Wir verwenden Cookies,

um Ihnen den optimalen Service zu bieten und durch Analysen unsere Webseiten zu verbessern. Wir verwenden zudem Cookies von Drittanbietern für Analyse und Marketing, wenn Sie uns mit Klick auf „Akzeptieren“ Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ablehnen oder widerrufen. Information hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die in unserer Datenschutzerklärung gesondert genannten Dienstleister verarbeiten Ihre Daten auch in den USA. In den USA besteht kein vergleichbares Datenschutzniveau wie in Europa. Es ist möglich, dass staatliche Stellen auf personenbezogene Daten zugreifen, ohne dass wir oder Sie davon erfahren. Eine Rechtsverfolgung ist möglicherweise nicht erfolgversprechend.

Bitte beachten Sie, dass technisch notwendige Cookies gesetzt werden müssen, um die Webseite zu betreiben.

Hilfe zum Preisvergleich Tel: 030 - 94 888 740 Di-Do von 10-15 Uhr
Medikamente Preisvergleich - medizinfuchs.de
Deutschlands Preisvergleich für Medikamente:
  • Medikamente bis zu 70% günstiger kaufen
  • Schnell und unverbindlich Preise vergleichen
  • Tiefpreisgarantie bei 180 Versandapotheken
App für Smartphone » Jetzt downloaden

Günstigste Gesamtbestellung
verschiedener Produkte

Sie benötigen verschiedene Produkte? Der Merkzettel vergleicht den Gesamtpreis aller Produkte und berechnet den günstigsten Anbieter.

  • Magno Sanol Kapseln, 100 Stk., APONTIS PHARMA Deutschland GmbH & Co. KG
  • Magno Sanol Kapseln, 100 Stk., APONTIS PHARMA Deutschland GmbH & Co. KG
  • Magno Sanol Kapseln, 100 Stk., APONTIS PHARMA Deutschland GmbH & Co. KG
  • Magno Sanol Kapseln, 100 Stk., APONTIS PHARMA Deutschland GmbH & Co. KG
43%sparen
Wir informieren Sie per E-Mail, sobald sich der Preis ändert.
Magno Sanol Kapseln

Magno Sanol Kapseln, 100 Stk.

APONTIS PHARMA Deutschland GmbH & Co. KG

Aktuell günstigster Preis: 10,57 €

Ab welcher Preisgrenze möchten Sie informiert werden?
Mit dem Klick auf „Preisalarm eintragen“ willige ich in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von medizinfuchs.de ein.

Sie können zu jedem Produkt bei medizinfuchs.de einen Preisalarm setzen. Sobald sich der Preis dieses Produktes verändert, werden Sie von uns per E-Mail benachrichtigt. Weiterhin erhalten Sie wertvolle Tipps und Infos rund um das Thema „Gesundheit“.

Sie können den Preisalarm für das jeweilige Produkt jederzeit wieder deaktivieren. Klicken Sie hierfür nur den Deaktivierungs-Link in der Preisalarm-E-Mail.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Hilfe.

* Geben Sie einfach bei Ihrer Bestellung ab € Ihren Gutschein-Code an. Gilt nur für rezeptfreie Produkte (außer Bücher). Gutschein ist nicht mit anderen Geschenken oder Aktionen kombinierbar. Nur einmalig & nicht rückwirkend einlösbar. Keine Barauszahlung möglich. Nur online einlösbar bis 31.12.2024.

