Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 609 889 902 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

Hersteller/Vertrieb
Cp Gaba GmbH
Packung
1 Stück
Verschreibungspflicht
rezeptfrei
PZN
01312635
Günstigster Preis
97,90 €
UVP
159,99 €
39% Ersparnis*
Versandkosten
versandkostenfrei

Sie benötigen ver-
schiedene Produkte?

Der Merkzettel
berechnet den
günstigsten Anbieter für
die Gesamtbestellung.

Hier bestellen
Bei avantiMed.com
auf den Merkzettel

Preisvergleich ELMEX ProClinical A1500 elektrische Zahnbürste, 1 ST

Sortieren nach: Einzelpreis | Gesamtpreis
Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Vorkasse
  • Nachnahme
Grundpreis: 97,90 € / 1 Stk. Daten vom 02.12.16 10:18
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Nachnahme
  • Barzahlung
Grundpreis: 99,95 € / 1 Stk. Daten vom 02.12.16 06:33
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 100,00 € / 1 Stk. Daten vom 02.12.16 06:30
Preis kann jetzt höher sein**
108,99 €
versandkostenfrei
Gesamtpreis 108,99 €
apo-discounter bietet viele Produkte auf medizinfuchs zu Sonderpreisen an. Diese Sonderpreise sind nur gültig, wenn Sie über die Medizinfuchs-Seite zum apo-discounter.de Shop gehen.
› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • Nachnahme
Grundpreis: 108,99 € / 1 Stk. Daten vom 02.12.16 21:30
Preis kann jetzt höher sein**
108,99 €
versandkostenfrei
Gesamtpreis 108,99 €
apolux bietet viele Produkte auf medizinfuchs zu Sonderpreisen an. Diese Sonderpreise sind nur gültig, wenn Sie über die Medizinfuchs-Seite zum apolux.de Shop gehen.
› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • Finanz-/Ratenkauf
Grundpreis: 108,99 € / 1 Stk. Daten vom 02.12.16 21:16
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Amazon Payments
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • Finanz-/Ratenkauf
Grundpreis: 108,99 € / 1 Stk. Daten vom 02.12.16 21:32
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Vorkasse
  • Nachnahme
Grundpreis: 119,99 € / 1 Stk. Daten vom 02.12.16 10:31
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
Grundpreis: 119,99 € / 1 Stk. Daten vom 02.12.16 06:19
Preis kann jetzt höher sein**

Apotheken und Shops werden geladen ...
87 weitere Apotheken und Shops anzeigen


Sie benötigen Ihre Produkte noch heute?
Lokale Apotheken in der Nähe finden


Produktinformation zu ELMEX ProClinical A1500 elektrische Zahnbürste, 1 ST

Zurzeit sind leider keine weiteren Informationen verfügbar.



Erfahrungsberichte zu ELMEX ProClinical A1500 elektrische Zahnbürste, 1 ST

Super Putzergebnis

Von anonym am

Die elmex ProClinical A1500 ist eine elektrische Schallzahnbürste mit Smart-Sensoren. Besonders hervorzuheben ist die Ultraschalltechnologie, die für eine sehr gründliche Reinigung sorgt.
Sie passt sich darüber hinaus mit ihren 3 Putzmodi der aktuellen Position im Mund an und variiert demnach sowohl Geschwindigkeit als auch Bewegung des Bürstenkopfes. Außerdem zeigt eine blaue Kontrollleuchte an, ob sich die Bürste im empfohlenen 45-Grad-Winkel zu den Zähnen befindet, um eine optimale Reinigung zu ermöglichen.
Insgesamt eine empfehlenswerte Zahnbürste, da extrem schnelle und gründliche Reinigung stattfindet.
Man benötigt aber nach meinen Erfahrungen zu urteilen ca. 2-3 Tage, um sich an diese Bürste und ihre Bewegungen zu gewöhnen und mit der Handhabung klarzukommen und muss sich darauf einstellen, dass man mit den eingestellten 2 Minuten im Timer nicht hinkommt.

