Wir verwenden Cookies,

um Ihnen den optimalen Service zu bieten und durch Analysen unsere Webseiten zu verbessern. Wir verwenden zudem Cookies von Drittanbietern für Analyse und Marketing, wenn Sie uns mit Klick auf „OK“ Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Information hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte beachten Sie, dass technisch notwendige Cookies gesetzt werden müssen, um die Webseite zu betreiben.

Cookie-Einstellungen
Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Di-Do von 10-15 Uhr

nach oben

  • verschreibungspflichtig
  • PZN: 01344859
  • Rezeptgebühr

    Die Rezeptgebühr für gesetzlich Versicherte beträgt i.d.R. 10% vom Produktpreis und/oder mindestens 5,- bzw. maximal 10,- Euro.

    Unter Umständen kann die tatsächliche Gebühr hiervon abweichen.
    Weitere Informationen beim DIMDI

Günstigster Preis: 21,25 €
versandkostenfrei
Bei eurapon.de
Zum Shop

Preisvergleich Lercanidipin-HCl AL 10mg Filmtabletten, 100 ST

Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
  • PayPal
  • PayPal Plus
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung (Klarna)
Grundpreis: 0,21 € / 1 Stk. Daten vom 19.10.20 20:40
Preis kann jetzt höher sein**
21,25 €
versandkostenfrei
Gesamtpreis 21,25 €
DocMorris bietet viele Produkte auf Medizinfuchs zu Sonderpreisen an. Diese Sonderpreise werden Ihnen nur berechnet, wenn Sie über die Medizinfuchs-Seite zum DocMorris-Shop gehen. Die Sonderpreise sind nicht mit anderen Vorteilscodes oder Gutscheinen kombinierbar. Bei Eingabe eines Vorteils- oder Gutscheincodes im Warenkorb von DocMorris kann daher ein höherer Preis berechnet werden.
› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Paydirekt
  • Kreditkarte
Grundpreis: 0,21 € / 1 Stk. Daten vom 20.10.20 02:03
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Plus
  • Kreditkarte
  • Visa
  • MasterCard
Grundpreis: 0,21 € / 1 Stk. Daten vom 19.10.20 08:14
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Visa
  • MasterCard
  • Rechnung (Klarna)
Grundpreis: 0,21 € / 1 Stk. Daten vom 19.10.20 21:36
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Kreditkarte
Grundpreis: 0,21 € / 1 Stk. Daten vom 20.10.20 02:02
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Plus
  • Amazon Payments
  • Kreditkarte
  • Visa
  • MasterCard
Grundpreis: 0,21 € / 1 Stk. Daten vom 19.10.20 07:14
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
Grundpreis: 0,21 € / 1 Stk. Daten vom 19.10.20 07:13
Preis kann jetzt höher sein**
21,25 €
+ Versand 3,99 €
frei ab 50,00 €
Gesamtpreis 25,24 €
  • PayPal
Grundpreis: 0,21 € / 1 Stk. Daten vom 19.10.20 07:10
Preis kann jetzt höher sein**
Newsletter

Newsletter

Melden Sie sich an und erhalten Sie noch mehr Rabatte, Gutscheine und Infos

Mit dem Klick auf „Anmelden“ willige ich in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von medizinfuchs.de ein.


Produktinformation zu Lercanidipin-HCl AL 10mg Filmtabletten ***

Indikation

  • Der Wirkstoff, Lercanidipinhydrochlorid, gehört zur Arzneimittelgruppe der Calciumkanalblocker (vom Dihydropyridin-Typ), die den Blutdruck senken.
  • Das Präparat wird zur Behandlung eines zu hohen Blutdrucks (Hypertonie) bei Erwachsenen über 18 Jahren angewendet (es wird nicht empfohlen für Kinder unter 18 Jahren).

