Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

Hersteller/ Vertriebe
Wirkstoffe
Preis
Preis max. (€):  
Kundenbewertungen

Heuschnupfen

Sortierung:
Ansicht:
Zur Kompaktansicht wechseln Zur Listenansicht wechseln Zur Gallerieansicht wechseln
Cetirizin-ADGC, 100 ST, Ksk-Pharma Vertriebs AG
ab  6,64 €
52% Ersparnis
Ksk-Pharma Vertriebs AG
100 Stück
Grundpreis: 0,07 € / 1 Stk.
Cetirizin Hexal bei Allergien, 100 ST, HEXAL AG
ab  7,28 €
77% Ersparnis
HEXAL AG
5 von 5 Sternen (bei 2 Bewertungen)
100 Stück
Grundpreis: 0,07 € / 1 Stk.
Cetirizin-ratiopharm bei Allergien 10 mg Filmtabl., 100 ST, ratiopharm GmbH
ratiopharm GmbH
100 Stück
Grundpreis: 0,07 € / 1 Stk.
Vividrin iso EDO antiallergische Augentropfen, 20X0.5 ML, Dr. Gerhard Mann
ab  3,00 €
56% Ersparnis
Dr. Gerhard Mann
20 × 0.5 Milliliter
Grundpreis: 30,00 € / 100 ml
Vividrin akut Azelastin antiallergische Augentropf, 6 ML, Dr. Gerhard Mann
Dr. Gerhard Mann
6 Milliliter
Grundpreis: 97,17 € / 100 ml
Heuschnupfenmittel DHU, 100 ST, Dhu-Arzneimittel GmbH & Co. KG
ab  8,60 €
48% Ersparnis
Dhu-Arzneimittel GmbH & Co. KG
100 Stück
Grundpreis: 0,09 € / 1 Stk.
Vividrin akut Azelastin Nasenspr.gg. Heuschnupfen, 5 ML, Dr. Gerhard Mann
Dr. Gerhard Mann
5 Milliliter
Grundpreis: 79,60 € / 100 ml
ZYRTEC, 100 ST, UCB Pharma GmbH
ab  46,17 €
35% Ersparnis
UCB Pharma GmbH
100 Stück
Grundpreis: 0,46 € / 1 Stk.
Cromo-ratiopharm Kombipackung, 1 P, ratiopharm GmbH
ab  3,16 €
74% Ersparnis
ratiopharm GmbH
1 Packung
Grundpreis: 3,16 € / 1 Pckg.
Cetirizin 10 - 1 A Pharma, 100 ST, 1 A Pharma GmbH
ab  8,87 €
60% Ersparnis
1 A Pharma GmbH
100 Stück
Grundpreis: 0,09 € / 1 Stk.
Livocab direkt, 5 ML, Johnson & Johnson GmbH (Otc)
ab  4,45 €
51% Ersparnis
Johnson & Johnson GmbH (Otc)
4 von 5 Sternen (bei 1 Bewertungen)
5 Milliliter
Grundpreis: 89,00 € / 100 ml
Klosterfrau Allergin, 30 ML, MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH
ab  5,96 €
49% Ersparnis
MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH
30 Milliliter
Grundpreis: 19,87 € / 100 ml
Allergodil akut Nasenspray, 5 ML, Meda Pharma GmbH & Co. KG
ab  3,63 €
57% Ersparnis
Meda Pharma GmbH & Co. KG
5 Milliliter
Grundpreis: 72,60 € / 100 ml
CROMOHEXAL, 1 P, HEXAL AG
ab  6,51 €
46% Ersparnis
HEXAL AG
5 von 5 Sternen (bei 2 Bewertungen)
1 Packung
Grundpreis: 6,51 € / 1 Pckg.
LIVOCAB direkt Augentropfen, 3 ML, Johnson&Johns. GmbH Otc
7,49 €
35% Ersparnis
Johnson&Johns. GmbH Otc
3 Milliliter
Grundpreis: 249,67 € / 100 ml
LIVOCAB direkt Kombi 3 ml Augentr.+5 ml Nasenspray, 1 P, Johnson&Johns. GmbH Otc
Johnson&Johns. GmbH Otc
5 von 5 Sternen (bei 1 Bewertungen)
1 Packung
Grundpreis: 12,46 € / 1 Pckg.

Medikamente und Produkte bei Heuschnupfen

Heuschnupfen selbst ist nicht heilbar, aber seine lästigen Symptome lassen sich mit den geeigneten Mitteln lindern und oftmals auch zum Verschwinden bringen. Sie wirken auf sehr unterschiedliche Weise und auch nicht gleichermaßen schnell. Ob Augentropfen und Nasenspray mit Sofortwirkung oder zur Langzeitanwendung, Antihistaminika zum Einnehmen oder ein Kortison zum Einsprühen in die Nase – lesen Sie, was für Sie die richtige Medizin ist. Damit kommen Sie gut durch den Tag, auch wenn die Pollen fliegen.