Preisvergleich

  1. 10,57 €
    Zum Shop
    eRezept
    • Vorkasse
    • Lastschrift
    • Kreditkarte
    • Visa
    • MasterCard
    • PayPal
    • PayPal Express
    • Rechnung
    Magno Sanol Kapseln Meine OnlineApo
    • Vorkasse
      Vorkasse wird angeboten
    • Lastschrift
      Lastschrift wird angeboten
    • Kreditkarte
      Kreditkarte wird angeboten
      UnionPay
    • Visa
      Visa wird angeboten
    • MasterCard
      MasterCard wird angeboten
    • PayPal
      PayPal wird angeboten
    • PayPal Express
      PayPal Express wird angeboten
    • Rechnung
      Rechnung wird angeboten
    • Rechnung (Klarna)
      Rechnung (Klarna) wird angeboten
    Lieferzeit: sofort lieferbar
    • DHL
    + Versand 4,95 €
    frei ab 75,00 €
    Gesamtpreis: 15,52 €
    Grundpreis: 0,11 € / 1 Stk.
    Daten vom 18.07.24 20:05 2
  2. 10,60 €
    Zum Shop
    eRezept
    • Vorkasse
    • Lastschrift
    • PayPal
    • Rechnung (Klarna)
    Magno Sanol Kapseln Sparmed
    • Vorkasse
      Vorkasse wird angeboten
    • Lastschrift
      Lastschrift wird angeboten
    • PayPal
      PayPal wird angeboten
    • Rechnung (Klarna)
      Rechnung (Klarna) wird angeboten
    • DHL
    + Versand 3,95 €
    frei ab 50,00 €
    Gesamtpreis: 14,55 €
    Grundpreis: 0,11 € / 1 Stk.
    Daten vom 18.07.24 16:35 2
  3. 10,62 €
    Zum Shop
    eRezept
    • Vorkasse
    • Lastschrift
    • Kreditkarte
    • Visa
    • MasterCard
    • PayPal
    • Rechnung
    • Rechnung (Klarna)
    Magno Sanol Kapseln Pharmeo DE
    • Vorkasse
      Vorkasse wird angeboten
    • Lastschrift
      Lastschrift wird angeboten
    • Kreditkarte
      Kreditkarte wird angeboten
      UnionPay
    • Visa
      Visa wird angeboten
    • MasterCard
      MasterCard wird angeboten
    • PayPal
      PayPal wird angeboten
    • Rechnung
      Rechnung wird angeboten
    • Rechnung (Klarna)
      Rechnung (Klarna) wird angeboten
    • Amazon Payments
      Amazon Payments wird angeboten
    Lieferzeit: sofort lieferbar
    • DHL
    + Versand 4,50 €
    frei ab 59,00 €
    Gesamtpreis: 15,12 €
    Grundpreis: 0,11 € / 1 Stk.
    Daten vom 18.07.24 20:04 2
  4. 10,64 €
    Zum Shop
    eRezept
    • Vorkasse
    • Lastschrift
    • Kreditkarte
    • Visa
    • American Express
    • MasterCard
    • PayPal
    • Rechnung (Klarna)
    Magno Sanol Kapseln juvalis.de
    • Vorkasse
      Vorkasse wird angeboten
    • Lastschrift
      Lastschrift wird angeboten
    • Kreditkarte
      Kreditkarte wird angeboten
    • Visa
      Visa wird angeboten
    • American Express
      American Express wird angeboten
    • MasterCard
      MasterCard wird angeboten
    • PayPal
      PayPal wird angeboten
    • Rechnung (Klarna)
      Rechnung (Klarna) wird angeboten
    • Amazon Payments
      Amazon Payments wird angeboten
    Lieferzeit: sofort lieferbar
    • DHL
    • DHL-Packstation
    + Versand 4,99 €
    frei ab 59,00 €
    Gesamtpreis: 15,63 €
    juvalis.de bietet viele Produkte auf medizinfuchs zu Sonderpreisen an. Diese Sonderpreise sind nur online gültig und auch nur, wenn Sie über die Medizinfuchs-Seite zum juvalis.de Shop gehen.

