Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

Hersteller/ Vertriebe
Wirkstoffe
Preis
Preis max. (€):  
Kundenbewertungen

Magen, Darm und Verdauung

Sortierung:
Ansicht:
Zur Kompaktansicht wechseln Zur Listenansicht wechseln Zur Gallerieansicht wechseln
IBEROGAST, 100 ML, Bayer Vital GmbH
ab  22,37 €
Bayer Vital GmbH
5 von 5 Sternen (bei 5 Bewertungen)
100 Milliliter
Grundpreis: 22,37 € / 100 ml
Midro Tee, 48 G, Midro Lörrach GmbH
ab  1,85 €
Midro Lörrach GmbH
48 Gramm
Grundpreis: 3,85 € / 100 g
AGIOLAX, 250 G, Meda Pharma GmbH & Co. KG
ab  6,15 €
Meda Pharma GmbH & Co. KG
250 Gramm
Grundpreis: 2,46 € / 100 g
PERENTEROL FORTE 250mg, 100 ST, Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
ab  34,74 €
Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
100 Stück
Grundpreis: 0,35 € / 1 Stk.
SPASCUPREEL, 250 ST, Biologische Heilmittel Heel GmbH
ab  24,75 €
Biologische Heilmittel Heel GmbH
250 Stück
Grundpreis: 0,10 € / 1 Stk.
AMARA TROPFEN, 50 ML, Weleda AG
ab  11,10 €
Weleda AG
50 Milliliter
Grundpreis: 22,20 € / 100 ml
BITTER-ELIXIER, 180 ML, Wala Heilmittel GmbH
ab  5,91 €
40% Ersparnis
Wala Heilmittel GmbH
180 Milliliter
Grundpreis: 3,28 € / 100 ml
Enzym-Wied N, 1000 ST, Wiedemann Pharma GmbH
ab  81,09 €
33% Ersparnis
Wiedemann Pharma GmbH
1000 Stück
Grundpreis: 0,08 € / 1 Stk.
Digestodoron, 250 ST, Weleda AG
ab  17,54 €
Weleda AG
250 Stück
Grundpreis: 0,07 € / 1 Stk.
Digestodoron, 50 ML, Weleda AG
ab  11,68 €
Weleda AG
50 Milliliter
Grundpreis: 23,36 € / 100 ml
Curcu-Truw, 120 ST, Med Pharma Service GmbH
ab  26,57 €
Med Pharma Service GmbH
120 Stück
Grundpreis: 0,22 € / 1 Stk.
Flosine Balance, 300 G, Quiris Healthcare GmbH & Co. KG
ab  9,19 €
Quiris Healthcare GmbH & Co. KG
300 Gramm
Grundpreis: 3,06 € / 100 g
Diarrheel SN, 250 ST, Biologische Heilmittel Heel GmbH
ab  22,61 €
Biologische Heilmittel Heel GmbH
250 Stück
Grundpreis: 0,09 € / 1 Stk.
HEPAR SL forte Hartkapseln, 200 ST, Mcm Klosterfrau Vertriebsgesellschaft GmbH
49,80 €
14% Ersparnis
Mcm Klosterfrau Vertriebsgesellschaft GmbH
200 Stück
Grundpreis: 0,25 € / 1 Stk.

Homöopathieprodukte für Magen, Darm und Verdauung

Der Magen gehört zu den empfindlichen Bereichen im menschlichen Organismus. Störungen können in den unterschiedlichsten Situationen auftreten und sich auch vielfältig äußern. Verdauungsprobleme, Übelkeit, Schmerzen oder ein Reizdarm haben ihre Ursache nicht immer in einer rein körperlichen Unverträglichkeit der Speisen. Viele Beschwerden werden auch emotional ausgelöst durch Erschöpfung, Stress oder Belastung.

Homöopathische Arzneimittel für Magen und Darm

Eine homöopathische Therapie und Behandlung ist daher gleichermaßen bei kleineren oder schwerwiegenderen Problemen ratsam, da eine sanfte Heilung möglich ist, die ohne Nebenwirkungen erfolgt. Häufig sind die Präparate auch auf verschiedene Beschwerden abgestimmt und können die Balance im Körper wieder herstellen. Schon wichtige Mineralien und Salze bewirken eine positive Reaktion im Magen und im Darm. Andere Präparate enthält diese Kategorie.

