Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 609 889 902 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

Hersteller/ Vertriebe
Wirkstoffe
Preis
Preis max. (€):  
Kundenbewertungen

Magen, Darm & Verdauung

Sortierung:
Ansicht:
Zur Kompaktansicht wechseln Zur Listenansicht wechseln Zur Gallerieansicht wechseln
IBEROGAST, 50 ML, Bayer Vital GmbH
ab  11,17 €
Bayer Vital GmbH
5 von 5 Sternen (bei 5 Bewertungen)
50 Milliliter
Grundpreis: 22,34 € / 100 ml
IBEROGAST, 100 ML, Bayer Vital GmbH
ab  22,64 €
Bayer Vital GmbH
5 von 5 Sternen (bei 5 Bewertungen)
100 Milliliter
Grundpreis: 22,64 € / 100 ml
KIJIMEA Reizdarm, 84 ST, Synformulas GmbH
ab  56,49 €
26% Ersparnis
Synformulas GmbH
5 von 5 Sternen (bei 2 Bewertungen)
84 Stück
Grundpreis: 0,67 € / 1 Stk.
Daosin, 60 ST, STADA GmbH
ab  32,53 €
35% Ersparnis
STADA GmbH
5 von 5 Sternen (bei 7 Bewertungen)
60 Stück
Grundpreis: 0,54 € / 1 Stk.
Loperamid akut-1A Pharma, 10 ST, 1 A Pharma GmbH
ab  0,59 €
75% Ersparnis
1 A Pharma GmbH
10 Stück
Grundpreis: 0,06 € / 1 Stk.
Macrogol Hexal plus Elektrolyte, 100 ST, HEXAL AG
HEXAL AG
5 von 5 Sternen (bei 1 Bewertungen)
100 Stück
Grundpreis: 0,23 € / 1 Stk.
Silymarin STADA 167mg Hartkapseln, 100 ST, STADA GmbH
STADA GmbH
100 Stück
Grundpreis: 0,23 € / 1 Stk.
Dulcolax Dragees Dose, 100 ST, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
ab  10,19 €
Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
100 Stück
Grundpreis: 0,10 € / 1 Stk.
Imodium akut lingual, 12 ST, Johnson & Johnson GmbH (Otc)
ab  5,41 €
Johnson & Johnson GmbH (Otc)
5 von 5 Sternen (bei 2 Bewertungen)
12 Stück
Grundpreis: 0,45 € / 1 Stk.
IBEROGAST, 20 ML, Bayer Vital GmbH
ab  5,18 €
Bayer Vital GmbH
5 von 5 Sternen (bei 5 Bewertungen)
20 Milliliter
Grundpreis: 25,90 € / 100 ml
SAB SIMPLEX, 30 ML, Pfizer Pharma PFE GmbH
ab  4,97 €
Pfizer Pharma PFE GmbH
30 Milliliter
Grundpreis: 16,57 € / 100 ml
Symbioflor 1, 3X50 ML, Symbiopharm GmbH
ab  22,93 €
Symbiopharm GmbH
3X50 Milliliter
Grundpreis: 15,29 € / 100 ml
Colibiogen oral, 100 ML, Laves-Arzneimittel GmbH
ab  28,96 €
Laves-Arzneimittel GmbH
100 Milliliter
Grundpreis: 28,96 € / 100 ml
Movicol Beutel, 100 ST, Norgine GmbH
ab  47,24 €
35% Ersparnis
Norgine GmbH
100 Stück
Grundpreis: 0,47 € / 1 Stk.
BUSCOPAN PLUS, 20 ST, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
ab  5,93 €
Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
20 Stück
Grundpreis: 0,30 € / 1 Stk.
Omeprazol Heumann 20mg b Sodbr.magensaftr.Hartk., 14 ST, Heumann Pharma GmbH & Co. Generica KG
Heumann Pharma GmbH & Co. Generica KG
14 Stück
Grundpreis: 0,15 € / 1 Stk.
Pantoprazol-ADGC 20mg, 14 ST, Ksk-Pharma Vertriebs AG
ab  2,13 €
Ksk-Pharma Vertriebs AG
14 Stück
Grundpreis: 0,15 € / 1 Stk.
Mutaflor, 100 ST, Ardeypharm GmbH
ab  66,14 €
Ardeypharm GmbH
100 Stück
Grundpreis: 0,66 € / 1 Stk.
Lopedium akut bei akutem Durchfall, 10 ST, HEXAL AG
HEXAL AG
5 von 5 Sternen (bei 1 Bewertungen)
10 Stück
Grundpreis: 0,10 € / 1 Stk.
MYRRHINIL INTEST, 500 ST, Repha GmbH Biologische Arzneimittel
ab  50,69 €
Repha GmbH Biologische Arzneimittel
500 Stück
Grundpreis: 0,10 € / 1 Stk.
Seite     1 2 3 4 5 6 7     > >>

Medikamente für Magen, Darm, Verdauung

Das Verdauungssystem des Menschen beginnt mit der Zerkleinerung der Nahrung im Mund und endet im Darm. Dazwischen werden in verschiedenen Schritten allen festen und flüssigen Bestandteilen der Nahrung die Nährstoffe entzogen. Kleinere und größere Störungen innerhalb des Verdauungssystems gehören zu den häufigsten Ursachen für Unwohlsein. Diese reichen von Sodbrennen über Magen- und Darmkrämpfe bis hin zu Durchfall und können sehr viele verschiedene Ursprünge haben. Gegen die meisten derartigen Beschwerden können Sie schnell und effektiv mithilfe von Medikamenten vorgehen.

