Wir verwenden Cookies,

um Ihnen den optimalen Service zu bieten und durch Analysen unsere Webseiten zu verbessern. Wir verwenden zudem Cookies von Drittanbietern für Analyse und Marketing, wenn Sie uns mit Klick auf „OK“ Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Information hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte beachten Sie, dass technisch notwendige Cookies gesetzt werden müssen, um die Webseite zu betreiben.

Cookie-Einstellungen
Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Di-Do von 10-15 Uhr

nach oben

VOLTAREN Schmerzgel, 240 G, GlaxoSmithKline Consumer Healthcare
(3)
  • rezeptfrei
  • PZN: 02464666
  • Schmerzstillendes Arzneimittel
  • Zur lokalen Behandlung
  • Bei akuten Zerrungen oder Verstauchungen
Packungsgrößen:
Günstigster Preis: 20,98 €
UVP: 27,43 €*
Ersparnis*: 24%
zzgl. Versand: 3,95 €
Bei ipill.de Versandapotheke
Zum Shop

Preisvergleich VOLTAREN Schmerzgel, 240 G

Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
20,98 €
+ Versand 3,95 €
frei ab 60,00 €
Gesamtpreis 24,93 €
Öko-zertifiziert
(DE-ÖKO-034 zertifiziert gem. VO (EG) Nr. 834/2007)

TrustedShops zertifiziert.
› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Visa
  • American Express
  • MasterCard
Grundpreis: 8,74 € / 100 g Daten vom 20.09.20 09:03
Preis kann jetzt höher sein**
Newsletter

Newsletter

Melden Sie sich an und erhalten Sie noch mehr Rabatte, Gutscheine und Infos

Mit dem Klick auf „Anmelden“ willige ich in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von medizinfuchs.de ein.


Pflichtangaben ***

Indikation

  • Das Schmerzgel ist ein schmerzstillendes Arzneimittel mit dem Wirkstoff Diclofenac aus der Gruppe der nichtsteroidalen Antiphlogistika/Analgetika (entzündungshemmendes Schmerzmittel).
  • Anwendungsgebiet für Erwachsene
    • Zur symptomatischen Behandlung von Schmerzen:
      • bei akuten Zerrungen, Verstauchungen oder Prellungen in Folge stumpfer Traumen, z.B. Sport- und Unfallverletzungen;
      • der gelenknahen Weichteile (z.B. Schleimbeutel, Sehnen, Sehnenscheiden, Bänder, Muskelansätze und Gelenkkapseln) bei Arthrose der Knie- und Fingergelenke;
      • bei Epicondylitis (Entzündung der Sehnenansätze im Bereich des Ellenbogens, auch Tennisellenbogen bzw. Golferellenbogen genannt);
      • bei akuten Muskelschmerzen z.B. im Rückenbereich.
  • Anwendungsgebiet bei Jugendlichen über 14 Jahren
    • Zur Kurzzeitbehandlung.
    • Zur lokalen, symptomatischen Behandlung von Schmerzen bei akuten Prellungen, Zerrungen oder Verstauchungen infolge eines stumpfen Traumas.

Kontraindikation

  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden
    • wenn Sie allergisch gegen Diclofenac, oder einer der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
    • wenn Sie in der Vergangenheit mit Atemproblemen (Asthma, Bronchospasmus), Hautreaktionen (Nesselsucht), laufender Nase oder Schwellungen von Gesicht oder Zunge nach der Einnahme/Anwendung von Acetylsalicylsäure oder einem anderen nicht steroidalen entzündungshemmenden Arzneimittel (z.B. Ibuprofen) reagiert haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
    • auf offenen Verletzungen, Entzündungen oder Infektionen der Haut sowie auf Ekzemen oder Schleimhäuten.
    • im letzten Schwangerschaftsdrittel.
    • bei Kindern und Jugendlichen unter 14 Jahren.

