Wir verwenden Cookies,

um Ihnen den optimalen Service zu bieten und durch Analysen unsere Webseiten zu verbessern. Wir verwenden zudem Cookies von Drittanbietern für Analyse und Marketing, wenn Sie uns mit Klick auf „OK“ Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Information hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte beachten Sie, dass technisch notwendige Cookies gesetzt werden müssen, um die Webseite zu betreiben.

Cookie-Einstellungen
Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Di-Do von 10-15 Uhr

nach oben

GRIPPOSTAD HEISSGETRAENK, 10 ST, STADA Consumer Health Deutschland GmbH 54%sparen*
  • rezeptfrei
  • PZN: 04548551
  • Wasser-lösliches Pulver für ein wohltuendes Getränk
  • hilft bei Schmerzen, Grippe und Erkältungsbeschwerden
  • für Erwachsene und Kinder von 10 Jahren an geeignet
Packungsgrößen:
Günstigster Preis: 4,95 €
Preis bisher: 10,71 €*
Ersparnis*: 54%
zzgl. Versand: 3,89 €
Bei apotheker.com
Zum Shop

Preisvergleich GRIPPOSTAD HEISSGETRAENK, 10 ST

Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
4,95 €
+ Versand 3,89 €
Gesamtpreis 8,84 €
apotheker.com bietet Ihnen viele Produkte auf Medizinfuchs zu Sonderpreisen an. Diese Sonderpreise erhalten Sie nur, wenn Sie über Medizinfuchs bei apotheker.com einkaufen.
Bitte beachten Sie, dass bei apotheker.com einige Sonderangebote in der Abgabemenge limitiert sind!
› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • PayPal Express
  • PayPal Plus
  • Amazon Payments
  • BillPay
Grundpreis: 0,50 € / 1 Stk. Daten vom 28.10.20 09:18
Preis kann jetzt höher sein**
4,99 €
+ Versand 4,49 €
frei ab 60,00 €
Gesamtpreis 9,48 €
Bitte beachten Sie, dass bei onlinepharma48.de einige Sonderangebote in der Abgabemenge limitiert sind!
Mindestbestellwert: 20,00 €› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • PayPal Express
  • PayPal Plus
  • Sofortüberweisung
  • Paydirekt
  • Kreditkarte
  • Visa
  • MasterCard
Grundpreis: 0,50 € / 1 Stk. Daten vom 28.10.20 19:03
Preis kann jetzt höher sein**
4,99 €
+ Versand 4,50 €
frei ab 50,00 €
Gesamtpreis 9,49 €
  • PayPal
  • Kreditkarte
Grundpreis: 0,50 € / 1 Stk. Daten vom 28.10.20 08:10
Preis kann jetzt höher sein**
5,07 €
+ Versand 5,95 €
frei ab 60,00 €
Gesamtpreis 11,02 €
Bitte beachten Sie, dass bei ceciapo.de einige Sonderangebote in der Abgabemenge limitiert sind!
› Weitere Hinweise
  • PayPal
Grundpreis: 0,51 € / 1 Stk. Daten vom 28.10.20 18:34
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
Grundpreis: 0,51 € / 1 Stk. Daten vom 28.10.20 07:08
Preis kann jetzt höher sein**
5,11 €
+ Versand 3,95 €
frei ab 20,00 €
Gesamtpreis 9,06 €
apo.com bietet viele Produkte auf medizinfuchs zu Sonderpreisen an. Diese Sonderpreise sind nur online gültig und auch nur, wenn Sie über die Medizinfuchs-Seite zum apo.com Shop gehen.
› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Kreditkarte
  • Visa
  • American Express
  • MasterCard
  • Rechnung (Klarna)
Grundpreis: 0,51 € / 1 Stk. Daten vom 28.10.20 18:07
Preis kann jetzt höher sein**
5,12 €
+ Versand 3,95 €
frei ab 49,00 €
Gesamtpreis 9,07 €
apolux bietet viele Produkte auf medizinfuchs zu Sonderpreisen an. Diese Sonderpreise sind nur online gültig und auch nur, wenn Sie über die Medizinfuchs-Seite zum apolux.de Shop gehen.
› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Visa
  • American Express
  • MasterCard
  • Rechnung (Klarna)
Grundpreis: 0,51 € / 1 Stk. Daten vom 28.10.20 06:40
Preis kann jetzt höher sein**
5,13 €
+ Versand 3,95 €
frei ab 59,00 €
Gesamtpreis 9,08 €
juvalis.de bietet viele Produkte auf medizinfuchs zu Sonderpreisen an. Diese Sonderpreise sind nur online gültig und auch nur, wenn Sie über die Medizinfuchs-Seite zum juvalis.de Shop gehen.