Überzeugende Putzkraft kombiniert mit sehr schlichtem Design

Von anonym am

Ich durfte die neue Schallzahnbürste im Rahmen eines Produktestes testen. Vorweg ist zu erwähnen, dass ich meine Zähne mit einer herkömmlichen Handzahnbürste putze.
Die Zahnbürste wurde geliefert mit drei Bürstenköpfen (2 x Tiefenreinigung, 1 x Sensitiv), Zahnpasta (1 x Aronal und Elmex Doppelschutzzahnpasta) und einem Reiseetui (passend für die Zahnpasta und 2 Bürstenköpfe).
Vor der Erstbenutzung muss wie jedes elektrische Gerät erst geladen werden. Laut Bedienungsanleitung soll die erste Ladezeit 16 Stunden betragen.
Von der Optik her ist die Zahnbürste sehr schlicht und einfach gehalten. Die Handhabung ist sehr einfach, da es lediglich zwei Knöpfe gibt (Ein-/Ausschalter, Modusschalter). Zahnbürste ist hinten gummiert, so dass sie gut in der hand liegt und nicht so leicht aus der Hand rutscht.
Beim ersten Putzen war die starke Vibration der Schallzahnbürste etwas irritierend aber mit der Zeit gewöhnt man sich recht schnell daran. Etwas gewöhnungsbedürftig ist ebenfalls die voreingestellte Timerfunktion. Der Timer läuft 2 Minuten und danach schaltet sich die Zahnbürste automatisch aus. Um sich die Zeit einteilen zu können, wird die Rotation der Zahnbürste nach jeweils 30 Sekunden unterbrochen.
Das Sauberkeitsgefühl nachdem Putzen ist super, keine Beläger mehr spürbar auf den Zähnen. Als sehr angenehm empfinde ich ebenfalls die automatische Anpassung der Vibration sowie die Bewegung an die Putzfläche der Zähne.
Das zähneputze mit der neuen Elmex-Zahnbürste macht sehr viel Spaß und hat mich überzeugt. Ich werde mich von meiner herrkömlichen Handzahnbürste trennen.

Gute Zahnbürste mit klitzkleinen Macken

Von anonym am

Bisher habe ich teils teils mit der Oral B Professional 500 und einer normalen Handzahnbürste geputzt. Und ich muss sagen: zu beidem ist die elmex Proclinical eine riesen Steigerung!
Nachdem man sich an das etwas eigenartige Gefühl beim Zähneputzen mit einer Schallzahnbürste gewöhnt hat kann sich das Putzergebnis wirklich sehen lassen. Die Zähne sind super glatt und sauber und auch die Zahnzwischenräume sind im Vergleich zu Handzahnbürste und "normaler" elektrischer Zahnbürste wesentlich sauberer.
Durch die egonormische Form der Zahnbürste kommt man auch sehr gut an schwierig erreichbare Stellen (z.B. noch nicht ganz rauschgewachsene Weisheitszähne) im Mund.
Auch die Verarbeitung des Handteils ist ganz große Klasse, da keine offenen Stellen am Bürstenköpfchen sind sammeln sich Speiches und Zahnpastareste nicht im Inneren des Köpfchens und das ganze ist eine saubere Angelegenheit.
Also:
(+) Reinigungsleitung
(+) Ergonomie
(+) Verschiedene Putzmodi
(+) 45° Anzeige ist eine große Hilfe
(+) Akulaufzeit okay
(+) Optik
Nun zu den verbesserungswürdigen Eigenschaften der Proclinical A1500:
Die Ladestation ist wirklich sehr wackelig und man hat nicht da Gefühl, dass die Zahnbürste darin stabil steht, zudem gibt es nur zwei Steckplätze für Bürstenköpfchen. Das könnte für den Preis wirklich hochwertiger gelöst sein.
Außerdem sieht man nie wann die Zahnbürste fertig geladen ist, da kein Ladelämpchen erlischt oder ähnliches. Man muss sich da einfach an die Herstellerangabe mit einmal die Woche 16 Stunden halten. Vor allem bei zwei oder mehr Benutzern kommt man da schnell durcheinander.
Die automatische Wechsel der verschiedenen Reinigungsodi könnte etwas ausgereifter sein... Springt manchmal plötzlich vom Zahnfleischrand-Modus zur Intensivreinigung -> kann schon mal Zahnfleischbluten verursachen.
Außerdem idt der Timer Quatsch. Ich möchte einen sehen, der bei sorgfltigem Putzverhalten nach den vorgegebenen 2 Minuten fertig ist. Danach schaltet sich die Zanhbürste automatisch aus und man muss sie erst wieder anschalten um weiterputzen zu können.
(-) Wacklige Ladestation
(-) keine Ladeanzeige
(-) nicht ganz usgereifte Technologie
(-) zu kurzer Timer
Alles in Allem ist die Proclinical A1500 eine tolle Zahnbürste für saubere und gesunde Zähne und eine Steigerung zu jeder gewöhnlichen Zahnbürste. Da ja die Putzleistung im Vordergrund stehen sollte würde ich sie auch auf jeden Fall weiterempfehlen.
Allerdings ist der Preis schon etwas hoch dafür, das die Zahnbürst meiner Meinung nach noch nicht gaaaaanz augereift ist.
Fazit: Gute Zazhnbürste für alle, die wirklich wirklich saubere Zähne wollen.