Dosierung von VOLTAREN Schmerzgel

  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Alter: Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren
    • Einzeldosis: Je nach Größe der zu behandelnden schmerzhaften Stelle ist eine kirsch- bis walnussgroße Menge, entsprechend 1 - 4 g Gel (11,6 - 46,4 mg DiclofenacN-Ethylethanamin), erforderlich.
    • Tagesgesamtdosis: Die maximale Tagesdosis beträgt 16 g Gel (entsprechend 185,6 mgDiclofenac-N-Ethylethanamin).
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist das Schmerzgel 3- bis 4-mal täglich anzuwenden.
  • Bei Beschwerden, die sich nach 3 - 5 Tagen nicht verbessert haben oder sich verschlechtern, sollte ein Arzt aufgesucht werden
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.
  • Ältere Patienten
    • Es ist keine spezielle Dosisanpassung erforderlich. Jedoch sollten ältere Menschen bei der Anwendung auf Nebenwirkungen besonders achten und ggf. mit Ihrem Arzt oder Apotheker Rücksprache halten.
  • Eingeschränkte Nieren- oder Leberfunktion
    • Es ist keine Dosisreduktion erforderlich.
  • Anwendung bei Kindern und Jugendlichen (unter 14 Jahren)
    • Es liegen keine ausreichenden Daten zur Wirksamkeit und Verträglichkeit bei Kindern und Jugendlichen unter 14 Jahren vor.
  • Jugendliche (ab 14 Jahren)
    • Bei Jugendlichen im Alter von 14 Jahren und älter wird dem Patienten/den Eltern geraten, einen Arzt aufzusuchen, falls das Arzneimittel länger als 7 Tage zur Schmerzbehandlung benötigt wird oder die Symptome sich verschlechtern.
  • Dauer der Anwendung
    • Die Dauer der Anwendung richtet sich nach den Symptomen und der zugrundeliegenden Erkrankung. Das Präparat sollte ohne ärztlichen Rat nicht länger als 1 - 3 Wochen angewendet werden.
    • Wenden Sie nicht mehr Voltaren Schmerzgel an als notwendig und nur für die minimal erforderliche Anwendungsdauer.
  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Aufgrund der geringen Aufnahme von Diclofenac in den Gesamtorganismus bei begrenzter Anwendung auf der Haut ist eine Überdosierung unwahrscheinlich. Bei deutlicher Überschreitung der empfohlenen Dosierung bei der Anwendung auf der Haut sollte das Gel wieder entfernt und mit Wasser abgewaschen werden.
    • Bei versehentlichem Verschlucken (z.B. auch bei Kindern) wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Arzt, der über geeignete Maßnahmen entscheiden wird.
  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.
  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Patientenhinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Wenn das Präparat großflächig auf die Haut aufgetragen und über einen längeren Zeitraum angewendet wird, ist das Auftreten von Nebenwirkungen, die ein bestimmtes Organsystem oder auch den gesamten Organismus betreffen, nicht auszuschließen. Diese Nebenwirkungen sind vergleichbar mit solchen, die unter Umständen bei Einnahme anderer Diclofenac-haltiger Arzneimittel auftreten können.
    • Sie können einen Verband, jedoch keinen Okklusivverbandes (dicht abschließender Verband) benutzen. Vor Anlegen eines Verbandes sollte das Arzneimittel einige Minuten auf der Haut eintrocknen.
    • Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich bei akuten Zuständen, die mit starker Rötung, Schwelllung oder Überwärrmung von Geleenken einhergehen, bei andauernden Gelenkbeschwerden oder bei heftigen Rückenschmerzen, die in die Beine ausstrahlen und/oder mit neurologischen Ausfallerscheinungen (z. B. Taubheitsgefühl, Kribbeln) verbunden sind, sollte ein Arzt aufgesucht werden.
    • Bei Beschwerden, die sich nach 3 - 5 Tagen nicht verbessert haben oder sich verschlimmern, sollte ein Arzt aufgesucht werden.
    • Wenn Sie an Asthma, Heuschnupfen oder Nasenschleimhautschwellungen (sog. Nasenpolypen) oder chronischen bronchienverengenden (obstruktiven) Lungenerkrankungen, chronischen Atemwegsinfektionen (besonders gekoppelt mit heuschnupfenartigen Erscheinungen) oder an Überempfindlichkeit gegen andere Schmerz- und Rheumamittel aller Art leiden, sind Sie bei der Anwendung des Arzneimittels durch Asthmaanfälle (sog. Analgetika-Intoleranz/Analgetika-Asthma), örtliche Haut- oder Schleimhautschwellung (sog. Quincke-Ödem) oder Urtikaria eher gefährdet als andere Patienten. In diesem Fall darf Voltaren Schmerzgel nur unter bestimmten Vorsichtsmaßnahmen (Notfallbereitschaft) und direkter ärztlicher Kontrolle angewendet werden. Das gleiche gilt für Patienten, die auch gegen andere Stoffe überempfindlich (allergisch) reagieren, wie z. B. mit Hautreaktionen, Juckreiz oder Nesselfieber.
    • Sollte während der Behandlung ein Hautausschlag auftreten, beenden Sie die Behandlung.
    • Es sollte darauf geachtet werden, dass Kinder mit ihren Händen nicht mit eingeriebenen Hautpartien in Kontakt gelangen.
  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Schwangerschaft

