Wenn Sie unsere Website nutzen, setzen wir und unsere Partner sog. Cookies. Details hierzu und zum Opt-out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Di-Do von 10-15 Uhr

nach oben

  • verschreibungspflichtig
  • PZN: 09749805
  • Rezeptgebühr

    Die Rezeptgebühr für gesetzlich Versicherte beträgt i.d.R. 10% vom Produktpreis und/oder mindestens 5,- bzw. maximal 10,- Euro.

    Unter Umständen kann die tatsächliche Gebühr hiervon abweichen.
    Weitere Informationen beim DIMDI

Packungsgrößen:
Günstigster Preis: 25,93 €
versandkostenfrei
Bei Vitenda
Zum Shop

Preisvergleich Quinapril HCT Aurobindo 20/25mg Filmtabl., 100 ST

Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
  • PayPal
  • PayPal Plus
  • Kreditkarte
  • Visa
  • MasterCard
Grundpreis: 0,26 € / 1 Stk. Daten vom 26.02.20 07:17
Preis kann jetzt höher sein**
Newsletter

Newsletter

Melden Sie sich an und erhalten Sie noch mehr Rabatte, Gutscheine und Infos

Mit dem Klick auf „Anmelden“ willige ich in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von medizinfuchs.de ein.


Produktinformation zu Quinapril HCT Aurobindo 20/25mg Filmtabl. ***

Indikation

  • Das Arzneimittel enthält Wirkstoffe, die (1) Quinaprilhydrochlorid und (2) Hydrochlorothiazid genannt werden. Beide Wirkstoffe senken den Blutdruck.
  • (1) Quinapril gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als „ACE-Hemmer" bezeichnet werden. Quinapril trägt dazu bei, die Blutgefäße zu entspannen und dadurch den Blutdruck zu senken.
  • (2) Hydrochlorothiazid gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als Thiaziddiuretika bezeichnet werden (auch als „Wassertabletten" bekannt). Hydrochlorothiazid hemmt die Fähigkeit der Nieren, Flüssigkeit zurückzuhalten, was zu einer Senkung des Blutdrucks führt.
  • Das Präparat wird zur Behandlung von Bluthochdruck bei Patienten angewendet, die bereits (1) Quinapril und (2) Hydrochlorothiazid in getrennten Tabletten einnehmen und für die es von Nutzen sein kann, eine Tablette einzunehmen, die beide Wirkstoffe enthält.

Kontraindikation

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie allergisch gegen
      • Quinaprilhydrochlorid,
      • andere ACE-Hemmer,
      • Hydrochlorothiazid,
      • Sulfonamid-haltige Arzneimittel,
      • oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
    • wenn es bei Ihnen nach einer früheren Behandlung mit einem ACE-Hemmer zu schweren allergischen Reaktionen gekommen ist. Solche Reaktionen führen zu Schwellungen von Gesicht, Händen oder Füßen, Lippen, Zunge oder Rachen, die Atemnot oder Schluckbeschwerden verursachen können (Angioödem).
    • wenn Sie an einer angeborenen oder ungeklärten Schwellung der Haut (Angioödem) leiden.
    • wenn Sie eine schwere Nieren- oder Lebererkrankung haben.
    • wenn Sie eine Aortenstenose (Verengung der vom Herzen abgehenden Hauptschlagader) haben.
    • wenn Sie mehr als drei Monate schwanger sind. (Es wird empfohlen, das Arzneimittel auch in der frühen Phase der Schwangerschaft nicht anzuwenden).
    • wenn Sie Diabetes mellitus oder eine eingeschränkte Nierenfunktion haben und mit einem blutdrucksenkenden Arzneimittel, das Aliskiren enthält, behandelt werden.

Dosierung von Quinapril HCT Aurobindo 20/25mg Filmtabl.