Test Elmex ProClinical A1500

Von mrfrag am

Diesmal geht es um die elektrische Zahnbürste Elmex ProClinical A1500
Die Zahnbürste kam in einem Komplettset mit folgendem Inhalt an:
* Zahnbürste
* 2 Bürstenköpfe Intensiv und Sensitiv
* Reiseetui
* Ladegerät
* 2 Zahnpasten aronal und elmex
* Bedienungsanleitung und Flyer zum verteilen
Auspacken:
Nach dem auspacken habe ich mir die Zahnbürste gleich genauer angeschaut. Sie besitzt ein LCD Display um die verschiedenen Programme anzuzeigen, oder aber auch um die 45 Grad Winkelfunktion anzuzeigen wenn die Zahnbürste entsprechend beim putzen gehalten wird.
Zudem ist sie im oberen Teil gebogen was beim Putzen positiv wirkt, da man somit in alle Bereiche des Mundraumes ohne Probleme kommt.
Die zwei mitgelieferten Putzköpfe sind 2 unterschiedliche Arten. Einmal Intensiv und einen Sensitiv wo die Boesten anders angeordnet sind. Ein Vorteil sind auch die kleinen Putzköpfe, so dass mann auch hier in die hinteren Bereiche des Mundraums kommt.
Technik:
Jetzt kommen wir aber zum Highlight dieser Zahnbürste:
Die Sensoren. Sie besitzt Neigungssensoren wie beim Smartphone. Somit ist sie in der Lage je nach Putzbereich im Mund das Programm anzupassen.
Sie wird z.B. langsamer und macht eine kreisende Bewegung bei der Außenfläche, auf den Zahnflächen wir sie schneller und bewegt den Kopf auch hoch und runter.
Zum Autoprogramm besitzt sie aber auch 2 Festprogramme DeepClean und Optimum.
Insgesamt bin ich eigentlich zufrieden mit der Zahnbürste, sie hat aber noch Enwicklungspotential:
Im Automodus funktionieren die Sensoren natürlich nur dann wenn der Kopf gerade gehalten wird. Ich beuge ihn aber oft nach unten, und dann kommen diese durcheinander.
Bei mir war dann das Optimumprgramm mein Favorit.
Der Akku könnte länger als ein paar Tage durchhalten. Zudem gibt es keine Ladestandanzeige.
Die Haptik ist optimierungswürdig. Sie ist komplett aus reinem Kunststoff. An der Grifffläche würde ihr aber eine gummierung guttun. Dann fühlt sie sich wertiger an.
Das Display sehe ich leider während des Putzens nicht, so bringt mir auch die Anzeige des 45 Grad Winkels wenig.
Ich denke für die "Version 1.0" von Elmex ist diese schon ein guter Schritt. Und bei der Weiterentwicklung wird sie bestimmt noch besser.