Symptome

Gereizte oder entzündete Augen, eine verstopfte oder laufende Nase sowie Juckreiz sind typische Symptome für Heuschnupfen. Die allergische Reaktion auf Pollen belastet den gesamten Körper und macht häufig auch müde.

Präparate für Pollenallergiker

Allergische Reaktionen sind in vielen Fällen gut lokal zu behandeln, also durch örtlich wirkende Medikamente wie Nasensprays oder Augentropfen. Für Patienten mit umfassendem oder lang anhaltendem Beschwerdebild oder stark ausgeprägter Symptomatik gibt es auch Medikamente zum Einnehmen.

Augentropfen und Nasensprays mit vorbeugender Wirkung

Mittel, die Cromoglicinsäure enthalten (Vividrin, Cromo Hexal), reduzieren die Reizschwelle für das Auslösen einer allergischen Reaktion, sofern sie bei ersten Anzeichen eingesetzt und mehrmals täglich appliziert werden. Sie eignen sich bei leichten bis mittelschweren Beschwerden und zur vorbeugenden oder langfristigen Anwendung. Augentropfen in Einzeldosen (Vividrin EDO) sind vorzuziehen gegenüber solchen in der Flasche, denn durch die steril abgefüllten Kleinmengen entfällt die Zugabe eines Konservierungsmittels, auf das die Augen oftmals sehr empfindlich reagieren.

Augentropfen und Nasentropfen mit sofortiger Wirkung

Antiallergische Präparate zum Einbringen in Augen oder Nase mit Wirkstoffen wie Azelastin (Vividrin akut) oder Levocabastin (Livocab direkt) wirken kurz nach der Anwendung und lindern Juckreiz, Rötung und Schwellung der Schleimhaut. Die Sofortwirkung macht eine Anwendung im Bedarfsfall möglich.

Medikamente zum Einnehmen

Rezeptfreie Antihistaminika zum Einnehmen in Form von Tabletten, Tropfen oder Saft enthalten Cetirizin (Cetirzin Hexal) oder Loratadin (Lorano akut) als Wirkstoffe und reduzieren die Beschwerden der Pollenallergie von innen. Die Wirkung tritt zeitnah nach der Einnahme ein und dabei werden auch weitere Symptome wie Rötung und Juckreiz auf der Haut oder Rachenschleimhaut gelindert. Das Angebot unterschiedlicher Darreichungsformen ermöglicht die Verabreichung von Cetirizin für eine kurzzeitige Anwendung bereits für Kinder ab 2 Jahren.

Hyposensibilisierung

In Fällen, in denen die Patienten besonders schwer betroffen sind und stark unter Pollenflug leiden, kann vom Arzt eine Hyposensibilisierung durchgeführt werden. Bei dieser Therapie werden dem Körper in regelmäßigen Abständen geringe Mengen des Allergens durch Spritzen zugeführt. Die Konzentration des Allergens wird langsam erhöht. Der Gewöhnungseffekt lässt eine geringere allergische Reaktion und einen positiven Verlauf der Allergie erwarten.

Kortisonhaltiges Nasenspray

In der Apotheke erhältlich ist auch Nasenspray mit dem Wirkstoff Beclometason (Ratioallerg Heuschnupfenspray). Das Kortison in niedriger Dosierung wirkt nicht unmittelbar abschwellend auf die Schleimhaut, sondern baut seine Wirkung optimal innerhalb von ein bis zwei Tagen auf. Die Anwendung sollte deshalb sofort bei den ersten Anzeichen beginnen und regelmäßig erfolgen.

Was bei der Anwendung zu beachten ist:

Schwangere und Stillende
Da Arzneistoffe auch beim Einbringen in Augen oder Nase in die Blutbahn gelangen und möglicherweise in die Muttermilch übergehen, sollten Schwangere und Stillende ihren Arzt um Rat fragen.

Babys und Kleinkinder
Um andere Erkrankungen mit ähnlichen Symptomen auszuschließen und die richtige Therapie einzuleiten, sollten Babys und Kleinkinder mit Verdacht auf Heuschnupfen immer zunächst vom Arzt untersucht und behandelt werden.

Viele Heuschnupfenmittel sind zur kurzzeitigen Verwendung bereits für Kinder geeignet. Bei der Anwendung sind unbedingt die Dosierungsangaben des Herstellers und die Empfehlung von Arzt oder Apotheker zu beachten.

Daueranwendung
Wer auf eine Vielzahl von Pollen reagiert oder auf zeitlich versetzt fliegende Pollen, leidet unter Umständen fast das ganze Jahr unter Heuschnupfen. In diesen Fällen eignen sich zur Behandlung besonders die Antihistaminika zum Einnehmen. Sie helfen schnell und können sowohl im Bedarfsfall als auch dauerhaft eingenommen werden, sofern keine Nebenwirkungen auftreten.

› Ratgeber: Top Beiträge