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apother nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis ist:
    • Erwachsene
      • Die Anfangsdosis ist eine Tablette morgens. Ihr Arzt wird die Dosis möglicherweise erhöhen, wenn er den Eindruck hat, dass die Dosis nicht ausreicht.
    • Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion
      • Sie dürfen das Arzneimittel nicht einnehmen, wenn Ihre Nierenfunktion stark eingeschränkt ist.
      • Wenn Sie eine eingeschränkte Nierenfunktion haben, wird Ihr Arzt Ihnen möglicherweise eine niedrigere Dosis verschreiben.
    • Ältere Patienten
      • Wenn Sie älter sind, sollten Sie das Präparat mit Vorsicht anwenden. Ihr Arzt wird Ihnen die niedrigste wirksame Dosis verschreiben.
    • Kinder und Jugendliche (unter 18 Jahren)
      • Das Arzneimittel wird für die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen nicht empfohlen.
  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Suchen Sie umgehend Ihren Arzt oder die Notfallaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses auf. Nehmen Sie die Packung des Arzneimittels und alle nicht gebrauchten Tabletten mit. Anzeichen und Beschwerden einer Überdosis sind: Schwindelgefühl und Ohnmacht, die durch den niedrigen Blutdruck verursacht werden.
  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, nehmen Sie diese ein, sobald Sie daran denken, es sei denn, es ist schon fast wieder Zeit für die nächste Dosis. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen
    • Beenden Sie die Einnahme nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt, auch wenn Sie sich besser fühlen.
  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Patientenhinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen.
    • Vor der Einnahme sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen, wenn
      • Sie eine Herz-, Leber- oder Nierenerkrankung haben.
      • Sie große Mengen an Körpersalzen oder -flüssigkeiten verloren haben (durch Erbrechen, Durchfall, außergewöhnlich starkes Schwitzen, eine salzarme Diät, die langfristige Einnahme von Diuretika [Wassertabletten] oder wegen einer Blutwäsche [Dialyse]).
      • Sie Allergien oder Asthma haben.
      • bei Ihnen eine Behandlung zur Linderung Ihrer Allergie gegen Bienen- oder Wespenstiche (Desensibilisierungsbehandlung) vorgesehen ist.
      • bekannt ist, dass Sie eine Ausflussbehinderung aus dem Herzen haben.
      • Sie an einer Kollagenose wie Sklerodermie oder systemischem Lupus erythematodes leiden.
      • bei Ihnen eine so genannte LDL-Apherese zur Entfernung von Cholesterin vorgesehen ist.
      • Sie Diabetiker sind oder Gicht haben.
      • wenn Sie im gebärfähigen Alter sind. Sprechen Sie in diesem Fall mit Ihrem Arzt über eine wirksame Empfängnisverhütungsmethode.
      • wenn Sie stillen oder mit dem Stillen beginnen wollen.
      • wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel zur Behandlung von hohem Blutdruck einnehmen:
        • einen Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonisten (diese werden auch als Sartane bezeichnet - z. B. Valsartan, Telmisartan, Irbesartan), insbesondere wenn Sie Nierenprobleme aufgrund von Diabetes mellitus haben.
        • Aliskiren.
    • Ihr Arzt wird gegebenenfalls Ihre Nierenfunktion, Ihren Blutdruck und die Elektrolytwerte (z. B. Kalium) in Ihrem Blut in regelmäßigen Abständen überprüfen.
    • Wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel anwenden, erhöht sich das Risiko eines Angioödems (rasche Schwellung unter der Haut in Bereichen wie dem Rachen):
      • Sirolimus, Everolimus und andere Arzneimittel, die zur Klasse der mTOR-Inhibitoren gehören (werden zur Verhinderung einer Abstoßung des Organtransplantats verwendet)
    • Bei einem plötzlich auftretenden Nachlassen der Sehschärfe oder Augenschmerzen sollten Sie umgehend Ihren Arzt aufsuchen. Diese Symptome treten für gewöhnlich innerhalb von Stunden bis Wochen nach dem Beginn der Behandlung mit Quinapril/Hydrochlorothiazid auf und können Hinweise auf eine akute transiente Myopie und auf eine Form eines akuten Glaukoms (Engwinkelglaukom) sein.
    • Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie vermuten, schwanger zu sein (oder schwanger werden könnten). Die Einnahme des Arzneimittels in der frühen Phase der Schwangerschaft wird nicht empfohlen, und darf nicht mehr nach dem dritten Schwangerschaftsmonat eingenommen werden, da die Einnahme in diesem Stadium zu schweren Schädigungen Ihres ungeborenen Kindes führen kann.
    • Zu Beginn einer Behandlung können häufigere ärztliche Kontrolluntersuchungen erforderlich sein. Ihr Arzt wird entscheiden, wie oft diese Kontrolluntersuchungen bei Ihnen erfolgen müssen. Sie sollten diese Untersuchungen unbedingt wahrnehmen, auch wenn Sie sich wohlfühlen.
    • Wenn Ihr Blutdruck zu stark abfällt oder Sie sich sehr schwach fühlen, sollten Sie sich hinlegen. Möglicherweise brauchen Sie ärztliche Hilfe.
  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Nach Einnahme der Tabletten können Sie sich möglicherweise schwindelig fühlen. Deshalb sollten Sie beim Autofahren oder Bedienen von Maschinen vorsichtig sein.

Schwangerschaft

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Schwangerschaft
    • Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie vermuten, schwanger zu sein (oder schwanger werden könnten). In der Regel wird Ihr Arzt Ihnen empfehlen, das Präparat vor einer Schwangerschaft bzw. sobald Sie wissen, dass Sie schwanger sind, abzusetzen, und er wird Ihnen ein anderes Arzneimittel empfehlen. Die Anwendung des Arzneimittels in der frühen Schwangerschaft wird nicht empfohlen und es darf nicht mehr nach dem dritten Schwangerschaftsmonat eingenommen werden, da die Einnahme in diesem Stadium zu schweren Schädigungen Ihres ungeborenen Kindes führen kann.
  • Stillzeit
    • Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie stillen oder mit dem Stillen beginnen wollen. Das Arzneimittel wird nicht zur Anwendung bei stillenden Müttern empfohlen.