Ursachen für Magen-Darm-Probleme

Neben dem Magen arbeitet der menschliche Darm auf vollen Touren. Er verarbeitet die Nahrung, zieht aus ihr die Nährstoffe, liefert die Energie und reguliert das Immunsystem. Etwa 70 Prozent aller Abwehrzellen sitzen im Darm und sind ebenso anfällig bei Störungen.

Die häufigsten Beschwerden sind Verstopfungen, Durchfall, ein Reizdarm oder Sodbrennen. Ursachen können eine schlechte Ernährung, fettiges Essen, Bewegungsarmut, Stress im Berufs- und Privatleben sein. Solche Störungen basieren auf einem ungesunden Lebensstil, der grob umfasst in zwei Hauptkomponenten, in zu wenig Bewegung und den Konsum vieler ungesunder Genussmittel, gegliedert werden kann. Auch die psychische Belastung und Stress sollten nicht unterschätzt werden, da alle Emotionen, die der Mensch durchlebt, Auswirkungen auf das Verdauungssystem haben.

Homöopathische Mittel wirken in ihren Inhaltstoffen als ein ganzheitlicher Ansatz, behandeln sowohl die emotionalen Befindlichkeiten als auch die körperlichen Beschwerden als sichtbare Tendenz. Sie sind daher hervorragend für eine Eigenbehandlung und können gezielt durch ihre pflanzlichen Wirkstoffe das Immunsystem und die Verdauung anregen, um so auch vorhandene Blockaden zu lösen.

Magenprobleme und Verstopfung

Von den bekannten Herstellern „Globuli“ und Hevert“ gibt es hervorragende homöopathische Mittel, die als Tabletten, Granulat, Zäpfchen, Kapseln oder in Tropfen eingenommen werden können. „Digesto Hevert Verdauungstropfen“ wirken bei den verschiedensten Beschwerden, darunter Völlegefühl, Blähungen, Verstopfungen, zu häufiges Aufstoßen oder bei Durchfall. Die Tropfen stärken die Bauchspeicheldrüse in ihrer Verdauungsfunktion und regenerieren Magen, Darm, Galle und Leber. Der Stoffwechsel wird angeregt, die Nahrung besser verarbeitet und verdaut.

Enthalten sind „Eichhonria“, eine Wasserhyazinte, die die Bauchspeicheldrüse anregt, und „Okoubaka“, eine Wurzel, die gegen Brechdurchfall hilft und die Verträglichkeit des Magens verbessert. Löwenzahn wiederum regt die Gallenproduktion an und aktiviert den in Leber und Galle voranschreitenden Ausscheidungsstoffwechsel.

Nux Vomica D6 Globuli“ ist ebenfalls ein hilfreiches Medikament, wenn der Magen nicht mitspielt. Das Medikament ist von „DHU“ und kann als Tropfen oder in Form von Streukügelchen eingenommen werden. Es enthält den reifen Samen der Brechnuss, ist rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

Durchfall und Darmprobleme

Stress oder leicht verdorbene Speisen führen häufig zu Darmproblemen und Durchfall. Meistens verschwinden die Beschwerden nach geringer Zeit von alleine. Dennoch ist Durchfall nicht angenehm, so dass die Heilung beschleunigt werden kann.

Im medizinischen Fachjargon wird Durchfall als „Diarrhoe“ bezeichnet. Die Flora im Darm ist gestört, ein wässriger oder breiiger Stuhlgang ist die Folge. Das kann durch Gifte, Schadstoffe oder Bakterien geschehen, die den Darm besiedeln und entzünden.

DIARRHEEL SN Tabletten“ von „Heel“ sind ein homöopathisches Heilmittel, das bei diesen Beschwerden eingenommen werden kann und schnelle Wirkung erzielt. Schon bei den ersten Anzeichen eines Magen-Darm-Infekts kann das Medikament der Störung entgegenwirken und hilft nach wenigen Minuten.

