Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 609 889 902 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

Hersteller/Vertrieb
ratiopharm GmbH
Packung
10 Stück
Verschreibungspflicht
rezeptfrei
PZN
02029462
Indikation

Das Arzneimittel gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die H2-Rezeptorantagonisten genannt werden und die Säuremenge im…

Günstigster Preis
1,75 €
UVP
4,45 €
61% Ersparnis*
Versandkosten
zzgl. Versand: 3,48 €

Sie benötigen ver-
schiedene Produkte?

Der Merkzettel
berechnet den
günstigsten Anbieter für
die Gesamtbestellung.

Hier bestellen
Bei bodfeld-apotheke.de
auf den Merkzettel

Preisvergleich RANITIDIN ratiopharm 75 mg Filmtabletten, 10 ST

Sortieren nach: Einzelpreis | Gesamtpreis
Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • Nachnahme
Grundpreis: 0,18 € / 1 Stk. Daten vom 02.12.16 18:31
Preis kann jetzt höher sein**
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 0,18 € / 1 Stk. Daten vom 02.12.16 22:16
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • Nachnahme
Grundpreis: 0,19 € / 1 Stk. Daten vom 02.12.16 18:46
Preis kann jetzt höher sein**
1,89 €
+ Versand 3,95 €
frei ab 60,00 €
Gesamtpreis 5,84 €
Geprüfter Shop durch BoniCert (www.bonicert.de)
› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • Nachnahme
Grundpreis: 0,19 € / 1 Stk. Daten vom 02.12.16 10:31
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Rechnung
  • Vorkasse
Grundpreis: 0,21 € / 1 Stk. Daten vom 02.12.16 09:31
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
Grundpreis: 0,21 € / 1 Stk. Daten vom 01.12.16 16:46
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Nachnahme
Grundpreis: 0,21 € / 1 Stk. Daten vom 02.12.16 06:17
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Nachnahme
Grundpreis: 0,21 € / 1 Stk. Daten vom 02.12.16 21:46
Preis kann jetzt höher sein**

Apotheken und Shops werden geladen ...
119 weitere Apotheken und Shops anzeigen


Sie benötigen Ihre Produkte noch heute?
Lokale Apotheken in der Nähe finden


Produktinformation zu RANITIDIN ratiopharm 75 mg Filmtabletten, 10 ST

Indikation

  • Das Arzneimittel gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die H2-Rezeptorantagonisten genannt werden und die Säuremenge im Magen verringern.
  • Es wird angewendet
    • zur kurzzeitigen symptomatischen Behandlung von Sodbrennen.
  • Wenn Sie sich nach 14 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Kontraindikation

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie allergisch gegen Ranitidin oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
    • Es darf Kindern unter 16 Jahren nicht gegeben werden.

Dosierung

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie hier beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis ist
    • Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene
      • Einzeldosis: 1 Filmtablette (entsprechend 75 mg Ranitidin) beim Auftreten von Beschwerden, tagsüber oder nachts
      • Tagesgesamtdosis: Höchstens 2 Filmtabletten (entsprechend 150 mg Ranitidin) in 24 Stunden
    • Kinder unter 16 Jahren
      • Die Anwendung bei Kindern unter 16 Jahren wird nicht empfohlen.
  • Nehmen Sie das Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht länger als 14 Tage ein.
  • Wenn sich Ihre Beschwerden verschlechtern oder nach 14 Tagen nicht gebessert haben, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.
  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Bei beabsichtigter oder versehentlicher Überdosierung müssen Sie umgehend Ihren Arzt aufsuchen. Dieser wird eine angepasste, unterstützende Behandlung für Ihre Beschwerden durchführen.
  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
  • Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Patientenhinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen:
      • falls Sie irgendwann einmal ein Magen- oder Darmgeschwür hatten.
      • falls Sie im Zusammenhang mit bestehenden Magenbeschwerden ungewollt an Gewicht verlieren.
      • falls Sie Nieren- oder Leberprobleme oder irgendeine andere Erkrankung haben, die eine regelmäßige ärztliche Untersuchung erforderlich macht.
      • falls Sie an irgendeiner anderen Erkrankung leiden oder andere Arzneimittel einnehmen, die Ihnen Ihr Arzt verordnet hat oder die Sie sich selbst gekauft haben.
      • falls Sie Schmerzmittel wie z. B. nicht-steroidale Antirheumatika (z. B. Ibuprofen, Acetylsalicylsäure) einnehmen, besonders wenn Sie älter sind, sollten Sie sich vor der Einnahme des Arzneimittel an Ihren Arzt wenden.
      • falls Sie in der Vergangenheit einmal eine Porphyrie hatten (eine schwere Erkrankung, die mit Beschwerden wie starken Magenschmerzen, geistiger Verwirrtheit und Muskelschwäche einhergeht). Möglicherweise entscheidet Ihr Arzt, dass dieses Arzneimittel nicht für Sie geeignet ist.
      • falls Sie älter sind oder eine chronische Lungenerkrankung, Diabetes oder Probleme mit Ihrem Immunsystem haben, kann bei Ihnen das Risiko erhöht sein, eine ambulant (außerhalb des Krankenhauses) erworbene Lungenentzündung zu bekommen.
    • Die Behandlung mit diesem Arzneimittel kann Beschwerden im Zusammenhang mit schwerwiegenden Erkrankungen wie z. B. Magenkrebs verschleiern und dadurch dazu führen, dass diese Erkrankungen später erkannt werden. Daher ist es wichtig, dass Ihr Arzt vor Beginn der Behandlung sichergestellt hat, dass Sie kein bösartiges Magengeschwür haben. Dies gilt insbesondere bei Patienten mittleren oder höheren Alters, bei denen vor kurzem Magenprobleme aufgetreten sind oder bei denen sich bestehende Magenprobleme verändert haben.
  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Es wurden keine Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit oder die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen berichtet.

Schwangerschaft

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Schwangerschaft
    • Sie sollten das Arzneimittel während der Schwangerschaft nicht ohne Befragen Ihres Arztes einnehmen.
  • Stillzeit
    • Der Wirkstoff geht in die Muttermilch über. Sie sollten während der Einnahme nicht stillen, da dies bei Ihrem Kind zu Störungen der Magensäurefreisetzung führen könnte.

Einnahme Art und Weise

  • Filmtabletten zum Einnehmen.
  • Bitte nehmen Sie die Filmtabletten mit ausreichend Flüssigkeit (z. B. einem Glas Wasser) ein.

Wechselwirkungen

  • Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
    • Dies gilt insbesondere für die folgenden Arzneimittel:
      • Antikoagulanzien vom Cumarintyp (z. B. Phenprocoumon oder Warfarin zur Blutverdünnung)
      • Procainamid und N-Acetylprocainamid (Arzneimittel zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen)
      • Triazolam, Midazolam (stimmungsaufhellende Arzneimittel)
      • Glipizid (Arzneimittel zur Behandlung von Diabetes)
      • Ketoconazol (Arzneimittel zur Behandlung von Pilzinfektionen)
      • Atazanavir, Delavirdin (Arzneimittel zur Behandlung von HIV-Infektionen)
      • Gefitinib (Arzneimittel zur Behandlung des Lungenkarzinoms)
    • Sie sollten Arzneimittel, die den Säuregehalt des Magens verringern (z. B. Antazida, Sucralfat), immer 2 Stunden nach diesem Arzneimittel einnehmen, um eine Wirkungseinschränkung des Arzneimittels zu verhindern.
  • Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol
    • Dieses Arzneimittel kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden.
    • Die Einnahme des Arzneimittel kann die Wirkung von Alkohol verstärken.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe

75 mg

Cellulose, mikrokristallin
Hilfstoff
Croscarmellose, Natriumsalz
Hilfstoff
Eisen (III) oxid
Hilfstoff
Hypromellose
Hilfstoff
Magnesium stearat
Hilfstoff
Rizinusöl, nativ
Hilfstoff
Silicium dioxid, hochdispers
Hilfstoff
Talkum
Hilfstoff
Titan dioxid
Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu RANITIDIN ratiopharm 75 mg Filmtabletten, 10 ST

Es sind noch keine Erfahrungsberichte vorhanden.
Helfen Sie anderen Nutzern und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht!

Produkterfahrungsbericht schreiben

Bitte beachten Sie dazu › unsere Netiquette.

anonym (oder melden Sie sich hier an)
Mehr Produkte aus den Kategorien
› Baby & Familie
     › Mutter & Kind
          › Kinderwunsch & Schwangerschaft
               › Sodbrennen
› Produkte
     › Magen, Darm & Verdauung
          › Entsäuerung
          › Sodbrennen
* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.