Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 609 889 902 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

Mutaflor, 20 ST, Ardeypharm GmbH
Günstigster Preis: 15,67 €
Preis bisher: 23,30 €*
Ersparnis*: 33%
zzgl. Versand: 3,50 €
Bei claras-apotheke.de
Zum Shop

Preisvergleich Mutaflor, 20 ST

Sortieren nach: Einzelpreis | Gesamtpreis
Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
  • PayPal
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 0,78 € / 1 Stk. Daten vom 23.06.17 08:24
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 0,78 € / 1 Stk. Daten vom 23.06.17 03:23
Preis kann jetzt höher sein**
15,99 €
+ Versand 3,75 €
frei ab 40,00 €
Gesamtpreis 19,74 €
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 0,80 € / 1 Stk. Daten vom 23.06.17 07:39
Preis kann jetzt höher sein**
16,19 €
+ Versand 3,95 €
frei ab 39,50 €
Gesamtpreis 20,14 €
  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • Nachnahme
Grundpreis: 0,81 € / 1 Stk. Daten vom 22.06.17 10:07
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • Kreditkarte
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Nachnahme
Grundpreis: 0,81 € / 1 Stk. Daten vom 23.06.17 02:37
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • Nachnahme
Grundpreis: 0,81 € / 1 Stk. Daten vom 23.06.17 06:24
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Vorkasse
  • Nachnahme
Grundpreis: 0,83 € / 1 Stk. Daten vom 23.06.17 03:11
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Lastschrift
Grundpreis: 0,85 € / 1 Stk. Daten vom 23.06.17 07:39
Preis kann jetzt höher sein**

Apotheken und Shops werden geladen ...


Sie benötigen Ihre Produkte noch heute?
Lokale Apotheken in der Nähe finden


Produktinformation zu Mutaflor magensaftresistente Kapseln


Mutaflor magensaftresistente Kapseln sind ein biologisches Präparat der Ardeypharm GmbH. Es enthält einen Extrakt aus Escherichia coli Bakterien des Stammes Nissle 1917 als Wirkstoff und sonstige Bestandteile.

Als Colitis ulcerosa bezeichnet man eine chronische, in Schüben auftretende Entzündung des Dickdarms und Enddarms. Die Entzündung betrifft nur die oberste Schicht der Darmschleimhaut. Auf den entzündeten Stellen bilden sich Geschwüre (Ulcera), die oft bluten. Patienten mit der chronisch-entzündlichen Darmerkrankung haben während des Krankheitsschubs kurz vor dem schmerzhaften Stuhlgang starke krampfartige Schmerzen im Unterbauch und bis zu 40-mal täglich Durchfall.

Die heftigen Blähungen können im weiteren Krankheitsverlauf zur Stuhlinkontinenz führen. Der Stuhl ist von Eiter und Blut durchsetzt. Die Patienten haben leichtes Fieber, verlieren Körpergewicht und fühlen sich oft müde und erschöpft. Durch den ständigen Blutverlust kommt es zur Blutarmut. Sehr starke Blutungen machen einen Aufenthalt im Krankenhaus erforderlich.

Mediziner nehmen an, dass die Erkrankung genetisch bedingt ist und durch falsche Ernährung verschlimmert wird. Da viele Patienten eine Laktose-Unverträglichkeit haben, müssen sie eine spezielle Diät einhalten. Außerdem diskutiert man ein fehlgesteuertes Immunsystem und das Vorhandensein krankheitserregender Bakterien im Darm als weitere mögliche Ursache. Als gesichert gilt, dass starker Stress und psychische Belastungen das Auftreten eines Schubes begünstigen.

Eine positive Wirkung auf die Verdauung der Colitis ulcerosa-Patienten hat das in Mutaflor magensaftresistente Kapseln enthaltene Bakterium Escherichia coli des Stammes Nissle 1917 (EcN). Es ist in der körpereigenen Darmflora vorhanden und wird daher gut vertragen. Im Gegensatz zu den gesundheitsschädigenden E. coli-Stämmen stabilisiert Escherichia coli Nissle die undicht gewordene Darmbarriere. Es unterstützt die Abwehrkräfte und regt die Aktivität anderer gesundheitsfördernder Darmbesiedler an.

E. coli Nissle fördert die Verdauung auf eine natürliche und schonende Weise. Da das Bakterium entzündungshemmende Eigenschaften hat, ist es imstande, die im Darm vorhandenen schädlichen Erreger zu beseitigen. Mutaflor magensaftresistente Kapseln werden zur Behandlung chronischer Verstopfung (Obstipation) und der Colitis ulcerosa in ihrer schubfreien Phase angewendet. Sogar kleine Kinder und schwangere Frauen dürfen sie einnehmen.

Bei
  • akutem Fieber
  • schweren Erkrankungen der Galle und Bauchspeicheldrüse
  • Darmverschluss
  • Patienten mit Auszehrung
darf das Mittel nicht eingesetzt werden.
Anwendung
Bei chronischer Verstopfung nehmen Kinder über 12 Jahre und Erwachsene innerhalb der ersten vier Tage eine Kapsel täglich ein. Danach sollte die Dosis auf zwei Kapseln erhöht werden. Dasselbe gilt für Patienten mit Colitis ulcerosa in der Remissionsphase. Das Mittel wird am besten zum Frühstück unzerkaut mit viel Wasser eingenommen. Patienten mit starker Verstopfung können ihre tägliche Einnahme auf vier Kapseln erhöhen. Sie werden jeweils zum Essen konsumiert.

