Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 609 889 902 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

Leider keine Abbildung verfügbar
  • verschreibungspflichtig
  • PZN: 00542356
  • Rezeptgebühr

    Die Rezeptgebühr für gesetzlich Versicherte beträgt i.d.R. 10% vom Produktpreis und/oder mindestens 5,- bzw. maximal 10,- Euro.

    Unter Umständen kann die tatsächliche Gebühr hiervon abweichen.
    Weitere Informationen beim DIMDI

Packungsgrößen:
Günstigster Preis: 52,11 €
versandkostenfrei
Bei docmorris.de
Zum Shop

Preisvergleich Actraphane 50 Penfill 100I./ml Injekt.susp. in ZAM, 5X3 ML

Sortieren nach: Einzelpreis | Gesamtpreis
Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
  • 52,11 € versandkostenfrei
    Gesamtpreis 52,11 €
    Grundpreis: 347,40 € / 100 ml
    Daten vom 20.10.17 00:01
    Preis kann jetzt höher sein**
    docmorris.de
    PayPal Sofortüberweisung Kreditkarte Rechnung Lastschrift
  • 52,11 € versandkostenfrei
    Gesamtpreis 52,11 € Grundpreis: 347,40 € / 100 ml
    Daten vom 20.10.17 05:02
    Preis kann jetzt höher sein**
    eurapon.de
    PayPal Kreditkarte Rechnung Vorkasse Lastschrift Nachnahme
  • 52,11 € versandkostenfrei
    Gesamtpreis 52,11 € Grundpreis: 347,40 € / 100 ml
    Daten vom 21.10.17 02:46
    Preis kann jetzt höher sein**
    bodfeld-apotheke.de
    PayPal PayPal Express PayPal Plus Amazon Payments Sofortüberweisung Kreditkarte Rechnung Vorkasse Lastschrift Nachnahme
  • 52,11 € versandkostenfrei
    Gesamtpreis 52,11 € Grundpreis: 347,40 € / 100 ml
    Daten vom 21.10.17 03:16
    Preis kann jetzt höher sein**
    medpex.de
    PayPal PayPal Express Kreditkarte Rechnung Vorkasse Lastschrift
  • 52,11 € versandkostenfrei
    Gesamtpreis 52,11 € Grundpreis: 347,40 € / 100 ml
    Daten vom 20.10.17 08:38
    Preis kann jetzt höher sein**
    EU-Versandapotheke (euva.net)
    PayPal Sofortüberweisung Kreditkarte Rechnung Vorkasse Lastschrift BillPay
  • 52,11 € versandkostenfrei
    Gesamtpreis 52,11 € Grundpreis: 347,40 € / 100 ml
    Daten vom 20.10.17 09:38
    Preis kann jetzt höher sein**
    Berlinda Versandapotheke
    PayPal PayPal Express Sofortüberweisung Kreditkarte Rechnung Vorkasse Lastschrift BillPay
  • 52,11 € versandkostenfrei
    Gesamtpreis 52,11 €
    Grundpreis: 347,40 € / 100 ml
    Daten vom 20.10.17 06:48
    Preis kann jetzt höher sein**
    curavendi.de
    PayPal PayPal Plus Rechnung Vorkasse Lastschrift
  • 52,11 € versandkostenfrei
    Gesamtpreis 52,11 € Grundpreis: 347,40 € / 100 ml
    Daten vom 20.10.17 06:18
    Preis kann jetzt höher sein**
    PunkteShop.eu
    PayPal PayPal Express Sofortüberweisung Kreditkarte Rechnung Vorkasse Lastschrift


Sie benötigen Ihre Produkte noch heute?
Lokale Apotheken in der Nähe finden


Produktinformation zu Actraphane 50 Penfill 100I./ml Injekt.susp. in ZAM, 5X3 ML

Indikation

- Insulinpflichtige Zuckerkrankheit

Kontraindikation

Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei:
- Unterzuckerung

Dosierung von Actraphane 50 Penfill 100I./ml Injekt.susp. in ZAM

- Die Anwendung muss vom Arzt entsprechend den Bedürfnissen des Anwenders festgesetzt werden.
- Vorgemischte Insuline werden normalerweise einmal oder zweimal täglich angewendet.
- Begleiterkrankungen, besonders Infektionen und Fieber, erhöhen im Regelfall den Insulinbedarf.
- Eine Nieren- oder Leberfunktionsstörung kann den Insulinbedarf verringern.
- Eine Anpassung der Menge kann auch bei einer starken körperlichen Belastung oder bei einer Änderung der Ernährungsgewohnheiten notwendig sein.

Schwangerschaft

Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!