Es kann in Einzelfällen produktbezogene Mengenbegrenzungen geben, um die haushaltsübliche Abgabe für bestimmte Arzneimittelgruppen mit Gefahrenpotential zu gewährleisten.
› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • Amazon Payments
  • Kreditkarte
  • Visa
  • American Express
  • MasterCard
  • Rechnung (Klarna)
Grundpreis: 0,51 € / 1 Stk. Daten vom 28.10.20 18:44
Preis kann jetzt höher sein**

Apotheken und Shops werden geladen ...
Newsletter

Newsletter

Melden Sie sich an und erhalten Sie noch mehr Rabatte, Gutscheine und Infos

Mit dem Klick auf „Anmelden“ willige ich in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von medizinfuchs.de ein.


Produktinformation zu GRIPPOSTAD HEISSGETRAENK

Das GRIPPOSTAD HEISSGETRAENK ist ein Produkt des Pharmazie-Unternehmens STADA. Das Arzneimittel wirkt gegen Schmerzen. Zudem lindert es Erkältungsbeschwerden und Symptome grippaler Infekte.

Indikation und Anwendung von GRIPPOSTAD HEISSGETRAENK

Mit dem GRIPPOSTAD HEISSGETRAENK können Sie bei Grippe und Erkältung auftretende Beschwerden wie Halsschmerzen, Fieber und Gliederschmerzen bekämpfen. Das Heißgetränk wirkt fiebersenkend und schmerzstillend. Es dient der symptomatischen Behandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen wie Zahnschmerzen, Kopfschmerzen und Regelschmerzen.

Inhaltsstoffe 

Dank des enthaltenen Wirkstoffes Paracetamol lindert GRIPPOSTAD HEISSGETRAENK typische Erkältungs- und Grippebeschwerden. Paracetamol ist ein Schmerz- und Fiebermittel, das gegen Kopf- und Halsschmerzen sowie gegen erhöhte Temperatur wirkt. Fünf Gramm GRIPPOSTAT Getränkepulver enthalten 600 mg Paracetamol. Weitere Inhaltsstoffe sind Ascorbinsäure (Vitamin C), wasserfreie Zitronensäure, Ethylcellulose, Siliciumdioxid, Aspartam, Sucrose und Zitronenaroma.

Risiken bei der Anwendung von GRIPPOSTAD HEISSGETRAENK

Wird das GRIPPOSTAD HEISSGETRAENK gemeinsam mit ähnlichen Arzneimitteln gegen Husten und Schnupfen eingenommen, so besteht das Risiko einer Überdosierung. Insbesondere sollten Sie keine anderen Paracetamol-haltigen Medikamente gleichzeitig mit GRIPPOSTAD HEISSGETRAENK anwenden.


Sollten Sie versehentlich eine Überdosis einnehmen, empfiehlt es sich dringend, ärztlichen Rat zu suchen, selbst wenn es Ihnen noch gut geht. Es ist nicht auszuschließen, dass auch nach längerer Zeit noch schwerwiegende Leberschäden auftreten. Bei Personen mit bereits bestehenden Leber- oder Nierenfunktionsstörungen sowie Patienten mit dem Gilbert-Syndrom muss die Dosis vermindert oder das Dosisintervall verlängert werden.

Bei Leberfunktionsstörungen und Diabetes mellitus sollten Sie das GRIPPOSTAD HEISSGETRAENK nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker anwenden. Kinder unter 10 Jahren dürfen dieses Arzneimittel nicht einnehmen.