Gutes Putzergebnis, aber stark gewöhnungsbedürftige Bedienung

Von incendent am

Ich habe die Elemex ProClinical A1500 im Rahmen eines Produkttests über trnd zur Verfügung gestellt bekommen.
Ich hatte bisher noch keine Zahnbürste, die ein so sauberes Gefühl auf die Zähne gezaubert hat. Das Putzergebnis ist also hervorragend.
Ansonsten ist diese Zahnbürste sehr gewöhnungsbedürftig.
Fangen wir mal mit der Ladestation an, die Zahnbürste steht relativ sicher, mit ein wenig höherem Rand, könnte man sie aber aus Versehen nicht mehr so leicht umstoßen. Die Ladeanzeige zeigt nur an, dass geladen wird, aber keinen Ladestand oder eine automatische Abschaltung. Das kann man besser lösen.
Ich habe sowohl den Sensitiv-Bürstenkopf, als auch den Intensivreinigung Bürstenkopf getestet. Während der Sensitiv-Bürstenkopf sehr angenehm ist, ist dir Reinigung mit dem Intensivierung Bürstenkopf sowohl intensiv, als auch geringfügig schmerzhaft, bzw. unangenehm. Das Putzergebnis ist für beide Köpfe gut. Eine aufhellende Wirkung vom Intensivreinigung Bürstenkopf konnte ich im Testzeitraum von bisher 3 Wochen nicht wirklich feststellen.
Beim Putzen habe ich normalerweise den automatischen Modus der Zahnbürste verwendet, dabei wird je nach gehaltenem Winkel einer von 3 Putzmodi von eingebauten Sensoren gesteuert eingeschaltet. Genau diese Steuerung ist allerdings extrem Gewöhnungsbedürftig. Man muss den Kopf möglichst gerade halten und aufpassen, dass man jeweils den richtigen Winkel einhält. Die unterschiedlichen Geräuschpegel bei den verschiedenen Putzmodi sind zwar recht laut, lassen aber eine Kontrolle der richtigen Haltung zu, da die Frequenzen der einzelnen Modi sich unterscheiden. Gerade wenn man den Oberkiefer am Zahnfleischrand putzt, muss man aufpassen, dass man die Zahnbürste nicht zu weit dreht, da man recht einfach in den Intensivmodus für die Kauflächen kommt und das ist schmerzhaft, zumindest für mich. Ansonsten ist der Modus für den Zahnfleischrand wirklich angenehm, besonders mit dem Sensitiv-Bürstenkopf. Der Intensivmodus für die Kauflächen reinigt diese sehr gründlich und löst auch hartnäckige/klebrige Rückstände. Der 3. Modus für die Zahnseiten konnte mir im Gegensatz zu den anderen keine besondere Wirkung zeigen, funktioniert aber mit einem guten Reinigungsergebnis.
Was ich persönlich als sehr nervig empfinde ist der eingebaute Timer von 2 Minuten. Danach stellt sich die Bürste einfach aus. Gerade am Anfang der Testphase reichen die 2 Minuten definitiv nicht aus und man muss die Bürste dann wieder starten. Das hat mich so genervt, dass ich mittlerweile schneller putze und die zwei Minuten auf Kosten der Gründlichkeit nicht mal mehr ausnutze.
Für mich persönlich ist diese Bürste aufgrund ihres hohen Preises und der oben angeführten Gründe, trotz des guten Putzergebnisses nicht zum Kauf zu empfehlen.

Gute Zahnbürste mit kleinen Schwächen

Von anonym am

Positiv
- sehr gute Reinigungsleistung
- Bürstenköpfe sanft zum Zahnfleisch
- verschiedene Modi zur Auswahl
- kleine, kompakte Ladestation
- Reise-Etui
Negativ
- relativ lange Eingewöhnungszeit
- kein Signal für einen aufgeladenen Akku
Neutral
- Timer alle 30 Sekunden
- automatisches Abschalten nach 2 Minuten
Es werden drei Bürstenköpfe mitgeliefert: zwei für die Intensiv-Reinigung und einer für die sanfte Reinigung der Zähne. Bei beiden Köpfen stimmt die Reinigungsleistung und keiner hat das Zahnfleisch irritiert oder verletzt.
Die Schallzahnbürste besitzt drei verschiedene Putzaktionen (niedrige, mittlere und hohe Geschwindigkeit), die sich mit Hilfe verschiedener Modi einstellen lassen: Im Auto-Modus werden die Putzgeschwindigkeiten automatisch an das Zähneputzen angepasst, je nachdem wie bzw. in welchem Winkel man die Zahnbürste hält.
Im Optimum-Modus vibriert die Zahnbürste permanent in mittlerer Geschwindigkeit und im Deep-Clean-Modus in der höchsten Geschwindigkeit.
Am Anfang fühlte sich die hohe Geschwindigkeit extrem unangenehm an.
Leider gibt es kein Signal für einen aufgeladenen Akku: Ein rotes Lämpchen signalisiert lediglich, dass das Netzteil in der Steckdose steckt.
Für überflüssig halte ich das automatische Abschalten nach 3 min und den Timer, der alle 30 sek signalisiert, dass nun ein anderer Abschnitt geputzt werden sollte.
Fazit: Sehr gute Reinigungsleistung, sodass man kleinere Schwächen gerne verzeihen kann. Also: Empfehlenswerte Zahnbürste!

