Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 609 889 902 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

Hersteller/ Vertriebe
Wirkstoffe
Preis
Preis max. (€):  
Kundenbewertungen

Bindehautentzündung

Sortierung:
Ansicht:
Zur Kompaktansicht wechseln Zur Listenansicht wechseln Zur Gallerieansicht wechseln
Cetirizin Hexal bei Allergien, 100 ST, HEXAL AG
HEXAL AG
5 von 5 Sternen (bei 2 Bewertungen)
100 Stück
Grundpreis: 0,07 € / 1 Stk.
Cetirizin-ADGC, 100 ST, Ksk-Pharma Vertriebs AG
ab  6,64 €
Ksk-Pharma Vertriebs AG
100 Stück
Grundpreis: 0,07 € / 1 Stk.
Cetirizin-ratiopharm bei Allergien 10 mg Filmtabl., 100 ST, ratiopharm GmbH
ratiopharm GmbH
100 Stück
Grundpreis: 0,07 € / 1 Stk.
Berberil N EDO, 20X0.5 ML, Dr. Gerhard Mann
ab  6,56 €
Dr. Gerhard Mann
20X0.5 Milliliter
Grundpreis: 65,60 € / 100 ml
BERBERIL N AUGENTROPFEN, 10 ML, Dr. Gerhard Mann
ab  2,47 €
Dr. Gerhard Mann
10 Milliliter
Grundpreis: 24,70 € / 100 ml
Vividrin iso EDO antiallergische Augentropfen, 20X0.5 ML, Dr. Gerhard Mann
Dr. Gerhard Mann
20X0.5 Milliliter
Grundpreis: 30,00 € / 100 ml
Vividrin akut Azelastin antiallergische Augentropf, 6 ML, Dr. Gerhard Mann
Dr. Gerhard Mann
6 Milliliter
Grundpreis: 97,83 € / 100 ml
Cetirizin Heumann 10mg Filmtabletten, 100 ST, Heumann Pharma GmbH & Co. Generica KG
ab  7,09 €
74% Ersparnis
Heumann Pharma GmbH & Co. Generica KG
100 Stück
Grundpreis: 0,07 € / 1 Stk.
CROMO RATIOPHARM EINZELDOSIS, 20X0.5 ML, ratiopharm GmbH
ab  1,45 €
78% Ersparnis
ratiopharm GmbH
20X0.5 Milliliter
Grundpreis: 14,50 € / 100 ml
Vividrin akut Azelastin Nasenspr.gg. Heuschnupfen, 5 ML, Dr. Gerhard Mann
Dr. Gerhard Mann
5 Milliliter
Grundpreis: 79,60 € / 100 ml
CROMOHEXAL, 10 ML, HEXAL AG
ab  1,28 €
HEXAL AG
5 von 5 Sternen (bei 2 Bewertungen)
10 Milliliter
Grundpreis: 12,80 € / 100 ml
Visine Yxin, 10 ML, Johnson&Johnson Gmbh-Chc
ab  2,80 €
Johnson&Johnson Gmbh-Chc
10 Milliliter
Grundpreis: 28,00 € / 100 ml
Ophtalmin N sine, 20X0.5 ML, Dr. Winzer Pharma GmbH
ab  4,24 €
Dr. Winzer Pharma GmbH
20X0.5 Milliliter
Grundpreis: 42,40 € / 100 ml
REACTINE Tabletten, 21 ST, Johnson & Johnson GmbH (Otc)
ab  6,91 €
Johnson & Johnson GmbH (Otc)
21 Stück
Grundpreis: 0,33 € / 1 Stk.
Cetirizin HEXAL Tropfen bei Allergien, 20 ML, HEXAL AG
HEXAL AG
20 Milliliter
Grundpreis: 23,95 € / 100 ml
CROMOHEXAL UD EDP, 50 ST, HEXAL AG
ab  3,65 €
HEXAL AG
50 Stück
Grundpreis: 0,07 € / 1 Stk.
Cetirizin 10 - 1 A Pharma, 100 ST, 1 A Pharma GmbH
ab  8,38 €
63% Ersparnis
1 A Pharma GmbH
100 Stück
Grundpreis: 0,08 € / 1 Stk.
Livocab direkt, 5 ML, Johnson & Johnson GmbH (Otc)
ab  4,28 €
Johnson & Johnson GmbH (Otc)
4 von 5 Sternen (bei 1 Bewertungen)
5 Milliliter
Grundpreis: 85,60 € / 100 ml
Allergodil akut Augentropfen, 6 ML, Meda Pharma GmbH & Co. KG
Meda Pharma GmbH & Co. KG
6 Milliliter
Grundpreis: 89,33 € / 100 ml
VIVIDRIN ANTIALLERG AUGENT, 10 ML, Dr. Gerhard Mann
Dr. Gerhard Mann
10 Milliliter
Grundpreis: 30,00 € / 100 ml