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Schwangerschaft
    • Im ersten und zweiten Schwangerschaftsdrittel sollte das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.
    • Im letzten Schwangerschaftsdrittel dürfen Sie das Arzneimittel nicht anwenden, da ein erhöhtes Risiko von Komplikationen für Mutter und Kind nicht auszuschließen ist.
  • Stillzeit
    • Diclofenac geht in geringen Mengen in die Muttermilch über. Das Arzneimittel sollte während der Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Hierbei sollte das Arzneimittel nicht im Brustbereich oder über einen längeren Zeitraum auf große andere Hautbereiche aufgetragen werden.

Einnahme Art und Weise

  • Das Schmerzgel ist nur zur Anwendung auf der Haut bestimmt. Nicht einnehmen!
  • Das Schmerzgel auf die betroffene Körperregion dünn auftragen und leicht einreiben. Es sollt nicht mit Druck eingerieben werden. Anschließend sollten die Hände gewaschen werden, außer diese sind die zu behandelnde Stelle.
  • Vor Anlegen eines Verbandes sollte das Schmerzgel einige Minuten auf der Haut eintrocknen.

Wechselwirkungen bei VOLTAREN Schmerzgel

  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
    • Bei bestimmungsgemäßer, äußerlicher Anwendung sind bisher keine Wechselwirkungen bekannt geworden.


Erfahrungsberichte zu VOLTAREN Schmerzgel, 240 G

Durchschnitt:
4,67 Sterne

Abhilfe gegen Schmerzen

Bei anhaltenden Gelenkschmerzen schmiere ich die Creme großzügig auf die betroffenen Stellen und wickel diese in Mulbinden ein um dann anschließend Schlafen zu gehen. Am nächsten Morgen sind die Schmerzen weniger.

Keine klebrige Creme

Die Creme lässt sich leicht verteilen und zieht schnell ein., fettet auch nicht stark nach. Für Prellungen oder Stauchungen eignet Sie sich sehr gut.

Gut gegen Verstauchungen am Knöchel

Mit Voltaren bin ich wikrlich super zufrieden! Da ich in einem Verein Fußball spiele, ziehe ich mir öfter Prellungen oder Verstauchungen zu. Das Gel massiere ich dann einfach auf die Hautstelle und es zieht sehr gut ein und klebt nicht. Meine Schmerzen werden merklich gelindert und auch die Schwellung geht zurück. Voltaren kann ich wirklich nur jedem weiterempfehlen.

Nehme ich, hilft gut

Mir hilft die Salbe immer gut. Ich nehme sie wenn ich ganz doll Schmerzen habe, Ellenbogen und Knie meistens. Für dauerhaft nehme ich noch Amitamin Kapseln, beides zusammen kann ich nur empfehlen. Bei der Salbe werde ich jetzt auch mal die Alternative von Ratiopharm versuchen weil die günstiger ist. Ich hoffe nur dass die ebenso nur wenig riecht. Früher hat Voltaren immer sehr doll gerochen, das war nicht so gut.
Die Tabletten davon sollte man wohl wegen der Nebenwirkungen lieber nicht nehmen, wenn es sich vermeiden lässt.

