Wir verwenden Cookies,

um Ihnen den optimalen Service zu bieten und durch Analysen unsere Webseiten zu verbessern. Wir verwenden zudem Cookies von Drittanbietern für Analyse und Marketing, wenn Sie uns mit Klick auf „OK“ Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Information hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte beachten Sie, dass technisch notwendige Cookies gesetzt werden müssen, um die Webseite zu betreiben.

Cookie-Einstellungen
Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Di-Do von 10-15 Uhr

nach oben

Kieselerde: Alles, was Sie darüber wissen sollten

kieselerde als heilmittel
Kieselerde wird von der Nahrungsergänzungsmittelindustrie als "Wunderwaffe" deklariert, und erfreut sich in den letzten Jahren steigender Popularität.
Ob zur Kräftigung der Nägel, als Schönheitspflege für die Haut oder zur Stärkung der Knochen, die Anwendungsbereiche dieser Heilerde scheinen geradezu universell. Und sogar auf das Bindegewebe soll die Erde positive Effekte erzielen können. Doch wo genau liegt ihr Geheimnis, was sind ihre Inhaltsstoffe und vor allem, ist sie tatsächlich gut für unsere Gesundheit? Über diese und viele weitere Fragen rund um das Thema "Kieselerde" wird Sie der folgende Artikel aufklären.

Was ist Kieselerde und woraus besteht sie?

Als Kieselerde bezeichnet man eine spezielle Art der natürlichen Heilerde, welche aus fossilen Kieselalgen gewonnen wird. Ihr Hauptbestandteil ist die sogenannte Kieselsäure, welche wiederum das Spurenelement Silicium enthält. Auf Lateinisch "Silicea terra" genannt, gilt Silizium als wichtige Bausubstanz für Haut, Nägel und Haaren. Silizium kommt im menschlichen Körper vor allem in Knochen, Zahnschmelz und Bindegewebe vor.  

Da der menschliche Körper nicht in der Lage ist selbst Silizium zu produzieren, kommt die Frage auf, wie man trotzdem seinen täglichen Bedarf decken kann. Hierbei kommt der Ernährung eine wichtige Rolle zu. Auch hier gilt, wer regelmäßig zu Obst und Gemüse greift, ist auf der sicheren Seite!
Nahrungsergänzungsmittel nutzen

In pflanzlichen Lebensmitteln wie Gerste, Hirse oder Hafer steckt besonders viel von dem natürlichen Spurenelement. Vor allem aber Bananenliebhaber dürfen sich freuen, denn Bananen weisen von allen Obstsorten den höchsten Siliziumgehalt auf. Eine unausgewogene Ernährung hingegen kann schnell zu Mangelerscheinungen von Mineralien und Spurenelementen führen.

Zudem haben wissenschaftliche Studien erwiesen, dass sich mit fortschreitendem Alter der Siliziumgehalt des Körpers ebenfalls verringert. Diesem schleichenden Prozess, welcher bereits im Jugendalter einsetzt, kann mit entsprechenden Nahrungsergänzungsmitteln entgegengewirkt werden. Zu erwähnen ist noch, dass Silizium das zweithäufigste Element der Erde ist, geschlagen nur von Sauerstoff. In der Natur kommt es jedoch nie in freier Form, sondern stets an Sauerstoff gebunden, vor.

Vorkommen

  • Gerste, Hirse und Hafer
  • Bananen
  • Nahrungsergänzungsmittel als Kapseln
  • Gel und Creme

Wirkung

  • stärkt Haare und Nägel
  • regeneriert die Haut
  • lindert Hautentzündungen
  • Hilft bei Arthrose und Knochenschwund

Wie wirkt Kieselerde?

Wie zuvor erwähnt, besitzt die Kieselerde ein großes Reservoir an optischen und gesundheitlichen Effekten auf unseren Organismus.