    Es kann in Einzelfällen produktbezogene Mengenbegrenzungen geben, um die haushaltsübliche Abgabe für bestimmte Arzneimittelgruppen mit Gefahrenpotential zu gewährleisten.
    Grundpreis: 0,11 € / 1 Stk.
    Daten vom 18.07.24 18:35 2
  5. 10,69 €
    Zum Shop
    eRezept
    Top-Apotheke - Service, Lieferzeit & Webseite
    • Vorkasse
    • Lastschrift
    • Kreditkarte
    • Nachnahme
    • PayPal
    • PayPal Express
    • Rechnung
    • Klarna Sofortüberweisung
    Magno Sanol Kapseln bio-apo.de
    • Vorkasse
      Vorkasse wird angeboten
    • Lastschrift
      Lastschrift wird angeboten
      Klarna
    • Kreditkarte
      Kreditkarte wird angeboten
    • Nachnahme
      Nachnahme wird angeboten
      Gebühr: 4,00 €
    • PayPal
      PayPal wird angeboten
    • PayPal Express
      PayPal Express wird angeboten
    • Rechnung
      Rechnung wird angeboten
      Klarna
    • Klarna Sofortüberweisung
      Klarna Sofortüberweisung wird angeboten
    • Amazon Payments
      Amazon Payments wird angeboten
    • Paydirekt
      Paydirekt wird angeboten
    • Bitcoin
      Bitcoin wird angeboten
    • Finanz-/Ratenkauf
      Finanz-/Ratenkauf wird angeboten
    Lieferzeit: 1-3 Tage
    • DHL
    • DHL-Packstation
    + Versand 4,95 €
    frei ab 49,00 €
    Gesamtpreis: 15,64 €
    Grundpreis: 0,11 € / 1 Stk.
    Daten vom 18.07.24 18:32 2
  6. 10,84 €
    Zum Shop
    eRezept
    • Lastschrift
    • Kreditkarte
    • PayPal
    • Rechnung
    • Rechnung (Klarna)
    • Paydirekt
    Magno Sanol Kapseln docmorris.de
    • Lastschrift
      Lastschrift wird angeboten
    • Kreditkarte
      Kreditkarte wird angeboten
      Mastercard, Visa
    • PayPal
      PayPal wird angeboten
    • Rechnung
      Rechnung wird angeboten
      nach erfolgreicher Bonitätsprüfung
    • Rechnung (Klarna)
      Rechnung (Klarna) wird angeboten
    • Paydirekt
      Paydirekt wird angeboten
    Lieferzeit: sofort lieferbar
    • DHL
    • DHL-Packstation
    • HERMES
    • trans-o-flex
    + Versand 3,50 €
    frei ab 19,00 €
    Gesamtpreis: 14,34 €
    Bei Marktplatzpartnern gelten die Versandkosten des DrittanbietersDocMorris bietet viele Produkte auf Medizinfuchs zu Sonderpreisen an. Diese Sonderpreise werden Ihnen nur berechnet, wenn Sie über die Medizinfuchs-Seite zum DocMorris-Shop gehen. Die Sonderpreise sind nicht mit anderen Vorteilscodes oder Gutscheinen kombinierbar. Bei Eingabe eines Vorteils- oder Gutscheincodes im Warenkorb von DocMorris kann daher ein höherer Preis berechnet werden.
    Grundpreis: 0,11 € / 1 Stk.
    Daten vom 18.07.24 20:02 2
  7. 10,85 €
    Zum Shop
    • Vorkasse
    • Lastschrift
    • Kreditkarte
    • Nachnahme
    • PayPal Checkout
    Magno Sanol Kapseln ayvita.de
    • Vorkasse
      Vorkasse wird angeboten
      1%Skonto
    • Lastschrift
      Lastschrift wird angeboten
    • Kreditkarte
      Kreditkarte wird angeboten
    • Nachnahme
      Nachnahme wird angeboten
      Entscheiden Sie sich für die Zahlungsmöglichkeit per Nachnahme zahlen Sie beim Empfang der Ware den Rechnungsbetrag (inkl. etwaiger Versandkosten) und 5,90 € Nachnahmegebühr.
      Gebühr: 5,00 €
    • PayPal Checkout
      PayPal Checkout wird angeboten
    • DHL
    • DHL-Packstation
    + Versand 3,90 €
    frei ab 75,00 €
    Gesamtpreis: 14,75 €
    Grundpreis: 0,11 € / 1 Stk.
    Daten vom 18.07.24 18:31 2
  8. 10,93 €
    Zum Shop
    eRezept
    Top-Apotheke - Service
    • Vorkasse
    • Lastschrift
    • PayPal
    • Rechnung (Klarna)
    Magno Sanol Kapseln Delmed
    • Vorkasse
      Vorkasse wird angeboten
    • Lastschrift
      Lastschrift wird angeboten
    • PayPal
      PayPal wird angeboten
    • Rechnung (Klarna)
      Rechnung (Klarna) wird angeboten
    • DHL
    + Versand 3,95 €
    frei ab 35,00 €
    Gesamtpreis: 14,88 €
    Grundpreis: 0,11 € / 1 Stk.
    Daten vom 18.07.24 16:35 2
Favoriten Icon