Wasser und Tee
Bei Durchfall sollte immer beachtet werden, dass der Körper viel Flüssigkeit verliert, damit auch wichtige Salze und Elektrolyten. Daher ist es wichtig, viel Wasser zu trinken, etwa zwei und drei Litern, oder ungesüßten Tee, z. B. Schwarztee, in dem Gerbstoffe enthalten sind, die die entzündete Darmschleimhaut wieder beruhigen. Auch Kamillentee oder Lindenblütentee sind besonders wirksam und können den Magen und Darm wieder harmonisieren.

Blähungen, Reizdarm und Krämpfe

Wenn der Darm arbeitet, vermengen sich die Nährstoffe aus dem Essen mit den natürlichen Darmbakterien, die den Verdauungsprozess starten. Dabei entsteht Darmgas.

Eine ballaststoffreiche Ernährung hält den Darm zwar gesund, die Luft im Bauch kann aber dennoch zu Blähungen führen, die zunächst eher lästig als besorgniserregend sind. Gerade in der Schwangerschaft kämpfen viele Frauen mit diesem Problem, eine Behandlung wird aber erst bei einer Überblähung notwendig, wenn sich durch eine falsche Ernährung, Stress oder andere Umstände zu viel Gas im Darm bildet. Die Folge ist, dass der Darm langsamer arbeitet, die Beweglichkeit des Darmtrakts reduziert wird und dadurch mehr Blähungen aufkommen.

Auf pflanzlicher Basis gibt es „FLATULINI Globuli“, um Blähungen, Bauchkrämpfe, Völlegefühl oder ähnliche Verdauungsbeschwerden schnell zu beseitigen. Es hilft, die Beweglichkeit des Darms wieder zu steigern, so dass mehr Luft ausgestoßen und ausgeschieden werden kann. Dadurch normalisiert sich die Verdauungsfunktion, während sich der Darm und der Magen wieder entspannen.

Das Medikament ist für Erwachsene und durch die schonende Wirkung besonders gut für Säuglinge und Kinder geeignet. Homöopathische Wirkstoffe sind „Artemisia absinthium D3“, „Chamomilla recutita D2“, „Gentiana lutea D3“ und „Juniperus communis D3“.

Von „Weleda“ gibt es „DIGESTODORON“ in Tablettenform oder als Tropfen. Das Präparat wirkt bei Störungen der Absonderung von Magenflüssigkeit oder der Bewegung von Darm und Magenwände. Die behandelten Beschwerden sind typische Blähungen, Darmträgheit, Sodbrennen oder Dysbakterie, eine Entartung der Darmflora. Die Wirkstoffe im Medikament sind Weiden- und Farnauszüge, die die Verdauungsfunktion stabilisieren. Störungen können zwar nicht sofort beseitigt werden, die Anwendung kann aber langfristig Besserung erzielen.

Darm- und Leberprobleme

Bei schwerwiegenderen Darm- und Magenproblemen wird auch die Leber stark belastet. „HEPAR SL“ stabilisiert die Darmflora und entlastet die Funktionen der Leber. Zusätzlich wird auch Cholesterin schneller abgebaut und Verdauungsbeschwerden reduziert. Das Präparat gibt es als Hartkapseln und hilft gegen Blähungen, Völlegefühl, aber auch bei schwerwiegenderen Problemen wie Übelkeit, Erbrechen oder Magenschmerzen. Es regt die Fettverdauung an und wirkt durch einen Artischockenblätter-Trockenextrakt.

Ähnlich heilsam ist auch „ANAGALLIS COMP. Globuli velati“, ein anthroposophisches Arzneimittel, das den Stoffwechsel anregt und bei Appetitmangel oder Völlegefühl genauso zum Einsatz kommen kann wie bei Blähungen oder ähnlichen Beschwerden.

Das Medikament in Tropfenform wird häufig auch bei Leber- und Gallenerkrankungen eingenommen, hilft ebenso gegen Ekzeme und Hautjucken. Die wichtigsten homöopathischen Wirkstoffe sind „Anagallis e planta tota ferm 33b D2“, „Cichorium e planta tota ferm 33c D5“ und „Kalium carbonicum e cinere fagi aquosum D5“.

› Ratgeber: Top Beiträge