Gute elektrische Zahnbürste

Von Basito86 am

Die Zahnbürste liegt sehr gut in der Hand, ist weitaus leichter als die Oral-B Triumph 5000 und das Putzergebnis ist gefühlt auch besser. Man hat nach dem Putzen sehr glatte Zähne, was sich einfach sehr gut anfühlt. Sehr angenehm finde ich auch den relativ schmalen Bürstenkopf, dadurch kann man auch gut die hinteren Backenzähne erreichen. Außerdem werden auch die Zahnzwischenräume sehr gut gereinigt. Trotz meines empfindlichen Zahnfleisches habe ich mit der ProClinical A1500 mit dem Bürstenkopf "Intensivreinigung" keine Probleme wie Zahnfleischbluten oder ein unangenehmes Gefühl. Dazu trägt auch die automatische Geschwindigkeitsanpassung bei, die jedoch nur richtig funktioniert, wenn man die Zahnbürste waagerecht zum Boden hält. Dies ist anfangs gewöhnungsbedürftig, aber nach 3-4 Tagen hat man den Dreh raus. Die A1500 ist im Betrieb lauter als andere elektrische Zahnbürsten, jedoch liegt die Lautstärke für mich noch im Rahmen und ist nicht wirklich störend. Ansonsten ist das Gerät ähnlich ausgestattet wie die Oral B mit Putz-Timer (alle 30 Sekunden ein Signal zum wechseln des Kieferquadranten).Der einzige große Nachteil ist für mich die lange Ladezeit von 16h, wobei diese bei der Oral-B Triumph 5000 mit 24h noch länger ist. Außerdem fehlt eine Ladezustandsanzeige, um zu sehen, wie hoch noch die Restkapazität des Akkus ist. Ich kann euch die ProClinical A1500 nur weiterempfehlen! Die Reinigungsleistung und Handhabung ist spitze.

Elmex ProClinical A1500

Von Carinchen1989 am

Mein Fazit:
Man hat nach dem Zähne putzen ein super sauberes Gefühl, wie nach einer Professionellen Zahnreinigung. Die Zähne sind super glatt und man bekommt sogar die Zahnzwischenräume sauber.
Der Atem ist super frisch.
Das Design der Zahnbürste ist wirklich schick, im Gegensatz zu anderen elekrtischen Schallzahnbürsten. Durch ihren Rutschfesten Griff ist ein abrutschen schier unmöglich.
Toll finde ich auch, dass sie die Putzgeschwindigkeit im Mund anpasst, durch die Smart Sensoren. Allerdings dauert es eine Zeit sich daran zu gewöhnen um auch mit der 45Grad
Haltung gut zurecht zukommen.
Die Akkuleistung ist zwar akzeptabel, aber noch ausbaufähig, dennoch deutlich
länger als bei anderen elektrischen Zahnbürsten.
Es ist ein eingebauter 2 Minuten Timer vorhanden. Dies ist sehr hilfreich für Personen, die sonst nicht solange putzen. Ich allerdings putze immer sehr lange Zähne, aber super das es den 2 Minuten Timer gibt.
Also, kurze Zusammenfassung:
Ich würde die Elmex ProClinical A1500 auf jedenfall weiterempfehlen, aber nicht gleich aufgeben wenn es nicht auf Anhieb klappt.

