Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Di-Do von 10-15 Uhr

nach oben

Nächtliche Hustenanfälle erfolgreich lindern

Husten nachts: Nächtliche Hustenanfälle erfolgreich lindern
Sie, Ihr Partner oder Ihr Kind werden von einem nicht enden wollenden Hustenreiz am Schlafen gehindert und leiden darunter?
Hinzu kommen Augenblicke der Panik, die vor allem durch die Tatsache ausgelöst werden, dass ein Ende nicht in Sicht zu sein scheint. Entsprechend versteht sich dieser Beitrag als kleiner Ratgeber, der Ihnen effektive Sofortmaßnahmen für den Notfall an die Hand gibt.

Potentielle Ursachen und Auslöser von nächtlichem Reizhusten

Eine erfolgreiche Therapie beginnt häufig mit einer Kenntnis des Krankheitsbildes, das für die jeweilige Symptomatik verantwortlich ist. Bronchitis, Asthma oder Grippe: Das sind nur einige der potentiellen Verursacher, die für die nächtlichen Atembeschwerden infrage kommen. Sitzt der Husten tiefer, so kann auch die Lunge betroffen sein. In allen genannten Fällen hilft nur eine eindeutige ärztliche Diagnose, gefolgt von gezielten therapeutischen Maßnahmen. Warten Sie mit dem Arztbesuch zu lange, so gehen Sie das Risiko einer Verschleppung ein, die sich beispielsweise in einer langwierigen Lungenentzündung oder einer chronischen Bronchitis niederschlagen kann. In diesen Fällen ist es schwer, eine rasche und dauerhafte Linderung und letztendlich auch Behebung der nächtlichen Atemnot herbeizuführen.

Erfolgreich bei Reizhusten angewendete Hausrezepte

Hausmittel Husten nachts

Gereizte Schleimhäute brauchen so viel Feuchtigkeit wie möglich. Entsprechend ist kein Mittel so hilfreich wie eine erhöhte Flüssigkeitsaufnahme. Handelt es sich dabei auch noch um heiße Kräutertees, die sich aufgrund ihrer gesundheitsfördernden Eigenschaften auszeichnen, so erzielen Sie mit dem Trio Feuchtigkeit, Wärme und heilsame Wirkstoffe rasche Ergebnisse. In diesem Zusammenhang besonders empfehlenswert ist Salbeitee. Desinfizierend, schmerzstillend, entzündungshemmend und beruhigend: Das sind nur einige der Attribute, die diese Pflanze zu einem optimalen natürlichen Mittel gegen Hustenreiz machen. Als Alternative bietet sich Malventee an, der gleichermaßen aufgrund einer Fülle an positiven Eigenschaften punktet.

Spezielle Maßnahmen bei kleinen Patientinnen und Patienten

behandlung husten nachts bei kindern

Da Kinder besonders schmerzempfindlich sind, ist im Falle von Reizhusten schnelles Handeln gefragt. Bei einem akuten Hustenanfall sollten Sie sich mit Ihrem Kind in die Badewanne setzen. Der aufsteigende Wasserdampf schafft schnell Erleichterung. Für kleine Patienten gilt ebenso wie für Erwachsene: eine hohe Aufnahme von Flüssigkeit lindert die Beschwerden. Empfehlenswert sind hier neben Wasser und Tee verdünnte Fruchtsäfte. Auch Lakritztee wird aufgrund seiner schleimlösenden und entzündungshemmenden Wirkstoffe als Erste-Hilfe-Maßnahme bei nächtlichen Hustenanfällen empfohlen. Zusammen mit einem Teelöffel Honig ist er besonders wohltuend bei trockenem Husten und Halsschmerzen. Eine Alternative bzw. empfehlenswerte Ergänzung ist Sirup mit Spitzwegerich.