Kontraindikation

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Lercanidipinhydrochlorid oder einen der sonstigen Bestandteile sind.
    • wenn Sie bestimmte Herzleiden haben:
      • Behinderung des Blutabflusses aus dem Herzen
      • unbehandelte Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz)
      • instabile Angina pectoris (Schmerzen im Brustkorb, die in Ruhe auftreten oder sich allmählich verstärken)
      • Herzinfarkt innerhalb des letzten Monats
    • wenn Sie schwere Leberprobleme haben
    • wenn Sie schwere Nierenprobleme haben oder Sie sich einer Dialyse unterziehen
    • wenn Sie gleichzeitig Arzneimittel einnehmen, die den Leberstoffwechsel hemmen, wie:
      • Arzneimittel gegen Pilzinfektionen (z. B. Ketoconazol oder Itraconazol)
      • Makrolid-Antibiotika (z. B. Erythromycin, Troleandomycin oder Clarithromycin)
      • Arzneimittel gegen Viruserkrankungen (z. B. Ritonavir)
    • wenn Sie ein anderes Arzneimittel einnehmen, das den Wirkstoff Ciclosporin oder Cyclosporin enthält (angewendet nach einer Transplantation, um eine Organabstoßung zu verhindern)
    • mit Grapefruit oder Grapefruitsaft.

Dosierung von Lercanidipin-HCl AL 10mg Filmtabletten

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Erwachsene
    • Die empfohlene Dosis beträgt 10 mg einmal täglich zur selben Tageszeit, vorzugsweise morgens, mindestens 15 Minuten vor dem Frühstück. Bei Bedarf kann Ihr Arzt die Dosis auf 20 mg täglich erhöhen.
  • Anwendung bei Kindern
    • Dieses Arzneimittel sollte bei Kindern unter 18 Jahren nicht angewendet werden.
  • Ältere Patienten
    • Eine Anpassung der täglichen Dosis ist nicht erforderlich. Dennoch ist bei Beginn der Behandlung besondere Vorsicht geboten.
  • Patienten mit Leber- oder Nierenproblemen
    • Bei diesen Patienten ist zu Beginn der Behandlung besondere Aufmerksamkeit erforderlich.
    • Eine Erhöhung der Tagesdosis auf 20 mg sollte schrittweise mit Vorsicht vorgenommen werden.
  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Überschreiten Sie nicht die verschriebene Dosis. Wenn Sie mehr als die verschriebene Dosis eingenommen haben, wenden Sie sich unverzüglich an einen Arzt oder begeben Sie sich sofort in ein Krankenhaus. Nehmen Sie die Arzneimittelpackung mit. Ein Überschreiten der richtigen Dosis kann dazu führen, dass der Blutdruck zu stark absinkt und das Herz unregelmäßig oder schneller schlägt.
  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Wenn Sie die Einnahme Ihrer Tablette vergessen haben, lassen Sie diese Dosis einfach aus und fahren mit der Einnahme wie gewohnt fort. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen
    • Wenn Sie die Einnahme abbrechen, kann Ihr Blutdruck wieder ansteigen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie die Behandlung beenden.
  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Patientenhinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Präparat einnehmen,
      • wenn Sie Herzprobleme haben
      • wenn Sie Leber- oder Nierenprobleme haben.
    • Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie vermuten, schwanger zu sein (oder schwanger werden könnten) oder stillen.
    • Kinder und Jugendliche
      • Die Sicherheit und Wirksamkeit bei Kindern bis zu 18 Jahren ist nicht erwiesen.
  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Wenn es bei Ihnen mit diesem Arzneimittel zu Schwindelgefühl, Schwäche oder Schläfrigkeit kommt, setzen Sie sich nicht an das Steuer eines Fahrzeugs und bedienen Sie keine Maschinen.

Schwangerschaft

  • Das Präparat wird nicht empfohlen, wenn Sie schwanger sind und sollte nicht während der Stillzeit angewendet werden. Bisher liegen keine Erfahrungen mit der Anwendung bei Schwangeren oder stillenden Müttern vor.
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, wenn Sie keine Verhütungsmethode anwenden, wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Einnahme Art und Weise

  • Nehmen Sie die Tablette immer zur gleichen Zeit, vorzugsweise morgens mindestens 15 Minuten vor dem Frühstück ein.
  • Schlucken Sie die Tablette möglichst unzerkaut mit ausreichend Wasser.

