Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 609 889 902 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

Leider keine Abbildung verfügbar
Hersteller/Vertrieb
Zentiva Pharma GmbH
Produktbewertung
20% positive Bewertungen 1 Kundenbewertung
Packung
Verschreibungspflicht
verschreibungspflichtig
Rezeptgebühr
Rezeptgebühr (5,00 €)
PZN
09751877
Günstigster Preis
kein Preis bekannt*
* Für dieses Produkt liegt kein Preis vor. Das Produkt wurde entweder vom Markt genommen oder kann nur auf Anfrage bestellt werden. Bitte wenden Sie sich an Ihre Apotheke.

Sie benötigen ver-
schiedene Produkte?

Der Merkzettel
berechnet den
günstigsten Anbieter für
die Gesamtbestellung.

auf den Merkzettel

Preisvergleich SECULACT 75 Mikrogramm Filmtabletten, 6X28 ST

Sortieren nach: Einzelpreis | Gesamtpreis
Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...



Produktinformation zu SECULACT 75 Mikrogramm Filmtabletten, 6X28 ST

Zurzeit sind leider keine weiteren Informationen verfügbar.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe

0,075 mg

alpha-Tocopherol
Hilfstoff
Hypromellose
Hilfstoff
Lactose 1-Wasser
54,35 mg Hilfstoff
Macrogol 400
Hilfstoff
Maisstärke
Hilfstoff
Povidon K27-32
Hilfstoff
Silicium dioxid, hochdispers
Hilfstoff
Stearinsäure
Hilfstoff
Talkum
Hilfstoff
Titan dioxid
Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu SECULACT 75 Mikrogramm Filmtabletten, 6X28 ST

1 von 5 Sternen Nichts für mich

Von anonym am

Nachdem ich längere Zeit keine Pille mehr genommen hatte, wurde mir durch meinen Gyn (da ich das 40 Lebensjahre bereits überschritten habe) Seculact verschrieben.
Mit dem Einsetzen der Periode habe ich mit Pille angefangen. Meine Periode dauert länger als sonst, nämlich 7 Tage. 4 Tage danach lief alles bestens, dann setzen Schmierblutungen ein. Nach 28 Tagen kontaktiere ich meinen Gyn. Das sei bei der Einnahme dieser Pille normal. Okay, dachte ich mir, das wirklich schon regulieren. Zwei Tage später setze meine Periode ein. Zwischenzeitlich war diese so stark, dass ich eine Pampers hätte tragen können. Am 18. Tag er Regelblutung habe ich erneut meinen Gyn kontaktiert. Er sagte, ich soll die Pille sofort ansetzen und dann sollte sich die Blutung nach einiger Zeit aufhören. Zum Glück habe ich in den nächsten Tagen so oder so einen Termin bei ihm. Dann sehen wir weiter.
Also, ich habe diese Pille nicht lange genommen (2 vollständige Blister und von dem neuen Blitzer 3 Pillen), aber durch die Schmierblutungen und diese lange Regelblutung ging mir sehr viel an Lebensqualität flöten, da ich auch noch Begleiterscheinungen in Form von Kopfschmerzen und Unterleibskrämpfen hatte.
Für mich heißt es daher: Einmal und nie wieder!

Seculact

Von anonym am

Nehme seit 5 Jahren jetzt Seculact,vorher Ceracette,und bin voll zufrieden.Der Grund zu dieser Pille zu wechseln waren Migräneanfälle und starke Unterleibsschmerzen bei einsetzen der Menstuation.Anfänglich hatte ich leichte Blutungen die nach 14 Tagen verschwunden sind und seitdem hatte ich keine M.mehr nur 4x Schmierblutungen von jeweils 2 Tagen und das in 5 Jahren.

Alles super :)

Von anonym am

Nehme die Pille jetzt seit 2 Jahren, da ich keine Östrogene vertrage. Kinder habe ich allerdings nicht (wird ja öfters als Stillpille bezeichnet). Seitdem nur einmal minimale
Zwischenblutungen gehabt. Keine Zunahme oder so. Ich bin so zufrieden, endlich keine Nebenwirkungen mehr

Seculact

Von anonym am

Ich bin vor ca. einem Jahr von der Cerazette auf die Seculact umgestiegen. Die ersten Wochen waren nicht so schön, mit Schmierblutungen, Wassereinlagerungen und Heißhunger. Nach ca. 8 Wochen hat sich dann alles eingespielt und ich bin voll zufrieden mit dieser Pille.

Jeden Tag Unterleibsschmerzen

Von anonym am

Ich hab die Seculact rund 6 Wochen nach der Geburt meiner Tochter verschrieben bekommen. Seit ich sie nehme (Einnahme abends) habe ich jeden Abend und früh morgens Unterleibsschmerzen. Hab auch extreme Stimmungsschwankungen beobachtet. Werd sie wieder absetzen und wahrscheinlich bis zum Ende der Stillzeit wieder mit Kondom verhüten. Danach zurück zur Valette.