Jetzt ein Konto erstellen, um Favoriten-Anbieter zu speichern

Weitere Vorteile:
  • Beliebig viele persönliche Merkzettel
  • Ihre Bestellungen im Überblick

Sie können sich auch mit anderen Accounts anmelden:

Sie haben bereits ein Konto?

Jetzt anmelden

Diese Einwilligung kann jederzeit auf www.medizinfuchs.de/newsletter-abmelden oder am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.

Siegel Datensicherheit SSL Siegel Comodo SW

Gibt die aktuelle durchschnittliche Lieferzeit in Werktagen nach einer Bestellung beim Anbieter an.

Die Angabe der Bestelldauer basiert auf den bei medizinfuchs abgegebenen Anbieter-Bewertungen zu Bestellungen, die innerhalb der letzten 4 Wochen erfolgt sind.

Newsletter

Newsletter

Melden Sie sich an und erhalten Sie noch mehr Rabatte, Gutscheine und Infos

Mit dem Klick auf „Anmelden“ willige ich in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von medizinfuchs.de ein.

Produktinformation zu Magno Sanol Kapseln 3

Indikation

  • Das Arzneimittel ist ein orales Magnesiumsubstitutionspräparat gegen Magnesiummangel.
  • Es wird bei nachgewiesenem Magnesiummangel angewendet, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist.

Kontraindikation

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie allergisch gegen Magnesiumoxid oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
    • bei schweren Nierenfunktionsstörungen.
    • bei Myasthenia gravis (ausgeprägte Muskelschwäche).
    • bei Unterbrechung des Reizleitungssystems im Herzen (AV-Block).
    • wenn Sie eine Veranlagung haben, Nierensteine zu bilden.
    • wenn Sie an einem Wassermangel Ihres Körpers leiden (Dehydratation).

Dosierung von Magno Sanol Kapseln

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
    • Die empfohlene Dosis beträgt
      • Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren
        • Je 1 Hartkapsel morgens und 1 Hartkapsel abends einnehmen.
      • Kinder ab 6 Jahren
        • 1-mal täglich 1 Hartkapsel einnehmen.
      • Kinder
        • Kinder unter 6 Jahren: Die Anwendung ist nicht vorgesehen.
      • Patienten mit Nieren- oder Leberfunktionsstörungen
        • Für konkrete Dosierungsempfehlungen bei eingeschränkter Leberfunktion gibt es keine hinreichenden Daten.
        • Magnesiumpräparate dürfen von Patienten mit schweren Nierenfunktionsstörungen nicht angewendet werden. Bei eingeschränkter Nierenfunktion, z. B. bei älteren Patienten, sollte die Anwendung von Magnesiumpräparaten nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen.
  • Dauer der Behandlung
    • Eine zeitliche Begrenzung der Einnahme ist nicht vorgesehen. Eine Behandlungsdauer von mindestens 3 Monaten ist empfehlenswert.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Präparats zu stark oder zu schwach ist.
  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Bei intakter Nierenfunktion sind keine besonderen Maßnahmen zu treffen. Informieren Sie jedoch in jedem Fall Ihren Arzt.
    • Wenn Sie das Präparat in einer höheren Dosierung anwenden, als der Arzt es Ihnen verordnet hat oder als es in der Gebrauchsinformation aufgeführt ist, können Müdigkeitserscheinungen und Durchfall auftreten.
    • In Abhängigkeit vom Ausmaß der Überdosierung sind folgende Symptome möglich:
      • Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung, zentralnervöse Störungen, verminderte Atmung (Atemdepression), Reflexabschwächung, Muskelschwäche und Herz-Kreislauf-Effekte wie Gefäßerweiterung, starker Blutdruckabfall, Koma und Herzstillstand.
  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen
    • Die Anwendung kann jederzeit beendet werden.
  • Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Patientenhinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie das Präparat einnehmen. Wenn Sie an einer leichten oder mittelschweren Einschränkung der Nierenfunktion leiden, sollte Ihr Arzt Ihren Elektrolythaushalt engmaschig überwachen (Überprüfungen des Wasserhaushalts und der Nierenfunktion).
    • Darüber hinaus sollte Ihr Arzt regelmäßig Ihren Elektrolythaushalt kontrollieren, vor allem sind Untersuchungen auf erhöhte Kalium- und Magnesiumwerte im Blut empfohlen.
    • Kinder
      • Das Präparat soll nicht von Kindern unter 6 Jahren angewendet werden.
  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Es sind keine Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen bekannt.
    • Nach Anwendung hoher Dosen über einen längeren Zeitraum kann Müdigkeit auftreten und die Aufmerksamkeit kann dadurch beeinflusst werden.

Schwangerschaft

  • Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit
    • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
    • Wird Magnesium kurz vor der Geburt verabreicht, sollte das Neugeborene auf Anzeichen von Toxizität (neurologische Depression mit Atemdepression, Muskelschwäche, Verlust von Reflexen) überwacht werden.
    • Weitere Berichte über schädliche Auswirkungen während der Schwangerschaft/Stillzeit oder auf die Zeugungs-/Gebärfähigkeit beim Menschen sind bisher nicht bekannt geworden. Systematische Untersuchungen liegen jedoch nicht vor.

Einnahme Art und Weise

  • Die Hartkapseln werden unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (ca. 1 Glas Wasser) eingenommen.

Wechselwirkungen bei Magno Sanol Kapseln

  • Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.
    • Es wurde berichtet, dass magnesiumhaltige Arzneimittel die Aufnahme von Biphosphonaten (Arzneimittel zur Diagnose oder Behandlung von Knochen- und Calciumerkrankungen) und Kortikosteroiden (Arzneimittel zur Behandlung von Immunerkrankungen) verringern. Das Arzneimittel sollte daher nicht zusammen mit anderen Arzneimitteln eingenommen werden, die diese Wirkstoffe enthalten.
    • Die Verabreichung von Schleifen-Diuretika (Arzneimittel zur Ausschwemmung von Wasser aus dem Körper durch die Nieren) bzw. Thiaziden (z. B. Furosemid, Hydrochlorothiazid) erhöht die Ausscheidung über die Nieren und führt dadurch zu einer Magnesium-Abnahme.
    • Das kaliumsparende Diuretikum Amilorid jedoch verbessert die Aufnahme von Magnesium, da die Ausscheidung über die Nieren verringert wird. Dies sollte bei der Dosierung von Magnesium berücksichtigt werden.
    • Magnesium sollte bei Patienten, die gleichzeitig magnesiumsalzhaltige Antazida (Arzneimittel zur Neutralisierung der Magensäure) oder Abführmittel benutzen, mit Vorsicht angewendet werden (dies gilt vor allem bei Vorliegen einer Niereninsuffizienz).
    • Bei gleichzeitiger Anwendung von Magnesium und aluminiumhaltigen Präparaten (beispielsweise Antazida) kann die Aluminiumaufnahme erhöht sein.
    • Protonenpumpenhemmer (Arzneimittel, die die Bildung von Magensäure unterdrücken) wie Omeprazol, Pantoprazol, Rabeprazol und Esomeprazol können einen Magnesiummangel (Hypomagnesiämie) auslösen. Bei Patienten, die Protonenpumpenhemmer einnehmen und insbesondere bei Patienten mit Herzerkrankungen, sollte Ihr Arzt den Magnesium-Wert regelmäßig kontrollieren und eine entsprechende Anpassung der Magnesium-Dosis vornehmen.
    • Aminoglykosid-Antibiotika (Arzneimittel zur Behandlung bakterieller Erkrankungen) wie Gentamycin, Capreomycin, Viomycin, Tobramycin und Amikacin erhöhen die Ausscheidung über die Nieren und führen dadurch zu einer Magnesium-Abnahme.
    • Die gleichzeitige Anwendung mit Aminoglykosiden wurde mit einer verminderten Acetylcholin Freisetzung und einer Verschlechterung der neuromuskulären Funktionen (z. B. einer Atemfrequenzverminderung) in Zusammenhang gebracht; die gleichzeitige Verabreichung wird nicht empfohlen. Bei einer gleichzeitigen Behandlung mit Magnesium sollte Ihr Arzt Sie auf Störungen der Atemfunktion und auf Atemstillstand überwachen. Wenn eine neuromuskuläre Blockade auftritt, sollte das Aminoglykosid abgesetzt werden und Sie sollten Ihren Arzt aufsuchen, damit in Absprache mit Ihrem Arzt auf ein anderes Antibiotikum gewechselt werden kann.
    • EGF-Rezeptor-Antagonisten wie Cetuximab und Panitumumab können zu einer Abnahme des Serum-Magnesiums auf Grund einer Abnahme der TRPM6-Aktivität führen und so das Vermögen der Nieren Magnesium auszuscheiden beeinträchtigen. Daher kann eine Anpassung der Magnesium-Dosis erforderlich sein.
    • Calcineurininhibitoren wie Cyclosporin A (Arzneimittel zur Unterdrückung der Immunabwehr, z. B. zur Vermeidung von Abstoßungsreaktionen bei Transplantationen) erhöhen die Ausscheidung über die Nieren und führen dadurch zu einer Magnesium-Abnahme. Ihr Arzt sollte bei Transplantations-Patienten, die Calcineurininhibitoren erhalten, den Magnesium-Wert regelmäßig kontrollieren und eine Anpassung der Magnesium-Dosis erwägen.
    • Magnesium verringert die Aufnahme von Eisen, Fluoriden und Tetrazyklinen (Arzneimittel zur Behandlung bakterieller Erkrankungen). Zwischen der Einnahme von Magnesium und Eisen-, Fluorid- oder Tetrazyklin-Präparaten sollte ein Abstand von 2 bis 3 Stunden eingehalten werden.
    • Die Wirkung von Herzglykosiden (Arzneimittel zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen oder Herzschwäche) kann durch eine gleichzeitige Magnesiumeinnahme herabgesetzt sein.
    • Die Verfügbarkeit von Gabapentin (Arzneimittel zur Behandlung von Epilepsie) kann herabgesetzt sein, wenn es gleichzeitig mit magnesiumhaltigen Medikamenten verabreicht wird. Daher wird empfohlen, Magnesium mindestens zwei Stunden vor der Verabreichung von Gabapentin einzunehmen.
    • Cisplatin (Arzneimittel zur Hemmung des Zellwachstums bzw. der Zellteilung) erhöht die Aufnahme über die Nieren bzw. verringert die Aufnahme über den Darm und führt dadurch zu einer Magnesium-Abnahme. Bei Patienten, die Cisplatin einnehmen, sollte Ihr Arzt den Magnesium-Wert regelmäßig kontrollieren und eine Anpassung der Magnesium-Dosis erwägen.
    • Eine erhöhte Aufnahme von Dicumarol (Arzneimittel zur Behandlung thrombotischer Erkrankungen), Glibenclamid (Arzneimittel zur Behandlung der Zuckerkrankheit) und Glipizid (Arzneimittel zur Behandlung der Zuckerkrankheit), Mefenaminsäure (Arzneimittel zur Behandlung akuter oder chronischer Schmerzen) und Tacrolimus (Arzneimittel zur Vorbeugung und Behandlung von Transplantat-Abstoßungen) wurde bei gleichzeitiger Anwendung mit Magnesium berichtet; die gleichzeitige Einnahme wird nicht empfohlen.
    • Auch Aminochinoline (Arzneimittelgruppe zur Vorbeugung oder Behandlung einer Malariaerkrankung), Chinidin und Chinidinderivate, Nitrofurantoin (Arzneimittel zur Behandlung bakterieller Harnwegsinfektionen) und Penicillamin (Arzneimittel zur Behandlung von Rheuma und Gegenmittel bei Schwermetallvergiftungen) sollten nicht gleichzeitig mit Magnesiumpräparaten angewendet werden, weil sich die Aufnahme gegenseitig beeinflusst.
    • Für Chinidin (Arzneimittel zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen oder zur Vorbeugung einer Malariaerkrankung) wurde eine erhöhte Wiederaufnahme von Chinidin durch die Nieren beobachtet.
    • Foscarnet (Arzneimittel zur Behandlung bestimmter Viruserkrankungen), Pentamidin (Arzneimittel zur Behandlung bestimmter parasitärer Erkrankungen), Rapamycin (Arzneimittel, dass nach einer Nierentransplantation verabreicht wird, um eine Organabstoßung zu verhindern) und Amphotericin B (Arzneimittel zur Behandlung von Pilzerkrankungen) erhöhen die Ausscheidung über die Nieren und führen dadurch zu einer Magnesium-Abnahme. Daher kann eine Anpassung der Magnesium-Dosis erforderlich sein.
    • Magnesiumsalze können die Aktivität neuromuskulärer Blocker (z. B. Pancuroniumbromid, Succinylcholinhalogenid) erhöhen.
    • Die gleichzeitige intravenöse Gabe von Calcium schwächt die Wirkung von Magnesium ab. Bei gleichzeitiger Anwendung von Calcium und Phosphat muss mit einer verringerten Magnesiumaufnahme gerechnet werden.
    • Die gleichzeitige Anwendung mit Natriumpolystyrolsulfonat (Arzneimittel zur Behandlung eines Kaliumüberschusses) wurde in Zusammenhang mit systemischer Alkalose (Überlaugung des Blutes) beobachtet.
Quelle: ifap Service-Institut für Ärzte und Apotheker GmbH3

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Erfahrungsberichte zu Magno Sanol Kapseln, 100 Stk.

Die Produktbewertungen zu Magno Sanol Kapseln beinhalten die persönlichen Erfahrungen der Medizinfuchs-Nutzer. Sie dienen nicht als Ersatz für eine persönliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.

Es sind noch keine Erfahrungsberichte vorhanden.
Helfen Sie anderen Nutzern und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht!

Generika zu Magno Sanol Kapseln, 100 Stk. Generika: Gleiche Wirkstoffe – anderer Name

Mehr Produkte aus den Kategorien

› Ratgeber: Top Beiträge

Sitemap / Inhaltsverzeichnis

Sicherheit & Vertrauen