- Untersuchungen während Schwangerschaften zeigen keine Nebenwirkungen auf die Schwangerschaft oder auf die Gesundheit des Neugeborenen.
- Es ist unbedingt notwendig, dass die gute Blutzuckerkontrolle während der Schwangerschaft beibehalten wird.
- Der Insulinbedarf sinkt meistens während der ersten drei Schwangerschaftsmonate und steigt ab dem vierten Schwangerschaftsmonat an.
- Während der Stillzeit kann eine neue Einstellung der Insulinmenge und der Diät oder beides notwendig sein.

Einnahme Art und Weise

- Die Insulinlösung muss unmittelbar vor dem Einspritzen gemischt werden, so dass Flüssigkeit gleichmäßig weiß und trübe ist.
- Das Insulin wird in das unter der Haut liegende Fettgewebe des Oberschenkels oder in die Bauchdecke gespritzt, wobei auch eine Anwendung in den Gesäßbereich oder den Oberarm auch möglich ist.
- Die Anwendung in die Bauchdecke bewirkt einen schnellen Wirkungseintritt.
- Das Risiko eines unbeabsichtigten Spitzes in den Muskel wird vermindert, wenn eine Hautfalte angehoben wird.
- Lassen Sie die Nadel mindestens 6 Sekunden lang unter der Haut, um sicherzustellen, dass die gesamte Menge gespritzt wurde.
- Die Einstichstelle sollte immer wieder gewechselt werden, so dass dieselbe Stelle nicht öfter als ca. einmal im Monat benutzt wird
- Die Insulinlösung darf niemals in die Venen gespritzt werden.
- Innerhalb von 30 Minuten nach der Anwendung sollte eine zuckerreiche Mahlzeit oder Zwischenmahlzeit eingenommen werden.

Sonstiges

- Eine unzureichende Menge oder das Unterbrechen der Anwendung kann erhöhte Blutzuckerspiegel, Koma und Tod mit sich führen.
- Die ersten Warnzeichen eines erhöhten Blutzuckerspiegel kann Durstgefühl, verstärkter Harndrang, Übelkeit, Erbrechen, Benommenheit, gerötete, trockene Haut, Mundtrockenheit, Appetitverlust sowie strengriechender Atem sein.
- Insulingemische dürfen nicht in Insulinpumpen angewendet werden.
- Die Zylinderampullen dürfen nur von einer Person benutzt und nicht nachgefüllt werden.
- Eine Unterzuckerung kann im Allgemeinen durch sofortige Aufnahme von Zucker korrigiert werden, daher sollte immer Traubenzucker mitgeführt werden.
- Das Auslassen einer Mahlzeit oder ungeplante, anstrengende körperliche Aktivität können zu einer Unterzuckerung führen.
- Vor Reisen, die über mehrere Zeitzonen gehen, sollte der Rat seines Arztes eingeholt werden, da das Insulin und Mahlzeiten zu anderen Zeiten eingenommen werden.
- Eine Unterzuckerung kann die Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit herabsetzen. Dies kann beim Fahren eines Autos oder beim Bedienen von Maschinen ein Risiko darstellen.
- Die Umstellung auf einen anderen Insulintyp oder ein Insulin eines anderen Herstellers muss unter strenger ärztlicher Aufsicht erfolgen.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe


Dinatrium hydrogenphosphat 2-Wasser
Hilfstoff
Glycerol
Hilfstoff
Natrium hydroxid
Hilfstoff
Phenol
Hilfstoff
Protamin sulfat
Hilfstoff
Salzsäure, konzentriert
Hilfstoff
Wasser, für Injektionszwecke
Hilfstoff
Zink chlorid
Hilfstoff
m-Cresol
Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu Actraphane 50 Penfill 100I./ml Injekt.susp. in ZAM, 5X3 ML

Es sind noch keine Erfahrungsberichte vorhanden.
Helfen Sie anderen Nutzern und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht!

Produktbewertung schreiben


Generika zu Actraphane 50 Penfill 100I./ml Injekt.susp. in ZAM, 5X3 ML

Generika: Gleiche Wirkstoffe – anderer Name
Leider keine Produktabbildung vorhanden
Insuman Comb 50 100I. E. / ml Mtk-Pharma Vertriebs-Gmbh 5X3 ml
50,10 €
4 % Ersparnis
Leider keine Produktabbildung vorhanden
Insuman Comb 50 100 IE Patrone Emra-Med Arzneimittel GmbH 5X3 ml
50,10 €
4 % Ersparnis
Leider keine Produktabbildung vorhanden
Insuman Comb 50 100 IE/ ml Patrone Sanofi-Aventis Deutschland GmbH 5X3 ml


* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.