Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Di-Do von 10-15 Uhr

nach oben

Vitamin B Mangel: Dauerhafter Mangel führt  zu schweren Erkrankungen

Vitamin B Mangel: Dauerhafter Mangel führt  zu schweren Erkrankungen
Unter einem Vitamin B Mangel versteht man eine unzureichende Menge an verschiedenen Vitaminen der B-Familie im Körper.
Als Ursachen hierfür kommen vor allem eine Fehl- bzw. Mangelernährung, übermäßiger Stress im privaten oder beruflichen Kontext sowie der Konsum von Alkohol und Nikotin infrage. Abhilfe gegen einen Vitamin B Mangel schafft eine ausgewogene und gesunde Ernährung bzw. die Zufuhr von Nahrungsergänzungsmitteln, in denen B-Vitamine in ausreichender Menge vorhanden sind. Ein dauerhafter Mangel an B-Vitaminen kann zu schwerwiegenden körperlichen und psychischen Erkrankungen führen.

Woran lässt sich ein Vitamin B Mangel erkennen?

Eine Unterversorgung an B-Vitaminen ist nicht nur die Folge einer dauerhaft unausgewogenen und ungesunden Ernährung, sondern kann auch durch anhaltenden Stress und berufliche oder private Dauerbelastungen entstehen. Insbesondere Folsäure und die Vitamine B6 und B12 sind hiervon betroffen. Diese B-Vitamine sind verantwortlich für einen reibungslosen Ablauf des Stoffwechsels sowie für die Bildung energiespendender Stoffe.

Entsprechend zählen zu den möglichen Folgen eines Mangels an diesen drei Vitaminen:
  • ausgeprägte Müdigkeit und Erschöpfung,
  • Appetitlosigkeit und Schlafstörungen,
  • Antriebslosigkeit und Konzentrationsschwächen,
  • leichte Reizbarkeit und depressive Verstimmungen.

Sollte der Betroffene häufig oder permanent unter diesen Symptomen leiden, kann als mögliche Ursache ein Mangel an B-Vitaminen infrage kommen.

Was sind die typischen Ursachen für einen Vitamin B Mangel?

stress als auslöser von vitamin b mangel

Grundsätzlich können die Ursachen für einen Vitamin B Mangel sehr unterschiedlich ausfallen. Besonders häufig kommen als mögliche Gründe jedoch Stress und erhöhte Leistungsanforderungen, beispielsweise im Job, im Studium oder im familiären Umfeld infrage. Auch eine hohe körperliche Aktivität und sportliche Betätigungen können zu einem vermehrten Bedarf an B-Vitaminen führen. Darüber hinaus macht sich ein Mangel an B-Vitaminen häufig auch bei Personen bemerkbar, die rauchen oder viel Alkohol konsumieren. Nicht zuletzt spielt auch der Faktor Mangel- bzw. Fehlernährung bei einem Vitamin B Mangel eine Rolle. So können lange Diäten oder eine unausgewogene Ernährung, die sich aus Fast Food und Fertiggerichten zusammensetzt, zu einem Mangel an B-Vitaminen führen.

Welche B-Vitamine sind die wichtigsten?

Die meisten B-Vitamine sind sowohl in tierischen als auch in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. Die jeweiligen Anteile der verschiedenen B-Vitamine können, abhängig von der Zubereitung und dem jeweiligen Nahrungsmittel, jedoch sehr unterschiedlich ausfallen. Insbesondere das Vitamin B12 nimmt hierbei eine gewisse Sonderrolle ein. Zum einen ist Vitamin B12 nur in sehr geringen Mengen in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten, zum anderen kann es im Körper gespeichert werden - anders als alle anderen Vitamine auf wasserlöslicher Basis.
Vitamin B-Komplex-ratiopharm, 60 Stück, ratiopharm GmbH

Vitamin B-Komplex-ratiopharm

von ratiopharm GmbH
Hilft gegen Müdigkeit
Von anonym am 11.10.2018
Die Kapseln wurden mir in der Apotheke empfohlen, seitdem bestelle ich sie nur noch über Medizinfuchs. Ich hatte vor der Einnahme der Kapseln, Schwierigkeiten mich über den Tag lang wach zu halten und war teilweise motivationslos. Schon nach zwei Tagen, merkte ich einen Unterschied wie es mir über den Tag verteilt deutlich besser ging. Ich kann mich meiner Arbeit energiegeladener widmen als bisher.

 Zu den wichtigsten Vertretern der Vitamin B Familie zählen:

Warum bleibt ein Vitamin B Mangel in vielen Fällen lange unentdeckt?

unterschätzes leiden

Auch hierzulande kommt eine mangelnde Zufuhr von B-Vitaminen häufiger vor als viele Menschen denken. Experten schätzen, dass unter einem leichten bis mäßigen Vitamin B Mangel jeder zweite Mensch ab einem Lebensalter von 40 Jahren zu leiden hat. Trotzdem wird ein solcher Mangel in vielen Fällen zu spät entdeckt, was gleich mehrere Gründe haben kann.

Zum einen werden körperliche Symptome, die für einen Vitamin B Mangel sprechen - also Abgeschlagenheit, verminderte Leistungsfähigkeit, usw. - oftmals mit normalen oder allgemeinen Befindlichkeitsstörungen verwechselt, für die es genauso gut andere Ursachen geben könnte.

Zum zweiten ist ein dauerhafter Vitamin B Mangel ein Risikofaktor für sogenannte Alterskrankheiten oder langsam voranschreitende Langzeitschäden, die sich erst einige Jahre später in geistigen und körperlichen Funktionsstörungen äußern können, wie etwa Depressionen, Arteriosklerose oder neurodegenerativen Erkrankungen, wie etwa Alzheimer-Demenz.

vegetarische ernährung kann zu vitamin b mangel führen
Zum dritten wird oftmals übersehen, dass ein Mangel an B-Vitaminen nicht nur durch eine einseitige bzw. ungesunde Ernährung oder Stress und den Konsum von Kaffee und Alkohol entstehen kann, sondern auch durch Faktoren, die für gewöhnlich mit einer gesundheitsfördernden Wirkung in Verbindung gebracht werden. So können bestimmte Medikamente oder auch eine vegetarische Ernährung zu einem Mangel an B-Vitaminen im Körper führen. Eine ausgewogene vegetarische Ernährung ist eben nicht einfach nur der Verzicht auf tierische Produkte, sondern beinhaltet, diese durch gleichwertige Nahrungsbestandteile zu ersetzen.

Häufige Fragen zum Thema Vitamin B Mangel

Um einen Vitamin B Mangel auszugleichen, ist zum einen eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung ratsam. Insbesondere bei Personen, die durch ihre Ernährung nur wenig Vitamin B zu sich nehmen, kann die zusätzliche Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sinnvoll sein, die über eine ausreichende Menge an den verschiedenen B-Vitaminen verfügen.

Wichtig: Da alle B-Vitamine - bis auf das Vitamin B12 - wasserlöslich sind, können diese nicht vom Körper gespeichert werden. Entsprechend müssen sie täglich neu über die Nahrung aufgenommen werden.
Ein besonders komplizierter Grund, warum ein Vitamin B Mangel lange Zeit unentdeckt bleibt, liegt in der Tatsache begründet, dass ein solcher Mangel im Körper vorherrschen kann, obwohl bei Bluttests normale Werte gemessen werden. Insbesondere bei einer leichten Ausprägung eines Vitamin B Mangels müssen nicht einmal die erwähnten Symptome beim Betroffenen auftreten.

Was geschieht, wenn der Vitamin B Mangel nicht behoben wird?

Wenn ein Vitamin B Mangel über einen längeren Zeitraum hinweg besteht, manifestieren sich nicht nur die Symptome, die für einen Mangel an Vitamin B typisch sind, sondern es stellen sich auch weitere schwerwiegende Probleme ein. Hierzu zählen beispielsweise Depressionen, neurodegenerative Erkrankungen, wie etwa Alzheimer-Demenz oder chronische Erschöpfungssymptome. Manche dieser drastischen Folgen sind irreversibel; dies bedeutet also, dass sie sich ab einem gewissen Stadium - trotz der hochdosierten Gabe von Vitamin B oder anderen Therapieverfahren - nicht mehr rückgängig machen lassen.

Artikel empfehlen:

Bestseller Vitamin B Mangel

› mehr