Zusammenfassung:
  • zur Anwendung bei lang anhaltender Verstopfung (Obstipation) sowie bei in Schüben auftretenden Entzündungen im Dickdarm und Enddarm

Produktinformation zu Mutaflor, 20 ST

Indikation

Dieses Präparat ist ein Mittel zur Behandlung von Darmerkrankungen. Das als Wirkstoff enthaltene Bakterium Escherichia coli (E. coli) Stamm Nissle 1917 ist ein natürlicher Darmbesiedler. Es wirkt bei seiner Freisetzung im Dickdarm entzündungshemmend und gegen krankheitserregende Mikroorganismen. Zusätzlich fördert es die körpereigenen Abwehrkräfte. Darüber hinaus unterstützt das Bakterium E. coli Stamm Nissle 1917 die Verdauung. Es gibt Substanzen in den Darm ab, welche die Aktivität der Darmmuskulatur (Peristaltik) anregen und als Energielieferanten für die Schleimhaut des Dickdarms dienen und ihre Durchblutung fördern.

Das Arzneimittel wird angewendet bei:

- einer Entzündung des Dickdarms (Colitis ulcerosa) in der schubfreien Zeit (Remissionsphase)

- lang andauernder Verstopfung (Chronischer Obstipation)

Kontraindikation

Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,

- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber E. coli Stamm Nissle 1917 oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.

Dosierung von Mutaflor

Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung in der Gebrauchsinformation ein, soweit es Ihnen Ihr Arzt nicht anders verordnet hat. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Dosierung:

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis (Standarddosis) bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren:

Vom 1. - 4. Tag 1 Kapsel pro Tag, danach 2 Kapseln pro Tag.

Bei hartnäckiger Verstopfung kann die tägliche Einnahme von bis zu 4 Kapseln sinnvoll sein.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von zu stark oder zu schwach ist.

Dauer der Anwendung:

Bei einer Entzündung des Dickdarms (Colitis ulcerosa) in der schubfreien Zeit (Remissionsphase) sollte das Arzneimittel dauerhaft und regelmäßig eingenommen werden.

Bei Verstopfung (Obstipation) kann das Arzneimittel bis zu 6 Wochen angewendet werden. Bei einer schon jahrelang bestehenden Verstopfung sollte dieses Arzneimittel kurmäßig angewendet und die Therapie in gewissen Zeitabständen wiederholt werden.

Überdosierung

Auch bei Einnahme zu großer Mengen sind keine besonderen Maßnahmen erforderlich.

Vergessene Einnahme

Die Einnahme soll - ohne Berücksichtigung der ausgelassenen Einnahme - unter Beibehaltung der bisherigen Dosierung fortgesetzt werden.

Abbruch der Therapie

Hier sind bei bestimmungsgemäßem Gebrauch keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wenn Sie dieses Arzneimittel während der schubfreien Zeit einer Entzündung des Dickdarms einnehmen und diese Einnahme beenden möchten, sollten Sie Ihren Arzt informieren. Ein Abbruch der Einnahme könnte das Auftreten eines akuten Schubes der Dickdarmentzündung begünstigen

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker..

Patientenhinweise

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden!

Schwangerschaft

Das als Wirkstoff enthaltene Bakterium E. coli Stamm Nissle 1917 ist ein natürlicher Darmbesiedler. Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind während Schwangerschaft und Stillzeit keine Risiken bekannt.

Einnahme Art und Weise

Die Standarddosis soll zu einer Mahlzeit, möglichst zum Frühstück, unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen werden.

Bei auftretenden Blähungen sowie bei einer Tagesdosis, die die Standarddosis übersteigt, kann die Tagesdosis auch gleichmäßig über den Tag verteilt zu den Mahlzeiten eingenommen werden.

Wechselwirkungen bei Mutaflor

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Insbesondere bestimmte Antibiotika und Sulfonamide können die Wirksamkeit dieses Arzneimittels einschränken.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe


Carnaubawachs
Hilfstoff
Eisen (III) hydroxid oxid x-Wasser
Hilfstoff
Gelatine
Hilfstoff
Glycerol 85%
Hilfstoff
Macrogol 4000
Hilfstoff
Maltodextrin
Hilfstoff
Poly (methacrylsäure, methacrylat)
Hilfstoff
Schellack
Hilfstoff
Talkum
Hilfstoff
Titan dioxid
Hilfstoff
Triethyl citrat
Hilfstoff
Wachs, gelb
Hilfstoff
Wasser, gereinigt
Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu Mutaflor, 20 ST

Es sind noch keine Erfahrungsberichte vorhanden.
Helfen Sie anderen Nutzern und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht!

Produktbewertung schreiben




Mehr Produkte aus den Kategorien

› Ratgeber: Top Beiträge

* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.