Schnelle Wirkung

ich habe öfters schmerzen am Ellenbogen. meist wegen überlastung. entweder Squash oder Gartenarbeit. wenn ich es mit einem von beidem übertreibe, tut mir der Ellenbogen weh bis runter ins Handgelenk. voltaren hab ich dann immer als salbe zu hause und schmier mir den arm ein. die schmerzen sind dann meist nach drei tagen weg. leider riecht es unangenehm, scharf, so fast nach Salmiak. aber mir ist es das wert. mit den Tabletten hab ich es auch mal probiert aber wenn es nicht allzu schlimm ist hat mir mein Arzt wegen der Nebenwirkungen davon abgeraten. ich hab dann auch manchmal magenprobleme gehabt und nehme die Tabletten nicht ein, nur die salbe.

habe getestet

tatsächlich. zwischen voltaren gel rezeptfrei und diclac betapharm kann ich keinen unterschied feststellen.lediglich im preis. werde künftig dann bei diclac bleiben.

Hier ist die Rede von Gel!

Wer hier über das verschreibungspflichtige EMULGEL berichtet, ist hier falsch am platz. Ansonsten ist das rezeptfreie Gel durchaus mit Ratiopharm vergleichbar. Es sind auch aus dem Hause Novartis (Produktion für Betapharm sowie die Novartismarken HEXAL, 1A-Pharma und Novartis) mit dem überteuerten Voltaren "SCHMERZGEL" vergleichbar.
Bei dem Emulgel muß ich recht geben, es zieht besser ein und wirkt besser ohne zu krümeln.Aber, das ist ei komplett anderes Produkt (nur der Wirkstoff ist gleich) als das was man hier meint. Ich kenne beide Gels und weiß wovon ich spreche.
Also Rezeptfrei kann auch billiger gekauft werden und bringt genausoviel wie das teure, mir Rezept das Emulgel ist die bessere Alternative.

Sportsalbe

Habe als Sportsalbe sehr gute Erfahrung mit Vipratox gemacht!!!

Preis Voltaren Emulgen ./. Diclo Gel ratiopharm

Hier hat jemand sich beschwert, dass Voltaren Emulgel wesentlich teurer ist als das ratiopharm -Produkt. Sorry lieber Schreiberling, es ist nicht nur der Preis!!! Trägt man Diclofenac ratiopharm gel zu dick auf, dann blättert es ab wie kKlebstoff, zu dünn aufgetragen, wirkt es nicht ausreichend!!! Das ist allgemein bekannt! Der Preisvergleich zwischen beiden ist absurd!!!
PS. ich werde nicht von Novartis gesponsert!!!

Stimme ich zu, aber

Ich stimme zu, daß die Diclofenac-Salbe von Novartis gut ist. Aber sie ist mit dem mehr als doppelten Preis gegenüber manchen Mitbewerbern auch deutlich überteuert.
Die gleiche Salbe von Ratiopharm ist in 150g zeitweise für unter 4 Euro erhältlich. Gleicher Wirkstoff in gleicher Stärke.
Schaut man sich im Novartis-Konzern um (Sandoz, Hexal, 1A-Pharma), so spart man auch hier teilweise noch über 50%.





* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.
*** medizinfuchs.de bezieht die Informationen seiner veröffentlichten Artikel aus gängigen medizinischen und pharmazeutischen Quellen. Ein relevanter Partner ist für uns die ifap-GmbH, die sich auf Arzneimittel-Daten fokussiert hat. Unsere Fachredakteure recherchieren und publizieren sowohl Patienten- als auch Produktinformationen aus Herstellerangaben, damit Sie spezifische Produktinformationen erhalten. Auf dieser Grundlage können Sie das passende Präparat für sich finden. Mehr über unsere Plattform und Tätigkeit finden Sie auf der „Über uns“-Seite‌.