Seculact

Von anonym am

Ich habe, nachdem ich starke Unterleibsschmerzen während der Periode bekam, von Trigynon zu Seculact gewechselt. Jetzt habe ich seit nunmehr 3 Monaten durchgängig Blutungen - mal mehr, mal weniger stark. Wenn es stark ist, kann selbst ein Super Plus Tampon zzgl. Binde nichts mehr ausrichten - in 30 Minuten ist beides durch! Außerdem hab ich Heißhunger wie verrückt, habe daher auch zugenommen, bin ständig schlecht gelaunt und auch verunsichert, wegen der unregelmäßigen Blutungen. Außerdem ist meine Haut sehr schlecht geworden (ich hab Neurodermitis) und ich verliere Haare en Masse! Meine Ärztin meinte, dass das bis zu 6 Monaten dauern kann, bis sich die Blutungen einstellen. Ich habe langsam keinen Bock mehr auf den Scheiß ... in 3 Wochen habe ich wieder nen Termin bei der Ärztin - spätestens dann ist Schluss mit dem Spuk.

Seculact

Von anonym am

Ich nehme die Pille Seculact seit etwa 18 Monaten. Da ich mehrere Male Migräne mit Aura hatte, empfahl mir meine Frauenärztin diese Pille, da es durch sie zu keinen Hormonschwankungen kommt, die Migräne auslösen können. Ich bin voll zufrieden mit dieser Pille, habe keine Blutungen oder Schmierblutungen in den letzten 18 Monaten und auch keine Migräne gehabt.

seculact + Androcur

Von anonym am

Ich nehme die seculact mittlerweile auch da ich 14 Wochen am Stück meine Periode hatte. Seid ich sie nehme hab ich jeden tag mäßige unterleibsschmerzen. Aber sind auszuhalten. Über Kopfschmerzen kann ich mich nicht beschweren allerdings über fressattacken..was ja angeblich nur Kopfsache ist und ich hab ziemliche stimmungsschwankungen. Ich nehme die seculact zusammen mit einer anderen Tablette die die Blutungen zusätzlich zurück hält. Funktioniert prima. Ich kann die Tabletten nach Bedarf nehmen und habe weder schmierblutungen noch normale Blutungen. Die anderen sind die Androcur 10mg. Kann ich nur empfehlen. Sind Östrogenhemmer.

Seculact nach Startschwierigkeiten zur Superpille

Von anonym am

Ich habe nach dem Stillen die Pille Mikrolut im folgenden M. weiter nehmen dürfen weil sie mir gut verträglich war. Irgendwann jedoch riet mein Arzt mir zu wechseln weil ich unter M. Zwischenblutungen und verkürzte Zyklen hatte. M. war günstig und gut verträglich als Minipille. Bis dato.
Ich bekam die Seculact verschrieben und war nach den ersten 4 Wochen noch zufrieden. Dann kamen die Beschwerden. Wassereinlagerungen, Zwischenblutungen von 9 Tagen..... danach 12 Tage.... evtl. war eines davon eine Regel und das andere eine ZB. Gewichtszunahme und Haarausfall.
Kopfschmerzen hatte ich nicht.
6 Wochen hielt dieser Zustand an. Ich fühlte mich aufgeblasen unattraktiv und den Blutungen ausgeliefert dass ich sie am liebsten absetzen wollte. Aber an dieser Stelle kann ich jeder Frau empfehlen die Seculact noch weiter zu nehmen. Der gesteigerte Appetit lässt nach 10 Wochen spätestens nach. Die Haut wird eben und sehr weich... die Haare schön. Wasser wird nicht mehr sinnlos im Körper gespeichert.
Tipp. Während der Eingewöhnungsphase immer viel Trinken um den Wassereinlagerungen entgegen zu wirken.
Für den Preis bin ich bestens zufrieden. Sie stimmt mich genauso glücklich wie einst die Valette unter der ich mehr zunahm als bei Seculact. Etwas Geduld nach dem Umstieg bedarf es.

Seculact

Von anonym am

Nehme seit 6 Tagen die Minipille Seculact, in der Hoffnung das nun die Regel auf Grund der Einnahme ohne Pause schneller weggeht bzw. auch nicht mehr kommt!
Heute ist der 6. Tag immer noch ein wenig Blutung, die Frauenärztin sagt mir da könnte ich auch mal zwei Tabl. einnehmen, was ich nun auch tat!
Welche Erfahrungen habt ihr mit dieser Pille, bin fast 50 Jahre und habe es satt mit der Blutung die bei mir immer sehr stark war, dewegen diese Entscheidung zur Minipille ohne Pause!
MfG

Seite     1   2      >  

Produkterfahrungsbericht schreiben

Bitte beachten Sie dazu › unsere Netiquette.

anonym (oder melden Sie sich hier an)
* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.