Die positive Wirkung von Kieselerde wird traditionell bei folgenden Symptomen zugesagt:

  • Förderung der Knochenbildung
  • Probleme mit dem Haarwuchs
  • für die Förderung des Nagelwachstums
  • für das Wachstum von Zähnen
  • Störungen bei der Wundheilungen
  • Ekzeme und Ausschläge
  • Juckreiz
  • Sonnenbrand
  • Verbrennungen
  • bei kleinen Wunden
  • bei Bindegewebsschwäche
  • Akne

Ob als orale Einnahme durch Kapseln mit Kieselerde oder als äußere Anwendung der  Heilerde als Gels, fest steht, die Kieselerde wirkt sich positiv auf das menschliche Wohlbefinden aus.

So hat eine wissenschaftliche Studie, durchgeführt vom dermatologischen Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf im Jahre 2006, die Wirkung von Kieselsäure untermauert. Dazu nahmen 55 Frauen über einem Zeitraum von sechs Monaten täglich Kieselerde zu sich. Das Resultat war eindeutig: Die Haarstruktur der Frauen wirkte nicht nur deutlich voluminöser, es konnte auch eine Zunahme der Haarstärke um 13 Prozent festgestellt werden. Eine mögliche Erklärung für das überzeugende Resultat dieser Kur könnte sein, dass sich die Kieselerde mit Wasser verbindet, dadurch eine chemische Reaktion ausgelöst wird, die wiederum die Haare mit essentiellen Mineralien und Nährstoffen versorgt.
muskel und gelenkschmerzen verhindern durch kieselerde

Ein weiterer Grund ist, dass jene Eiweißverbindungen, die sich gut auf die Stabilität der Haare auswirkt, durch die Kieselsäure bzw. das darin enthaltene Silizium, gestärkt werden. Doch glänzendes kräftiges Haar ist nur einer von vielen Vorteilen, die die Einnahme von Kieselerdkapseln für unseren Organismus mit sich bringt. Auch Ekzemen, brüchigen Nägel oder trockener Haut kann die Heilerde entgegenwirken.

Als Gel angewendet, unterstützt die Erde den Regenerationsprozess unserer Haut bei kleineren Wunden oder Sonnenbränden und hat gleichzeitig einen kühlenden Effekt. Auch bei juckender Kopfhaut und anderen Hautentzündungen führt das Auftragen des Gels zur Symptomlinderung und ist daher zu empfehlen. Eine Vielzahl an Personen weiß zudem von einer deutlichen Verbesserung ihres deutlichen Verbesserung ihres Hautbildes, bis hin zur Linderung ihrer Akne, zu berichten. Auch bei anderen Krankheitsbildern wie Arthrose, Knochenschwund oder Bindegewebsschwäche, kann eine Kur hilfreich sein.

Ergebnisse wissenschaftlicher Studien:

hautpflege mit kieselerde

Da es im deutschsprachigen Raum an entsprechenden wissenschaftlichen Studien mangelt, lohnt sich hierzu der Blick ins Ausland. Vor allem Finnland nimmt auf diesem Gebiet eine Vorreiterrolle ein. In Helsinki zum Beispiel führte das "Department of Dermatology" mit 50 Probanden, welche unter brüchigen Nägeln, trockenem Haar und spröder Haut litten eine neunzig tägige Studie durch. Dabei wurde die Kieselerde zwei Mal täglich konsumiert bzw. auf die Haut aufgetragen. Drei der fünfzig Probanden brachen das Experiment frühzeitig ab, da sie eine Austrocknung ihrer Haut bemerkten. Die restlichen 47 hingegen waren vom Ergebnis positiv überrascht. Der Vorher-Nachher-Vergleich zeigte eine eindeutige Verbesserung des Hautbildes. Die Poren schienen sich verkleinert zu haben und die Falten wurden gestrafft. Man kann also durchaus von einem Anti-Aging-Effekt sprechen. Auch Nägel und Haare wiesen nach den neunzig Tagen eine erhöhte Widerstandsfähigkeit auf.