Sehr gewöhnungsbedürftige Schallzahnbürste

Von anonym am

Inhalt, den ich im Rahmen des Tests von trnd geschickt bekommen habe:
1 x Elmex ProClinical A 1500
1 x Ladestation
1 x Reiseetui
1 x Bedienungsanleitung
2 x Bürstenkopf Intensiv-Reinigung
1 x Bürstenkopf Sensitiv
1 x Aronal + Elmex Zahncreme
Infos:
- passt Geschwindigkeit und Putzaktionen automatisch an
- für gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch
- Schallreinigung mit 32.500 Schwingungen pro Minute
- Smart-Sensoren
- Automatische Anpassung
- Manuelle Moduswahl
- LED-Display
- 2 Minuten Timer
- 30 Sekunden Signal
- Polierung
- Zahnzwischenräume
- Reiseetui
- die Kauflächen: Schnelle Putzbewegungen von oben nach unten
- Zahnfleischrand: mittelschnelle Putzbewegungen von innen nach außen
- Zähne: sanfte, seitwärts gerichtete Putzbewegungen
- Intensive Reinigunsbürste: Spiralförmige Borsten tragen zur Beseitigung oberflächlicher Zahnverfärbung bei, konisch zulaufende Borsten an den Außenseiten reinigen gründlich am Zahnfleischrand und innere Borsten beseitigen Plaque von den Zahnoberflächen
- Sensitive Reinigungsbürste: weiche, konisch zulaufende Borsten reinigen sanft am Zahnfleischran und extrafeine innere Borsten reinigen sanft die Zahnoberfläche
Für gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch:
a) Einzigartige Smart-Sensoren
- Diese Zahnbürste ist mit einzigartigen Smart-Sensoren ausgestattet, die die Position des Bürstenkopfes im Mund erkennt. Sie passt ihre Geschwindigkeiten und Reinigungsaktionen automatisch an
- Zähne: Sanfte, seitwärts gerichtete Putzbewegungen
- Zahnfleischrand: Mittelschnelle Putzbewegungen von innen nach außen.
- Kauflächen: schnelle Putzbewegungen von oben nach unten
b) Fortschrittliche Zahnputztechnologie
- 3 verschiedene Putzmodi: nicht nur unterschiedliche Putzgeschwindigkeiten
- Wahl zwischen Auto-Modus und manuellen Modus
- Schallvibrationen reinigen mit bis zu 32.500 Schwingungen pro Minute zur Entfernung von Plaque.
c) Gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch
- Zahnzwischenräume: reinigt gründlich bis tief in die Zahnzwischenräume
- Zähne: optimale Reinigung und Plaque-Entfernung
- Zahnfleisch: fördert die Zahnfleischgesundheit
- Polierung: poliert die Zahnoberfläche
d) Intelligentes Design: abgewinkelter Hals ermöglicht Reinigung an schwer erreichbaren Stellen
- Ergonomischer, rutschfester Griff
- Leichteres Design
- Auswechselbare Bürstenköpfe mit verschieden angeordneten Borsten reinigen in alle Richtungen
- Reisetui
Hersteller:
GABA GmbH
Berner Weg 7
D-79539 Lörrach
GABA Beratungsservice:
0800-8856351
www,elmexproclinical.de
www.elmex.de
Nun zu meinen persönlichen Feststellungen und Anmerkungen:
Ich durfte die Schallzahnbürste im Rahmen eines Testes bei trnd ausprobieren.
Die Negativpunkte, die überwiegen kommen zuerst:
