Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Di-Do von 10-15 Uhr

nach oben

Nerven & Psyche

Sortierung:
Ansicht:
Zur Kompaktansicht wechseln Zur Listenansicht wechseln Zur Gallerieansicht wechseln
ab  11,39 €
23% Ersparnis
Vitamaze GmbH
180 Stück
Grundpreis: 0,06 € / 1 Stk.
Vitamaze GmbH
180 Stück
Grundpreis: 0,07 € / 1 Stk.
ab  7,90 €
20% Ersparnis
Vitamaze GmbH
180 Stück
Grundpreis: 0,04 € / 1 Stk.
ab  11,82 €
20% Ersparnis
Vitamaze GmbH
180 Stück
Grundpreis: 0,07 € / 1 Stk.
ab  11,82 €
20% Ersparnis
Vitamaze GmbH
100 Stück
Grundpreis: 0,12 € / 1 Stk.
ab  11,90 €
20% Ersparnis
Vitamaze GmbH
90 Stück
Grundpreis: 0,13 € / 1 Stk.
Newsletter

Newsletter

Melden Sie sich an und erhalten Sie noch mehr Rabatte, Gutscheine und Infos

Mit dem Klick auf „Anmelden“ willige ich in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von medizinfuchs.de ein.

Medikamente und Produkte für Nerven und Psyche

Der Alltag verlangt den meisten Menschen viel ab. So leidet häufig auch die Gesundheit unter dem ständigen Druck. Starke Erschöpfung, Kopfschmerzen und Migräne rauben den Betroffenen oft den Schlaf und beeinträchtigen das seelische Wohlbefinden. Psychische Probleme können die verschiedensten Ursachen haben und sollten, wenn Sie länger andauern, unbedingt behandelt werden. Depressive Verstimmungen, Nervosität, Schlafstörungen oder sogar Burn-Out sind ernst zu nehmende Beschwerden und lassen sich mit Medikamenten behandeln. Gründe für psychische Instabilität können sein:
  • Stress im Berufsleben
  • familiäre Probleme
  • traumatische Ereignisse wie beispielsweise ein Unfall
  • seelischer Schmerz nach Verlust eines Angehörigen oder Partners
  • eine schwerwiegende Erkrankung wie z.B. ein Schlaganfall
  • hormonelle Störungen wie Schwangerschaft oder eine Schilddrüsenerkrankung
Aber auch bei Erkrankungen wie ADHS oder Demenz finden sich vermehrt Symptome wie Unruhezustände und nervöse Beschwerden. Die Wirkstoffe, die zur Behandlung von Erkrankungen der Nerven angewendet werden, sind recht unterschiedlich. Je nach Ausprägung der Beschwerden können homöopathische oder chemische Präparate eingesetzt werden. Tabletten, Kapseln und Tropfen sind hier die üblichen Darreichungsformen.

Antidepressiva

Bei depressiven Erkrankungen oder Angststörungen werden häufig Antidepressiva verwendet. Mit Hilfe unterschiedlicher Wirkstoffe wie zum Beispiel Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmern, die auf das Gehirn wirken, kann eine Verbesserung der Symptomatik erreicht werden. Bekannte Wirkstoffe bei Antidepressiva sind unter anderem:
und noch einige mehr. Je nach Art der Erkrankung kann es nötig sein, mehrere Wirkstoffe zu probieren, bis das passende Medikament gefunden ist. Ob Sie eventuell unter einer Depression leiden, können Sie unter anderem mit Selbsttests auf diversen Gesundheitsseiten im Internet erfahren. Die Diagnose zur Therapie mit Antidepressiva muss jedoch unbedingt von einem Arzt gestellt werden

Homöopathische und pflanzliche Medikamente

Für leichtere Formen psychischer Erkrankungen lassen sich auch pflanzliche Präparate gut zur Behandlung einsetzen. Mit diversen Arzneimitteln auf Basis von:
können die Beschwerden gelindert werden und die Seele wieder in die richtige Balance kommen. Jedoch kann es bei pflanzlichen Produkten ein wenig länger dauern, bis die volle Wirkung eintritt und der Patient eine deutliche Verbesserung spürt. Darüber hinaus können auch Vitamine dabei helfen, die Psyche ein wenig zu stabilisieren und das Wohlbefinden zu steigern. Hier wäre unter anderem das Vitamin B zu nennen, denn es hat eine positive Wirkung auf das Nervensystem und kann die Nerven stärken. Auch hier sind Kapseln oder Tabletten eine übliche Darreichungsform. Und auch Tees auf Basis von Johanniskraut, Melisse, Baldrian usw. können zur Behandlung von Schlafstörungen oder Nervosität verwendet werden.

Nebenwirkungen von Arzneimitteln

Ob pflanzlich homöopathisch oder mit chemischen Wirkstoffen, alle Präparate können je nach Patient auch die eine oder andere Nebenwirkung haben. Daher ist es wichtig, dass Sie genau die Packungsbeilage beachten und sich an die Einnahmeverordnung des Arztes halten. Antidepressiva können zwar zur Entspannung beitragen und die depressive Symptomatik verbessern, aber auch unerwünschte Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Übelkeit oder Gewichtszunahme verursachen. Bei Johanniskraut-Präparaten kann sich eine verstärkte Lichtempfindlichkeit der Haut mit Hautrötungen zeigen.

Wellnessprodukte

Um es gar nicht erst zu einem Burn-Out kommen zu lassen, ist Entspannung das A & O. Mit einer Reihe von Wellnessprodukten sorgen Sie für mehr Ruhe und Gelassenheit im Alltag. Bestellen Sie beispielsweise:
oder statten Sie Ihr Bad mit einem Whirlpool oder einer Wellness-Dusche aus. Auch Entspannungstraining wie Yoga, Tai Chi oder Muskelentspannnung nach Jacobsen können helfen, den Alltag mit all seinen Belastungen besser zu meistern und abzuschalten.

Welches der Medikamente Ihnen hilft Ihr Wohlbefinden zu steigern und Körper und Seele wieder in Balance zu bringen, müssen Sie selbst herausfinden. Fragen Sie diesbezüglich am besten Ihren Arzt oder lassen Sie sich durch Ihren Apotheker beraten.

› Ratgeber: Top Beiträge