Weitergehende Auswirkungen von Störungen im Verdauungstrakt

Eine häufige Nebenwirkung einer Magen-Darm-Grippe beispielsweise ist die Dehydratation, weil der Betroffene große Mengen an Flüssigkeit verliert und diese wegen des häufigen Erbrechens nicht schnell genug wieder zuführen kann. Durch eine gestörte Magentätigkeit wird auch die übermäßige Bildung von Gasen oder Säuren begünstigt, welche dann das als Völlegefühl beschriebene Symptom oder Sodbrennen auslösen können. Letzteres kann bei hoher Intensität eine Verletzung der Speiseröhre nach sich ziehen.

Sollten Sie chronisch unter Übelkeit, häufigem Sodbrennen oder krampfartigen Blähungen nach dem Essen leiden, werden Sie automatisch dazu tendieren, weniger zu essen. Dies lindert zwar im ersten Moment die Beschwerden, das Grundproblem jedoch bleibt bestehen. Zusätzlich enthalten Sie dem Körper weitere Nährstoffe vor, die er doch so dringend benötigt.

Symptome im Zusammenhang mit Magen oder Darm führen häufig zu einer unzureichenden Funktion des Verdauungssystems. Das bedeutet, dass dadurch die Aufnahme anderer Nährstoffe gestört wird und oftmals weitere Mangelerscheinungen die Folge sind. Daher sollte bei andauernden Darm- oder Magenproblemen besser die Hilfe eines Arztes eingeholt werden.

Einnahme von Medikamenten zur Regulierung der Verdauung

Die meisten Präparate werden oral verabreicht und entfalten ihre Wirkung im Magen. Dabei kann es sich um Tabletten, Dragees, Kapseln, Kautabletten oder in Wasser gelöstes Pulver, eine sogenannte Suspension, handeln. Es sind Medikamente mit Langzeitwirkung und jene für die Bekämpfung akut auftretender Symptome erhältlich. Besonders Tees erreichen zwar keine sofortige Besserung, bringen aber nachweislich eine langfristige Besserung.

Arzneimittel zur Behandlung von Verstopfung werden von einigen Herstellern auch als Zäpfchen angeboten. Die Gefahr bei einer Verstopfung, nämlich dass sich der Darm übermäßig füllt und Schaden nehmen könnte, wird dadurch sehr klein gehalten.

Wirkstoffe gegen Verdauungsprobleme

Unabhängig von der Medikation sollten Sie bei häufigen Beschwerden Ihre Ernährung überdenken. Die meisten Probleme im Verdauungstrakt lassen sich mit der passenden Diät langfristig behandeln. Lassen Sie Unverträglichkeiten oder andere Reaktionen Ihres Körpers ärztlich abklären, denn in diesem Zuge bekommen Sie oftmals auch eine passende Diät verordnet.

Wirkstoffe gegen Durchfall sind beispielsweise Loperamidhydrochlorid oder Trockenhefe. Diese Stoffe wirken beruhigend auf die Darmflora und hemmen die Peristaltik des Darms, sodass dieser seine Funktion schnell wieder aufnehmen kann.

Das Gegenstück stellt die Gruppe der sogenannten Laxantien dar. Diese bewirken das Gegenteil und erhöhen die Darmtätigkeit. Wirkstoffe sind beispielsweise Natriumpicosulfat und Lactulose.

Auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten können oft mit Medikamenten gelindert oder sogar gänzlich beseitigt werden. Für Menschen mit einer Lactoseintoleranz beispielsweise existiert der Wirkstoff Lactase, sodass auch diese Personen zumindest in kleinem Umfang Milch und Milchprodukte zu sich nehmen können.

Im Bereich der Homöopathie gibt es verschiedene Wirkstoffe auf pflanzlicher Basis zur Unterstützung der Verdauung. Als Wirkstoffe kommen hier unter anderem Kamille, Pfefferminz oder Schafgarbe zum Einsatz.

Nebenwirkungen von Verdauungsmedikamenten

Normalerweise treten bei vorschriftsgemäßer Einnahme von Medikamenten zur Beeinflussung des Verdauungstraktes nur selten Nebenwirkungen auf. Es sollten jedoch Überdosen verhindert werden, da beispielsweise ein überdosiertes Mittel gegen Durchfall eine Verstopfung verursachen kann.

Zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder bestimmter Nahrung sowie bekannten Nebenwirkungen sollten Sie die Packungsbeilage sorgfältig lesen und bei allergischen oder unerwarteten Reaktionen Ihres Körpers einen Arzt hinzuziehen.

Medikamente verschiedener Hersteller für Magen und Darm

Sollten Sie auf einen Wirkstoff allergisch reagieren oder mit der Wirkung unzufrieden sein, können Sie aufgrund der Vielfalt meist auf einen anderen Wirkstoff oder Hersteller ausweichen.

Gegen Verstopfung


Gegen Durchfall


Gegen Übersäuerung im Magen


Gegen Übelkeit und Erbrechen

› Ratgeber: Top Beiträge