Darreichungsform und Einnahme 

GRIPPOSTAD HEISSGETRAENK ist als Pulver in Beuteln erhältlich. Eine Packung enthält 10 Portionsbeutel. Je nach Bedarf kann alle sechs bis acht Stunden ein Beutel verwendet werden, jedoch höchstens vier Beutel pro Tag. Kinder unter 12 Jahren sollten nur drei Portionsbeutel pro Tag verwenden. Die Wirkung des Pulvers entfaltet sich am besten, wenn es in heißem, jedoch nicht kochendem Wasser aufgelöst und unverzüglich getrunken wird.


Für den Inhalt eines Beutels benötigen Sie ca. 25 Milliliter Wasser. Nach dem Anrühren entsteht eine weißgelbe Lösung mit Zitrus-Geschmack, die sofort trinkfertig ist. Sie können das apothekenpflichtige Arzneimittel in der 10-Stück-Packung rezeptfrei in einer Online-Apotheke Ihrer Wahl bestellen. Falls die Beschwerden länger als drei Tage anhalten und trotz der Anwendung von GRIPOSTAT keine Linderung der Schmerzen eintritt, sollten Sie ärztlichen Rat suchen.

Pflichtangaben ***

PDFBeipackzettel GRIPPOSTAD HEISSGETRAENK

Indikation

  • Das Arzneimittel ist ein schmerzstillendes, fiebersenkendes Arzneimittel (Analgetikum und Antipyretikum).
  • Das Arzneimittel wird angewendet
    • zur symptomatischen Behandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen und/oder von Fieber.
    • Für Kinder ab 10 Jahren, Jugendliche und Erwachsene.

Kontraindikation

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden
    • wenn Sie allergisch gegen Paracetamol oder einen der sonstigen Bestandteile von dem Arzneimittel sind,
    • von Kindern unter 10 Jahren sowie Patienten mit einem Körpergewicht unter 40 kg.

Dosierung von GRIPPOSTAD HEISSGETRAENK

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis beträgt
    • Paracetamol wird in Abhängigkeit von Alter und Körpergewicht dosiert, in der Regel mit 10 bis 15 mg/kg Körpergewicht als Einzeldosis, bis maximal 60 mg/kg KG als Tagesgesamtdosis.
    • Eine Einzeldosis (1 Beutel) entspricht 600 mg Paracetamol.
    • Körpergewicht: ab 43 kg
      • Alter: Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene
      • max. Einzeldosis an Beuteln: 1 Beutel
      • max. Anzahl an Beuteln pro Tag: 4 Beutel (entspricht 2400 mg Paracetamol)
    • Körpergewicht: 40 bis 43 kg
      • Alter: Kinder ab 10 Jahren, Jugendliche und Erwachsene
      • max. Einzeldosis an Beuteln: 1 Beutel
      • max. Anzahl an Beuteln pro Tag: 3 Beutel (entspricht 1800 mg Paracetamol)
  • Die Einnahme kann in Abständen von 6 bis 8 Stunden wiederholt werden, d.h. 3 bis 4 Einzeldosen pro Tag. Der Abstand zwischen den einzelnen Einnahmen sollte jedoch 6 Stunden nicht unterschreiten.
  • Eine Einzeldosis von 1 Beutel darf nicht überschritten werden.
  • Bei gleichzeitiger Einnahme anderer Paracetamol-haltiger Arzneimittel sollte sichergestellt werden, dass eine maximale Tagesdosis an Paracetamol nicht überschritten wird. Bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, ob es sich bei den von Ihnen gleichzeitig eingenommenen Arzneimitteln um Paracetamol-haltige Arzneimittel handelt. Dieser wird Sie auch über die Dosierung und den Einnahmezeitpunkt solcher Arzneimittel bei gleichzeitiger Einnahme mit diesem Präparat informieren.
  • Patienten mit Leberfunktionsstörungen und leichten Einschränkung der Nierenfunktion.
    • Bei Patienten mit Leber- oder Nierenfunktionsstörungen sowie Gilbert-Syndrom muss die Dosis vermindert bzw. das Dosisintervall verlängert werden.
  • Patienten mit schwerer Nierenfunktionsstörung
    • Bei schwerer Nierenfunktionsstörung (Kreatinin-Clearance < 10 ml/min) muss ein Dosisintervall von mindestens 8 Stunden eingehalten werden.
  • Ältere Patienten
    • Es ist keine spezielle Dosisanpassung erforderlich.
  • Kinder und Jugendliche bzw. Erwachsene mit geringem Körpergewicht
    • Das Arzneimittel darf bei Kindern unter 10 Jahren sowie Patienten mit einem Körpergewicht unter 40 kg nicht angewendet werden, da die Dosisstärke für diese Patienten nicht geeignet ist. Für diese Patientengruppe stehen besser geeignete Dosisstärken bzw. Darreichungsformen von Paracetamol, wie beispielsweise Saft oder Zäpfchen, zur Verfügung.
  • Dauer der Anwendung
    • Nehmen Sie ohne ärztlichen oder zahnärztlichen Rat nicht länger als 3 Tage ein. Bei Beschwerden, die länger als 3 Tage anhalten, muss ein Arzt aufgesucht werden.
  • Wenn Sie eine größere von Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Verständigen Sie bei Verdacht auf eine Überdosierung sofort einen Arzt, damit dieser über das weitere Vorgehen entscheiden kann. Er wird sich bei der Behandlung einer Überdosierung am Krankheitsbild orientieren und entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen.
    • Bei Überdosierung kann es z.B. zu folgenden Symptomen kommen:
      • Übelkeit
      • Erbrechen
      • Appetitlosigkeit
      • Blässe
      • Bauchschmerzen
      • Schwitzen
      • Schläfrigkeit
      • allgemeines Krankheitsgefühl.
    • Bei einer schweren Überdosierung kann es zu Leberschädigung bis hin zum Leberkoma, Herzmuskelschäden und Entzündung der Bauchspeicheldrüse kommen.
  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen
    • Hier sind bei bestimmungsgemäßer Anwendung keine Besonderheiten zu beachten.
  • Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt und Apotheker.








Patientenhinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Präparat einnehmen:
      • wenn Sie chronisch alkoholkrank sind,
      • wenn Sie an einer Beeinträchtigung der Leberfunktion leiden, (Leberentzündung, Gilbert-Syndrom)
      • bei vorgeschädigter Niere.
    • Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 3 Tagen keine Besserung eintritt, oder bei hohem Fieber müssen Sie einen Arzt aufsuchen.
    • Um das Risiko einer Überdosierung zu verhindern, sollte sichergestellt werden, dass andere Arzneimittel, die gleichzeitig angewendet werden, kein Paracetamol enthalten.
    • Bei längerem hoch dosierten, nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch von Schmerzmitteln können Kopfschmerzen auftreten, die nicht durch erhöhte Dosen des Arzneimittels behandelt werden dürfen.
    • Ganz allgemein kann die gewohnheitsmäßige Anwendung von Schmerzmitteln, insbesondere bei Kombination mehrerer schmerzstillender Wirkstoffe, zur dauerhaften Nierenschädigung mit dem Risiko eines Nierenversagens (Analgetika-Nephropathie) führen.
    • Bei abruptem Absetzen nach längerem hoch dosiertem, nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch von Schmerzmitteln können Kopfschmerzen sowie Müdigkeit, Muskelschmerzen, Nervosität und vegetative Symptome auftreten. Die Absetzsymptomatik klingt innerhalb weniger Tage ab. Bis dahin soll die Wiedereinnahme von Schmerzmitteln unterbleiben und die erneute Einnahme soll nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen.
    • Sie sollten das Präparat nicht ohne ärztlichen oder zahnärztlichen Rat längere Zeit oder in höheren Dosen anwenden.
  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Das Arzneimittel hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen. Trotzdem ist nach Einnahme eines Schmerzmittels immer Vorsicht geboten.

Schwangerschaft

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Schwangerschaft
    • Falls erforderlich, kann das Präparat nach strenger Abwägung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses während der Schwangerschaft eingenommen werden. Sie sollten die geringstmögliche Dosis für den kürzest möglichen Zeitraum anwenden. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, falls die Schmerzen und/oder das Fieber nicht gelindert werden oder Sie das Arzneimittel häufiger einnehmen müssen. Sie sollten während der Schwangerschaft nicht über längere Zeit, in hohen Dosen oder in Kombination mit anderen Arzneimitteln einnehmen, da die Sicherheit der Anwendung für diese Fälle nicht belegt ist.
  • Stillzeit
    • Paracetamol geht in die Muttermilch über. Da nachteilige Folgen für den Säugling bisher nicht bekannt geworden sind, wird bei kurzzeitiger Anwendung eine Unterbrechung des Stillens in der Regel nicht erforderlich sein.