Dasselbe Department führte eine weitere Studie durch, die dieses Mal die Auswirkungen auf die Haut bei dualer Behandlung forcierte. Ebenso wurden bei zehn Probanden simultan die Effekte der Heilerde bei Gelenkschmerzen untersucht. Dazu wurden über einen Zeitraum von drei Monaten Tabletten oral eingenommen und gleichzeitig das Gel auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Auch in diesem Fall kam es zu einer signifikanten Verbesserung der Hautbeschwerden. Was jedoch noch überraschender war, ist die Tatsache, dass auch ein deutlicher Rückgang der Gelenkschmerzen von bis zu 50 % erreicht wurde.

gesunde ernährung
Die dritte Studie die in diesem Zusammenhang erwähnenswert ist, wurde ebenfalls in Finnland erhoben. Untersuchungsgegenstand war diesmal der Heilungseffekt von Kieselerde bei Akne. Dazu wurde 15 Teilnehmern die Heilerde in Form von Kautabletten verabreicht. Weitere 15 Teilnehmer wurden hingegen mit einem Placebo-Produkt behandelt. Der Ist-Zustand der Haut wurde vor Beginn der Untersuchungen präzise dokumentiert, um einen optimalen Vergleich nach Ablauf der Frist gewährleisten zu können. Während die Gruppe, welche mit dem Placebo-Produkt behandelt wurde, keine positiven Resultate erzielen konnte, erfreute sich die andere Gruppe an einer deutlichen Verbesserung des Hautbildes. Anschließend wurde der Zeitraum der Untersuchungen auf drei Monate ausgedehnt. Nach Ablauf der Zeit trat bei einigen der Patienten sogar eine komplette Heilung der Akne ein.

Alle Produkte, die Kieselerde beinhalten, können Sie in Apotheken und Versandapotheken günstig kaufen.

Alternativen zur Kieselerde


Wer Kieselerde nicht vertragen kann, kann dennoch etwas für schönere Haut, festere Nägel und kräftigere Haare machen. Statt zu Kieselerde zu greifen kann man siliziumhaltige Lebensmittel  zu dem Speiseplan aufnehmen und auf seine Ernährung achten.

Zu den siliziumreichen Lebensmitteln gehören:
  • Kartoffeln
  • Hirse und Weizen
  • Petersilie
  • Blumenkohl
  • Erdbeeren, Weintrauben und Birnen
  • Spinat
  • Erbsen
  • Paprika

Für schöne Haut, festere Nägel und kräftigere Haare sind der Ernährung besonders wichtig Biotin, Calcium, Folsäure und Zink, die Sie zum Beispiel in Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten, Nüssen oder Eiern finden.

Auch homöpatische Produkte wie und Schüster Salze wie Biochemie Pflueger Salz Nr 11 SILICEA D12 beinhalten Silizum. DHU Silicea Pentarkan für das Bindegewebe oder COLDCREME NR 11 SILICEA werden dieselben positiven Wirkungen auf den menschlichen Körper nachgesagt wie der Kieselerde. Die Schüssler Salze und homöpatische Produkte mit Silicium werden bevorzugt bei Haarausfall und Wachstumsstörungen der Nägel, bei übermäßigem Schwitzen und Kräftigung des Bindegewebes eingesetzt.

Häufige Fragen zum Thema Kieselerde

Der Konsum von Kieselerde kann mittels Kapseln, Kautabletten oder Pulver erfolgen. Bei Kapseln und Tabletten sollte man unbedingt die vom Hersteller empfohlene Verzehrmenge einhalten. Wer jedoch eine Aversion gegenüber dem Schlucken von Tabletten hat, kann auch zum Pulver greifen. Dieses bietet den Vorteil eines größeren Spielraumes hinsichtlich der Dosierung. Durch das Einrühren in das tägliche Frühstücksmüsli oder durch Auflösen im Smoothie stellt das Pulver eine unkomplizierte Möglichkeit der Aufnahme dar.