Die optimale Schlafumgebung als beste Prävention

Möchten Sie also auf Nummer sicher gehen, so sorgen Sie dafür, eventuelle Verstärker oder Auslöser Ihrer Hustenanfälle aus dem Schlafzimmer zu entfernen. Ein gründlicher Hausputz ist hier ein absolutes Muss. Dies trifft auch auf Matratze, Kissen und Decken zu. Diese sollten regelmäßig ausgeschlagen und gelüftet werden, um Staub und potentiellen Schädlingen wie Milben keine Chance zu bieten. Da Rauch die Atemwege zusätzlich reizt, sollten Sie Zigaretten aus Ihrem Schlafzimmer und idealerweise auch aus Ihrem Leben verbannen. Stattdessen gilt es, mit ätherischen Ölen und Kräutern wie Thymian, Rosmarin, Kiefer oder Eukalyptus heilsamen Wohlgeruch zu verbreiten.

Ratschläge für den akuten Fall und langfristige Prävention

Prävention Husten nachts

Da Heizungsluft Hustenreiz noch verstärken kann, sollten Sie niemals in zu warmen Räumen schlafen. 16 -18 Grad gelten hier als optimaler Richtwert. Dabei sollten Sie bzw. die erkrankte Person grundsätzlich nur mit hochgelagertem Kopf schlafen. Auf diese Weise fällt das Atmen selbst bei typischen Erkältungssymptomen wie Husten, Schnupfen und Halsschmerzen leichter. Um Ihre bereits übermäßig beanspruchten Schleimhäute zu schonen, sollten Sie auf Süßigkeiten, Alkohol und Zigaretten verzichten. Auf lange Sicht empfiehlt sich die Umstellung auf eine gesunde Lebensweise. Dazu zählt auch eine Gewichtsabnahme, sollten Sie unter Fettleibigkeit leiden. Auf diese Weise reduzieren Sie die Wahrscheinlichkeit, unter Sodbrennen zu leiden und schalten damit einen der auf Hustenreiz verstärkend wirkenden Faktoren aus.

Häufige Fragen zum Thema nächtlicher Husten

Auf den ersten Blick scheint die Frage berechtigt zu sein, warum sich trockener Reizhusten im geschlossenen Raum zu verschlimmern scheint. Dieses Phänomen ist jedoch schnell nachvollziehbar, wenn man bedenkt, dass die in der Regel trockene Raumluft eine zusätzliche Belastung für die bereits angegriffenen Schleimhäute darstellt. Zudem fehlt es gerade in der Nacht häufig an der notwendigen Frischluftzufuhr und selbst bei Menschen, die unter keiner Allergie leiden, können Staub oder andere feine Partikel in der Luft schnell für Atembeschwerden und Hustenreiz sorgen. Regelmäßiges Lüften, ein abendlicher Spaziergang vor dem Zubettgehen und die Erhöhung der Raumluft mithilfe von Luftbefeuchtern können hier wirkungsvolle Gegenmaßnahmen sein.
Dass die ohnehin trockenen und gereizten Schleimhäute eine leichte Angriffsfläche für Viren und Bakterien bieten, ist nachvollziehbar. Entsprechend kann sich der Zustand noch verschlimmern, wenn keine der hier vorgeschlagenen Maßnahmen zur Befeuchtung der Schleimhäute eingeleitet wird. Ein Reflux von Magensäure in die Speiseröhre kann ebenfalls ein Grund für den nächtlichen Hustenreiz sein, da diese eine zusätzliche Belastung für die bereits überempfindlichen Schleimhäute darstellt. Zu vermeiden sind hier neben einer horizontalen Schlafposition auch zu reichhaltige und schwere Mahlzeiten vor dem Zubettgehen. Schlechte, mit Schadstoffen belastete Luft gilt als weiterer potentieller Auslöser für trockenen Husten, der schnell einen chronischen Verlauf nehmen kann.

Artikel empfehlen:

Bestseller Husten nachts

› mehr