Einnahme Art und Weise

  • Der Inhalt eines Beutels wird in eine Tasse gegeben, mit heißem Wasser aufgefüllt, gut umgerührt und gleich getrunken.
  • Die Einnahme nach den Mahlzeiten kann zu einem verzögerten Wirkungseintritt führen.

Wechselwirkungen bei GRIPPOSTAD HEISSGETRAENK

  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden.
    • Wechselwirkungen sind möglich mit
      • Probenecid, einem Arzneimittel gegen Gicht: Bei gleichzeitiger Einnahme sollte die Dosis in diesem Präparat verringert werden, da der Abbau des Wirkstoffs Paracetamol in diesem Arzneimittel verlangsamt sein kann.
      • Phenobarbital (Schlafmittel), Phenytoin sowie Carbamazepin (Mittel gegen Epilepsie), Rifampicin (Mittel gegen Tuberkulose) sowie andere möglicherweise die Leber schädigende Arzneimittel. Bei gleichzeitiger Einnahme mit diesem Präparat besteht ein erhöhtes Risiko für Leberschäden.
      • Metoclopramid sowie Domperidon (Mittel gegen Übelkeit) können eine Beschleunigung der Aufnahme und des Wirkungseintritts des Wirkstoffs Paracetamol in diesem Präparat bewirken.
      • Colestyramin (Mittel zur Senkung erhöhter Blutfettwerte) kann die Aufnahme und damit die Wirksamkeit des Wirkstoffs Paracetamol in diesem Präparat verringern.
      • Mittel, die zu einer Verlangsamung der Magenentleerung führen, wie z.B. Propanthelin, können Aufnahme und Wirkungseintritt von Paracetamol verzögert werden.
      • Zidovudin (Arzneimittel zur Behandlung von HIV-Infektionen): Die Neigung zur Verminderung weißer Blutkörperchen (Neutropenie) wird verstärkt. Das Präparat soll daher nur nach ärztlichem Anraten gleichzeitig mit Zidovudin eingenommen werden.
    • Auswirkungen der Einnahme auf Laboruntersuchungen
      • Die Bestimmung von Harnsäure und Blutzucker können beeinflusst werden.
      • Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch für vor kurzem angewandte Arzneimittel gelten können.
  • Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
    • Das Arzneimittel darf nicht zusammen mit Alkohol eingenommen werden.

Warnhinweise bei Hilfsstoffen

Enthält Fructose, Invertzucker (Honig), Lactitol, Maltitol, Isomaltitol, Saccharose oder Sorbitol. Darf bei Patienten mit erblich bedingter Fructose-Unverträglichkeit nicht angewendet werden. Enthält Phenylalanin oder Aspartam. Darf bei Patienten mit der Stoffwechselstörung Phenylketonurie nicht angewendet werden.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe


Ascorbinsäure
50 mg Hilfstoff
Aspartam
95 mg Hilfstoff
Citronensäure, wasserfrei
Hilfstoff
Ethyl cellulose
Hilfstoff
Saccharose
3,8 g Hilfstoff
Silicium dioxid, hochdispers
Hilfstoff
Gesamt Kohlenhydrate
3,8 g Hilfstoff
Zitronen Aroma
Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu GRIPPOSTAD HEISSGETRAENK, 10 ST

Es sind noch keine Erfahrungsberichte vorhanden.
Helfen Sie anderen Nutzern und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht!

Produktbewertung schreiben




Mehr Produkte aus den Kategorien

› Ratgeber: Top Beiträge

* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.
*** medizinfuchs.de bezieht die Informationen seiner veröffentlichten Artikel aus gängigen medizinischen und pharmazeutischen Quellen. Ein relevanter Partner ist für uns die ifap-GmbH, die sich auf Arzneimittel-Daten fokussiert hat. Unsere Fachredakteure recherchieren und publizieren sowohl Patienten- als auch Produktinformationen aus Herstellerangaben, damit Sie spezifische Produktinformationen erhalten. Auf dieser Grundlage können Sie das passende Präparat für sich finden. Mehr über unsere Plattform und Tätigkeit finden Sie auf der „Über uns“-Seite‌.