Ich bin überhaupt nicht mit dieser zufrieden. Zum einen ist sie sehr laut, und damit meine ich wirklich sehr laut. Mein Dad meinte gleich, die höre sich ja wie eine Schlagbohrmaschine an ;) Ich fande den Lärm sowas von nervig, ist teilweise so ein hoher Ton wie beim Zahnarzt. Jedenfalls kriegt man da eher ein Traumata davon und möchte das Zahnbürsten so schnell wie möglich rumbekommen. Zum anderen steht sie sehr wackelig in der Ladestation, man denkt jeden Moment sie kippt mit samt der Station um. Auch die Bürstenköpfe, lediglich 2, die man offen! bei der Ladestation hinstecken kann, ist keine gute Lösung. Zum einen müssten es mehrere Steckplätze sein, wenn man mehrere Familienmitglieder hat, zum anderen können diese bei einem empfohlenen 3 monatigen Verbrauch schon sehr einstauben, ist einfach unhygienische finde ich.
Des weiteren wird empfohlen den Akku einmal die Woche 16 Stunden zu laden. Leider weiß man nicht wie lange man tatsächlich muss, da die Kontrollleucht lediglich während des Ladevorgangs an ist, aber nicht ausgeht, sobald dieser vollgeladen ist. Während des Zähneputzens verstellt sich andauernd der Putzmodus, schon wenn ein einzelner Zahn leicht hervorsteht oder nach hinten gerückt ist. Das ist natürlich total nervig. Die eigentlichen Putzmodi sind daher quatsch, weil man nie (wie es ausdrücklich heißt) gerade stehen mit geraden Kopf ist, sondern man neigt sich immer etwas nach vorn um den Sabber bzw. die Zhanpasta ins Becken spucken zu können. Leider wechselt dann wieder der Putzmodus oder es ist ein falscher am Start. Das Display mit der 45 Grad-Winkel-Anzeige ist auch nur in der Theorie gut, weil man in der Praxis nicht so weit hinschielen kann, da das Display völlig an der falschen Stelle angebracht ist. Mir persönlich haben die Zähne (wohlgemerkt nicht das Zahnfleisch, wsonern echt die Zähne) sowas von weh getan noch längere Zeit nach dem Zähneputzen, das hatte ich noch nie im Leben (und ich habe schon mehrere Elektro- und auch Schallzahnbürsten besessen). Was ich auch weniger bemerkt habe, ist die 30 Sekunden-Intervallschaltung, damit man weiß man muss zu einem anderen Quadrant im Zahnraum wechseln. Diese ist so leise gegen das laute Zahnputzgeräusch, dass ich sehr oft länger als nötig an einer Stelle verweilt habe. Was ich auch unschön finde ist, dass die Zahnbürste sich automatisch nach 2 Minuten abschaltet, da man doch selber bestimmen möchte, wie lange man seine Zähne putzt. Gut man muss sie halt dann manuell noch einmal neu anschalten, wenn einem das zu kurz war.
Des weiteren finde ich 159 € als unverbindliche Preisempfehlung doch etwas teuer. Zumal auch die Bürstenköpfe zum Nachkaufen mit ca. 15 € für 3 Stück auch nicht gerade ein Schnäppchen darstellt.
Nun zu den Positivpunkten:
Sie reinigt sehr gut, wobei meine bisherigen Schallzahnbürsten anderer Hersteller genauso gut gereinigt haben.
Das Reiseetui ist sehr löblich, da die Zahnbürste damit gut verstaut ist und gesichert ist, dass kein anderer Gegenstand im Gepäck sie aus Versehen in Betrieb setzen kann.
Fazit: Alles in allem kann ich die Schallzahnbürste leider nicht weiterempfehlen, da diese meiner Meinung nach im Praxistest nicht überzeugend ist.