Wechselwirkungen bei Lercanidipin-HCl AL 10mg Filmtabletten

  • Bei Einnahme des Präparates mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen. Denn wenn das Präparat zusammen mit anderen Arzneimitteln eingenommen wird, kann sich die Wirkung des Präparats oder des anderen Arzneimittels ändern oder können bestimmte Nebenwirkungen häufiger auftreten (siehe auch Kategorie „Kontraindikation").
    • Informieren Sie insbesondere Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen:
      • Phenytoin, Phenobarbital oder Carbamazepin (Arzneimittel zur Behandlung von Epilepsie)
      • Rifampicin (Arzneimittel zur Behandlung von Tuberkulose)
      • Astemizol oder Terfenadin (Arzneimittel zur Behandlung von Allergien)
      • Amiodaron, Chinidin oder Sotalol (Arzneimittel zur Behandlung eines schnellen Herzschlags)
      • Midazolam (Schlafmittel)
      • Digoxin (Arzneimittel zur Behandlung von Herzproblemen)
      • Betablocker, wie z. B. Metoprolol (Arzneimittel zur Behandlung von hohem Blutdruck, Herzmuskelschwäche und Herzrhythmusstörungen)
      • Cimetidin (in einer Dosis von mehr als 800 mg, ein Arzneimittel zur Behandlung von Magen-Darm-Geschwüren, Verdauungsstörungen oder Sodbrennen)
      • Simvastatin (Arzneimittel zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut)
      • andere Arzneimittel zur Behandlung eines hohen Blutdrucks.
  • Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol
    • Eine fettreiche Mahlzeit erhöht deutlich den Blutspiegel dieses Arzneimittels.
    • Alkohol kann die Wirkung des Präparats verstärken. Nehmen Sie während der Behandlung keinen Alkohol zu sich.
    • Das Präparat darf nicht zusammen mit Grapefruit oder Grapefruitsaft eingenommen werden, da sich die blutdrucksenkende Wirkung verstärken kann.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe

9,44 mg

Croscarmellose, Natriumsalz
Hilfstoff
Hypromellose
Hilfstoff
Lactose 1-Wasser
36,55 mg Hilfstoff
Magnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]
Hilfstoff
Maisstärke, vorverkleistert
Hilfstoff
Opadry, gelb
Hilfstoff
  = Hypromellose
Hilfstoff
  = Macrogol 8000
Hilfstoff
  = Talkum
Hilfstoff
  = Titan dioxid
Hilfstoff
  = Eisen (III) hydroxid oxid x-Wasser
Hilfstoff
Silicium dioxid, hochdispers
Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu Lercanidipin-HCl AL 10mg Filmtabletten, 100 ST

Es sind noch keine Erfahrungsberichte vorhanden.
Helfen Sie anderen Nutzern und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht!

Produktbewertung schreiben


Generika zu Lercanidipin-HCl AL 10mg Filmtabletten, 100 ST

Generika: Gleiche Wirkstoffe – anderer Name
Leider keine Produktabbildung vorhanden
Carmen 10mg Berlin-Chemie AG 100 Stk.
Leider keine Produktabbildung vorhanden
Corifeo Recordati Pharma GmbH 100 Stk.


* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.
*** medizinfuchs.de bezieht die Informationen seiner veröffentlichten Artikel aus gängigen medizinischen und pharmazeutischen Quellen. Ein relevanter Partner ist für uns die ifap-GmbH, die sich auf Arzneimittel-Daten fokussiert hat. Unsere Fachredakteure recherchieren und publizieren sowohl Patienten- als auch Produktinformationen aus Herstellerangaben, damit Sie spezifische Produktinformationen erhalten. Auf dieser Grundlage können Sie das passende Präparat für sich finden. Mehr über unsere Plattform und Tätigkeit finden Sie auf der „Über uns“-Seite‌.