Einnahme Art und Weise

  • Nehmen Sie die Tabletten mit reichlich Flüssigkeit ein.
  • Die Tabletten können morgens unabhängig von der Nahrungsaufnahme eingenommen werden. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Wechselwirkungen bei Quinapril HCT Aurobindo 20/25mg Filmtabl.

  • Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.
    • Bei gleichzeitiger Einnahme von Quinapril/Hydrochlorothiazid mit den folgenden Arzneimitteln können die Wirkungen gegenseitig beeinflusst werden:
      • Andere Arzneimittel, die zur Senkung des Blutdrucks angewendet werden
      • Diuretika (Wassertabletten)
      • Kalium-Ergänzungsmittel oder kaliumhaltige Salzersatzstoffe, Diuretika (Wassertabletten, insbesondere jene, die als kaliumsparend bezeichnet werden), andere Arzneimittel, die den Kaliumspiegel in Ihrem Körper erhöhen können (wie Heparin und Co-Trimoxazol, auch bekannt als Trimethoprim/Sulfamethoxazol).
      • Lithium zur Behandlung seelischer Erkrankungen
      • Arzneimittel mit beruhigender Wirkung. Hierzu gehören auch alkoholische Getränke und Schlafmittel.
      • Entzündungshemmende Arzneimittel wie Hydrocortison, Prednisolon, ACTH
      • Nicht-steroidale entzündungshemmende Arzneimittel (z. B. Acetylsalicylsäure oder Ibuprofen)
      • Insulin oder Tabletten zur Behandlung der Zuckerkrankheit, um den Blutzucker zu kontrollieren
      • Antazida (Arzneimittel zur Behandlung von Magenverstimmungen)
      • Arzneimittel, die bei Operationen zur Entspannung der Muskeln angewendet werden (z. B. Tubocurarin)
      • Procainamid und Digoxin zur Behandlung von Herzproblemen
      • Allopurinol zur Behandlung der Gicht
      • Ciclosporin und andere Arzneimittel, die zur Unterdrückung der körpereigenen Immunabwehr angewendet werden
      • Arzneimittel zur Krebsbehandlung
      • Tetrazyklin, ein Antibiotikum
      • Arzneimittel, die sehr oft zur Verhinderung einer Abstoßung des Organtransplantats verwendet werden (Sirolimus, Everolimus und andere Arzneimittel, die zur Klasse der mTOR-Inhibitoren gehören).
    • Operationen
      • Denken Sie daran, dem medizinischen Personal mitzuteilen, dass Sie das Präparat einnehmen. Das ist ganz wichtig, wenn Sie wegen einer Operation ins Krankenhaus gehen, da Ihr Narkosearzt das wissen muss.
    • Ihr Arzt muss unter Umständen Ihre Dosierung anpassen und/oder sonstige Vorsichtsmaßnahmen treffen:
      • wenn Sie einen Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonisten oder Aliskiren einnehmen.
  • Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol
    • Das Arzneimittel kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe

20 mg

Crospovidon
Hilfstoff
Lactose 1-Wasser
38,84 mg Hilfstoff
  = Lactose
36,9 mg Hilfstoff
Magnesium carbonat, schwer, basisch
Hilfstoff
Magnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]
Hilfstoff
Opadry OY-S-6937, pink
Hilfstoff
  = Hypromellose
Hilfstoff
  = Titan dioxid
Hilfstoff
  = Hyprolose
Hilfstoff
  = Macrogol 400
Hilfstoff
  = Eisen (III) oxid
Hilfstoff
  = Eisen (III) hydroxid oxid x-Wasser
Hilfstoff
Povidon K30
Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu Quinapril HCT Aurobindo 20/25mg Filmtabl., 100 ST

Es sind noch keine Erfahrungsberichte vorhanden.
Helfen Sie anderen Nutzern und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht!

Produktbewertung schreiben


Generika zu Quinapril HCT Aurobindo 20/25mg Filmtabl., 100 ST

Generika: Gleiche Wirkstoffe – anderer Name
Leider keine Produktabbildung vorhanden
Accuzide 20mg/ 25mg diuplus Pfizer Pharma PFE GmbH 100 Stk.


* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.
*** medizinfuchs.de bezieht die Informationen seiner veröffentlichten Artikel aus gängigen medizinischen und pharmazeutischen Quellen. Ein relevanter Partner ist für uns die ifap-GmbH, die sich auf Arzneimittel-Daten fokussiert hat. Unsere Fachredakteure recherchieren und publizieren sowohl Patienten- als auch Produktinformationen aus Herstellerangaben, damit Sie spezifische Produktinformationen erhalten. Auf dieser Grundlage können Sie das passende Präparat für sich finden. Mehr über unsere Plattform und Tätigkeit finden Sie auf der „Über uns“-Seite‌.