Bei der Behandlung von Akne/ Pickel hat das Pulver einen entscheidenden Vorteil, da es simultan oral und durch Auftragen einer Maske eingesetzt werden kann. Dermatologen empfehlen die Anwendung von Kieselerdeprodukten in Form einer dreimonatigen Kur, um optimale Ergebnisse erzielen zu können. Von einer das ganze Jahr über durchgängigen Einnahme wird strikt abgeraten!
Nachhaltige negative Effekte auf den menschlichen Körper durch den Konsum von Kieselerdeprodukten konnten bislang nicht nachgewiesen werden. Dennoch macht wohl auch in diesem Zusammenhang die Dosis das Gift. Kritiker des Nahrungsergänzungsmittels behaupten sogar eine Anwendung der Heilerde könne die Nieren schädigen. Befürworter hingegen kontern mit dem Argument, dass das Spurenelement Silicium nahezu in jeder Körperzelle vorhanden ist und somit eine externe Zufuhr nicht schädlich sein kann. In einem Punkt sind sich aber beide Parteien einig: Eine Überdosierung über einen längeren Zeitraum hinweg kann sehr wohl ernsthafte Konsequenzen nach sich ziehen. So sind bei einem Missbrauch der Präparate die Bildung von Harn- und Nierensteinen, sowie Beeinträchtigungen der Atemwege möglich. Zudem kann eine Person, wie bei allen Lebensmitteln, eine allergische Reaktion auf die Kieselerde zeigen.
Auch schwangeren Frauen wird vom Konsum des Nahrungsergänzungsmittels abgeraten, da es noch keine wissenschaftlichen Studien dazu gibt, wie sich die Einnahme auf die Gesundheit des ungeborenen Kindes auswirkt. Beim Kauf ist zudem darauf zu achten, dass man auf ein Produkt mit hoher Qualität, wie es zum Beispiel die Firma Abtei bietet, zurückgreift. Zu vermeiden sind hingegen Mischprodukte bestehend aus vielen verschiedenen Gesteinsarten. Hält man sich jedoch an die Vorgaben, ist ein Konsum der Heilerde bedenkenlos, wie eine Studie, durchgeführt vom Rayne Institut in London, bestätigte.

Das Fazit

Obwohl nicht ganz unumstritten, schwören heutzutage viele Kunden auf die Wirkung der Heilerde ihre Hilfe für ein vitales Erscheinungsbild. Vor allem die Ergänzung durch Produkte mit Biotin auch als Vitamin H bekannt, soll den positiven Effekt potenzieren. Mittlerweile gibt es diverse Produkte der natürlichen Heilerde auf dem Markt. Die Kritiker hingegen bezeichnen eine zusätzliche Einnahme an Silizium als überflüssig, da eine gesunde Ernährung den täglichen Bedarf ohnehin abdecken würde.

Fest steht, dass der Siliciumgehalt mit steigendem Alter sukzessive abnimmt. In diesem Fall macht es durchaus Sinn Kieselerde zu supplementieren, um möglichen Mangelerscheinungen präventiv entgegenzuwirken. Außerdem wird Kieselerde in manchen Arzneimitteln und auch in der Kosmetik verwendet. Heilerde wird in der Naturosmetik verwendet, da sie das Bindegewebe stärken und Juckreiz stillen kann. Aber auch Menschen, die unter Akne leiden, können durch kontinuierliches Auftragen einen großen Nutzen aus der Heilerde ziehen, z.B. mit Luvos-Heilerde-Produkten. Die Luvos-Heilerde Anti Pickel Maske sowie die Luvos-Heilerde 2 hautfein sind für die äußere Anwendung bei Hautproblemen gedacht. 
Wie im oberen Teil des Artikels bereits erwähnt wurde, ist es ratsam sich dabei an die empfohlene Verzehrmenge zu halten, um keine unnötigen Gesundheitsrisiken hervorzurufen. Die zeitlich limitierte Anwendung in korrekten Dosen kann aber ohne weiteres empfohlen werden.

Artikel empfehlen: