahme von Carnitin Nahrungsergänzungsmitteln kurz vor dem Training verhindern. Für Krebspatienten kann die zusätzliche Einnahme des Carnitins Studien zufolge außerdem die Herzzellen schützen und die negativen Auswirkungen der Chemotherapie reduzieren. Bei Diabetespatienten mit Übergewicht können entsprechende Nahrungsergänzungen Gewichtsreduktion begünstigen und bei entsprechender Diät zu einer Steigerung der Ausdauer führen. Allerdings haben Studien in der Vergangenheit bestätigt, dass die Anregung des Stoffwechsels durch Sport darüber entscheidet, wie viel sich durch die Nahrungsergänzung erreichen lässt.

Carnitin Liquid wirkt schneller als Kapseln

Nahrungsergänzungsmittel mit Carnitin stehen in unterschiedlicher Darreichungsform zur Verfügung. Neben Kapseln und Pulvern existieren Liquid-Präparate. Flüssiges Carnitin nimmt der Körper am schnellsten auf. Gerade vor dem Training bietet sich für Mangelgefährdete wie Sportler daher die Einnahme von Flüssigprodukten an. Kapseln und Pulver erreichen Ihre Körperzellen demgegenüber zwar nicht so schnell, geben allerdings nachhaltig kleinere Dosen der Eiweißverbindung in Ihren Organismus ab. Deshalb sind von diesen Produkten geringere Nebenwirkungen zu erwarten. Zusätzliche Säuerungsmittel, Süßungsmittel, Konservierungsstoffe oder Aromen sind in Flüssigprodukten allerdings häufiger enthalten als in Kapseln. Mit welchen Nahrungsergänzungsmitteln Sie Ihre Carnitin-Konzentration im Einzelfall am besten steigern, besprechen Sie idealerweise mit Ihrem Arzt.

Sportler profitieren von Carnitin Kombinationspräparaten

Um Ihre Nährstoffversorgung als Sportler trotz höherem Nährstoffverbrauch sicherzustellen, reicht die Einnahme von Carnitin oft nicht aus. Kombinationspräparate liefern Ihnen in diesem Fall zusätzliche Vitalstoffe und Vitamine, um Ihren Mehrbedarf zu decken. Sinnvoll können bei nachgewiesenem Carnitinmangel außerdem solche Präparate sein, die Mineralstoffe und Vitamine wie Vitamin B3, B6, B12 und C sowie Eisen und Folsäure liefern. Sind diese Substanzen gemeinsam mit den Aminosäuren Lysin und Methionin in ausreichender Menge im Organismus vorhanden, unterstützen diese Umstände Ihren Körper bei der natürlichen Herstellung der Eiwei0verbindung. Falls Sie an chronischen Erkrankungen leiden oder zu große Mengen der genannten Stoffe über den Urin verlieren, besprechen Sie das richtige Vorgehen bei der Nahrungsergänzung mit Ihrem Arzt.