Medikamente und Produkte bei Bindehautentzündung

Gerötete und tränende Augen, Schwellungen der Augenlider und ein Fremdkörpergefühl, Brennen und Juckreiz- die Symptome einer Bindehautentzündung sind vielfältig. Bakterien oder Viren können als Erreger fungieren. Aber auch Umwelteinflüsse wie Staub und Rauch beeinträchtigen die Bindehaut und führen zu den beschriebenen Symptomen. Eine eindeutige Diagnose über die Art der Konjunktivitis ist notwendig, um den richtigen Wirkstoff zur Therapie einzusetzen. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder in einer Apotheke beraten! Wir geben Ihnen einen Überblick und empfehlen Ihnen rezeptfreie Medikamenten zur Linderung Ihre Beschwerden.

Augenreizungen und Trockene Augen

Verschiedene Ursachen können Auslöser für Reizungen am Auge und Trockene Augen sein.

  • wetterbedingte Reize wie Sonnenlicht, Wind, Kälte, Hitze und Staub
  • trockene Luft durch Klimaanlage in Räumen und Zigarettenrauch
  • Arbeit am Computerbildschirmen
  • lange Autofahrten
  • chloriertes Wasser in Schwimmbädern

Wenn Sie die Reizquellen ausschalten, lindern sich die Symptome schnell von alleine.

Medikamente zur Behandlung von Trockenem Auge

Um die Tränenflüssigkeit zu erhöhen und die Beschwerden zu lindern, sind folgende Augenmedikamente geeignet:

  • Künstliche Tränenflüssigkeiten bilden einen Film auf der Hornhaut des Auges und befeuchten es. Sie sind als Augentropfen (Liquifilm, Oculotect fluid) erhältlich. Patienten, die auf Konservierungsstoffe allergisch reagieren, greifen zu einem Mittel ohne Konservierungsstoffe. Sie sind mit dem Zusatz EDO, SE oder DU (Thilo Tears SE, Yxin Tears DE) gekennzeichnet.
  • Durch die Anwendung von Augensalben (Bepanthen Augensalbe, Vitamin-A-Augensalbe) kommt es zu einer Stabilisierung der physiologischen Lipidschicht des Tränenfilms. Sie haben eine sehr starke befeuchtende Wirkung.
  • Ein Mittel aus der Heilpflanzenkunde sind Euphrasia Augentropfen. Der Wirkstoff des Augentrosts hat einen beruhigenden Effekt bei Entzündungen der Augen.