Gute Zahnbürste mit kleinen Schwächen

Von anonym am

Positiv:
- sehr gute Reinigungsleistung
- Bürstenköpfe sanft zum Zahnfleisch
- verschiedene Modi zur Auswahl
- kleine, kompakte Ladestation
- Reise-Etui
Negativ:
- relativ lange Eingewöhnungszeit
- kein Signal für einen aufgeladenen Akku
Neutral:
- Timer alle 30 Sekunden
- automatisches Abschalten nach 2 Minuten
Im Paket der Schallzahnbürste werden drei Bürstenköpfe mitgeliefert: zwei für die Intensiv-Reinigung und einer für die sanfte Reinigung der Zähne. Ich habe mit beiden Bürstenköpfen gute Erfahrungen gemacht: bei beiden Köpfen stimmt die Reinigungsleistung und keiner hat das Zahnfleisch irritiert oder verletzt.
Ich hatte eigentlich befürchtet, dass man es bei einer solchen Zahnbürste mit einer relativ großen Ladestation zu tun bekommt, doch zum Glück lag ich da falsch. Bei der Größe passt die komplette Zahnbürste in jeden noch so kleinen Spiegelschrank.
Die Schallzahnbürste besitzt drei verschiedene Putzaktionen: Niedrige Geschwindigkeit für die Zahnoberflächen, mittlere Geschwindigkeit für den Zahnfleischrand und hohe Geschwindigkeit für Zahninnenseiten, Zahnzwischenräume und Kauflächen. Diese Putzaktionen lassen sich mit Hilfe verschiedener Modi einstellen: Im Auto-Modus werden die Putzgeschwindigkeiten automatisch an das Zähneputzen angepasst, je nachdem wie bzw. in welchem Winkel man die Zahnbürste hält.
Im Optimum-Modus vibriert die Zahnbürste permanent in mittlerer Geschwindigkeit und im Deep-Clean-Modus in der höchsten Geschwindigkeit.
Ich bin froh, dass sich elmex entschlossen hat, mehrere Modi bereitzustellen. Der Auto-Modus ist zwar eine tolle Sache (wenn man erst mal den Dreh heraus hat), aber ich möchte nicht gänzlich auf eine gleichmäßige Geschwindigkeit verzichten. Mit der Zeit habe ich mir angewöhnt, ein wenig zwischen den Modi hin und her zu schalten: Generell putze ich mit dem Auto-Modus, schalte dann aber öfter mal um auf den Optimum-Modus, um die Zahnansätze noch mal genauer zu putzen. Und alle paar Tage verwende ich den Deep-Clean-Modus separat für die Kauflächen.
Die höchste Geschwindigkeitsstufe fühlte sich die ersten sechs Benutzungen extrem unangenehm auf den Kauflächen an und war ein richtiger Störfaktor. Ich habe vorher mit einer elektrischen Zahnbürste geputzt und im Vergleich dazu bewegt sich der Bürstenkopf der Schallzahnbürste sehr viel schneller, was natürlich erst mal sehr ungewohnt ist und ein unangenehmes Kribbeln verursacht. Der Hersteller verspricht allerdings, dass dieses Gefühl nach einwöchiger Benutzung nachlässt und zum Glück behält er damit Recht. Man sollte diesen Störfaktor jedoch nicht unerwähnt lassen, da er meine anfängliche Euphorie erst mal kräftig ausgebremst hat.
Generell sollte man die Zahnbürste pro Woche bzw. je nach Bedarf (wenn also die Putzbewegungen langsamer werden) 16 Stunden lang aufladen. Blöd nur, dass ein rotes Lämpchen lediglich signalisiert, dass das Netzteil in der Steckdose steckt. Ob die Schallzahnbürste aufgeladen ist oder nicht, wird nicht deutlich; das Licht bleibt immer rot.
Den Timer, der alle 30 Sekunden signalisiert, dass nun ein anderer Abschnitt geputzt werden sollte, halte ich für völlig überflüssig. Ich putze sehr „durcheinander“, wechsle also die Abschnitte so schon ständig, sodass der Timer für mich schlichtweg unnötig ist. Allerdings ist er auch überhaupt nicht störend, sodass ich ihn als „neutral“ eingestuft habe – für den ein oder anderen ist er bestimmt ganz nützlich.
Das automatische Abschalten nach 2 Minuten gefällt mir ebenfalls nicht, da ich meine Zähne gerne länger putze. Aber auch hier ist es bestimmt für manche Leute ganz nützlich und mir macht es nichts aus, die Zahnbürste einfach noch mal anzuschalten.
Alles in allem kann man schon einige kleine Schwächen bei der elmex ProClinical A1500 feststellen. Allerdings funktioniert das Wichtigste – nämlich die Reinigungsleistung – einwandfrei, ohne dabei das Zahnfleisch anzugreifen. Deshalb kann ich die Schallzahnbürste dennoch guten Gewissens weiterempfehlen.

Seite     1   2      >  

Produkterfahrungsbericht schreiben

Bitte beachten Sie dazu › unsere Netiquette.

anonym (oder melden Sie sich hier an)
Mehr Produkte aus den Kategorien
› Produkte
     › Mund & Rachen
          › Zahnbürsten
               › Elektrische Zahnbürsten
                    › Zahnbürsten
     › Wellness
* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.