Medikamente zur Behandlung von Augenreizungen

Neben den beschriebenen künstlichen Tränenflüssigkeiten und Euphrasia Augentropfen können diese Medikamente angewendet werden:

  • Die Kombination der Wirkstoffe in Bepanthen Augentropfen hält den Tränenfilm stabil und beruhigt die Augen. Dadurch wird die Augenoberfläche befeuchtet und gleitfähig gemacht. Rötung und Tränen der Augen wird gestoppt.
  • Tetryzolinhaltige Augentropfen (Berberil, Visine) sind zur kurzfristigen Therapie gut geeignet. Da sie jedoch gefäßverengende Wirkstoffe enthalten, sollten sie nicht über einen längeren Zeitraum angewendet werden, da dadurch eine Bindehautentzündung ausgelöst werden kann.
  • Biciron Augentropfen enthalten den Wirkstoff Tramazolin. Bei Anwendung verringert sich sowohl das Augentränen als auch die Rötung und Schwellung der Augenbindehaut.

Allergische Bindehautentzündung

Eine saisonale allergische Konjunktivitis wird durch eine Allergie gegen Pollen verursacht. Sie tritt während der Blütezeit der jeweiligen Pflanzen auf. Eine ganzjährige allergische Bindehautentzündung wird von Katzen, Hausstaubmilben und Nahrungsmitteln übertragen. Bei beiden Arten leidet der Patient an juckenden und tränenden Augen. Die Bindehaut ist oft angeschwollen und die Augen rot und glasig.

Behandlung der allergischen Bindehautentzündung

Zu einer ersten Diagnose verhilft ein Allergie-Selbsttest (Veroval). Treten die Symptome verstärkt auf, ist unbedingt ein Facharzt aufzusuchen.

Augenspülungen (Isogutt, Plum) entfernen Pollen und andere Fremdkörper aus den Augen.

Histaminhaltige Augentropfen (Livocab, Loxin) werden zwei- bis viermal täglich in die Augen gegeben. Bei starken Beschwerden können zusätzlich Tabletten (Cetirizin, Loratadin) verabreicht werden. In diesem Falle bitte den Arzt konsultieren!

Cromoglicinhaltige Medikamente (Cromo-ratiopharm, Vividrin, Allergocrom) sind gut verträglich, haben jedoch eine verzögerte Wirkung. Deshalb werden sie vorbeugend besonders von Pollenallergikern angewendet.

Bakterielle Bindehautentzündung

Bakterielle Bindehautentzündungen treten meist im Säuglings- und Kleinkindalter auf. Sie werden über Tröpfchen- oder Schmierinfektion durch kontaminierte Hände übertragen und sind ansteckend. Neben den allgemeinen Symptomen treten weißlich-gelbe Absonderungen am Auge auf, die höchst infektiös sind. Die Behandlung erfolgt nach Diagnose eines Augenarztes mit antibiotikahaltigen Augentropfen. Säuglinge werden mit Augensalbe behandelt. Betroffene Personen in der Familie sollten eigene Handtücher benutzen. Achten Sie auf gründliche Reinigung der Hände nach jedem Augenkontakt!

Virale Bindehautentzündung

Eine Diagnose kann nur ein Augenarzt stellen. Er leitet danach die medikamentöse Behandlung ein. Da eine hohe Ansteckungsgefahr besteht, muss der Patient unbedingt zu Hause bleiben. Auch bei dieser Art der Bindehautentzündung ist auf eine angemessene Hygiene zu achten.

Anwendung von Augenpräparaten

Augentropfen sind nach Öffnen der Flasche 2 bis 4 Wochen haltbar. Sie sind nur von einem Patienten zu benutzen, um einer Ansteckungsgefahr zu entgehen. Einen Tropfen in den Bindehautsack träufeln.

Kamille darf nicht am Auge oder in unmittelbarer Umgebung verwendet werden, da es zu Reizungen kommen kann.

Augensalben behindern die Sicht und können die Augenlider verkleben. Deshalb empfehlen wir Ihnen, Augensalben nachts anzuwenden. Einen Salbenstrang in den Bindehautsack einbringen.

Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig! Nutzen Sie zum Abtrocknen Ihr eigenes Handtuch!

› Ratgeber: Top Beiträge